James Barrington Operation Overkill

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Operation Overkill“ von James Barrington

Als der britische Geheimagent Paul Richter den Tod eines in Moskau stationierten Kollegen aufklären soll, stößt er auf Hinweise, dass hoch oben in Russlands Norden neuartige Atombomben getestet werden. Trotz eines Mordanschlags, dem er nur mit knapper Not entkommt, stellt Richter weitere Nachforschungen an. Doch die wahre Brisanz seiner Spur offenbart sich ihm erst, als es schon fast zu spät ist: Einige Russen und eine Gruppe islamistischer Gotteskrieger verfolgen mit allen erdenklichen Mitteln das Ziel, die westliche Welt zu vernichten ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Genau das Richtige

    Operation Overkill
    gstarhem

    gstarhem

    11. July 2013 um 16:17

    900 Seiten spannend geschrieben. Wie geht das? Indem man alle 2 Seiten einen Cliffhanger einbaut und die Szene wechselt. Somit ist das Buch, das eine Fülle an Details zu praktisch allen möglichen Themen bietet, geschrieben wie ein Thriller-Drehbuch.
    Für Leute, die Tom Clancy oder Frederick Forsythe mögen, absolut empfehlenswert.