James Clavell

(395)

Lovelybooks Bewertung

  • 457 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 9 Leser
  • 16 Rezensionen
(178)
(137)
(61)
(11)
(8)

Lebenslauf von James Clavell

James Clavell wurde 1924 als Edmund DuMaresq de Clavelle geboren. Er war Romanschriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur. Clavell wuchs in Großbritannien auf. Bereits als Teenager im zweiten Weltkrieg geriet er in japanische Kriegsgefangenschaft. Seine Erfahrungen im Gefangenenlager in Singapur verarbeitete er in dem 1962 erschienenen Roman "King Rat". 1954 begann Clavell, Filmdrehbücher zu schreiben und Filme zu produzieren, nach seinem ersten Romans „Rattenkönig” konzentrierte er sich eher aufs Schreiben. In Deutschland wurde er vorallem mit seine Roman "Shōgun" bekannt. Er verstarb 1994 in der Schweiz.

Bekannteste Bücher

Wirbelsturm

Bei diesen Partnern bestellen:

Rattenkönig

Bei diesen Partnern bestellen:

Rattenkönig.

Bei diesen Partnern bestellen:

James Clavell: Rattenkönig

Bei diesen Partnern bestellen:

Gai-Jin.

Bei diesen Partnern bestellen:

Shogun

Bei diesen Partnern bestellen:

Tai-Pan - Der Roman Hongkongs

Bei diesen Partnern bestellen:

Gai-Jin

Bei diesen Partnern bestellen:

Tai-Pan

Bei diesen Partnern bestellen:

Noble House

Bei diesen Partnern bestellen:

Shogun

Bei diesen Partnern bestellen:

Wirbelsturm

Bei diesen Partnern bestellen:

Gai- Jin

Bei diesen Partnern bestellen:

Tai-pan

Bei diesen Partnern bestellen:

Whirlwind

Bei diesen Partnern bestellen:

Shogun

Bei diesen Partnern bestellen:

Tai-Pan

Bei diesen Partnern bestellen:

Rattenkönig, Großdruck

Bei diesen Partnern bestellen:

Plumps-O-moto

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Als Leser dieses Wälzers bin ich ungeeignet

    Shogun
    gst

    gst

    Rezension zu "Shogun" von James Clavell

    Es gibt Bücher, die sich auch nach Jahrzehnten in die Erinnerung der Leser eingegraben haben. Shogun (1975 erschienen) gehört wohl dazu. Zumindest schwärmte mein Mann immer wieder von diesem ersten Teil des historischen Mehrteilers (auch die hier verbreiteten Rezensionen machten mich neugierig), sodass ich mich endlich auch an das Buch wagte.Allerdings fiel mir das Lesen der ersten Hälfte des umfangreichen Romans nicht leicht. Zu sehr schreckten mich die Grausamkeiten der Samurai ab, denen Kapitän Blackthorne im Japan des 17. ...

    Mehr
    • 3
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1702
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte ...

    Mehr
    • 6501
  • Ein Spitzenhistorienroman

    Shogun
    alexarts

    alexarts

    19. May 2015 um 11:12 Rezension zu "Shogun" von James Clavell

    Das erste Mal habe ich das Buch mit 19 Jahren gelesen. Damals kannte ich mich mit Japan noch nicht so gut aus wie heute, aber auch damals war ich begeistert. Es ist kein "gute Laune" Buch, aber es ist authentisch und gibt sehr gut wieder, was in der anfänglichen Shogunatszeit in Japan vor sich ging. Sensationell fand ich das Ende, denn die letzten beiden Seiten offenbaren, was man als Leser die ganze Zeit nicht komplett durchschaut hatte - so etwas liebe ich, logische und überraschende Wendungen.  Auf jeden Fall empfehlenswert!

  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    TinaLiest

    TinaLiest

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer! 10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden ...

    Mehr
    • 3270
  • Rezension zu "Shogun" von James Clavell

    Shogun
    Ayanea

    Ayanea

    Rezension zu "Shogun" von James Clavell

    Ein absolut gelungenes Meisterwerk. Rundum spannend, gut historisch recherchiert. Für jeden geeignet der sich für das altertümliche Japan und dessen Sitten und Gebräuche interessiert. Man fiebert von der ersten bis zur letzten Seite mit dem englisch-holländischen Seemann John Blackthorne mit, der unfreiwillig in Japan landete und sich dort zurecht finden muss. Ein Roman voller Kontraste.

    • 2
    Arun

    Arun

    13. March 2014 um 08:23
  • Rezension zu "Tai-Pan" von James Clavell

    Tai-Pan
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. December 2011 um 11:57 Rezension zu "Tai-Pan" von James Clavell

    Tai-Pan stand auf meiner Alt-Sub-Abbau-Liste für 2011 und ich habe mich eine ganze Weile daran herumgedrückt. Einerseits, weil ich es schon einmal angefangen und nach ein paar Seiten wieder weggelegt habe, andererseits, weil es wirklich nicht superkurz ist. Während des Lesens, habe ich mich gefragt, ob es eine richtige Geschichte gibt, einen Leitfaden an dem man sich orientiert hat. Wirklich einen gefunden habe ich nicht. Sodass ich eher davon ausgegangen bin, dass sich Tai-Pan rund um ihn - also den Tai-Pan - Dirk Struan dreht. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Shogun" von James Clavell

    Shogun
    Anina

    Anina

    19. May 2011 um 11:40 Rezension zu "Shogun" von James Clavell

    Ich versuche mich mal an einer Rezession obwohl ich das Buch schon seit Ewigkeiten nicht mehr gelesen habe. Das Buch "Shogun" gehört, obwohl es fast 30 Jahre in meinem Bücherregal steht und seit mind. 15 Jahren nicht mehr gelesen wurde, immer noch zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. James Clavell hat es mit seinem Roman und der Hauptfigur John Blackthorne geschafft mich auf eine Weise zu verzaubern welche immer noch anhält. Ich kann mich noch, als sei es gestern gewesen, an den Schiffbruch erinnern, welchen John Blackthorne mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Shogun" von James Clavell

    Shogun
    Perker

    Perker

    13. April 2011 um 19:57 Rezension zu "Shogun" von James Clavell

    Ein spannendes Buch, wenn man es als einen Roman sieht, der es ja auch sein soll. Ansonsten gibt es zu viel Spekulatives: EIn europäischer Steuermann im Japan einer früheren Epoche, geschrieben von einem westlichen Autor, - das darf man natürlich nicht für bare Münze nehmen. Der Autor hatte es doppelt schwer, sich in eine andere Kultur und eine andere Zeit hineinzuversetzen...

  • Rezension zu "Noble House Hongkong" von James Clavell

    Noble House
    Collaroy

    Collaroy

    26. October 2010 um 11:12 Rezension zu "Noble House Hongkong" von James Clavell

    „Noble House" ist für mich Clavell's bester Roman. „Shogun" und „Tai-Pan" waren schon hervorragend, aber dieses Buch hier ist Extraklasse. Obwohl es mich vom Thema her eigentlich nicht hätte interessieren dürfen: weder bin ich ein Hong Kong-Fan noch interessiere ich mich sonderlich für Wirtschaft, Börse, Spionage oder feindliche Firmenübernahmen; also eigentlich denkbar schlechte Voraussetzungen für einen über 1300 Seiten langen Wirtschafts- und Spionagethriller... Trotzdem: einmal mit dem Lesen angefangen, konnte ich nicht mehr ...

    Mehr
  • weitere