James Baldwin

 4,1 Sterne bei 400 Bewertungen
Autor von Giovannis Zimmer, Nach der Flut das Feuer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von James Baldwin

Einer der bedeutendsten afroamerikanischen Schriftsteller: Der 1924 in Harlem, New York City geborene James Baldwin behandelte in seinen Werken vor allem die Themen Rassismus, schwarze Identität und Homosexualität. Dies ließ ihm zu einem der wichtigsten afroamerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts aufsteigen. Schon wenige Jahre nach seinem Schulabschluss 1942 machte sich Baldwin als Essayist und Rezensent einen Namen. Essays wie „Notes Of A Native Son“, „Nobody Knows My Name“ und „The Fire Next Time“ über die Situation von Schwarzen in den USA erregten große Aufmerksamkeit und machten den Autor einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Seinen ersten Roman veröffentlichte er 1953 in Paris, wo er seit fünf Jahren im selbst auferlegten Exil lebte. „Go Tell It On The Mountain“ behandelt James Baldwins schwierige Beziehung zu seinem Stiefvater, einem baptistischen Priester. James Baldwin engagierte sich in der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, vor allem als Essayist und Redner. Rassismus und die Auseinandersetzung mit der Lebenswirklichkeit von Schwarzen sind zentrale Themen seiner Werke. Ebenso schrieb er aber auch wiederholt über Spiritualität und Kirche sowie über Sexualität. Sein zweiter Roman „Giovanni‘s Room“ handelt von einer homosexuellen Beziehung, damals noch ein Tabuthema. Außer Romanen und Essays verfasste Baldwin zahlreiche Gedichte und Theaterstücke, bis er schließlich 1987 in Südfrankreich starb.

Neue Bücher

Cover des Buches James Baldwin - Ich weiß, wovon ich spreche (ISBN: 9783311140306)

James Baldwin - Ich weiß, wovon ich spreche

Neu erschienen am 01.01.2023 als Gebundenes Buch bei Kampa Verlag.
Cover des Buches Ein anderes Land (ISBN: 9783423148634)

Ein anderes Land

 (18)
Erscheint am 16.03.2023 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von James Baldwin

Cover des Buches Giovannis Zimmer (ISBN: 9783423147910)

Giovannis Zimmer

 (98)
Erschienen am 23.07.2021
Cover des Buches Nach der Flut das Feuer (ISBN: 9783423147361)

Nach der Flut das Feuer

 (76)
Erschienen am 19.06.2020
Cover des Buches Von dieser Welt (ISBN: 9783423147255)

Von dieser Welt

 (63)
Erschienen am 15.11.2019
Cover des Buches Beale Street Blues (ISBN: 9783423148009)

Beale Street Blues

 (54)
Erschienen am 19.02.2021
Cover des Buches Eine andere Welt (ISBN: 9783499141034)

Eine andere Welt

 (18)
Erschienen am 01.01.2002
Cover des Buches Ein anderes Land (ISBN: 9783423148634)

Ein anderes Land

 (18)
Erscheint am 16.03.2023
Cover des Buches Von einem Sohn dieses Landes (ISBN: 9783423290098)

Von einem Sohn dieses Landes

 (5)
Erschienen am 15.06.2022
Cover des Buches Gehe hin und verkünde es vom Berge (ISBN: 9783498004040)

Gehe hin und verkünde es vom Berge

 (3)
Erschienen am 01.03.1991

Neue Rezensionen zu James Baldwin

Cover des Buches Von dieser Welt (ISBN: 9783423147255)
AlexanderPreusses avatar

Rezension zu "Von dieser Welt" von James Baldwin

Interessanter Roman, die religiöse Verzückung ist schwer erträglich
AlexanderPreussevor einem Monat

Mit diesem Roman aus der Feder des jüngst wieder »entdeckten« Autors James Baldwin reist der Leser in das Harlem der 1930er Jahre. Die Hauptfigur, ein kluger, unsicherer Heranwachsender namens John wächst im Schatten seines sich überaus fromm gebenden, gewalttätigen und die Familie beherrschenden Vaters aus, mit dem er sich in einem dauerhaften Konflikt befindet. 


Baldwins Sprache und Fabulierkunst sind beeindruckend, auch in der sehr gelungenen deutschen Übersetzung. Bemerkenswert und oft beklemmend sind die Passagen über die Kirche und die ostentativ zu Schau getragene Frömmigkeit, die wie ein zu eng geschnürtes Korsett im Leben der Gläubigen wirkt. Ein menschliches Schwein bleibt ein Schwein, auch wenn es inbrünstig den Herrn anruft. 


Nach einer Bluttat versammeln sich die Familienmitglieder zum Gottesdienst. Baldwin gibt jedem einen langen Abschnitt, den er mit »Gebet« überschreibt, voller Erinnerungen und Assoziationen. Der Weg, den sie zu diesem Punkt zurückgelegt haben, wird erzählt. Jeder hat seine Geschichte, die erklärt, woraus die haarsträubenden (Miss-)Handlungen der Mitmenschen, oft im Namen des »Herrn«, herrühren.  


Natürlich spielt auch die Hautfarbe eine Rolle, Rassismus, wie er bis in die Gegenwart nicht wesentlich besser geworden ist, schlägt den Schwarzen entgegen, was wiederum in psychischer und physischer Gewalt gegenüber den eigenen Leuten münden kann. Ein wenig hat mit das an Die Farbe Lila erinnert, jene saufenden, hurenden Tunichtgute, die den Druck der weißen Gesellschaft an ihre Frauen und Kinder weitergaben.


Ein lesenswerter Roman, der zum Glück nichts verschweigt, eben auch nicht, wenn die Schwarzen einander als »Nigger« bezeichnen, verhöhnend, verspottend oder achtlos hingeworfen. Manche Abschnitte, in denen Baldwin wortmächtig die religiöse Verzückung seiner Protagonisten nachzeichnet, waren mir schwer erträglich, denn mein beherrschender Gedanke war, dass so fanatische Gotteskrieger geboren werden. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Ein anderes Land (ISBN: 9783423148634)
Jorokas avatar

Rezension zu "Ein anderes Land" von James Baldwin

Neuauflage eines jungen „Klassikers“
Jorokavor 2 Monaten

Die Handlung wirkt so zeitnah und spielt doch in den 1950igern, der Epoche der Wählscheibentelefone. Die Technik hat sich seither stark weiterentwickelt, das zwischenmenschliche Verhalten eher nicht.

Zunächst richtet sich der Blick des Buches auf das tragische und zum Scheitern verurteilte Dasein von Rufus, der aber bald verschwindet, da er durch einen Selbstmord aus der Handlung scheidet. Im weiteren Verlauf tritt seine jüngere Schwester, der Freundeskreis und ein ehemaliger Liebhaber ins Zentrum. Dabei entstehen verschiedene neue Paarbeziehungen, oder Affären, sowohl hetero als auch homosexuell und vor allem auch gekennzeichnet durch eine Verbindung von Schwarz und Weiß. Es scheint fast so, als ob alle Männer zumindest bisexuell sind. Die weiblichen Personen dürfen sich dagegen ausschließlich auf das männliche Geschlecht fixieren. Wir befinden uns übrigens in New York, mit kleinem Abstecher nach Frankreich.

Fast wie selbstverständlich kreist der Inhalt des Romans um die Rassenproblematik in den USA. Vielleicht hat sich in den letzten 70 Jahren gar nicht so viel verändert? Ich hätte es von Baldwin auch gar nicht anders erwartet. Ein Plus der Buches ist, dass es fast aus der Zeit entrückt wird. Stilistisch war ich jedoch ein wenig überrascht, da ich anderes erwartet hätte. Wiederholungen und fast ein wenig Groschenroman-Feeling zwischen den Seiten. Außerdem hängt der Spannungsbogen auch ein wenig durch.

Fazit: Nun ja, großer Name und trotzdem für mich nur durchschnittliches Lesevergnügen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Von einem Sohn dieses Landes (ISBN: 9783423290098)
S

Rezension zu "Von einem Sohn dieses Landes" von James Baldwin

Sehr gute Beschreibung der Gedanken und Gefühle des Autors
Sudavor 2 Monaten

Von einem Sohn dieses Landes  ist eine Sammlung von Essays des 1987 verstorbenen James Baldwin, die sich mit Gedanken und Erfahrungen zum Rassismus beschäftigen. Die ersten Kapitel behandeln die Darstellung von Schwarzen in Medien; besonders in Onkel Toms Hütte. Auch wenn interessant, wären diese Kapitel wahrscheinlich besser nachvollziehbar, wenn man die Bücher und Filme kennen würde. Der mittlere Teil ist der meiner Meinung nach beste. Hier gelingt es Baldwin, Erklärungen für kollektives und persönliches Denken von Schwarzen nachvollziehbar zu beschreiben. Zuerst geht es um Politik und Gesellschaft. Das Kapitel "Harlem" beispielsweise beschäftigt sich mit der Beziehung von Schwarzen und Juden und ihre widersprüchlichen Gefühle zueinander. "Reise nach Atlanta" geht direkt in die Politik und beschreibt, was Schwarze in von der Politik erwarten bzw. nicht erwarten. Auf die Politik folgt Baldwins persönliche Geschichte, in der er sich mit dem Tod seines Vater auseinandersetzt, ihr schwieriges Verhältnis beschreibt und was für Gefühle sein Sterben in ihm hervorrief. Im dritten Teil des Buches geht es um das Verhältnis von schwarzen Amerikanern und Afrikanern, und Amerikanern und Europäern. Auch hier folgen Baldwins persönliche Erfahrungen bei einer Festnahme in Frankreich und in einem schweizer Dorf, wo wieder sehr gut beschrieben wird, was kleine Worte in ihm auslösen.
Was insgesamt besonders beeindruckend ist, ist, wie der Autor es schafft, seine Gefühle so zu Papier zu bringen, dass man sie als Leser nachvollziehen kann. Dies gilt besonders für Wut und Hass. Er schafft es, die Vorgeschichten und alles, was sich in seinem Inneren ansammelt, so zu beschreiben, dass der Leser gar nicht anders kann als Verständnis für sein Denken (und Handeln) zu haben.
Ein sehr gut geschriebenes Buch!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

James Baldwin wurde am 02. August 1924 in New York (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

James Baldwin im Netz:

Community-Statistik

in 573 Bibliotheken

auf 129 Merkzettel

von 16 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks