James Carol Broken Dolls

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Broken Dolls“ von James Carol

Jefferson Winter ist Sohn eines berüchtigten amerikanischen Serienmörders. Und vielleicht ist es genau das, was ihn zu einem der besten Profiler weltweit macht. Wenn die Polizei vor Ort nicht mehr weiter weiß, holt man ihn. Denn niemand kann sich in einen sadistischen Mörder so hineinversetzen wie er. Sein aktueller Fall führt ihn nach London: Bereits vier junge Frauen sind Opfer eines perfiden Täters geworden, der ihnen einen Teil des Gehirns entfernt und sie damit zu empfindungslosen Puppen gemacht hat. Jetzt ist eine fünfte Frau verschwunden. Jefferson setzt alles daran, den Täter zu finden, bevor auch ihre Seele zerstört wird. Ungekürzte Lesung mit Dietmar Wunder 2 mp3-CDs | Laufzeit ca. 700 min

Er tötet ihre Seelen (Untertitel).

— kvel

Interessantes Thema und gut geschrieben. Manchmal hat es mir allerdings ein wenig an Spannung gefehlt

— Tuermchen

Mit "Broken Dolls- Er tötet ihre Seelen" hat James Carol ein 1a und wirklich grandiosen Serien- Auftakt der "Jefferson Winter Reihe"

— spezii

super Buch, spannend bis zur letzten Seite

— Mama2006

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Auf jeden Fall ein Jahreshighlight! Unglaublich wie immer, Dan Brown weiss einfach wie es geht!

elodie_k

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

Oxen. Das erste Opfer

Hochspannender Thriller mit traumatisiertem Ermittler, Band 2 und 3 der Trilogie sind schon auf der Merkliste!

SigiLovesBooks

Die Moortochter

In meinen Augen leider sehr schwach. Habs trotzdem fertig gelesen... lasst es, lohnt sich nicht. Sorry Karen Dionne...

Calenndula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Profiler der Spitzenklasse

    Broken Dolls

    NiWa

    In London geht ein Serientäter um. Er hat es auf Frauen abgesehen. Diese werden allerdings nicht getötet, sondern ihr Gehirn wird zu geistlosem Matsch verarbeitet, der sie zu einem Leben als seelenlose Hülle zwingt. Die Polizei weiß nicht weiter und zieht Jefferson Winter hinzu. Der ehemalige FBI-Agent gilt als hervorragender Profiler und ist als Sohn eines Serienmörders bekannt.Es ist kalt und trist. Über die britischen Inseln hat sich der Winter gelegt, der den Menschen durch die grausamen Taten eines Serientäters besonders nahe geht. Frauen verschwinden spurlos über Wochen und Monate hinweg, bis sie völlig geistlos wieder auftauchen und als seelenlose Hüllen vor sich hin vegetieren. Wieder ist eine Frau verschwunden und nun zieht die britische Polizei Jefferson Winter an den Fall heran.Die Handlung ist erstklassig aufgebaut und hat bei mir den Eindruck einer Mischung aus „Das Schweigen der Lämmer“. „Psycho“ und diversen Profiler-TV-Serien hinterlassen. Der Autor hält sich strikt an die üblichen Genre-Regeln, lässt seinen Profiler und die Polizei ermitteln, während sie vom Täter in die Bredouille gedrängt werden und ein Opfer auf Rettung hofft.Dieser Thriller wird aus zwei Perspektiven erzählt. Man nimmt die Sichtweise des Opfers ein, das sich in den Fängen des Serientäters befindet. Richtig furchtbar daran ist, dass sie sich an Berichte über frühere Opfer von ihm erinnern kann, und ihr schreckliches Schicksal erahnt.Doch schon arbeitet man aus Jefferson Winters Sicht an der Lösung des Falls, der sich als ausgezeichneter Profiler mit dunkler Vergangenheit erweist. Er ist smart, er ist intelligent und er ist eindeutig ein Mann, der seinem Berufsstand alle Ehre macht. Es treibt ihn aber nicht nur Professionalität an, sondern es ist der Drang, anders als sein Vater zu sein, der Menschen geschlachtet hat.Jefferson Winter ist für mich ein positiver Hannibal Lecter. Er ist unwahrscheinlich intelligent, anderen mindestens zwei Schritte voraus und verfügt über eine ruhige, berechnende und dennoch sympathische Art, die mir gut gefallen hat.Obwohl die Handlung nicht besonders überraschend ist, wird sie von Protagonist Jefferson Winter erheblich aufgewertet. Schon lange hatte ich es nicht mehr mit einem derart faszinierenden Ermittler zutun, der sich selbst realistisch einschätzt, obwohl er über unzählige Begabungen verfügt.Allerdings hat es mir an Hintergrundinformationen zu seinem Vater gefehlt. Ich hätte gerne mehr über eine Kindheit in der Obhut eines Serienmörders erfahren und wie sich der Protagonist trotzdem so positiv entwickelt hat. Hier hält sich der Autor jedoch bedeckt und gibt nur häppchenweise Blicke auf Winters Vergangenheit frei.Mir persönlich hat James Carols „Broken Dolls. Er tötet ihre Seelen“ gut gefallen und ich denke, wenn man gerne mit Profiler auf Serientäter-Jagd ist, kommt man nicht herum, diesen Ermittler der Spitzenklasse kennenzulernen.Die Jefferson-Winter-Reihe:1) Broken Dolls. Er tötet ihre Seelen2) Watch Me. Ich werde es wieder tun3) Prey. Deine Tage sind gezählt

    Mehr
    • 10

    Janna_KeJasBlog

    24. August 2016 um 22:18
  • Broken Dolls / James Carol

    Broken Dolls

    Lenny

    29. July 2016 um 09:42

    Die Verbindung zwischen Buch und Hörbuch finde ich ganz toll! Ich bin von dem Sprecher Dietmar Wunder auch begeistert, das war gut betont! Die Tat, grausamer als jeder Mord. Die Opfer, verdammt zu einem Leben ohne Seelen. Das war alles wirklich sehr, sehr grausam, ist eigentlich nicht so meins, doch ich liebe diesen Profiler, der die brutalsten Verbrechen der Welt aufdeckt! Wie der die einzelnen Puzzelstücke zusammensetzt, das gefällt mir richtig gut und erinnert auch ein wenig an Sherlock Holmes. Tempelton, die Ermittlerin in diesem grauenvollen Fall hat auch gut mit dem Profiler harmoniert, ein super Team.

    Mehr
  • Er tötet ihre Seelen (Untertitel).

    Broken Dolls

    kvel

    25. November 2015 um 22:23

    Inhalt: Ein Täter entführt Frauen – und wenn er „genug“ von ihnen hat, führt er eine Lobotomie an ihnen durch. Die Lobotomie ist eine Operation am Gehirn. Diese bewirkt, dass die Operierte hinterher als seelenloses, apathisches Wesen „übrigbleibt“. Jefferson Winter ist ein herausragender Profiler und wurde von der örtlichen Polizei in diesem speziellen Fall zu Hilfe gerufen, um den Täter zu finden und somit überführen zu können. Meine Meinung: Ein sehr spannender Thriller. Für meinen persönlichen Geschmack waren manche Details bspw. der grausig-genauen Beschreibung der Lobotomie(-operation) etwas zu „gruselig“, so dass ich dann gerne „weggehört“ hätte; aber da bin ich wohl etwas empfindlicher als andere Hörer; denn schließlich ist dies ja auch ein Thriller, und da muss man mit solchen Szenen auch rechnen:) Sehr gut und angenehm gesprochen, mit tiefer, ruhiger Stimme.

    Mehr
  • Superspannender Thriller

    Broken Dolls

    Kristine_liest

    30. March 2015 um 16:08

    Ich bin ja eine Frau, die Bücher ua. gerne nach den Covern aussucht. Ja, ich weiß, das ist nicht unbedingt logisch, aber schlechte Cover schrecken mich einfach ab. Und dies war auch hier der Grund, warum ich die Lektüre von "Broken Dolls" immer wieder vor mir her schob, weil ich das Cover so "billig" finde... Nun habe ich mich aber doch überwunden und wurde nicht eine Sekunde enttäuscht. Im Gegenteil, ich habe diesen Thriller verschlungen! Jefferson Winter ist ein Profiler mit fast übermenschlichen Fähigkeiten und einem tragischen Familienhintergrund. Ihm zur Hand gehen die wunderschöne Sophie Templeton und Inspector Hatcher. Leider hat James Carol es versäumt, dem Speziellen, Sohn eines Massenmörders zu sein, mehr Raum und Gewicht zu geben. Diese Tatsache wird zwar anfangs erwähnt, verkommt dann aber leider im Nichts. Jefferson Winter wird beschrieben als hochintelligenter Mensch, leicht narzistisch und überheblich. Trotzdem war er mir nie unsympathisch. Natürlich fand ich es nicht immer realistisch, wie schnell und konkret Winter seine Schlussfolgerungen ziehen konnte, aber ich lese ja hier keinen Tatsachenbericht, sondern einen Thriller, da MUSS doch nicht immer alles 100% realistisch sein, oder? James Carol hat einige unerwartete Wendungen und auch falsche Spuren eingebaut, an einer Stelle saß ich wirklich mit offenem Mund da, so verblüfft war ich. Überschaubare Kapitellängen und ein mitreißender Schreibstil sind weitere Gründe, die aus diesem Thriller einen wirklichen Pageturner machen 5 Sterne Im Juli erscheint übrigens schon der zweite Band: Watch Me - Ich werde es wieder tun

    Mehr
  • Er tötet ihre Seelen!

    Broken Dolls

    Samy86

    19. February 2015 um 17:59

    Inhalt: Jefferson Winter ist nicht gerade stolz über den Ruf seiner Familie, denn als Sohn eines berüchtigten amerikanischen Serienmörders steht man oft negativ im Rampenlicht. Doch genau dies machte ihn zu der angesagtesten Person in seinem Beruf! Als Profiler wird er dann gerufen, wenn die Polizei nicht mehr weiter weiß und weltweit hat er mit seinen Methoden und schaften Sprüsinn an hohen Ansehen gewonnen. So kommt es, dass er von der Londoner Polizei zu einem seiner dramatischsten und grausamsten Fälle seiner beruflichen Karriere gerufen wird. Ein sardistischer Mörder treibt sein Unwesen und versetzt ganz London in Angst und Schrecken. Seine Opfer : junge und sehr attraktive Frauen, die er monatelang auf bestialische Art und Weise quält. Sein Markenzeichen: Er setzt seiner Tat die Krönung auf in dem er bei seinen Opfern eine Lobektomie durchführt und sie in seelenlose umherwandelten Zombies verwandelt!  Die Zeit drängt immer mehr, denn der Mörder hat erneut seine Falle zuschnappen lassen und ein 5. Opfer befindet sich in seinen Klauen! Jefferson setzt alles daran, den Mörder dingfest zu machen, bevor auch ihre Seele zerstört wird! Meine Meinung: " Broken Dolls " von James Carol ist einfach der absolute Wahnsinn. Erst einmal in das Hörbuch reingehört, schon befindet man sich in seinen Fängen wieder und möchte gar nicht mehr aufhören! James Carol hat mit seinem Thriller ein wirklich sehr hohes Maß an Suchtpotential geschaffen!  Von Anfang an ist die Handlung sehr spannend erzählt und mit der Sprecherstimme von Dietmar Wunder, finde ich ist für das Hörbuch eine 1a-Wahl getroffen worden.  Die Handlung wird aus unterschiedlicher Sichtweise erzählt. Zum einen aus der Sicht des Profilers Jefferson Winter. Man erfährt dadurch sehr viel über ihn, seine Beweggründe und Ermittlungsmethoden. So kann man wirklich eine sehr gute Bindung zu dem Hauptprotagonisten aufbauen und verschmilzt zugleich zu einem mit dem Ermittlerteam. Die andere Sichtweise ist aus den Augen der Opfern erzählt. Man kann sich so wirklich sehr intensiv die Qualen vorstellen, die diese erleiden müssen. Die Angst wird so deutlich spürbar, dass es einem wirklich Gänsehaut über den Rücken laufen lässt. Einem Täter so nah zu sein als säße man selbst auf dem Höllenstuhl, dass verschafft schon einmal die ein oder andere schlaflose Nacht!  Das Cover ist sehr ansprechend auf die Thematik zugeschnitten. Es gibt einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl, welche Form der Grausamkeit dem Täter so vorschwebt und was sein Tatwerkzeug zu sein scheint.  Fazit: Ein Hörbuch, dass mich von der ersten Sekunde gefesselt und begeistert hat. Eine absolute Hörempfehlung und ein grandioser Auftakt der Jefferson-Winter-Reihe!

    Mehr
  • Ein grandioser Auftakt

    Broken Dolls

    spezii

    24. December 2014 um 22:51

    Meine Meinung/ Fazit: Das Hörbuch "Broken Dolls" von Jim Carol hat mich richtig gefesselt und in seinen Bann gezogen. Erst einmal angefangen mit hören, konnte ich die Kopfhörer fast nicht mehr aus den Ohren nehmen. Dietmar Wunder als Sprecher fand ich mal wieder 1a. Er hat die verschiedenen Personen mit den jeweils dazu passenden Stimmen den richtigen Ausdruck und Touch verliehen und diese kamen dadurch sehr realistisch rüber. Diese wiederum verleiht dem Hörbuch einen kleinen Touch von einem Hörspiel. Ich war richtig begeistert von der Hingabe und Ausdrucksstärke die der Sprecher, Dietmar Wunder dafür aufbringt. Auch die Covergestaltung finde ich sehr ansprechend, passend zum Thema mit einem Hinweis, welches Folterwerkzeug benutzt wird. Ich konnte es mir bildlich vorstellen und im Kopf spielte sich ein richtig spannender Film ab. Ich fand die Geschichte sehr spannend aufgebaut und auch die Protagonisten wurden durch den Sprecher sehr gut dargestellt. Wie schlimm muss es sein, zu denken man ist endlich gerettet und stellt dann fest, das alles was man sagt nicht von den Menschen um einem herum verstanden wird.Ich war so begeistert, ich kann dieses Hörbuch jeden mehr als nur empfehlen und grade für jeden Thriller Fan ein absolutes muss. Fazit: Mit "Broken Dolls- Er tötet ihre Seelen" hat James Carol ein 1a und wirklich grandiosen Serien- Auftakt der "Jefferson Winter Reihe" geschafft. Ein Thriller, der nicht nur mit einem ungewöhnlich und sympatischen Profiler in der Hauptfigur daher kommt, sondern auch in Sachen Spannung und Grausamkeit einiges zu bieten hat.

    Mehr
  • Spannend bis zur Letzten Seite

    Broken Dolls

    Mama2006

    19. December 2014 um 19:43

    "Broken Dolls - Er tötet ihre Seelen" - Jefferson Winter ist Profeiler und Sohn eines berüchtigten amerikanischen Serienmörders. Seine Lebensaufgabe besteht darin, grausame Täter, wie seinen Vater, zur Strecke zu bringen. Für einen besonders verstörenden Fall wird er nach England berufen - bereits vier junge Frauen sind hier einem perfiden Mörder in die Hände gefallen. Er tötet seine Opfer nicht einfach, sonder entfernt ihnen Teile des Gehirns, womit ihr Leben faktisch vernichtet ist. Jetzt ist eine fünfte Frau verschwunden und ein Wettrennen mit der Zeit beginnt. Ich habe dieses Buch in nur drei Tagen regelrecht verschlungen und selten so etwas spannenden gelesen. Zum Schluß konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch ist sehr flüssig und spannend geschrieben, es gibt immer wieder Wendungen mit denen ich gar nicht gerechnet habe. Ein absolut empfehlendswertes Buch.

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks