Jaliah J. Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(38)
(3)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Llora por el amor 1: Weine aus Liebe“ von Jaliah J.

Llora por el amor / Weine aus Liebe Eine Stadt, zwei Gangs und eine Liebe, die nicht sein darf Bella Punto ist die Schwester des Anführers der Trez Puntos und lebt ein Leben inmitten einer der gefürchtetsten Gangs Puerto Ricos. Sie lernt von klein auf, was es heißt, sich durchsetzen zu müssen und wie die Regeln in diesem Leben lauten. Alles ändert sich, als sie eines Tages auf Paco trifft, den Anführer der Les Surenas, den größten Feinden ihrer Familia. Es entwickelt sich eine gefährliche Liebe, die nicht sein darf.

ATEMBERAUBEND

— YGMR25

Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe 💜

— nani1705

Bezaubernde Geschichte mit ein paar Schwächen... kein "Muss", aber gut zu lesen.

— hallolisa

Wunderschöne Geschichte, musste das Buch auf einmal lesen, lies sich nicht mehr weg legen.

— Lin-da

Ich liebe es <3 Das erste Buch, was mich gefesselt und begeistert hat :)

— JennyM

Erinnert mich ein bisschen an 'du oder das ganze Leben' Richtig gut!

— nadjaaaaxo

Wunderschöne Liebesgeschichte in die man sich nach 2 Kapiteln verliebt. Romeo&Julia unserer Zeit

— keenyaaaaa

Ein wundervolles Buch und ein super Anfang einer Buchreihe. Ich habe es mind. 3mal gelesen und musste immer wieder weinen. Sehr zu empfehlen

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich muss zugeben ich habe es jetzt schon mind. 4x gelesen und lese es immer wieder weil es so schön ist.

— Hajastan

Stöbern in Romane

Die Insel der Freundschaft

Eine unspektakuläre Geschichte mit einer schönen Hommage an das [einfache] Leben!

AnneEstermann

Die Taufe

Wunderschönes Cover! Eine Geschichte über eine Patchworkfamilie mit Höhen und Tiefen. Dennoch konnte sie mich nicht ganz davon überzeugen!

Pagina86

Tage ohne Hunger

Mit Sachkenntnis und Empathie nähert sich die Autorin einem sehr ernsten Thema, bei gleichzeitig poetischer Sprache. Beeindruckend.

anushka

Das Haus ohne Männer

Anfangs war ich doch verwirrt &skeptisch, aber im Laufe der Geschichte war die Verbindung der Frauen sehr wichtig. Ich liebe es.

Glitterbooklisa

Acht Berge

Welch ein berührendes Buch, das alle Fragen des Lebens so eindringlich und schön gearbeitet verhandelt - ein ganz große Empfehlung!

hundertwasser

Und jetzt auch noch Liebe

Eine gute Geschichte, an manchen Stellen etwas unrealistisch.

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ATEMBERAUBEND 2.0

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    YGMR25

    16. January 2017 um 20:40

    Dieses Buch hab ich so oft gelesen. es stellt Spannung her und ist sehr schööööönnnnnnnnnn, traumhaft, unbeschreiblich. ich konnte das buch nicht abstellen, hab es in einem tag bis 3 Uhr nachts durchgelesen. EINER DER SCHÖNSTEN BÜCHER!!! nur empfehlenswert!!!

  • Ein Buch über grenzenlose Liebe die unmöglich scheint

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    lovelycrazy03

    05. January 2016 um 21:39

    Bela ist die Schwester des Anführers der Trez Puntos  Seit lange zeit ist Puerte Rico in mehrere Teile aufgeteilt die von Gangs geleitet werden.Die zwei größten Gangs sind die Trez Puntos und die Les Surenas. Außerdem sind sie verbitterte erzfeinde. Bela schleicht sich regelmäßig in das Gebiet der Les Surenas um dort in einer Bibliothek zu lernen.Einestages wird sie von den Anführern erwischt. Unter diesen Anführen ist auch der gut aussehende Paco der ihr Gnade erweißt und sie gehen lässt. Später bemerkt sie das sie ihre Notizen vergessen hat und die ganzen tage Arbeit umsonst war. Paco bringt ihr die Notizen zurück und behauptet das der Mond von seiner Seite viel schöner ist.Er überredet sie zu einen Date. Was er aber nicht weiß ist das sie die Schwester des Anführers seines Erzfeindes ist. Wie wird er auf dieses Geheimnis reagieren? Wird ihre Liebe möglich sein?Ich fande dieses Buch einfach wundervoll und kann es sehr weiterempfehlen

    Mehr
  • Bezaubernde Geschichte mit ein paar Schwächen... kein "Muss", aber gut zu lesen

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    hallolisa

    22. July 2015 um 11:25

    Bella ist in einer Gang aufgewachsen. Nicht in irgendeiner Gang - in einer der größten von Puerto Rico. Schon früh hat sie gelernt, was in ihrer Familia streng verboten ist. Wie zum Beispiel, das Gebiet der "Les Surenas" zu betreten, einer Gang, mit der ihre eigene Familia seit Jahrzehnten verfeindet ist. Doch dann lernt sie Paco kennen, der dummerweise Anführer ebendieser verfeindeten Familia ist, vor der sie immer gewarnt wurde. Obwohl die beiden versuchen sich voneinander fernzuhalten, können sie nicht anders und verlieben sich ineinander. Es entsteht eine Liebe, die alles aufs Spiel setzt, was Bella und Paco etwas bedeutet und die von beiden Gangs auf keinen Fall geduldet werden kann... Rezension: Zuerst erhält man einen Einblick in die grobe Familienstruktur und Bella's Leben in der Gang, die tatsächlich eher wie eine Familie wirkt. Von brutalen muskelbepackten Motorradgangstern, wie sie mir zuerst in den Sinn kamen, fehlt zunächst jede Spur. Bella's Cousins mögen vielleicht auf andere so wirken, aber da man das Ganze aus Bella's Sicht sieht, versteht man, dass das Gangleben noch viel mehr ist, z.B. Zusammenhalt und Zuneigung. Bella hat schon früh gelernt, was es heißt, sich durchsetzen zu müssen und schleicht sich mutig ab und zu in eine Bibliothek... die im Gebiet der "Les Surenas" steht. Das das nicht immer gut gehen kann, sollte klar sein und letztendlich wird sie von Paco und ein paar anderen erwischt. Sie hat Glück und kommt knapp davon, doch spätestens jetzt ist dem Leser klar, wohin das Ganze führen wird. So kommt es, dass Paco nun öfter "zufällig" in ihrem Alltag auf neutralen Plätzen, z.B. der Uni, auftaucht und die beiden entwickeln sehr starke Gefühle füreinander. All ihre Bemühungen das zu verhindern schlagen fehl und es entsteht eine starke Liebe, die jedoch nicht sein darf. Wer bei der Beschreibung an Romeo & Julia denken muss, hat Recht, denn es ist wirklich ziemlich ähnlich. Die Liebesgeschichte von Paco & Bella ist sehr mitreißend und hat typische Momente, in denen man als Leser dahinschmilzt, jedoch ging sie mir anfangs eventuell ein bisschen zu schnell. Wenn man die anfänglichen Szenen vielleicht noch auf ein paar mehr Seiten gestreckt hätte, fände ich es besser. Die Geschichte ist schlüssig erzählt, der Schreibstil gut und ich wollte das Buch auch nicht mehr lange aus der Hand legen. Ab und an bin ich eine Zeit lang auch komplett in deren Liebesgeschichte eingetaucht, habe sogar ein paar kleine Tränen verdrückt. Die Gründe, weshalb es dennoch "nur" 3 Kekse von mir bekommt, sind einerseits, dass ich mir manchmal einfach zu sehr wie bei einer Geschichte vorgekommen bin. In ein paar kleinen Momenten trat hervor, dass das alles nur eine erfundene Story ist, z.B. auch aufgrund der oben erwähnten "Schnelligkeit" am Anfang. Andererseits gab es immer wieder Rechtschreib- und Grammatikfehler, die mich einfach genervt haben. Ansonsten ist eigentlich alles einfach "gut". Das Buch ist toll zu lesen und begeistert an manchen Stellen, aber es ist kein "Muss". Besucht mich doch mal auf meinem Blog! http://anonyme-lesefreaks.blogspot.de :) Meine Bewertung: Spannung: 3/5 Schreibstil: 3/5 Idee: 3/5 Charaktere: 4/5 Aufmachung: 2/5

    Mehr
  • Llora por el amor 1

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. June 2014 um 15:59

    Ein wirklich außergewöhnliche Liebesgeschichte, sehr schön und mit viel Herz geschrieben. Die Handlung hat mich unglaublich gefesselt, das einzige, was mich gestört hat, waren die Unmengen an Rechtschreib- und Grammatikfehlern.

  • Wundervoll

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    Acelya62

    31. December 2013 um 00:03

    Das Buch ist einfach unbeschreiblich schön. Ich liebe es und hab noch nie so schnell ein Buch durchgelesen. Ich liebe es... 

  • 5 Sterne !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    sanellasanchez23

    13. November 2013 um 17:38

    Eins meiner Lieblingsbücher, man kann sich alles perfekt bildlich vorstellen ♥
    Man merkt einfach das es mit so viel Herz geschrieben wurde :)

  • Rezension zu "Llora por el amor" von Jaliah J.

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    SunnyCassiopeia

    28. August 2012 um 18:32

    **VERSCHIEDENE WELTEN *REZI ** Inhalt Eine Liebe entsteht, die unterschiedlicher nicht sein könnte* Als Lucy zu ihrer Freundin Bella, nach Puerto Rico fliegt, ist ihr bewusst, das sie sich in eine andere Welt begibt, doch nie hätte sie es sich träumen lassen,dort auf ihre wahre Liebe zu treffen. Tito ist so anders, als alles, was ihr je unter gekommen ist. Er ist shcön,sieht gefährlich udn brutal aus, seine Augen wirken kalt, aber sein Lächeln, bringt jeden zum schmelzen und läasst einen die Gefahren, die er mit sich bringt, vergessen..... Lucia verbringt zwei Wochen in der Sierra und lernt die Famila von Bella kennen. Alle sind nett udn nehmen sie freundlich auf und langsam versteht sie Bella immer besser, das diese ohne sie in Amerika nciht glücklich werden konnte. Die Familia macht Lucy im ersten Moment angst und sie ist verunsichert, aber Tito lockt sie aus ihrem Schneckenhaus... sie kommen sich immer näher... und obwohl Lucia weiß, das sie vermutlich den größten Fehler ihres Lebens macht, gibt sie sich einen moment der Leidenschaft hin und verliert ihr Herz.... an den harten und undurchdringlichen Tito, der zu den Puntos gehört. Meine Meinung Auch diesmal hat Jaliah J es geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Drei Seiten später, konnte ich das Buch bereits nicht mehr aus den Händen legen. Tito ist ein wahrer, harter Kern und es hat einfach Spaß gemacht zu lesen, wie es Lucy gelingt, ihn zu erweichen :-)) Man bekommt von jeden Charakter ein genaues Bild und es geht gefährlich zu, in diesem Geschäft, das auch tote mit sich bringt. Es war wider sehr spannend zu lesen, auch wenn es diesmal etwas vorhersehbar bar, hat es Spaß gemacht und entweder man mag diese Art von Liebesgeschichten, oder eben nicht... Ich bin definitiv ein totaler, romantischer und treuer Fan <3 Ich habe bereits den nächsten Band Hass und Liebe hier und das werde ich auch sofort hinterher shcieben udn hoffe das Jaliah bald weitere Titel heraus bringt..... Es war schön,romantisch,aber auch spannend, leidenschfatlich und humorvoll! Ich bin begeistert und hoffe, das Jaliah J noch mehr Leser überzeugen wird.... Fazit Für alle Fuentes Brüder Fans, ein Muss Für alle die gerne etwas über harte Jungs mit weichen Kern lesen und in eine gefährliche, leidenschaftliche Liebe eintauchen möchten <3

    Mehr
  • Rezension zu "Llora por el amor" von Jaliah J.

