Jakob Wassermann

 3.5 Sterne bei 118 Bewertungen

Alle Bücher von Jakob Wassermann

Sortieren:
Buchformat:
Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens

Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens

 (35)
Erschienen am 13.07.2016
Faber oder Die verlorenen Jahre

Faber oder Die verlorenen Jahre

 (4)
Erschienen am 26.09.2016
Mein Weg als Deutscher und Jude

Mein Weg als Deutscher und Jude

 (3)
Erschienen am 24.11.2006
Der Aufruhr um den Junker Ernst

Der Aufruhr um den Junker Ernst

 (1)
Erschienen am 01.06.2015
Alexander In Babylon

Alexander In Babylon

 (1)
Erschienen am 29.03.2012
Caspar Hauser

Caspar Hauser

 (1)
Erschienen am 01.03.2012
Der Mann von vierzig Jahren

Der Mann von vierzig Jahren

 (1)
Erschienen am 19.10.2010
Etzel Andergast

Etzel Andergast

 (0)
Erschienen am 06.03.2015

Neue Rezensionen zu Jakob Wassermann

Neu
EisAmazones avatar

Rezension zu "Das Gold Von Caxamalca" von Jakob Wassermann

ich habe Keine Ahnung,
EisAmazonevor einem Jahr

Was genau der Autor uns damit sagen wollte, mit diesem Werk voll Nonsens sagen wollte.
Das zu lesen war damals in der Schule wirklich schlicht und ergreifend ein Kampf und wie man an meinen restlichen Rezis sieht tue ich mich nicht grundsätzlich mit anspruchsvoller Literatur schwer...
Wer Zeit seines Lebensvergeuden und sich selbst quälen will, der lese dieses Buch ;-)
Im Grunde eine monotone Schilderung von Krieg und Massenmord.

Kommentieren0
3
Teilen
gsts avatar

Rezension zu "Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens" von Jakob Wassermann

Er war ganz allein – vaterlos, mutterlos
gstvor einem Jahr

Caspar Hauser ist wohl das bekannteste Findelkind Deutschlands. Unterschiedliche Abhandlungen berichten über das Leben des jungen Mannes, der seine Kindheit einsam und allein in einem Verlies verbrachte. Erst als Jüngling wurde er frei gelassen und in Nürnberg aufgegriffen. Der Dunkelheit entflohen entdeckte er die Welt: „... und eines Morgens fiel der erste Schnee des verspäteten Winters. Caspar wurde nicht müde, dem lautlosen Herabgleiten der Flocken zuzuschauen; er hielt sie für kleine beflügelte Tierchen, bis er die Hand zum Fenster hinausstreckte und sie auf der warmen Hand zerrannen.“ (Seite 45)

Jakob Wassermann erzählt in seinem 1908 zum ersten Mal veröffentlichten Roman vom Leben des angeblichen Fürstensohnes. Er beleuchtet Tatsachen und auch Gerüchte aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln. Mal schlüpft er in Caspars Denken, mal erzählt er, wie andere ihn gesehen oder erlebt haben. „Er muss von hoher Geburt sein, dafür sprechen merkwürdige Träume, die er gehabt und die sonst nichts sind, als wiedererwachte Erinnerungen aus früher Jugend, dafür sprechen der ganze Verlauf seiner Gefangenschaft und die sich daraus ergebenden Schlüsse“, urteilt Präsident Feuerbach auf Seite 81.

Leicht wurde Caspar das Leben nicht gemacht. Nicht nur musste er als Halbwüchsiger zu viel jüngeren Kindern ins Gymnasium gehen; auch sein Aufenthaltsort und die Menschen, die sich um ihn kümmerten, wechselten häufig – zum einen, weil sich die Betreuer überfordert fühlten, zum anderen, weil die menschlichen Qualitäten keine angemessene Erziehung gewährleisten konnten. Während die einen überzeugt waren, dass Caspar von hoher Geburt sein musste, behandelten ihn andere als Schwindler.

Herumgereicht wie eine Trophäe wurde er hofiert und verachtet, bis er durch ein gelungenes Attentat sein Leben verlor.

Leider lag mir dieses durchaus interessante Buch nur in digitaler Form vor und vergraulte mir etwas das Leseerlebnis. Da mir die Augen bei Ebooks relativ schnell weh tun, reicht meine Aufmerksamkeit nicht weit genug, um in die Geschichte voll einzutauchen. Häufige und längere Unterbrechungen der Lektüre verminderten meinen Lesegenuss, so dass ich für diese digitale Version nur drei Sterne vergeben kann, obwohl Inhalt und Schreibstil mehr verdient hätten.

Kommentare: 1
37
Teilen
YukBooks avatar

Rezension zu "Der Fall Maurizius" von Jakob Wassermann

Ist Gerechtigkeit möglich?
YukBookvor 2 Jahren

Den Autor Jakob Wassermann entdeckte ich durch seinen grandiosen Roman „Faber – Die verlorenen Jahre“ und brachte mich auf seine Trilogie rund um die Figur Etzel Angergast. In diesem ersten Buch stößt der 16-jährige Etzel auf den titelgebenden Fall Maurizius, der für seinen Vater, der damals als Staatsanwalt die Anklage vertrat, längst abgeschlossen ist. Vor 19 Jahren wurde Leonhart Maurizius in einem Indizienprozess für den Mord an seine Frau verantwortlich gemacht und zu lebenslänglicher Haft verurteilt, obwohl er seine Unschuld beteuerte. Eine merkwürdige Begegnung mit dem Vater des Häftlings, dessen Begnadigungsbitte und seine mitgebrachten Unterlagen wecken Etzels Interesse für den Fall. Je näher er sich mit den Akten beschäftigt, desto mehr zweifelt er an der Aussage des Kronzeugen Waremme  und beschließt, ihn in Berlin aufzusuchen.

Und damit beginnt ein Familiendrama, das an psychologischer Finesse, schockierenden Verstrickungen und zerstörerischer Kraft kaum zu überbieten ist. Etzel verlässt das Elternhaus, um die Unschuld Maurizius’ zu beweisen. Das zwingt den entsetzten Vater,  den Fall zu rekapitulieren. Ein Gespräch mit dem Häftling erschüttert schließlich sein Weltbild. Sprachlich virtuos beschreibt Jakob Wassermann, wie aus dem anfangs von allen respektierte, selbstgerechte Staatsanwalt, der streng nach seinen Prinzipien lebte, ein gebrochener, hilfloser Mann wird. Der Roman dreht sich um die Themen Gerechtigkeitssinn, Identitätssuche sowie krankhafte Liebe und zeigt auf beklemmende Weise, wie schnell ein geregeltes Leben aus den Fugen geraten kann. Zuletzt steht man vor der großen Frage: Ist Gerechtigkeit in dieser Welt überhaupt möglich?

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 222 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks