James Aldred

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von James Aldred

Der Mann, der auf Bäume klettert

Der Mann, der auf Bäume klettert

 (4)
Erschienen am 10.04.2018

Neue Rezensionen zu James Aldred

Neu

Rezension zu "Der Mann, der auf Bäume klettert" von James Aldred

Faszination Baumwelten- tolle Fotos- ein lebendiger und begeisterter Erzählstil
Buchraettinvor 3 Monaten

Bäume- Lebewesen, die Jahrhunderte alt werden- die Generationen von Menschen überleben- die Geschichte erzählen könnten. Eine Faszination, die der Autor des Buches beschreibt und empfindet, wenn er sie erklettert.
Den Aufbau des Buches empfand ich hier als sehr gelungen. Der Prolog schildert ein Erlebnis, dass er als Kind in einem Wald hatte. Ein Baum, eine Eiche rettet ihn vor einer Herde Ponys, indem der Autor deren Stamm erklettert und auf ihm Zuflucht sucht. Nun bietet ihm der Baum gleichzeitig die Möglichkeit das Geschehen unter sich hautnah und intensiv zu erleben. Das Erleben der Natur aus der Sicht der Bäume- ich finde die Möglichkeit einen Lebensraum so kennenzulernen faszinierend.
Der Autor beschreibt seine Abenteuer, seine Leidenschaft die Bäume erklettern mit einer solchen Leidenschaft, dass die Passion, die er zu empfinden scheint, die Begeisterung auch durch sein Buch bei mir als Leser ankommt und mich fasziniert lesen lässt.
Wenn er in 60 Metern Höhe in seinem Schlafsack erwacht, nach einer Nacht in den Baumkronen, hat das schon etwas besonders. Ich als Leser kann durch das Buch hautnah dabei sein, mit beiden Beinen aber auf der Erde.
Ich persönlich fand einige der Kletterszenen, mit der genauen Beschreibung von Technik und Ausstattung etwas ausführlich beschrieben und für mich nicht so interessant, aber auch das ist immer Geschmackssache und auch ein Detail des Interesses des jeweiligen Lesers geschuldet. Mich interessierten vielmehr die Bäume und die Tierwelt, die der Autor auch beschreibt, erlebt und auch z.T. erklettert und wie er dabei die Natur erlebt und dieses dann auch dem Leser nahebringt.
Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und jedes Kapitel eröffnet mit einem Baum Foto, das vermutlich den Autor beim Klettern zeigt.
Er berichtet wie er zum Klettern kam. Und er kann nicht nur Bäume erklettern, für mich ist er auch ein geborener Erzähler. Er schafft es, durch seinen Text und indem ich mir die Fotos anschaue, mich mitzunehmen auf seine Reisen und auch auf die Bäume dieser Welt. Das ist mir sehr gut gefallen.
Ich mochte auch das Einflechten von historischen Anekdoten, die erzählen, wie die Bäume teilweise gepflanzt wurden oder auch die Begegnungen mit Tieren in den Baumwipfeln.
Es ist die Lebendigkeit, die hier aus dem Text spricht. Und die Passion, die Begeisterung des Autors für seinen Beruf, die Leidenschaft, die er mir als Leser nahebringt, die mich das Buch begeistert hat lesen lassen.
Als Leser erfährt man ebenso viel über Bäume, wie auch über andere Pflanzen und auch Tiere. Das ist eine bunte und informative Mischung dieses Buch.
Sehr gelungen waren die Farbfotoseiten ca in der Mitte des Buches. Die Vielfalt an Bäumen, die Höhe, die Menschen, die Natur- das spiegelt sich in den tollen Fotos wieder.
Am Ende findet man noch eine Danksagung und ein paar Hinweise auf Websites. Ich hätte mir noch ein wenig Literaturhinweise gewünscht.
Der Autor, das erfährt man im Klappentext hinten im Buch, ist professioneller Baumkletterer und Kameramann beim BBC.
Faszination Baumwelten- tolle Fotos- ein lebendiger und begeisterter Erzählstil-informatives und unterhaltsames Sachbuch.

Kommentieren0
20
Teilen
K

Rezension zu "Der Mann, der auf Bäume klettert" von James Aldred

Die Geschichte von einem der auszog, um auf Bäume zu klettern.
Kleeblatt2804vor 5 Monaten

Ich habe das Buch von James Aldred gelesen, weil mich der Titel neugierig gemacht hat. Der Mann, der auf Bäume klettert...Ist das ein Beruf? Welche Bäume beklebtere er und welchen Zweck erfolgt er? Mit dem Lesen des Buches haben sich nach und nach meine Fragen beantwortet. James Aldred erzählt von seiner Kletterkarriere und beschreibt die Natur des Regenwaldes und das Gefühl beim Klettern so bildlich, dass sich das Gefühl einschleicht, bei der Expedition selbst dabei zu sein.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Mann, der auf Bäume klettert" von James Aldred

Schwebendes Königreich
Maddinliestvor 8 Monaten

Als James Aldred im Jahre 1988 durch den New Forest in Südengland wanderte, stieß er plötzlich auf eine Herde wilder Pferde. In seine Verzweiflung rettete er sich auf einen Baum und entkam schadlos  der durchaus gefährlichen Situation. Dass dieses Erlebnis sein zukünftiges Leben bestimmen würde, konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, aber der Besuch des Baumes hatte eine Leidenschaft in ihm geweckt, der er sich nicht mehr entziehen konnte. Die Bäume konnte nicht mehr hoch genug sein und es reihte sich ein Abenteuer an das andere...

James Aldred erzählt von seinen fantastischen Erlebnissen, nachdem es ihm gelungen war seinen Leidenschaft zum Beruf zu machen. Er arbeitete mit vielen bekannten Naturfilmern wie David Attenborough zusammen und erhielt bereits einen Emmy für seine spektakulären Bilder. In dem Buch "Der Mann, der auf Bäume klettert" erzählt er zehn seiner Abenteuer in einem lebendigen und mitreißenden Schreibstil. James Aldred nahm mich als Leser quasi mit auf seine Reisen und ich konnte mir durch seine bildreichen Beschreibungen ein gutes Bild seiner Unternehmungen machen. Es ist unglaublich, welche Überraschungen die Fauna und Flora in dem Baumgipfeln der höchsten Bäume der Welt für den Abenteurer bereithielten. Ständig den Gefahren wilder Tiere und plötzlichen Wetterum-schwüngen ausgesetzt, ließ er sich niemals von seiner Faszination abbringen, den Baumgipfel zu erklimmen. Seine Abenteuer lesen sich dabei spannender als so mancher Krimi oder Thriller und ich musste mir dabei immer vor Augen führen, dass James Aldred dies auch wirklich alles erlebt hat. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich habe ihn sicherlich nicht um jede Situation beneidet, die er in seinen Jahren, in denen er in Bäumen klettert, erlebt hat. In seinen Beschreibungen wird aber auch seine Überzeugung und Faszination deutlich, was das Buch auch sehr authentisch wirken lässt und die stillen und einsamen Momenten an den Orten, wo sicherlich noch nie ein Mensch gewesen ist, waren alle Mühen wert.

"Der Mann, der auf Bäume klettert" ist ein außergewöhnliches und aus meiner Sicht absolut lesenswertes Buch, welches sicherlich viele Informationen aber auch spannende Momente bereithält. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Kommentieren0
65
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks