James Bowen

 4.4 Sterne bei 1,396 Bewertungen
James Bowen

Lebenslauf von James Bowen

James Bowen, geboren im März 1979, trat mehrere Jahre als Musiker in den Straßen von London auf, und zwar gemeinsam mit seinem Kater. Als in einer Zeitung von den beiden berichtet wurde, erhielt Bowen das Angebot, ein Buch über sich und Kater Bob zu schreiben. Und so wurde wenig später Bowen`s Debüt "A Street Cat Named Bob" (dt. Titel "Bob, der Streuner") veröffentlicht, das mittlerweile in 26 Sprachen übersetzt wurde. In Deutschland stand es sogar für längere Zeit auf der Bestseller-Liste. Im Jahr 2014 erschienen zwei weitere Bücher von James Bowen: "Bob und wie er die Welt sieht" und "Ein Geschenk von Bob".

Neue Bücher

Mein bester Freund Bob

 (1)
Neu erschienen am 26.10.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Mein bester Freund Bob

Neu erschienen am 26.10.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von James Bowen

Sortieren:
Buchformat:
Bob und wie er die Welt sieht

Bob und wie er die Welt sieht

 (231)
Erschienen am 13.03.2014
Ein Geschenk von Bob

Ein Geschenk von Bob

 (153)
Erschienen am 08.10.2014
Bob, der Streuner

Bob, der Streuner

 (15)
Erschienen am 15.04.2014
Bob, der Streuner - Wandkalender

Bob, der Streuner - Wandkalender

 (1)
Erschienen am 16.07.2015

Neue Rezensionen zu James Bowen

Neu
KarinFrankes avatar

Rezension zu "Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte" von James Bowen

ideal zu Weihnachten
KarinFrankevor 5 Tagen

Nicht nur für Katzenfans geeignet!
Ich gehöre ja eigentlich zur Hundefraktion, aber die Geschichte, wie der obdachlose Exjunkie James durch einen streunenden Kater sein Leben wieder in den Griff bekommt, ist so anrührend geschrieben (und beruht zudem noch auf wahren Tatsachen), dass mir das Herz aufging und ich gar nicht genug von seinen Geschichten bekommen konnte. Zusätzlich bekommt man als Normalo einen tieferen Einblick in die Nöte der Menschen unterhalb des Existenzminimums - ein regelrechter Augenöffner.
Der nächste Band steht schon auf meiner Muss-ich-unbedingt-haben-Liste.

Kommentieren0
51
Teilen
Ro_Kes avatar

Rezension zu "Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte" von James Bowen

Zweite Chance genutzt!
Ro_Kevor 8 Tagen

Klappentext (Lovelybooks):

Als James Bowen den verwahrlosten Kater vor seiner Wohnungstür fand, hätte man kaum sagen können, wem von beiden es schlechter ging. James schlug sich als Straßenmusiker durch, er hatte eine harte Zeit auf der Straße hinter sich. Aber dem abgemagerten, jämmerlich maunzenden Kater konnte er einfach nicht widerstehen, er nahm ihn auf, pflegte ihn gesund und ließ ihn wieder laufen. Doch Bob war anders als andere Katzen. Er liebte seinen neuen Freund mehr als die Freiheit und blieb. Heute sind sie eine stadtbekannte Attraktion, ihre Freundschaft geht Tausenden zu Herzen.

Meine Meinung:

Da mich selbst eine ganz tiefe und innige Freundschaft mit meiner Golden Retriever Hündin Coco verbindet, lese ich sehr gerne Geschichten von Menschen und Tieren aus dem wahren Leben, die dieses Gefühl teilen, denn diese schaffen es sehr oft, mir das Herz auf ganz besonders emotionale Weise zu öffnen.

So ist dies auch ganz schnell James Bowen und seinem Kater Bob gelungen. 

„Bob hatte mir wieder ein Gesicht gegeben. Bevor er zu mir kam, war ich Abschaum gewesen. Dank ihm war ich plötzlich wieder ein Teil der Gesellschaft. Ein Mensch wie jeder andere“

Auf sehr berührende, menschliche, Weise beschreibt James Bowen, wie das Schicksal sie beide zusammengeführt hat und dieser ihm dabei geholfen hat, das eigene zerstörte Leben wieder aufzubauen und einen Sinn darin zu erkennen. 

Die Tatsache, dass James Bowen kein Schriftsteller ist und somit nicht über den ausgefeiltesten Schreibstil verfügt, verstärkt die Authentizität seiner Geschichte, bei der sich jedes Wort bzw. jede Erinnerung absolut „echt“ anfühlt und sie somit auch ebensolche Emotionen beim Lesen hervorruft.

Sprecher Carlos Lobo verleiht dem Buch eine ganz angenehme Stimme und schafft es, dessen Gefühl bzw. Wert hervorragend nach außen zu transportieren. 

Ich freue mich auf die weiteren Geschichten von James und Bob und kann auch die Verfilmung absolut empfehlen, bei der der echte Bob seine Kinopremiere feiert. 

Fazit:

Wenn die Sucht das Leben zerstört und die tiefe Freundschaft zu einem Kater es wieder aufbaut - eine Geschichte, die Herzen öffnet ❤.

Kommentare: 1
35
Teilen
Sandra8811s avatar

Rezension zu "Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte" von James Bowen

Ich wünsche mir auch einen Bob! Und mehr von James und Bob!
Sandra8811vor einem Monat

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen, da ich ein großer Katzenfan bin.

Cover:
Die Katze auf dem Cover hat mich schon in den Bann gezogen, bevor ich das Buch überhaupt gelesen habe. Das Buch ist ein absoluter Magnet für Katzenfans.

Inhalt:
Das Leben von James, einem drogenabhängigen Straßenkünstler in London, ist nicht gerade das Gelbe vom Ei, bis er eines Tages einen völlig verwahrlosten, abgemagerten und hilfesuchend maunzenden Kater auf der Türschwelle in seinem Wohnhaus findet. Der Kater entscheidet sich voll und ganz, James zu adoptieren und verändert so sein Leben völlig.

Handlung und Thematik:
Eine wahnsinnig mitreißende Story über einen Straßenmusiker, der aufgrund eines neuen Lebensgefährten beschließt, sein gesamtes Leben zu verändern. Ich hatte mir vor diesem Buch nie Gedanken darüber gemacht, wie es Leuten gehen könnte, die an der Straße sitzen und Musik machen. Das wirft natürlich jetzt ein ganz anderes Licht auf sie. Ob es mehrere solche Glücksbegegnungen gibt? Hier sieht man mal, dass Tiere Leben verändern können, sogar bei Leuten, denen man vielleicht im ersten Moment nicht zutrauen würde, dass sie sich um ein Lebewesen kümmern könnten.

Charaktere:
Bob, der absolute Star dieses Buches hat auch mich schon ab dem ersten Augenblick gebannt. Alleine auf dem Cover ist er schon so sympathisch, dass man gar nicht anders kann als ihn gern zu haben!
James hatte es wirklich nicht leicht in seinem Leben und ich bin begeistert, wie er die ganzen Probleme gelöst hat. Auch er ist ein absoluter Held! Umso mehr begeistert mich auch, dass er es dann auch noch geschafft hat, dieses Buch zu schreiben!

Schreibstil:
Bereits ab der ersten Seite war ich völlig gefesselt von James Schreibstil! Er beschreibt total mitreißend und ergreifend, wie er die Welt sieht und auch Bob. Es ließ sich leicht und schnell lesen und war total herzerwärmend! Keine einzige Seite war langweilig oder überflüssig. Bob wurde so gut beschrieben, dass ich ihn mir förmlich neben mir vorstellen konnte. Ich war absolut geschockt, als das Buch auf einmal zu Ende war, ich will mehr!

Persönliche Gesamtbewertung:
Die berührendste Geschichte die ich in 2018 gelesen habe! Hammermäßiges Schicksal, dass sich durch eine Begegnung zum Guten gewendet hat. Ich hoffe noch mehr über James und Bob zu lesen! James ist der geborene Autor, hoffentlich geht es ihnen mittlerweile finanziell so gut, dass sie nicht von Tag zu Tag leben müssen. Absolute Leseempfehlung für alle (vor allem für Katzenfans)!!!

Kommentieren0
38
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

James Bowen wurde am 15. März 1979 in Surrey (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 1,467 Bibliotheken

auf 136 Wunschlisten

von 35 Lesern aktuell gelesen

von 18 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks