James A. Sullivan Chrysaor

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chrysaor“ von James A. Sullivan

Epische Science Fiction vom Co-Autor der 'Elfen' James A. Sullivan: Es ist eine Ära des technischen Niedergangs. Die Menschen haben das Sonnensystem besiedelt, doch Misstrauen und Kriege beherrschen weite Teile der Galaxis. Da werden auf dem Planeten Chrysaor die Überreste einer uralten außerirdischen Kultur entdeckt – eine Station unter der Erde, voller rätselhafter Maschinen. Der Fund weckt die Hoffnung auf neuen technologischen Fortschritt. Doch als die Entdeckung bekannt wird, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Denn während man die Artefakte zu entschlüsseln versucht, rüsten die Bewohner des Uranos-Systems zum Angriff. Sie haben es ebenfalls auf den Fund abgesehen. Um eine galaktische Katastrophe zu verhindern, muss der Pilot Chris das Geheimnis der fremdartigen Technologie ergründen, bevor die Uranosier sich ihrer bemächtigen können. Und dabei stößt Chris auf eine ungeahnte Wahrheit, die das menschliche Verständnis des Universums vollständig verändert.

+++ Dieses Buch können Sie bequem auf Ihrem Smartphone und Tablet weiterlesen – mit Papego: Kostenlose App downloaden, Buchseite scannen und sofort mobil weiterlesen. Nähere Infos auf www.papego.de +++

Ein tolles Abenteuer im Weltall.

— wsnhelios

Stöbern in Science-Fiction

Die Optimierer

Eine Geschichte dich mich sehr zum Nachdenken angeregt hat. Mit diesem Ende hätte ich auch nicht gerechnet.

Samtha

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Unglaublich guter Schreibstil mit einer tollen Geschichte vereint!

Isareadbooks

QualityLand

Humorvoll, erschreckend und genauso verrückt wie die Realität - definitiv lesenswert!

FleurDeVie

Neanderthal

Bei Seite 414 abgebrochen.

LillySj

Schwerelos

Schwerelos, hilflos und doch so liebevoll und spannend. Katie Khan lässt den Leser mitfiebern und bringt uns Max und Carys dicht an Herz.

einz1975

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gelungener Science-Fiction für alle Fans dieses Genres

    Chrysaor

    Buchraettin

    23. January 2017 um 08:25

    Rezi von Buchraettin Mann Die Menschheit hat sich über die Galaxie verteilt und ist in unterschiedliche Fraktionen zerbrochen. Gab es vor mehreren Generationen noch eine künstliche Intelligenz, die die Menschen unterstützte, so hat sich diese jedoch von den Menschen getrennt und ist verschwunden. Die Reste der Technik werden genutzt, jedoch nicht immer verstanden. Chris Mesaidon wird zum Spielball der Fraktionen im Kampf um die Vorherrschaft – ohne dass er selber versteht warum. Ein gelungener Science-Fiction wie ich ihn mag. Eine spannende und fesselnde Geschichte mit lebendigen Charakteren die ihre wahren Eigenschaften erst im Laufe der Geschichte preisgeben. Das Ganze eingebettet in einem fernen Universum mit einer futuristischen Technik, die aber noch Bezug zu heutigem Wissen hat. Diese Technik bildet aber nur den Hintergrund für die Entwicklung der Charaktere und der Geschichte, deren Wendungen die Handlung antreibt. Ein gelungener Science-Fiction für alle Fans dieses Genres. 4 von 5

    Mehr
  • Ein tolles Abenteuer im Weltall.

    Chrysaor

    wsnhelios

    24. December 2016 um 20:56

    Inhalt: Der Junge Chris wird plötzlich vom uranosischen Militär gejagt und muss sich mit einem Piraten verbünden, um zu entkommen. Auf der Flucht durch die halbe Galaxies finden sie heraus, warum Chris so wertvoll ist und beschließen einen Gegenangriff zu starten. Man merkt, dass der Autor vom Fantasy-Bereich kommt, denn diese Autoren sind auf spannende Plots spezialisiert. Bei Sci-Fi ist es leider oft so, dass ein wunderbares Universum kreiert wird, wissenschaftlich durchdacht und mit großem Gegenwartsbezug, aber die Story selbst fällt total flach. Das beste Beispiel hierfür ist Robinson, Kim Stanley – 2312. Andererseits darf man sich bei Chrysaor dafür eben nicht diese „mindblowing“ Science-Fiction erwarten. Es ist wirklich ein tolles Abenteuer, das einem bis zum Ende fesselt und das erschaffene Universum ist absolut solide, hat auch einige interessante Details, ist aber weder innovativ noch besonders originell. Das muss es aber auch gar nicht sein, um darin einzutauchen und gefesselt zu sein. Fazit: Wer ein tolles Abenteuer im Weltall mit spannenden Wendungen erleben möchte, sollte hier zugreifen.>>Hier<< geht es zum Originaltext und weiteren Rezensionen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks