James Bowen Bob und wie er die Welt sieht

(218)

Lovelybooks Bewertung

  • 228 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 7 Leser
  • 37 Rezensionen
(126)
(70)
(21)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bob und wie er die Welt sieht“ von James Bowen

Wie geht die Geschichte von Bob, dem Streuner weiter?

Seit Bob da ist, hat sich mein Leben sehr verändert. Ich war ein obdachloser Straßenmusiker ohne Perspektive und ohne eine Idee, was ich aus meinem Leben machen sollte. Nun stehe ich wieder mit zwei Beinen auf der Erde, ich habe die Vergangenheit hinter mir gelassen, aber ich weiß nicht, was die Zukunft bringen wird. Ich brauche wohl immer noch Unterstützung, um auf meinem Weg zu bleiben. Zum Glück steht mir Bob mit seiner Freundschaft und seiner Klugheit zur Seite.

Die wunderbare Geschichte der Freundschaft zwischen James und seinem Kater wurde mit "Bob, der Streuner" zum Welt-Bestseller. In seinem neuen Buch erzählt James, wie Bob ihm in harten Zeiten und selbst in lebensgefährlichen Situationen immer wieder den Weg weist.

Mit Fotos von James und Bob

Muss man nicht unbedingt lesen, nur wenn man unbedingt wissen möchte, wie es James nach Veröffentlichung des ersten Buches ging.

— campino246

Tolle Fortsetzung zum ersten Band!

— printbalance

Die Bob Bücher sind alle total niedlich und einfach nur schön.

— Lesezeichenfee

So herzerwärmend wie der erste Teil - Bob ist einfach ein unwiderstehlicher Kater ♥

— Code-between-lines

Ich stehe Nachfolgebänden sonst eher skeptisch gegenüber, aber dieser ist eine würdige Fortsetzung.

— BeckyB

Wieder sehr schön...♥

— shadow_dragon81

Eine wirklich herzerwärmende Geschichte

— TouchTheSky

Buchtitel und Inhalt stimmen nicht wirklich überein, jedoch genauso schön geschrieben, wie der erste Teil!

— Gucci2104

Weitere tolle Abenteuer von Bob und James. Hat mir sehr gut gefallen und mich bestens unterhalten. Schöner, flüssiger Schreibstil.

— Avinja

Titel entspricht überhaupt nicht der Story. Lahme Fortsetzung des ersten Teils. Nach der Hälfte abgebrochen.

— Dorina0409

Stöbern in Biografie

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Hier wird Spaß groß geschrieben!

DanielaMSpitzer

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

Jupp Heynckes

Eine kurzweilige Biografie eines sympathischen Trainers mit Gentleman-Qualitäten.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • der rote Blitz oder Doktor Bob

    Bob und wie er die Welt sieht

    Keksisbaby

    15. May 2017 um 10:34

    James und Bob sind ein unzertrennbares Team und James ist auf dem besten Weg clean zu werden. Doch bevor sie den heutigen Bekanntheitsgrad erreichen gilt es noch ein paar Abenteuer zu bestehen. So erleidet James eine Thrombose in seinem Bein, welche erst spät behandelt wird. Sein Platz als Straßenzeitungsverkäufer wird ihm streitig gemacht und er bekommt daraufhin eine Sperrung und diverse Tierschützer meinen die beiden Best Buddys trennen zu müssen, weil James seinen kleinen Kumpel schlecht behandeln soll. Erst als er von einem Verlag ein Angebot bekommt ein Buch zu schreiben über ihre außergewöhnliche Freundschaft, bessert sich das Leben für die beiden. Ich hatte James und Bob schon nach dem ersten Buch in mein Herz geschlossen. Aber wer kann schon einem Kater mit Schal widerstehen? Es war schön die beiden noch ein Stück begleiten zu dürfen. Von James Ängsten zu lesen, ob er es schafft clean zu bleiben und wie er mit den Vorverurteilungen umgeht und ich bin stolz auf ihn. In unserer Zeit erwartet man eine klare Vita. Ein Lebenslauf der gradlinig ist, vom Kindergarten bis zur obersten Managementetage, doch manchmal kommt das Leben dazwischen. James zeigt, dass es einen Ausweg geben kann und dass ein guter Freund das Leben erträglicher macht. Bob ist ein Kater für alle Lebenslagen, ob Höhen oder Tiefen. Ich finde jeder von uns braucht einen Bob. Nur zu gern hätte ich gesehen, wie James mit Bob auf dem Fahrrad durch London düst. Ich wünsche den beiden einfach von Herzen noch viele gemeinsame Jahre und bin froh ein kleines Stückchen über diese wunderbare Freundschaft erfahren zu haben. Ich wäre auch nicht böse, wenn es weitere Abenteuer der beiden gäbe.

    Mehr
  • ~*~ Bob Teil II: Alle lieben Dr. Bob ~*~

    Bob und wie er die Welt sieht

    Lesezeichenfee

    20. April 2017 um 17:19

    Vorteile: Bob, Bob, Bob, Bob, Bob, Bob, Bob, Bob, Bob, Bob, Bob, Bob,Bob, Bob, Bob, Bob, Bob, Bob Nachteile: Neider, Leute, die einem das Leben schwer machen, nichts, was das Buch direkt betrifft ===Fees Schnellcheck=== Bob und wie er die Welt sieht Neue Abenteuer mit dem Streuner James Bowen 8,99 Euro Bastei Lübbe 2013 978-3-404-60-8027 238 Seiten ===Fee erzählt von der Geschichte und dem Buch=== In diesem Buch geht die Geschichte weiter von Bob und wie lange es gedauert hat und wie er sein Geld verdient hat, nachdem bekannt war, dass er an einem Buch schreibt. Es wird erzählt, dass immer wenn man denkt, man hat es bald geschafft, immer wieder ein Neider auftaucht, der einem das Leben vermiest. ===Fees Meinung über das Buch=== Nachdem ein anderes Ciao Mitglied Bob, der Streuner für gut befand, musste ich unbedingt das Buch lesen. Ja und dann gab es kein halten mehr, nachdem ich es ertauscht und gelesen hatte, brauchte ich auch noch die Fortsetzung: Bob und wie er die Welt sieht. Schließlich wollte ich wissen, wie es weitergeht. Auch einige Videos bei youtube habe ich mir angesehen und viele, viele Bilder im Internet. Bob und James Bowen sind „Berühmtheiten“. Bob und James Bowen haben ausgesorgt und haben es geschafft, den beschwerlichen Weg der Straße zu verlassen. Also ich bin restlos begeistert von Bob und ich glaube alles, was in dem Buch steht. Das kann ich sonst nie von mir sagen. Sonst bin ich immer die Skeptikerin und Kritikerin in Person. Dass das Leben nicht einfach ist, hat jeder schon bei Bob, der Streuner begriffen, dass einem das Leben so vermiest wird und dass es fiese und gemeine Neider gibt, das lernt man spätestens in der Fortsetzung. Das Leben auf der Straße ist hart und James Bowen muss auch eine Portion Härte haben, sonst hätte er das nicht überlebt. Er hat einen sehr guten Mitautoren gehabt und die Übersetzung ist auch sehr schön. Es ist ein locker, lockig, flockig leicht zu lesendes Buch. Wenig anspruchsvoll und so kann man das innerhalb von ein paar Stunden lesen. Es ist sehr spannend, rührend, traurig und natürlich gibt es auch glückliche Momente. Das Buch war sehr kurzweilig geschrieben. Eigentlich hatte ich gedacht, jetzt kann nichts mehr dazwischen kommen, aber wie habe ich mich geirrt! Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet, natürlich mit Bob im Vordergrund und einer typischen Londoner Szene im Hintergrund. Innen gibt es noch eine schöne Postkarte mit Bob und mittig sind wunderschöne Bilder. Alles in allem eine sehr schöne Ausgabe. Warmherzig und absolut rührend erzählt der Autor von einer hoffnungsvollen Botschaft. Bob ist eine aufrichtige Stütze für den Autor. Durch Bob kommt er endgültig von den Drogen los. Durch Bob lernt er, dass er für jemand sorgen muss und da sein muss, auch wenn es gerade Bob ist, der für James Bowen da ist. Ich mag das Buch und die Geschichten sind teilweise erschütternd, aber sehr gut geschrieben. Manchmal ist es traurig, dass die Tränen kullern und manchmal muss man schmunzeln. Es ist ein eigenwilliger Lebensweg, der eine hoffnungsvolle Botschaft hinterlässt: Jeder kann es schaffen. Jeder, der jemanden wie Bob hat, der einem hilft. ===Fees Fazit=== Ich wusste es schon immer, dass rote Katzen die besten sind. Sie sind eigenwillig und sie gehen ihren Weg. Sie wissen sich zu helfen und reißen uns Menschen, die wir dem Untergang geweiht sind mit! Das klingt zu drastisch? Der Lebensweg von James Bowen ist schwierig und daher passt das perfekt. Ich mag das Buch, ich bin Bobs Fan, wie alle anderen auch und die weiblichen Wesen. Ich habe alle Hochachtung vor James Bowen, der es geschafft hat, aus dem tiefen Loch herauszukommen. Natürlich wünsche ich dem Autor noch viele, viele Jahre mit Bob. Ein Buch, dem ich nur 5 Sterne geben kann.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2570
  • Schöne Fortsetzung!

    Bob und wie er die Welt sieht

    Gucci2104

    14. February 2017 um 16:23

    Auch den zweiten Teil musste ich lesen. Bob hat mich einfach in seinen Bann gezogen. Leider ging es in diesem Teil eher vorrangig um James, seine Buchveröffentlichung etc. als um Bob. Trotzdem ist es wieder flüssig geschrieben und bereitet Freude beim lesen. Ich hatte es an einem Tag durch, fand es nicht langatmig und kann es somit nur jedem empfehlen!

  • Wundervolle wahre Geschichte

    Bob und wie er die Welt sieht

    Katzenauge

    11. October 2016 um 12:13

    Auch der zweite Teil ist einfach wunderbar erzählt. Man freut sich mit Bob und James über deren Weg in ein neues, besseres Leben fernab der rauhen Straßewelt. Eine wahre Freundschaft die das Herz berührt. Man fühlt sich nach dem Lesen als wäre man selbst ein Teil dieser wunderbaren Freundschaft.

  • Neues von James und Bob

    Bob und wie er die Welt sieht

    Raven

    23. April 2016 um 18:15

    Bob und wie er die Welt sieht ist ein Bastei Lübbe Taschenbuch von  James Bowen und 248 Seiten dick. James ist ein erfolgloser Musiker der durch Drogen als Obdachloser auf der Straße gelandet ist. Erst als er den streunenden Bob bei sich aufnimmt, verändert sich sein Leben. Er wird clean und  er beginnt für sich und Bob Verantwortung zu übernehmen. Sein Leben bekommt immer mehr Struktur. Als Big Issue Verkäufer (Obdachlosenzeitschrift) wird er mit Bob sogar richtig beliebt und irgendwann will man sogar ein Buch von ihm und Bob veröffentlichen. Ich fand die Geschichten zwischendurch ein wenig langatmig geschrieben und es gibt einige Wiederholungen zum ersten Buch, weshalb ich nur 4 Sterne gebe. Ansonsten ist es aber das wahre Leben eines Menschen der durch die Liebe zu einem Kater sein Leben positiv verändert. Es ist eine tolle, herzliche Liebesgeschichte zwischen Tier und Mensch, die Hoffnung schenkt. Das zweite Buch enthält wieder viele, neue Geschichten von James und Bob, die emotional geschrieben sind und bewegen. Die Geschichten bringen einen auch ganz schön zum Grübeln und verändern die eigene Sichtweise. Somit ist das Buch auch wirklich lehrreich. Die Geschichten sind in einfacher Sprache geschrieben und somit leicht verständlich. Ich hab das erste und zweite Buch meinem 10 Jahre alten Sohn vorgelesen, der seitdem auch hin und weg von Bob ist und der durch den einfachen Schreibstil auch gut der Lebensgeschichte folgen konnte. Die Geschichten haben mich teils sehr bewegt. Es gibt ein ständiges auf und ab im Leben James und er kämpft jeden Tag darum eine zweite Chance zu erhalten und ein besseres Leben führen zu können. Zum Schluss hab ich geweint, weil mich sein Leben und die Geschichten mit Bob , voller Hoffnung und Liebe, so bewegt haben und es mir selbst zeigt das sich gutes Karma und Kämpfen immer lohnt und wie ein tierischer Begleiter das Leben eines Menschen ändern kann.  <3 Fazit: Das Buch ist manchmal etwas langatmig geschrieben und es gibt einige Wiederholungen zum ersten Buch, weshalb ich hier nur 4 Sterne gebe, aber es ist trotzdem eine wundervolle Lebensgeschichte, die Hoffnung und Liebe in sich vereint. Die neuen Geschichten von Bob und James zeigen das sich Karma und Kämpfen lohnt und wie ein tierischer Begleiter das Leben eines Menschen verändern kann

    Mehr
  • Pauli liest: Bob und wie er die Welt sieht: Neue Abenteuer mit dem Streuner von James Bowen

    Bob und wie er die Welt sieht

    lesende_samtpfote

    03. February 2016 um 06:32

    Ach, wie ich es liebe, wenn Mama eine wirklich gute Geschichte liest - also eine Geschichte über die einzig wahren Helden des Alltags: Katzen. Daher habe ich die Zeit mit Bob sehr genossen. Und außerdem war das Buch von Anfang an etwas Besonderes, denn wir haben es von unserer geliebten Julia von Ruby’s Cinnamon Dreams bekommen. Bob ist eine ganz besondere Katze. Eigentlich war er ein Streuner, der jedoch eines Tages verletzt vor James Wohnungstür saß. James war ein heroinsüchtiger junger Mann ohne Perspektive, der sich entschloss Bob gesund zu pflegen. Eigentlich wollte er Bob wieder in die Freiheit entlassen, als er gesund war. Aber Bob wich ihm nicht mehr so richtig von der Seite und tauchte überall da auf, wo auch James war. Bob begleitete ihn sogar zu seinen überlebensnotwenidigen Auftritten als Straßenmusiker. Das verschafft James Aufmerksamkeit und den einen oder anderen englischen Pfund mehr. Dafür versorgte er Bob mit Katzenfutter. Dieser wundervolle Kater gibt James eine neue Lebensaufgabe, die ihm sogar hilft seine Sucht zu überwinden und clean zu werden. Die beiden werden unzertrennlich und zu einer kleinen Berühmtheit. In England kennt man sie als den Mann mit der Katze auf der Schulter. Und Bobs Markenzeichen werden schon bald seine unzähligen Schals. *** Beim Titel des Buches hatten mein Frauchen und ich gehofft, dass uns Bob ein bisschen von seinem Leben erzählt. Ich finde ja eh, dass Katzen viel besser erzählen können, als Menschen... In dem Buch ist es jedoch James, der die vielen kleinen Episoden aus dem gemeinsamen Leben mit seiner Katze erzählt. Also eigentlich ist es James Vermutung darüber, wie Bob die Dinge sieht :-). Es ist der Nachfolger von „Bob, der Streuner“ und berichtet somit auch darüber, was nach dem Buchverkauf passierte. An dieser Stelle gibt es jedoch ein klitzekleines Manko. Man hat während der Lektüre ständig das Gefühl, dass sich James für alles rechtfertigt. Er scheint sich noch nicht mit dem Gefühl angerfreundet zu haben, dass es ihm nun besser geht als früher. Dabei sollte er einfach seinen wundervollen pelzigen Freund genießen und froh sein, dass er nun clean ist. Und wenn ihm sein Buch zu etwas Wohlstand verholfen hat, dann sei es ihm gegönnt. Das ist nichts wofür er sich entschuldigen muss. Schließlich war es wohl das Schicksal, dass die beiden zusammengeführt hat. Und er sagt selber: „Es heißt, Katzen suchen sich ihren Menschen aus und nicht umgekehrt." Ansonsten handelt es sich um liebevolle kleine Episoden, die einem auch des Öfteren ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Hier hat einmal mehr die Katzenmagie zugeschlagen, auch wenn die Episoden gelegentlich etwas unstrukturiert erzählt werden. Manchmal wäre es schön gewesen, tiefer in die Situation eintauchen zu können, aber dann war die Geschichte schon zu Ende. Dennoch wird eines in diesem Buch klar. Bob ist eine wundervolle Katze und James ein liebevolles Herrchen. Das kann man auch auf den vielen Bildern von den beiden sehen, die sich in der Mitte des Buches befinden. Alles in allem ist dieses Buch besonders für Katzenfans sehr lesenswert. Hier strahlt die Katzenmagie aus jedem einzelnen Satz. Für die unnötigen Rechtfertigungen und die gelegentlichen „und wie geht die Geschichte weiter“-Momente ziehen wir einen Stern ab. Aber mit 3 von 4 Pfoten ist es dennoch ein gutes Buch.

    Mehr
  • Bob und wie er die Welt sieht

    Bob und wie er die Welt sieht

    Seehase1977

    Klappentext: Seit Bob da ist, hat sich mein Leben sehr verändert. Ich war ein obdachloser Straßenmusiker ohne Perspektive und ohne eine Idee, was ich aus meinem Leben machen sollte. Nun stehe ich wieder mit zwei Beinen auf der Erde, ich habe die Vergangenheit hinter mir gelassen, aber ich weiß nicht, was die Zukunft bringen wird. Ich brauche wohl immer noch Unterstützung, um auf meinem Weg zu bleiben. Zum Glück steht mir Bob mit seiner Freundschaft und seiner Klugheit zur Seite. Die wunderbare Geschichte der Freundschaft zwischen James und seinem Kater wurde mit "Bob, der Streuner" zum Welt-Bestseller. In seinem neuen Buch erzählt James, wie Bob ihm in harten Zeiten und selbst in lebensgefährlichen Situationen immer wieder den Weg weist. „Bob und wie er die Welt sieht“ ist der zweite Teil nach dem Bestseller „Bob der Streuner“ rund um den roten Kater und sein Herrchen, dem Straßenmusiker und Ex-Drogenabhängigen James Bowen. In spannenden, rührenden aber auch nachdenklich machenden Kapiteln erzählt Bowen über das Leben mit seinem Kater und vom harten Leben auf der Straße. Es ist faszinierend zu lesen, wie Bob seinem Herrchen James immer wieder Kraft, Halt und Mut in schweren Situationen übermittelt. Die beiden sind echte Seelenverwandte. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und daher flüssig und leicht zu lesen. Eine seelenwärmende und lesenswerte Lektüre für zwischendurch.

    Mehr
    • 3
  • Eine gelungene Fortsetzung

    Bob und wie er die Welt sieht

    MagicMoment

    Der 2te Teil von James Bowen über sein Leben mit Bob, dem Streuner, ist für mich minimal schwächer als der erste Teil. Dies liegt besonders an den ersten ca. 100 Seiten. Hier ist die Handlung recht unchronologisch, das Buch knüpft nicht direkt an das Ende des ersten Buches an. Es werden nette (und auch weniger nette) kleine Geschichten über das Leben mit Bob beschrieben. Mal stammen diese noch aus der Zeit vor James Drogenentzung und mal aus der danach. Erst ab ca. der Hälfte des Romans wird die Handlung wieder etwas geradliniger. James berichtet hier, wie sein erstes Buch entstand und wie sich die Veröffentlichung und Entstehung des Buches auf sein Leben auswirkten. Wer den ersten Teil gelesen hat, sollte den 2ten auf jeden Fall auch noch lesen. Allerdings kann man auch gerne eine Pause zwischen den beiden Romanen machen, denn im 2ten Teil werden einige Ereignisse aus dem 1.Buch wieder aufgefrischt.

    Mehr
    • 2
  • Einfach ein geiler Teil 2

    Bob und wie er die Welt sieht

    _michi_

    07. June 2015 um 10:47

    Der erste Teil hat mich schon begeistert!! Aber ich liebe den zweiten auch !! Er ist einfach eine super Weiterführung des ersten Teils!!

  • Kleines Glück auf Samtpfoten !

    Bob und wie er die Welt sieht

    _michi_

    07. June 2015 um 10:43

    Ein so wunderschönes Buch, was mir bewiesen hat das nicht alles Schlecht ist ! Ich habe es nur so verschlungen !! Einfach toll und ein gelungener zweiter Teil !

  • BOB DER STREUNER

    Bob und wie er die Welt sieht

    Schanana07

    16. May 2015 um 18:45

    Heute stelle ich euch das Buch vor >> Bob und wie er die Welt sieht << vor. In diesem Buch geht es um James mit seinem treuen Gefährten Bob. Sie verdienen sich ihren Lebensunterhalt gemeinsam. Es ist eine tolle Geschichte der Freundschaft.Was mich an dem Buch so beeindruckt ist das es eine wahre Geschichte ist. Ich kann es nur empfehlen für die die nicht so viel Spannung brauchen und Katzen lieben. Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Wunderbare Fortsetzung - mehr von Bob und James!

    Bob und wie er die Welt sieht

    jasbr

    11. March 2015 um 20:29

    Nachdem mich "Bob, der Streuner" total begeistert hat, musste ich natürlich auch den Folgeband lesen.  Auch dieses Buch ist wieder herzerwärmend. Man erfährt noch mehr über die intensive Beziehung zwischen Bob und James. Es lest sich wunderbar lesen und ist eine wunderbare Ablenkung vom Alltag. Dieses Buch verdeutlicht noch mehr, wie schwer der tägliche Kampf ums Überleben auf der Straße ist und mit welchen Widrigkeiten und Vorurteile James zu kämpfen hat. Besonders gut hat mir gefallen, dass in diesem Buch erzählt wird, wie es zu der Entstehung des ersten Bandes gekommen ist. Diese Frage hatte ich mir nämlich beim Lesen des ersten Bandes immer wieder gestellt - ging es von James aus? Wie hatte er die Möglichkeiten etc. Diese Fragen werden hier geklärt. Allerdings habe ich diesmal kleine Kritikpunkte, weswegen ich auch nur 4 Sterne vergebe: In diesem Buch wird mir zu viel wiederholt. Damit meine ich nicht Dinge aus dem ersten Teil - die sind ja wichtig, wenn jemand mit dem zweiten Band einsteigt - sondern innerhalb des Buches. Eine Begegnung oder Tatsache, die vorher berichtet wurde, wird dann nochmals aufgegriffen und nochmals erklärt (es wird beispielsweise mehrmals der Australien-Aufenthalt aus dem ersten Band aufgegriffen und erklärt, warum er dort war - das müsste nicht sein). Außerdem hätte für meinen Geschmack der Anteil zur Entstehung des ersten Buches größer sein können. Wie schwer bzw. leicht es ihm gefallen ist und wie groß der Unterstützeranteil war, wird nämlich gar nicht erwähnt. Trotzdem sind die Geschichten rund um die Erlebnisse von Bob und James einfach wieder toll zu lesen. Ich werde mir natürlich auch den dritten Teil schnappen und freue mich schon darauf. 

    Mehr
  • Neue Abenteuer von James und Straßenkater Bob!

    Bob und wie er die Welt sieht

    Draco_Tenebris

    15. February 2015 um 12:55

    Eigentlich hätte sich James Bowen niemals träumen lassen, das sein Leben eines Tages so glücklich verlaufen würde, wie es jetzt läuft. Und das daran ein roter Straßenkater namens Bob „Schuld“ sein würde – denn eines Tages sitzt plötzlich ein beinah ausgehungertes Straßenkätzchen vor seiner Tür und James nimmt es bei sich auf. Dank seines liebevollen Einsatzes wird Bob wieder gesund und haftet sich fortan an die Fersen des mittellosen, ehemaligen drogensüchtigen James, der sich inzwischen mitten im Entzug befindet. Als James merkt das Bob nicht mehr von ihm weg will, wird ihm eines klar: Dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft! Auch der zweite Teil aus der „Bob der Streuner“-Reihe geht wieder sehr ans Herz und sorgt für den einen oder anderen Lacher. James Bowen hat einen sehr einfachen, kaum verschnörkelten Schreibstil, der einem das Lesen sehr leicht macht. Es ist, als würde ein guter Freund neben dir sitzen und dir seine Lebensgeschichte erzählen. Auch dieser Band hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn James vieles oft genug wiederholt (z.B. seine Drogen- und Leidensgeschichte), aber das fand ich nun nicht so schlimm. Vieles kannte man dadurch allerdings schon, aber das tut der wunderbaren Geschichte vom rothaarigen Straßenkater Bob keinen Abbruch. Da ich Katzen über alles liebe und ich diese Tiere sehr schätze, konnte ich einfach nicht die Finger von Bobs neuen Abenteuern lassen. Und es sei gesagt: Dieser Kater hat es echt faustdick hinter den Ohren! Hinzu kommt noch das James ebenfalls ein ganz Sympathischer ist und ich mich bereits auf sein nächstes Buch freue. Sehr empfehlenswert, für alle Tierfreunde und für Leser, die gerne Geschichten fürs Herz mögen. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks