Jamari Lior Modelfotograf werden

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Modelfotograf werden“ von Jamari Lior

Am Anfang steht die Entscheidung zum Modelfotografen im Vordergrund inklusive aller Risiken und Nebenwirkungen. Dann gehts mit den ersten Schritten weiter, also der Modelsuche, dem Umgang mit Models, einfachen aber wirkungsvollen Einstellungen sowie der Auswahl des Künstlernamens. Fragen zur Technik und Ausrüstung werden außerdem genauso beantwortet wie solche zur Shootingplanung und Bildanalyse. Die Besonderheit ist der klare Praxisbezug für den Fotografen. Dieser wird zudem um die Modelperspektive ergänzt, denn was wäre der Modelfotograf ohne Model?

Stöbern in Sachbuch

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Rattatatam, mein Herz

Franziska Seyboldt setzt mit Wortgewalt und Offenheit ein Zeichen gegen die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen <3.

Tialda

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Modelfotograf werden" von Jamari Lior

    Modelfotograf werden

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. May 2011 um 09:47

    In Zeiten, in denen eine gute digitale Spiegelreflexkamera auch für Hobbyfotografen bezahlbar ist, unzählige Workshops Bearbeitungswissen vermitteln und immer mehr Leute den Spaß am Fotografieren in ambitionierte Bahnen lenken wollen, geistern viele unbeantwortete Fragen durch den Äther:
Woher bekomme ich Modelle für meine Bilder? Was muss ich vor einem Shopping besprechen, worauf ist zu achten? Wie funktioniert das mit den Bildrechten, dem Make-up und dem Licht? Welche Bildstile gibt es überhaupt, und wie setzt man die mit Requisiten und Nachbearbeitung um? Und wie präsentiere ich dann meine Bilder? Auf diese und viele weitere Fragen für angehende Model- bzw. People-Fotografen gibt die Fotografin und studierte Medienethnologin Jamari Lior in ihrem Buch “Modelfotograf werden“ Antwort. In sechs Kapiteln, welche 224 Seiten füllen, bespricht Lior von der Grundsatzfrage “Wann sollte man Modelfotograf werden?” über das Finden und Zusammenarbeiten mit Modellen, nützliche Fotoausrüstung, Möglichkeiten zur Weiterbildung und Workshops bis hin zur Präsentation der eigenen Bilder im Netz alle wichtigen Schritte auf dem Weg, Modelfotograf zu werden. Hin und wieder beleuchtet sie auch die Perspektive des Models, denn als solches stand Lior selbst schon oft vor der Kamera. Zusätzlich zum gut aufbereiteten und leicht verständlich geschriebenen Inhalt ist das Buch mit unzähligen Fotografien Liors ausgeschmückt, die dem geneigten Leser als umfangreiche Inspirationsquelle dienen werden. Für Fans von Liors Arbeiten lohnt sich der Kauf von “Modelfotograf werden” somit unter Umständen auch dann, wenn man nur die Bilder mitnehmen möchte. Trotz allen Lobes an der insgesamt sehr guten Einstiegslektüre zum Schluss auch ein kleiner Kritikpunkt: an manch essentieller Stelle des Buches hätte ich mir etwas mehr Tiefgang für den angehenden Modelfotografen gewünscht. So werden zum Beispiel Shootingverträge zwar grob angesprochen, ein Beispiel oder persönliche Erfahrung der Autorin, welche Regelungen denn nun wie sinnvoll für Einsteiger sind, wird jedoch nicht gegeben. Da muss sich der ambitionierte Leser dann doch wieder in die Weiten des Internets begeben, um sich passendes Material herauszusuchen. Fazit: “Modelfotograf werden” deckt alle relevanten Themen und Fragen der Modelfotografie für Einsteiger ab und dürfte am Markt momentan zu den besten Grundwerken zählen, die es für Interessierte in diesem Bereich gibt. Prädikat: empfehlenswert. Evangeline Cooper

    Mehr
  • Rezension zu "Modelfotograf werden" von Jamari Lior

    Modelfotograf werden

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. May 2011 um 14:35

    In dem Buch “Modelfotograf werden” geht es um eine eventuelle Laufbahn als Modelfotograf. Die Autorin Jamari Lior hat aus verschiedenen Richtungen Erfahrungen in diesem Bereich sammeln können. So war sie früher selbst bei zahlreichen Shootings als Model vor der Kamera, bis sie die Seiten wechselte und jetzt als freiberufliche Fotografin arbeitet. Außerdem lehrt sie medienbezogene Themen an verschiedenen Instutionen und ist selbst promovierte Medienethnologin. Im Buch erzählt sie von ihren eigenen Erfahrungen, gibt Tipps zum Start in die Branche, schlägt vor wie man Kontakt zu Modellen aufnehmen kann, sogar ein kurzer Abriss über Kamera und Blitztechnik fehlt nicht. Zwischendrin wird das Buch gespikt mit sogennanten “Do’s & Dont’s”, z.B. wie man in Model-, und Fotografenbörsen auftreten bzw nicht auftreten soll, um erfolgreich zu sein. Außerdem findet man eine Menge toller Fotos, persönliche Eindrücke, Tipps, Tricks in diesem Buch, den man daher auch nicht nur zur Hilfestellung, sondern auch als interessanten Bildband verwenden kann. Trotz all der positiven Eindrücke ist das Buch eher auf Hobby- oder Semiprofifotografen ausgelegt. Diese können allerdings mit Sicherheit etwas dabei lernen und sich verbessern. Ob es den Start in ein Berufsleben als Modelfotograf erleichtert hängt sicherlich von den persönlichen Erfahrungen und Vorkenntnissen ab.

    Mehr
  • Rezension zu "Modelfotograf werden" von Jamari Lior

    Modelfotograf werden

    sascha_basmer

    08. May 2011 um 18:19

    Es gibt wohl eine Reihe von Büchern, bei denen der Titel einem förmlich ins Gesicht springt und schreit: Lies mich! Bei dem Buch "Modelfotograf werden" von Jamari Lior ging es mir so. Nach den ersten Seiten dann erst mal eine grobe Enttäuschung! Das Buch fängt an mit den absoluten Basics, wie zum Beispiel die unterschiedlichen Aufnahmebereiche oder mögliche Shootingarten. Ich gebe selber Coachings in den unterschiedlichsten Bereichen der Fotografie und hatte mir von dem Buch eigentlich mehr versprochen. Nichts desto trotz habe ich mich Kapitel für Kapitel weiter durch das Buch gearbeitet und sollte für meine Mühen entlohnt werden, denn Seite für Seite stieg der Anspruch an den Leser und es wurde auch für den fortgeschrittenen Fotografen sehr interessant. Wer von euch hat sich denn in der Tat schon Gedanken über die Verwendung eines Künstlernamen gemacht? Wer von euch hat sich schon mal mit dem Thema "Praktikanten" auseinander gesetzt? Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten bei einem Auftragsshooting und wie vermeide ich mögliche Risiken, die die Ausführung des Auftrags behindern könnten? Themen, mit denen sich der ein oder andere Fotograf sicherlich schon auseinander gesetzt hat, aber in der Summe ist es recht hilfreich, sich auch mit den Fragen die sich einem später stellen könnte mal auseinander setzt! Jamari hat in diesem Buch aus meiner Sicht einen guten Spagat geschafft, ein Buch über Modelfotografie zu schreiben, dass sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Fotografen richtet ohne das es für die eine Seite zu kompliziert oder für die andere Seite zu langweilig wird. Auch der Schreibstil, der auf einen großen Erfahrungsschatz in der Modelfotografie (und dem Modeln selbst) schließen lässt, überfordert den Leser nicht, sondern ist leicht nachvollziehbar. Nicht zu vergessen sind die vielen Tipps, gerichtet an Modelle, die die Sichtweise des Fotografen verdeutlichen! Die vielen Bilder in dem Buch verdeutlichen nicht nur die einzelnen Themen sondern lassen bei nahezu jedem kreativen Kopf die Sinne verwirbeln! Ich glaube, ich habe mir wesentlich länger die Bilder auf den einzelnen Seiten angesehen um mich inspirieren zu lassen, als ich für das Lesen der Texte gebraucht habe! Fazit: Dieses Buch erleichtert einem Anfänger nicht nur den Einstieg in die Modelfotografie, sondern weist auch auf mögliche Stolpersteine hin, die einem Fotografen auf seinem Weg begegnen können. Auch für den fortgeschrittenen Fotografen ist dieses Buch ein gutes Hilfswerk um sich seinem Ziel - in der Modelfotografie erfolgreich zu werden - zu nähern. "Eine aus meiner Sicht sehr gute Bildidee ist aus den Bildern dieses Buches entstanden und ich werde diese in kürze Umsetzen! Wie man eine Bildidee umsetzt, lernt man ebenfalls, wenn man sich mit diesem Buch auseinander setzt."

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks