James Clemens

 4.4 Sterne bei 458 Bewertungen
Autor von Das Buch des Feuers, Das Buch des Sturms und weiteren Büchern.

Lebenslauf von James Clemens

* 1961 als James Czajkowski Er schreibt auch Krimis und Thriller unter dem Pseudonym James Rollins.

Alle Bücher von James Clemens

Sortieren:
Buchformat:
James ClemensDas Buch des Feuers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Buch des Feuers
Das Buch des Feuers
 (109)
Erschienen am 05.10.2005
James ClemensDas Buch des Sturms
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Buch des Sturms
Das Buch des Sturms
 (86)
Erschienen am 01.09.2004
James ClemensDas Buch der Rache
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Buch der Rache
Das Buch der Rache
 (77)
Erschienen am 01.01.2005
James ClemensDas Buch der Entscheidung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Buch der Entscheidung
Das Buch der Entscheidung
 (55)
Erschienen am 05.12.2005
James ClemensSchattenritter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schattenritter
Schattenritter
 (18)
Erschienen am 16.09.2005
James ClemensBände 1. bis 5. der Banned & Banished-Saga - Das Buch des Feuers, Das Buch des Sturms, Das Buch der Rache, Das Buch der Prophezeiung, Das Buch der Entscheidung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bände 1. bis 5. der Banned & Banished-Saga - Das Buch des Feuers, Das Buch des Sturms, Das Buch der Rache, Das Buch der Prophezeiung, Das Buch der Entscheidung
James ClemensHinterland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hinterland
Hinterland
 (8)
Erschienen am 21.09.2006
James ClemensDas Buch der Prophezeiung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Buch der Prophezeiung

Neue Rezensionen zu James Clemens

Neu
Herbstlaubs avatar

Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

Sprachlich großartiger Reihenauftakt mit Schwächen
Herbstlaubvor 6 Monaten

(Rezi von 2006)

Die Geschichte ist interessant und spannend, die Charaktere in ihren Handlungen zwar nicht immer nachvollziehbar, aber dennoch auf ihre Weise sympatisch. Die Landschaftsbeschreibungen, Hintergrundinformationen zu Land und Leuten und die Geschichte des Landes Alasea sind wunderschön, deteailreich und gut ausgearbeitet. Auch finden sich in der Geschichte viele gute Ideen, immer wieder interessante Handlungsstränge und Verknüpfungen...
ABER ...
... leider reicht das nicht. Immer wenn man gerade meint, man bekommt ENDLICH einen etwas tieferen Einblick in einen Charakter, wechselt die Handlung zu einem anderen. Immer wenn ein Handlungsstrang gerade spannend wird, bricht der Autor ab, nimmt einen anderen Handlungsfaden auf oder schmeißt NOCH einen neuen Charakter auf die Bühne, obwohl es derer wirklich genug gibt...
Alles das geht einfach zu schnell. Die Charaktere wirken oberflächlich, sind zu schnell zu durchschauen. Der Hauptcharakter wechselt zwischen "ich bin so klein, hilflos und verlassen" und "uh.. was habe ich doch eine Macht in mir, ich weiß dass ich alle retten werde" hin und her. Eine wirkliche Weiterentwicklung ist [zumindest in den ersten beiden Bänden] nicht erkennbar. Jeder Charakter ist auf seine Art und Weise interessant und man möchte endlich mehr über ihn erfahren, die Hintergründe aufdecken. Doch das wird entweder immer weiter aufgeschoben, oder der Charakter stirbt plötzlich auf irgendwie unspektakuläre Art und Weise, wodurch sich sein Background dann auch erledigt hat... Schade!
Im Gegensatz dazu entwickelt sich die Handlung VIEL zu langsam. Bereits in Band 2 dachte ich, würde die Heldentruppe "Das Buch des Blutes" in Händen halten.. Wenn ich jetzt lese, dass das erst in Band 4 der Fall sein wird.. holla...

Ich kann dem Buch nicht absprechen, dass es spannend ist.. aber irgendwie steht die Action hier wirklich Zu sehr im Vordergrund. Den Charakteren wird keine Ruhepause gegönnt, eine Katastrophe jagt die nächste. Am Anfang mag das einen guten Eindruck machen und den Leser mitreissen, aber mit der Zeit wird es einfach langweilig, weil NUR darauf wert gelegt wird. Die Handlung streckt und streckt sich ob dieser "Zwischenfälle" ohne das etwas wirklich Wichtiges passiert, oder sie sich weiter entwickelt.
Genauso verhält es sich mit den Bösewichten.. man weiß nicht "Achtung liebe Helden, an der nächsten Ecke lauert der und der"... nein... Plötzlich ist der nächste Bösewicht wie aus dem Hut gezaubert einfach da, führt seinen Auftrag aus und stirbt oder wird bekehrt, geheilt... das ist auf Dauer einfach zu flach und irgendwann sogar nervig... Das Böse hat kein wirkliches Gesicht und kein Motiv, es ist einfach nur da und böse...

Aber trotz all dieser negativen Punkte gefällt mir er Auftakt zu James Clemens Saga. Gemessen an anderen Reihen (Tad Williams <3 ) kann sie deren Qualität und Faszination in den ersten beiden Bänden nicht erreichen, aber es macht dennoch Spaß, sie zu lesen.
Auch wenn ich immer wieder genervt war, wenn für mich interessante Dinge einfach abgebrochen oder ganz ausser acht gelassen wurden, habe ich mich über jede neue schöne Idee oder auch nur über eine weitere wunderschöne Beschreibung des Landes Alasea gefreut. daher: Ich freue mich auf die nächsten drei Bände, hoffe allerdings dass sie nicht schlechter werden ;)

Kommentieren0
6
Teilen
ChrisD-Oaks avatar

Rezension zu "Bände 1. bis 5. der Banned & Banished-Saga - Das Buch des Feuers, Das Buch des Sturms, Das Buch der Rache, Das Buch der Prophezeiung, Das Buch der Entscheidung" von James Clemens

Eine Buchreihe, die man als Fantasy-Liebhaber unbedingt gelesen haben sollte!
ChrisD-Oakvor einem Jahr

Die Bücher wurden von einem Lektor vom Amerikanischen ins Deutsche übersetzt, der es verstanden hat die Geschichte neben dem Inhalt auch grammatikalisch zu einem Erlebnis zu machen.
Noch nie habe ich ein Buch in den Händen gehabt, bei dem man
nicht ein einziges mal über Ausdruck, oder Satzbau stolperte.
Die Protagonisten sind wunderbar unterschiedlich und machen alle eine Weiterentwicklung durch. Außerdem werden die unterschiedlichsten Schauplätze beschrieben. Eine wirklich tolle Fantasy-Reihe. Ich kann sie jedem nur empfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen
darkchyldes avatar

Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

Schwarz und Weiß. Und sehr viel Grau.
darkchyldevor 5 Jahren

„Auf diese Weise endete die Welt, und wie Sandkörner, die in den Wind im Horst des Winters geworfen werden, ist dies der Beginn aller anderen Welten.“


„Das Buch des Feuers“ ist der Auftakt einer 5-bändigen Fantasysaga von James Clemens. Clemens, der auch unter dem Pseudonym „James Rollins“ schreibt, erzählt hier die Geschichte der jungen Elena, die auserwählt ist, die mächtigste Hexe aller Zeiten zu werden und damit das Land Alasea von der Schreckensherrschaft des Herrn der Dunklen Mächte zu befreien. Überfordert von ihrer neu gewonnenen, tödlichen Kraft und auf der Flucht vor den Handlangern des Bösen zieht Elena schon bald eine bunte Gruppe Gefährten an: einen fünfhundertjährigen Paladin, zwei Gestaltwandler, eine Waldnymphe, einen Oger und viele mehr. Was Elena anfangs weder weiß noch ahnt: nicht alle neuen Freunde sind tatsächlich rückhaltlos auf ihrer Seite. Manche scheinen ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Und neben Schwarz und Weiß existiert eben immer noch auch Grau. Gemeinsam machen sich Elena und die neuen Gefährten auf die beschwerliche Suche nach dem Buch des Blutes, welches nur von der Auserwählten geöffnet werden kann…


Die Geschichte klingt sicherlich nicht neu. Manche Elemente sind nur allzu typisch und ausgelutscht. Anderes dagegen wirkt neu, spannend und kurzweilig. Manche Passagen sind recht düster gehalten und ziemlich brutal. Für Leser, die rein märchenhafte Welten vorziehen, ist diese Buchreihe also eher ungeeignet. Ein wenig nervig fand ich persönlich die sehr zahlreichen apostrophierten Namen bzw. Umbenennungen einiger Rassen. Aus Ogern werden hier Og´er, aus Elben die El`ven. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran. In die Handlungs- und Denkweise der einzelnen Protagonisten kann man sich dank Celemens detaillierter Beschreibungen allerdings leicht hineinversetzen. Und so macht es tatsächlich Spaß, ihnen allen durch das wunderschöne Alasea zu folgen.
Wer also wieder mal ein wenig Fantasy-Lesestoff für verregnete Wochenenden sucht: in James Clemens Alasea eintauchen und sich verzaubern und schockieren lassen!

Kommentieren0
62
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
abas avatar


LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.
Und auf euch warten tolle Gewinne.

Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.

15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.

Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:
  1. Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.
  2. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.
  3. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.
  4. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind!
Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2016 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.
Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.


Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

19angelika63
AgnesM
AmayaRose
anushka
Arizona
aspecialkate
ban-aislingeach
Barbara62
Blaetterwind
blauerklaus
bonniereadsbooks
BookfantasyXY
bookgirl
Buchgespenst
Buchina
Buchraettin
Cara_Elea
Caroas
Corsicana
crimarestri
cyrana
czytelniczka73
Deengla
dia78
DieBerta
digra
Eeyorele
erinrosewell
Farbwirbel
Federfee
Fornika
FrauGonzo
FrauJott
freiegedanken
frlfrohsinn
gefluegeltermond
Gela_HK
GetReady
Ginevra
Girl56
Gruenente
Gwendolina
hannelore259
hannipalanni
Heldentenor
Igela
Insider2199
JoBerlin
K2k
katrin297
krimielse
leniks
lesebiene27
Lesefantasie
leselea
lesenbirgit
leseratteneu
LibriHolly
lisibooks
Literatur
maria1
Marika_Romania
Maritzel
marpije
Martina28
Mauela
Mercado
Miamou
miss_mesmerized
naddooch
Nadja_Kloos
naninka
Nepomurks
Nightflower
Nil
Nisnis
parden
Petris
Pocci
PrinzessinAurora
schokoloko29
serendipity3012
Sikal
sofie
solveig
sommerlese
StefanieFreigericht
sternchennagel
Sumsi1990
suppenfee
sursulapitschi
TanyBee
Tintenfantasie
TochterAlice
umbrella
vielleser18
wandablue
wilober
wortjongleur
zeki35
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

James Clemens wurde am 20. August 1961 in Chicago (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 252 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 17 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks