James Carol Prey - Deine Tage sind gezählt. Ein Fall für Jefferson Winter

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prey - Deine Tage sind gezählt. Ein Fall für Jefferson Winter“ von James Carol

Der Profiler Jefferson Winter hat gerade einen Auftrag zu Ende gebracht: Mit seinem besonderen Gespür für Psychopathen konnte er einen Mörder, der ganz New York in Angst und Schrecken versetzt hatte, fassen. Bevor Winter für seinen neuen Fall am Morgen nach Paris abreist, will er in einem Diner noch etwas essen. Es ist zwei Uhr nachts, der einzige andere Gast ist eine platinblonde Frau mit Lederjacke. Als Winters Essen serviert wird, ersticht sie vor seinen Augen den Koch. Danach geht sie seelenruhig davon. Eine Provokation, die Winter keinesfalls ignorieren kann: Paris muss warten. Das »Spiel« ist eröffnet. Ungekürzte Lesung mit Dietmar Wunder 2 mp3-CDs | 9 h 16 min

Absolut super guter Sprecher. Die Story ist aber leider ziemlich lahm und das Ende unspektakulär. Zu wenig Action, zu wenig Überraschung

— Miia
Miia

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

Die Bestimmung des Bösen

Gelungenes Thrillerdebut der Biologin Julia Corbin. Die Kommissarin Alexis Hall erlebt bei ihrem ersten Fall, den sie leitet einen Albtraum.

makama

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter überflügelt sich selber...er wird immer besser!Hier wieder ein Thriller der Weltklasse!Unbedingt lesen !

Igela

Harte Landung

Messerscharfe Beobachtungen und eine einzigartige Ermittlerin! Der Krimi hat richtig Spaß gemacht

StSchWHV

Die Fährte des Wolfes

Brutal und blutig, aber spannend zu lesen

Goch9

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Knüpft perfekt an die Vorgänger an und ist wieder super atmosphärisch

Glanzleistung

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Sprecher ist großartig, die Story haut nicht vom Hocker

    Prey - Deine Tage sind gezählt. Ein Fall für Jefferson Winter
    Miia

    Miia

    16. November 2016 um 20:32

    Achtung! 3. Teil der Reihe um Jefferson Winter! Inhalt:  Der Profiler Jefferson Winter hat gerade einen Auftrag zu Ende gebracht: Mit seinem besonderen Gespür für Psychopathen konnte er einen Mörder, der ganz New York in Angst und Schrecken versetzt hatte, fassen. Bevor Winter für seinen neuen Fall am Morgen nach Paris abreist, will er in einem Diner noch etwas essen. Es ist zwei Uhr nachts, der einzige andere Gast ist eine platinblonde Frau mit Lederjacke. Als Winters Essen serviert wird, ersticht sie vor seinen Augen den Koch. Danach geht sie seelenruhig davon. Eine Provokation, die Winter keinesfalls ignorieren kann: Paris muss warten. Das "Spiel" ist eröffnet. Meine Meinung:  Mein allererstes Hörbuch - aufgrund meiner neuen Arbeit, verbringe ich sehr viel Zeit im Auto, um zur Arbeit zu kommen. Das Lesen bleibt damit etwas auf der Strecke, aber ich habe Audible für mich entdeckt und werde daher einige Bücher, die ich nicht unbedingt lesen muss, nun als Hörbuch hören. Für den dritten Teil dieser Reihe hatte ich mich entschieden, weil mir der zweite Band um Jefferson Winter leider nicht mehr so richtig gut gefiel. Ich hatte daher gehofft, dass ein Hörspiel vielleicht eine andere Atmosphäre bringt. Ich muss erstmal sagen, dass ich den Sprecher unfassbar gut finde. Dietmar Wunder hat eine sehr angenehme Stimme. In spannenden Szenen bringt einen allein seine dunkle, aber ruhige Stimme ins Zittern und lässt einen richtig mitfiebern. Das Verstellen seiner Stimme und das Spielen jeder einzelnen Person auf sehr individuelle Art und Weise hat mich umgehauen. Dadurch konnte das Buch sehr viel Emotion und Atmosphäre schaffen. Ich hätte niemals gedacht, dass ich ein Hörbuch so gut finden könnte, nur weil der Sprecher mir gefällt. Ich muss nämlich sagen, dass mich die Story an sich gar nicht umgehauen hat. Nur Dietmar Wunder hat mich wirklich unterhalten mit seiner Schauspielkunst. Die Story an sich fand ich nämlich ziemlicher vorhersehbar und langatmig. Leider hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass Winter und Mendoza nur durch die Gegend fahren, Gespräche führen und sonst eigentlich nicht wirklich was erleben. Wenn dann mal ein bisschen Action aufkommt, sind diese Szenen nicht richtig überraschend und oft auch nur sehr kurzweilig. Jefferson Winter ist zwar immer noch ein spannender Charakter, mir inzwischen aber leider zu durchschaubar. Er wirkte zwar zu Beginn der Reihe sehr facettenreich, ich habe inzwischen aber das Gefühl, dass er immer wieder die gleiche Masche aufzieht und nicht so wirklich eine neue Facette an ihm auftaucht. Mendoza als Nebenfigur fand ich dazu noch absolut überflüssig. Sie war für mich kein Stück menschlich oder wichtig. Da gab es in vorherigen Bänden wirklich bessere Nebenfiguren, die einem irgendwie leichter ans Herz gewachsen sind. Den Fall rund um die platinblonde Frau fand ich zwar super interessant und die Idee war echt gut, aber leider war die Umsetzung meiner Meinung nach sehr lahm und irgendwie nicht so richtig neu. Für mich lässt die Reihe gerade ziemlich nach. Ich weiß nicht, wie viele Bände es noch werden sollen, aber ich hoffe einfach irgendwie auf einen fulminanten Abschluss und dann vielleicht auf einen neuen Ermittler vom Autor :)  Fazit: Der dritte Band rund um den Profiler Jefferson Winter hat mich leider nicht vom Hocker gehauen. Der Fall ist zwar absolut cool gemacht, aber der Weg bis zur Auflösung war leider ziemlich langatmig und wenig überraschend. Mir fehlt eine deutliche Entwicklung von Jefferson. Man hat das Gefühl, dass er immer wieder die gleiche Masche aufzieht. Dennoch vergebe ich 2 Sterne für das Hörbuch, die ganz allein dem Sprecher geschuldet sind. Dieser hat mich nämlich absolut überzeugt und Atmosphäre geschaffen, obwohl die Geschichte an sich nicht gut war. Hut ab :) 

    Mehr
  • Psychopathenversteher - Hörbuchrezension

    Prey - Deine Tage sind gezählt. Ein Fall für Jefferson Winter
    Starbucks

    Starbucks

    05. October 2016 um 23:38

    Ich habe „Prey . deine Tage sind gezählt“ von James Carol als Hörbuch in einer ungekürzten Fassung im DAV (der Audioverlag), gehört und werde hier auch das Hörbuch bewerten. Dabei bieten zwei mp3-CDs ein Hörvergnügen von über neun Stunden in einer ungekürzten Lesung von Dietmar Wunder. Vorab möchte ich anmerken, dass mir der Titel des Buches nicht gefällt – er hätte passender gewählt werden können. „Prey – deine Tage sind gezählt“ ist das dritte Buch in einer Reihe um den Profiler Jefferson Winter. Es gibt Anspielungen auf die Vorgängerromane, und sogar ein Krimineller wird hier wieder eingebaut. Ich selbst kenne die anderen Teile nicht, aber das muss man auch nicht. Zum Inhalt: Jefferson Winter ist ein Psychopathenversteher. Mit seinem kriminellen Vater hat er selbst einen Psychopathen in der Familie, und er glaubt, er hat auch Charakteristika von ihm geerbt. Er glaubt auch, dass er sich deshalb so gut in die Kriminellen hineinversetzen kann. In einer Bar bringt vor seinen Augen eine Frau den Koch um, offenbar nur, um den Profiler auf die Spur der Frau zu setzen und um einen Fall aus der Vergangenheit wieder aufzuwickeln. Der Protagonist lässt sich auf die Hinweise der Frau ein, wobei im die Kollegin aus New York, Mendoza, hilft. Der Fall führt die Ermittler in einen kleinen Ort im Staate New York, wo sich vor sechs Jahren einiges zugetragen hat. Gemeinsam mit den Bewohnern des Städtchens klären die Ermittler die Fälle aus der Vergangenheit auf und stoßen auf eine gefährliche Psychopathin, die nicht vorstellbare Dinge getan hat... Der Inhalt selbst ist zwar spannend, aber kaum nachvollziehbar. Oft denkt man: „Er hätte doch eingreifen können“ oder „Warum hat er nicht …. gemacht“. Die Täterin entbehrt jedes gesunden Menschenverstandes, und der Leser muss daher hinnehmen, dass die Dinge, die ablaufen, kaum nachvollziehbar sind. So tickt eben eine Verrückte. Insgesamt hat die Handlung sehr viele Schwachstellen. Der Ermittler hätte die Täterin beim ersten Treffen z.B. einfach niederstrecken können – das wäre ihm sicher gelungen – aber er lässt sich auf ihre Spielchen ein. Gerade das Ende ist dann wirklich weit hergeholt, da der Autor wohl unbedingt noch den Psychopathen aus dem letzten Roman einbauen wollte. So ist der Roman insgesamt immer wieder spannend, aber am Ende doch eher unbefriedigend. Das Hörbuch: Das Hörbuch ist so toll gelesen, dass man gut dabei bleiben kann. Der Sprecher kann die Figuren gut darstellen, vor allem den alten und kranken Zeitungsjournalisten. Man hat fast das Gefühl, hier wird mit verteilten Rollen gelesen. Die Frauen klingen aber manchmal etwas naiv. Fazit: Der Audioverlag hat mit dem Hörbuch hier wieder beste Arbeit geleistet, der Inhalt schwächelt allerdings oft. Dennoch ist die Lesung meist sehr spannend, die Ereignisse zum Teil ja auch schockierend und makaber. Hätte ich nur das Buch gelesen, hätte ich wohl kaum Spaß an dem Krimi gehabt. Als Hörbuch ist „Prey – deine Tage sind gezählt“ aber durchaus ein netter Zeitvertreib. Ich kann daher gerade noch vier Sterne geben.

    Mehr
  • Geht unter die Haut!

    Prey - Deine Tage sind gezählt. Ein Fall für Jefferson Winter
    Samy86

    Samy86

    26. July 2016 um 18:08

    Inhalt: Jefferson Winter, einer der angesehensten und meist gebuchten Profiler, hat gerade seinen Auftrag erfolgreich beendet und möchte die letzten Stunden genießen bevor er weiter nach Paris reist, als eine platinblonde Schönheit seine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Irgendetwas umgibt die blonde Frau, doch Winters Gespür scheint für einen kurzen Moment außer Gefecht gesetzt. Erst als diese ihm ihr Anliegen mitteilt und dieses auch sofort in die Tat umsetzt – Eiskalt und skrupellos zückt sie ein Messer und setzt es am Halse des ahnungslosen Koches an & schlägt zu. Jefferson Winters Interesse ist geweckt, auch weil alle Verdächtigungen und Indizien nach dem Mord an dem Koch des Dinners, auf ihn verweisen, da die unbekannte Schönheit sich seelenruhig aus dem Staub gemacht hat. Durch die Provokation der Unbekannten angeschürt begibt sich Winter auf die Suche nach ihr und ihren Beweggründen – Paris muss warten, denn erst muss seine weiße Weste wieder reingewaschen werden! Meine Meinung: Autor James Carol lässt es in seinem dritten Band der „Jefferson Winter – Reihe“ ordentlich krachen, zwar nicht in Form von Action, sondern eher mit einer ordentlichen Latte an Spannung, Gänsehaut und Nervenkitzel. Die Vorgänger von „ Prey – Deine Tage sind gezählt“ habe mich schon prächtig unterhalten und die ein oder andere schlaflose Nacht bereitet, aber dieses Mal war alles anders. Nicht nur das man mitfiebert und hofft, dass Jefferson Winter seine sonst so lupenreine Weste wieder weiß waschen kann, sein dieses Mal hat er es sogar mit einem der dreistesten Täter zu tun, die ihm in seiner Laufbahn untergekommen ist und die Krönung erhält das Ganze dann auch dadurch, dass die blonde Schönheit Jefferson glatt mal mit ins Boot ihres perfiden und scheußlichen Planes nimmt. Ich ziehe den Hut Dietmar Wunder. Er verleiht dem Hörbuch seine Stimme und setzt die Szenerien und Protagonisten so gekonnt und vor allem gelungen ins Rampenlicht. Man hat während des Hörens das Gefühl die rechte Hand von Jefferson Winter zu sein. Unter absoluter Anspannung lauert man auf Fehler oder Hinweise, die zur Verhaftung der Täterin führen könnten. Auch Gänsehaut pur ist ein stetiger Begleiter während des Hörbuches, denn Dietmar Winter weiß wie man Angst und Schrecken verbreitet und das was James Carol zu Papier gebracht hat, sehr authentisch und greifbar herüber zubringen. Die Konstellation aus James Carol als Autor und Dietmar Wunder als Sprecher ist absolut gelungen. Sie ergänzen sich total und somit wird auch dieser gelungener Thriller zu einem unvergesslichen Gänsehauterlebnis der besonderen Art! Die Cover greifen alle samt auf einen wichtigen Bestandteil der Handlung zurück – Die Tatwaffe. So ist es auch dieses Mal und demnach wird das Messer sehr gelungen eingesetzt um einen kleinen Hinweis auf den Verlauf zu vermitteln! Fazit: Mir stehen immer noch die Haare zu Berge so spannend und fesselnd war dieser Thriller. Das Gehörte lässt einen so schnell nicht los und damit katapultiert sich dieses Hörbuch zu meinem ersten Hörbuch-Highlight für dieses Jahr!

    Mehr