Jakob M. Leonhardt

 3.8 Sterne bei 30 Bewertungen

Lebenslauf von Jakob M. Leonhardt

Jakob Musashi Leonhardt, 1975 geboren, reist gerne und fühlt sich in Tokyo genauso zu Hause wie in Hamburg. Er veröffentlichte einige Kinderbücher und ist darüber hinaus Musiker und Sounddesigner. Zu seinen Leidenschaften zählt die Musik von Coldplay, das Tauchen und japanischer Sencha-Tee.

Alle Bücher von Jakob M. Leonhardt

Sortieren:
Buchformat:
Knapp vorbei ist auch daneben

Knapp vorbei ist auch daneben

 (14)
Erschienen am 01.06.2012
In der Faulheit liegt die Kraft

In der Faulheit liegt die Kraft

 (4)
Erschienen am 01.02.2013
Chaos ist das halbe Leben

Chaos ist das halbe Leben

 (3)
Erschienen am 05.01.2015
Kings of Chaos - Zahm wie Schulhofhaie

Kings of Chaos - Zahm wie Schulhofhaie

 (3)
Erschienen am 02.02.2018
Erst der Spaß, dann das Vergnügen

Erst der Spaß, dann das Vergnügen

 (1)
Erschienen am 08.06.2015
Stille Nacht, alles kracht

Stille Nacht, alles kracht

 (1)
Erschienen am 25.08.2015
Kings of Chaos (2). Fit wie ein Faultier

Kings of Chaos (2). Fit wie ein Faultier

 (1)
Erschienen am 27.08.2018

Neue Rezensionen zu Jakob M. Leonhardt

Neu
Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Kings of Chaos - Zahm wie Schulhofhaie" von Jakob M. Leonhardt

herrlich lustig + binischfroh…
Normal-ist-langweiligvor 7 Monaten

Unsere Meinung:

Uns hat das Buch einfach Spaß gemacht. Wer liebt sie nicht, die Geschichten vom Schulhof, die das ganze Schulleben ein wenig auf die Kappe nehmen. Selbst als Lehrer musste ich über die Streiche und auch das Verhalten der Schüler und Lehrer lachen.

Abdi hat uns besonders gut gefallen, hat er doch den Titel „King of School“ inne. Dieser ist schon seit Generationen in der Familie und aus diesem Grund lässt sich Abdi diesen ganz sicher nicht von Justin (oder hieß er doch Justus?) wegnehmen, auch wenn dieser weniger Angst und Respekt zeigt, als alle anderen Neulinge zuvor.

Abdi benimmt sich nicht nur wie ein „Möchtegern-Gangster“, er redet auch so. „Binisch King of School“ und so weiter! Über seinen Sprachstil habe meine Tochter und ich herzlich lachen müssen. Ich im Wartezimmer eines Arztes, was die anderen Patienten mit einem überraschten Blick quittiert haben. Aber für diese war ich eh schon komisch. Eine Erwachsene mit einem Kinderbuch und dann noch lachend! 

Schön ist aber, dass Abdi durch seine Sprache und sein Verhalten nicht dumm wirkt und immer wieder in der Geschichte vorkommt, dass er einiges auf dem Kasten hat.

Justus hat uns ebenfalls gut gefallen. Er hat es faustdick hinter den Ohren. Nicht umsonst nennt man ihn den „Streichinator“ bzw. nannte man ihn an seiner letzten Schule so.

Wir mochten beide Jungs richtig gerne, lernt man sie doch auch durch den Perspektivenwechsel gut kennen. Die Kapitel werden abwechselnd von den beiden erzählt und jedes Mal erfahren wir die Geschichte aus einer anderen Sicht. Das machte wirklich Spaß!

Um der Geschichte noch die Krone aufzusetzen, wird diese mit aussagekräftigen, genialen und sehr vielen Illustrationen untermalt. Eine wirklich tolle Mischung aus Text und „Bildern“. Hier eine Beispielseite aus der Leseprobe, die ihr auf der Verlagsseite findet!

Als sich die beiden Jungs zu einem Streich“battle“ einigen, geht das Abenteuer (vor allem für die anderen Schüler und Lehrer) erst richtig los! Viel Spaß beim Lesen!

*******************************

Fazit:

Ein geniales, witziges Lesevergnügen mit zwei Jungs, die man mit Sicherheit auf jedem Schulhof finden kann.

Pädagogischer Hinweis: Ja, die Sprache ist nicht immer niveauvoll und es kommen Wörter, wie krass, Bitch und Arsch vor, aber das muss sein. 🙂 Lesen muss auch einfach mal Spaß machen können und unterhalten. So bleiben die Kids auch mal am Buch dran und legen es nicht nach der dritten Seite weg, weil es so langweilig ist! Und ich glaube nicht, dass irgendein Kind nach dem Lesen des Buches anfängt, so wie Abdi zu reden…

Kommentieren0
3
Teilen
Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Stille Nacht, alles kracht" von Jakob M. Leonhardt

das passende Hörbuch zur Weihnachtszeit! Herrlich chaotisch und lustig!
Normal-ist-langweiligvor 3 Jahren

Kennt ihr diese Kinderbücher, die einfach Spaß machen? Nicht pädagpogisch sind, weil er Protagonist einfach so viel Unsinn bzw. Quatsch macht?

HIer könnt ihr Felix kennenlernen. Felix ist ein totaler Chaot. Er hat keine DNS, sondern CNS = Chaos Gene!!! HIer wird die Schulmauer mit Graffitti verschönert, eine kleine Bombeam Weihnachtsbaum angebracht und allerlei geht hier kaputt. Aber trotzdem ist Felix einfach liebenswert und die Eltern bewundernswert.

Wer Felix noch nicht kennt, kann jetzt passend mit der Weihnachtsgeschichte anfangen!

Wer dann noch nicht genug hat…von Felix gibt es noch weitere Abenteuer! (siehe unten!)

Unsere Meinung:

Wir kannten Felix schon aus anderen Bänden und wussten, auf was wir uns hier einlassen!  

Wir hatten jedoch noch nie ein Hörbuch zu einem dieser Bücher gehört und sind gelinde gesagt wirklch begeistert.

Das Hörbuch passt zu der Geschichte wie die Faust aufs Auge! Der Sprecher findet für alle Charaktere die richtigen Stimmen oder Slangs (Musti). Er verpasst Felix die rictige Mischung aus Chaos und Normalität, er stellt die Gefühle von Felix und seine Überzeugungen perfekt dar!

Felix ist ja zwar ein wirklicher Chaot, aber man mag es nicht glauben, auch er hat Gefühle und zwar für ein Mädchen. Wie gewinnt man dieses jetzt für sich? Gut, dass Musti nicht nur Döner mag, sondern auch Ahnung von Frauen hat! Und so beginnt das Werben und Felix schreibt dann sogar an den Weihnachtsmann – kann ja nicht schaden!

Die Geschichte handelt von Weihnachten und von der Liebe = also ziemlich passend  -wenn auch nicht sehr leise oder sinnlich…aber das muss ja auch nicht immer sein!  

Die eingespielte poppige und moderne Weihnachtsmusik, die vielen anderen Geräusche und Untermalungen, der geniale Sprecher und die lustige Geschichte machen aus diesem Hörbuch einen wirklichen Hörgenuss für Mädchen und Junge, für Jung und Alt!

Zum “Immer-Wieder-Hören” – nicht nur in der Weihnachtszeit!

 (5 / 5)

@books-and-cats.de

***********************************

Weitere Teile :

Kommentieren0
3
Teilen
Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Henry Vegas - Auf Klassenfahrt durch die Galaxie" von Jakob M. Leonhardt

Unsere Meinung zum HÖRbuch!
Normal-ist-langweiligvor 4 Jahren

Reiheninfo:

Es handelt sich hierbei um Band 1 einer neuen Reihe. Das Buch ist im Arena Verlag erschienen! Das Hörbuch bei audiolino!

*************************************************

Inhalt:
„Henry Vegas lebt im Jahr 18.774 und ist ein ganz normaler 12-Jähriger, wenn man davon absieht, dass sein bester Freund ein Oktopus ist und er sich gegen erdbeergurkenmampfende Spacepiraten durchsetzen muss.

Auf der Klassenfahrt machen er und sein Freund Babbel eine merkwürdige Entdeckung. Bald darauf finden siesich zusammen mit einer Milliarde Raketenwürmern auf einem Wüstenplaneten wieder. AAAAARRGHH! Nichts wie weg hier!“ (Quelle)

HIER geht es zur Verlagsseite!

HÖRbuch: 2 CD´s – 156 Minuten

***********************************************************

Unsere Meinung:

Henry Vegas lebt im Jahre 18774 – das ist sehr weit in der Zukunft und die bewohnten Planeten, die bis dahin gefunden bzw. entdeckt wurden, sind sehr zahlreich. Dementsprechend gibt es sehr viele verschiedene Lebewesen, die man während des Hörens auseinander halten muss. Das ist jedoch gar nicht so einfach. Die Namen der Lebewesen sind zum Teil so lang und außergewöhnlich, dass es uns schwer gefallen ist, uns diese direkt zu merken.

Leider hat man, wenn man das Hörbuch hört, kein Buch vor sich, bei dem man schnell nochmal nach vorne blättern und das Vergessene nachlesen kann. Hier wäre ein Verzeichnis der Lebewesen  – am besten mit Bild und Erklärung – sehr sinnvoll gewesen. Dann könnten man sich diese Wesen auch noch besser vorstellen und sie würden lebendiger wirken. Manche dieser Wesen sind jedoch blutrünstig und aggressiv –sie gehören einer hohen Gefahrenklasse an und es sterben hier auch Menschen, da diese angegriffen werden. Das sollte man wissen!

Ansonsten ist das Hörbuch bzw. die Geschichte wirklich toll, neuartig, kreativ und unheimlich lustig – auch/selbst für Erwachsene. Meiner Tochter haben vor allem die Namen der Wesen gut gefallen, mir persönlich die sich selbst reinigende Kleidung (Unterhosen). So musste fast nichts in den Koffer für die Klassenfahrt gepackt werden. Sehr erleichternd.

Henry Vegas Abenteuer ist spannend und sehr kurzweilig. Die 2 ½ Stunden vergehen wie im Flug! Das Ende jedoch ist für ein Kinderabenteuer sehr offen gehalten. Da es sich hier um Band 1 handelt, kann man schon von einem kleinen Cliffhanger reden! Wir werden die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen!

*********************************************************

Zum Sprecher:

Julian Horeyseck verändert je nach Wesen seine Stimme, Tonlage und die Lautstärke! Er macht das sehr gekonnt und es macht wirklich Spaß, ihm zuzuhören! Außerdem wird die Geschichte immer wieder von Musik oder Geräuschen unterspielt und das macht das ganze Abenteuer noch lebendiger.

Für uns ein rundum gelungenes Hörbuch, das mit einer “Bildliste” der Wesen perfekt gewesen wäre! (Vielleicht ein Hinweis für die nächsten Bände???)

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jakob M. Leonhardt im Netz:

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks