Jakob Maria Soedher Im Schatten des Mönchs

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten des Mönchs“ von Jakob Maria Soedher

Die junge Frau im Allgäu hat niemals Suizid begangen - das wird Bucher schnell klar. Doch wer war in der Lage ein solch perfides Verbrechen zu planen und auszuführen? Die Ermittlungen geraten zusehends in einen Stimmungsdunst aus Halbwahrheiten, Aberglaube, Religiosität und verdrängter Vergangenheit; was hat die Geschichte des mittelalterlichen florentinischen Mönchs mit dem düsteren Motiv von Sandro Botticelli zu tun, das in der Wohnung des Opfers zurückgelassen wurde. Und woher kommt das fünfjährige Mädchen, das unter einem Bettkasten versteckt liegt und seine Sprache verloren hat? Soedher legt einen atemraubenden Spannungsbogen über die sattgrünen Hügel des Allgäus.

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

Die Bestimmung des Bösen

Gelungenes Thrillerdebut der Biologin Julia Corbin. Die Kommissarin Alexis Hall erlebt bei ihrem ersten Fall, den sie leitet einen Albtraum.

makama

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter überflügelt sich selber...er wird immer besser!Hier wieder ein Thriller der Weltklasse!Unbedingt lesen !

Igela

Harte Landung

Messerscharfe Beobachtungen und eine einzigartige Ermittlerin! Der Krimi hat richtig Spaß gemacht

StSchWHV

Die Fährte des Wolfes

Brutal und blutig, aber spannend zu lesen

Goch9

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Knüpft perfekt an die Vorgänger an und ist wieder super atmosphärisch

Glanzleistung

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Schatten des Mönchs" von Jakob M. Soedher

    Im Schatten des Mönchs
    UteSeiberth

    UteSeiberth

    27. August 2009 um 17:32

    Jakob Maria Soedher hat einen recht spannenden Krimi bzw. Thriller geschrieben der im "gemütlichen" Allgäu spielt.Der mysteriöse Mord an einer jungen schwangeren Frau löst die verschiedensten Theorien aus,wer und wie sie getötet worden sein könnte,die mir manchmal als zuviel und unübersic htlich vorkamen.Außerdem ist es ein für mich unübersichtliches Heer von kriminalistischen M itarbeitern,was meines Erachtens das Lesen und die Übersicht erschwert.Das Porträt dieser Pseudo-Sekte erinnert sehr an eine andere reale Gemeinschaft, die offenbar nach ähnlichen Mustern vorgeht um sich fest in der jeweiligen Gesellschaft zu positionieren.Ansonsten fand ich die Beschreibung der Allgäuer und des Allgäus sehr sympatisch und ausgesprochen gemütlich.Das macht die für mich unangenehmen Seiten des Romas erträglich.

    Mehr