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    Lydia255

    01. May 2012 um 20:57

    Cover und Buchtitel: Dieses Buch hat ein recht großes Format (22x15,4cm) und ist recht dünn. Das Cover ist schön, aber es sieht in echt anders aus, als auf diesem Bild hier. Alles ist ein Ticken dunkler, die dunklen Häuser am unteren Rand sind in echt ganz schwarz und das Wort "amor" erkennt man durch den roten Hintergrund nicht mehr, was ich sehr schade finde. Mir ist das Kreuz auf diesem Cover aufgefallen, hätte ich nicht gewusst, dass das Dunkle da unten Häuser sind, hätte ich gedacht, dass es sich um einen Friedhof handelt. Aber so, wird mir wiederrum nicht klar, was das Kreuz bedeuten soll oder in was für einer Verbindung es mit der Geschichte steht. Ich finde das Cover nicht überragend, vielleicht etwas unglücklich geplant, dass es nach dem eigentlichen Druck dunkler geworden ist, als es hätte sein sollen. Die Häuseraussicht kann man jedoch durchaus mit der Geschichte verbinden. Den Titel finde ich ebenfalls sehr schön und passend gewählt. Schreibstil und Charaktere: Vorab muss ich erwähnen, dass "Llora por el amor" das Erstlingswerk von Jaliah J. ist, die zuvor auch nicht geplant hatte, ihre Geschichten als Buch herauszubringen. Außerdem hatte sie auch keine professionelle Hilfe bei dem Buch. Deshalb werde ich darüber hinwegsehen, dass es viele formelle Fehler gibt, wie z.B. Punktierungs-, Grammatik- und Kommatasetzungsfehler. Und um Missverständnisse zu vermeiden: Das Buch ist auf Deutsch! Ich war von der ersten Seite an fasziniert, denn Bellas Leben ist komplett anders, als das von normalen Mädchen ihren Alters. Der Schreibstil ist locker und angenehm zu lesen, zwar nicht überragend, aber gut. Was mich allerdings gestört hat sind inhaltliche Wiederholungen, die es zwischendurch mal gibt. Durch die sehr kleine Schriftgröße und die großen Seiten, sodass sehr viel auf einer Seite steht, kommt man nur mühsam voran. Die Geschichte wird von Bella in Gegenwart und in Ich-Form erzählt. Ganz am Anfang gibt es aber noch Passagen, in denen Paco aus seiner Sicht erzählt. Sie sind kursiv abgedruckt, was das Lesen dann noch ein wenig erschwert, aber die trotzdem lesbar sind. Mir ist aufgefallen, dass in dieser Geschichte sehr viele Nebencharaktere vorkommen, die aber nicht viel Charaktertiefe besitzen. Der Familienzusammenhalt wird so jedoch sehr viel deutlicher. Bella Punto, 20 Jahre alt, grüne Augen, hellbraune Haare, intelligente Studentin und die Schwester des Anführers der Gang Trez Punto. Sie ist stur, bietet auch den härteren Kerlen die Stirn, weiß sich zu behaupten und interessiert sich für Psychologie. Auf letzteres wird wenig eingegangen, was ich schade finde, da es doch immerhin ein Teil ihres Lebens ist und so alles ein bisschen authentischer gewesen wäre. Seit sie Paco zum ersten Mal sieht, dreht sich ihr Leben leider praktisch nur um ihn. Die Trez Puntos und die Les Surenas sind einer der größten Gangs und sind seit langer Zeit und über viele Generationen miteinander verfeindet. Hier muss ich wieder anmerken, dass keine Erklärungen kommen. Die Gangmitglieder nehmen es anscheinend einfach so hin, dass sie verfeindet sind. Es wird erwähnt dass die Gangs jeweils Familienmitglieder der anderen Gang auf dem Gewissen haben und deshalb die Feindschaft besteht, aber der Ursprung bleibt unbekannt, was ich sehr schade finde. Das "Gebiet" ist in Trez Punto Gebiet, neutrales Gebiet und Les Surenas Gebiet geteilt. Die erste Begegnung von Bella und Paco ist eine Grenzüberschreitung Bellas, als sie in einer Bibliothek im Les Surenas Gebiet ist. Bisher hat es niemand gemerkt, aber eines Tages wird sie erwischt - und das gleich von Paco, dem Anführer. Paco Punto, 23 Jahre alt, dunkle Auge, dunkle Haare, knallhart, distanziert und der Anführer der Les Surenas. Er scheint undurchdringbar, kühl und gefährlich, doch als Bella in sein Leben tritt, verändert sich alles. Das Eis beginnt zu schmelzen und eine bisher unbekannte Seite von Paco offenbart sich langsam. Es reicht nur eine Begegnung und Paco weiß nicht, wie er mit seinen Gefühlen umgehen soll. Bei den Les Surenas sind die Frauen anders, sie würden es nie wagen sich mit den Männern anzulegen oder Widerworte zu geben. Doch Bella hat da ganz andere Vorstellungen und Paco ist im ersten Moment einfach nur fassungslos. Doch genau in diesem Moment wird ihm auch klar, dass diese Frau sein Leben um einiges interessanter gestalten wird. Wie gesagt hätte es mir mehr gefallen, wenn Bella ein bisschen mehr über ihr Studium eingegangen wäre, denn trotz Ich-Form konnte ich mich kein bisschen in sie hineinversetzen. Der Handlungsverlauf ist mal flüssig, mal abgehackt und es wird deutlich, dass eine frische Autorin am Werk ist. Dennoch finde ich, ist die Geschichte für ein Erstlingswerk gelungen. Auf Umgebungen wird allgemein sehr wenig eingegangen, die Konzentration liegt eindeutig bei den Gefühlen Bellas, was ich gut finde. Leider ist die Liebesbeziehung, meiner Meinung nach, viel zu überstürzt. Meine Meinung: Wenn einem vorher bewusst ist, dass dieses Buch das allererste Werk von Jaliah J. ist, kann man dieser Geschichte viel entspannter entgegen treten. Trotzdem werde ich nicht darauf Rücksicht nehmen und gerechterweise meine ehrliche Meinung kundtun. Verglichen mit "El Destino", dem zweiten Buch von Jaliah J., sehe ich hier schon mehr inhaltliche Ungereimtheiten. Ich konnte mich leider nicht in die Protagonistin Bella Punto hineinversetzen, ihre Gedankengänge sind zu sprunghaft, ihr Charakter zu platt und manchmal ist sie mir zu oberflächlich gewesen, wenn sie immer wieder beschrieb, was sie so an Kleidung trug. Außerdem war die Liebesgeschichte ziemlich überstürzt, gerade der Anfang war viel zu schnell. Danach wurde es aber besser, auch wenn mir die vielen Küsse dann doch zu viel des Guten waren. Es war alles schon fast zu schnulzig, aber auch nur fast! Rührend finde ich den Familienzusammenhalt und die enge Beziehungen zwischen Bella und ihrem Bruder Juan. Für meinen Geschmack wurden gerade das Thema Morden viel zu sehr runtergespielt. Die Gangmitglieder sind es gewohnt Waffen bei sich zu tragen und setzen oft gewollt ihr Leben aufs Spiel. Als Bella sogar zum ersten Mal wirklich mitbekommt, wie jemand erschossen wird und sie nicht das Geringste Stückchen Mitleid verspürt, ist das ein ganz schöner Schock für mich, auch wenn der Erschossene ihr Feind war. Töten und Morden - sowas kann niemals alltäglich werden, egal wie normal das bei Gangs vielleicht auch scheinen mag. Zum Inhalt selbst habe ich nicht viele negative Punkte und diese wenigen habe ich entweder schon genannt oder ich finde sie nicht erwähnenswert. Allgemein hat mir die zweite Hälfte des Buches sehr viel besser gefallen, als die erste, es wird sehr spannend, dramatisch und leidenschaftlich! Das Ende hat mir sehr gut gefallen! In solchen Dingen sind sich die meisten Frauen bestimmt einig und nein, ich verrate nichts! ;) Fazit: Ich vergebe 3 von 5 Punkten mit Aussicht nach oben! :) Eine tolle spanische Liebesgeschichte! :)

    Mehr
  • Rezension zu "Llora por el amor" von Jaliah J.

    Llora por el amor 1: Weine aus Liebe

    Liri

    Llora por el amor / Weine aus Liebe Eine Stadt, zwei Gangs und eine Liebe.... Bella Punto ist die Schwester des Anführers der Trez Puntos und lebt ein Leben inmitten einer der gefürchtetsten Gangs Puerto Ricos. Alles ändert sich, als sie eines Tages auf Paco trifft, den Anführer der Les Surenas, den größten Feinden ihrer Familia. Es entwickelt sich eine gefährliche Liebe, die nicht sein darf... Fazit: Die Geschichte wurde sehr gut umgesetzt und die Liebe zwischen Paco und Bella hat mir sehr gefallen. Alle die auf "verbotene Liebe" stehen ist dieses Buch ein MUSS!! Jaliah J ist eine junge Autorin die viel Pozential hat.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks