James Blish Die Original-Abenteuer von Raumschiff Enterprice 3...Spock läuft Amok

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Original-Abenteuer von Raumschiff Enterprice 3...Spock läuft Amok“ von James Blish

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Original-Abenteuer von Raumschiff Enterprice 3...Spock läuft Amok" von James Blish

    Die Original-Abenteuer von Raumschiff Enterprice 3...Spock läuft Amok

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Am Anfang des dritten Bandes macht der Crew der Enterprise „Die Sache mit den Tribbles“ (The Trouble with Tribbles) zu schaffen. Die Enterprise erhält einen Notruf der Raumstation K-7. Sie sollen eine Ladung Getreide vor den Klingonen schützen. In einem Laden entdeckt Uhura einen Tribble, der wie ein flauschiges Pelzknäuel aussieht. Doch schon bald gibt es ein großes Problem mit diesem harmlos wirkenden Tierchen. „Die letzte Schießerei“ (The Last Gunfight / The OK Corral / Spectre of the Gun) findet diesmal im Weltraum statt. Kirk soll mit den Melkotianern in Kontakt treten, bekommt aber von ihnen die Warnung, sich dem Planeten nicht zu nähern. Als er diese ignoriert, wird er mit vier Crewmitgliedern in den Wilden Westen versetzt und muss als Clanton-Bande die Schießerei am OK Corral nachstellen. Die Enterprise kommt ihrem Schwesternschiff Constellation zu Hilfe, auf dem nur noch der Captain lebt. Er ist zunächst verwirrt und berichtet von einem riesigen Roboter-Raumschiff, das die Galaxie bedroht „Die Maschine des Jüngsten Gerichts“ (The Dooms Day Machine) kann ganze Planeten zerstören. Ein „Auftrag: Erde“ (Assignment: Earth) sendet die Enterprise ins Jahr 1969 zurück, um die Wahrheit über einige historische Ereignisse herauszufinden. Plötzlich materialisiert im Transporter ein Mann, der sich Felix Sevenrock nennt und einen wichtigen Auftrag zu erfüllen hat. Es folgt die Episode „Spieglein, Spieglein...“ (Mirror, Mirror). Durch einen Ionensturm werden Kirk, McCoy, Uhura und Scott in ein Paralleluniversum versetzt. Sie landen in einer völlig veränderten Enterprise, deren Mannschaft brutal und hinterhältig ist. In „Das Unglückskind“ (Friday's Child) soll Kirk auf dem Planeten Ceres über die Ausbeutungsrechte des Minerals Topalin verhandeln. Doch durch eine Intrige wird der oberste Häuptling ermordet und der Landetrupp ist in tödlicher Gefahr. In der Titelepisode „Spock läuft Amok“ (Amok Time) erlebt die Crew der Enterprise eine ganz neue Seite an ihrem vulkanischen Mitglied. Spock ist seit einiger Zeit sehr reizbar und nimmt keine Nahrung mehr zu sich. Außerdem äußert er den dringenden Wunsch, nach Vulkan zurückzukehren. Als Kirk seine Bitte ablehnt, ändert er kurzerhand selbst den Kurs. Sieben Adaptionen nach den Original-Drehbüchern der TV-Folgen enthält der dritte Band der Original-Abenteuer von Raumschiff Enterprise. Die Episoden sind spannend erzählt, aber leider nicht sehr ausführlich. Den Abschluss bildet wieder das Nachwort von Hermann Urbanek aus dem ersten Band mit interessanten Hintergrundinformationen. Diesmal kämpft die Crew der Enterprise gegen einen Planetenkiller, strandet in einem Paralleluniversum und im Wilden Westen, und Spock kämpft gegen sein vulkanisches Erbe. Außerdem reist die Enterprise mal wieder in die Vergangenheit und entdeckt niedliche Pelzknäule, die nicht so harmlos sind wie sie aussehen. Dieses Buch bietet spannende und gut ausgewählte Episoden. Es ist für alle Star Trek-Fans, die gern die Abenteuer nachlesen wollen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks