Jakob Nolte

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(2)
(1)
Jakob Nolte

Lebenslauf von Jakob Nolte

Jakob Nolte wurde 1988 in Gehrden geboren. Er wuchs in Barsinghausen am Deister auf und studierte danach Szenisches Schreiben in Berlin. In Zusammenarbeit mit Michael Decar schreibt er Theaterstücke. Er debütierte 2016 mit dem Roman "Alff", der mit dem Kunstpreis Literatur ausgezeichnet wurde. Nolte erhielt im selben Jahr ein Stipendium der Villa Kamogawa in Kyoto. Sein zweiter Roman "Schreckliche Gewalten" wurde für den Deutschen Buchpreis 2017 nominiert. Nolte lebt in Berlin.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Cover ist Programm

    Schreckliche Gewalten

    Archer

    17. October 2017 um 18:39 Rezension zu "Schreckliche Gewalten" von Jakob Nolte

    Man muss dem Verlag zugutehalten, dass er diesen Roman wohl selbst nicht ernst nimmt, denn das Cover haben sie bestimmt von den malenden Affen im Krefelder Zoo entwerfen lassen. Das Cover ist auch noch das Beste am Buch. Und was eine Jury als Kunst betrachtet, nun, dafür kann so ein Verlag nun echt nichts. Worum geht's? Keine Ahnung. Aber spekulieren. Ich stelle mir folgendes Szenario vor: Verleger und/oder Agent kommen zum Autor und sagen: Weißt du was? Dein Erstlingswerk hat sich gut gemacht, schreib doch mal was Neues, was ...

    Mehr
    • 9
  • Bestenfalls schräg - in jedem Fall eine Zumutung!

    Schreckliche Gewalten

    parden

    05. September 2017 um 14:44 Rezension zu "Schreckliche Gewalten" von Jakob Nolte

    BESTENFALLS SCHRÄG - IN JEDEM FALL EINE ZUMUTUNG!Eines Nachts verwandelt sich Hilma Honik in einen Werwolf und tötet ihren Mann. Von nun an sind ihre beiden Kinder auf sich selbst gestellt : immer in der Angst, die Bestialität liege in der Familie und könne auch von ihnen Besitz ergreifen. Während sich Iselin dafür entscheidet, in ihrer Heimatstadt Bergen mit ihren Mitbewohnerinnen die Terrorzelle »Mädchen im System« zu gründen, bereist Edvard die Ränder der Sowjetunion auf seinem Weg nach Afghanistan. Es beginnt eine ...

    Mehr
    • 13
  • Ein Buch wie ein Rausch, eine Stak­ka­to der Wörter und Ideen.

    Alff

    TheoR

    19. March 2016 um 14:57 Rezension zu "Alff" von Jakob Nolte

    Es ist durchaus kein gewöhnliches Buch, nicht wegen der Thematik, gemordet wurde in Büchern schon immer, aber die Art und Weise der Erzählung ist etwas ganz besonderes, ein Alleinstellungsmerkmal, abseits vom literarischen Mainstream. Der Leser merkt schnell, hier hat man es mit einem sonderbaren Phänomen zu tun, sowohl bei der Handlung selbst, eine Leiche wird in einem Zaun geflochten aufgefunden, als auch in der Art des Erzählens. Das ganz Buch fühlt sich an, als wäre es in einem einzig großen Drogenrausch geschrieben und der ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks