James Aldridge , Ursula von Wiese Gefangener im Lande

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gefangener im Lande“ von James Aldridge

Der im englischen Sicherheitsdienst arbeitende Rupert Royce nimmt an einem Polarflug teil, der meteorologischen Beobachtungen gilt. Vom Flugzeug aus entdecken sie eine abgestürzte Maschine, und Rupert springt mit dem Fallschirm ab. Er findet ein russisches Flugzeug mit einem einzigen Überlebenden. Die englische Maschine stürzt ab, ehe sie für Rupert Hilfe holen kann, und die beiden Männer auf dem Eis haben eine wochenlange Prüfung unter härtesten Bedingungen zu erdulden, ehe sie gerettet werden. Ihre Tapferkeit macht sie zu Schicksalsgefährten.
.
Nach seiner Heimkehr verhält sich Royce, ein eigenwilliger Mann, so wenig vorschriftsmäßig, dass der Sicherheitsdienst sich seiner entledigt. Halb aus Trotz, halb aus Neugier tritt Royce eine Reise nach Russland an, wo er als Held und Retter gefeiert werden soll. Dass er mit einem informellen Auftrag zu 'psychologischer Spionage' reist, den ein Admiral ihm mitgibt, ahnt niemand...
.
"Der interessanteste Teil des Romans spielt auf der Krim, wo Royce die meiste Zeit seines Aufenthalts verbringt. Die Erfahrungen und Erlebnisse eines gescheiten Engländers mit den Menschen, den Institutionen, der Mentalität der Sowjetunion sind im höchsten Grad lesenswert. Was der Autor seinen Helden erfahren und erkennen lässt, ist das Einfachste von der Welt, und eben deshalb so schwierig einzusehen: dass einander zwei Welten gegenüberstehen, deren Menschen geprägt und festgelegt sind, und dass doch die elementaren Kontakte - Freundschaft, Liebe, Bewunderung und Sympathie - daneben existieren." (1964, Neue Züricher Zeitung)

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Die fiktive Interpretation bewegt sich zwischen Dokumentar- und Abenteuerroman. Begegnet den eigenen Figuren zu distanziert. Überbewertet!

Ro_Ke

Die Farbe von Milch

Ein tolles, berührendes Buch!

Speckelfe

Die Summe aller Möglichkeiten

>>»Das ist das Problem mit dem Leben, dachte Antoine. Dasjenige, das man hat, ist immer zu eng, und das, das man gern hätte, ist zu groß ...

GabiR

Ein Gentleman in Moskau

Ein schönes Buch, das mir mit seiner besonderen Geschichte und der sympathischen Hauptfigur sehr gut gefallen hat. Wundervoll geschrieben!

-nicole-

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

Eine sehr empfehlenswerte Lektüre.

klaraelisa

Das Haus ohne Männer

Nicht schlecht, hat mich aber auch nicht total vom Hocker gehauen

luluslibrary

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks