James Clemens Das Buch des Feuers

(105)

Lovelybooks Bewertung

  • 123 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 8 Rezensionen
(56)
(34)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch des Feuers“ von James Clemens

Seit Urzeiten leidet das Land Alasea unter der Schreckensherrschaft des Herrn der Dunklen Mächte. Nur das Mädchen Elena kann den bösen Bann brechen. Doch die Dreizehnjährige muß erst noch lernen, mit ihrer Bestimmung umzugehen - und mit der tödlichen Kraft, die ihr verliehen ist. "Ein einmaliges Abenteuer mit derart faszinierenden Figuren, dass man sich wünscht, die Geschichte möge niemals aufhören." Stephen King "Das Buch des Feuers ist der fesselnde Auftakt einer fünfbändigen Saga und ein absolutes Spannungs-Highlight." JOURNAL FÜR DIE FRAU

Wunderbarer Auftakt einer genialen Fantasyreihe

— Rubine

Beeindruckender Fantasy Roman mit gut aufeinander abgestimmten Handlungssträngen.

— Bella233

Habe die gesamte Serie gelesen, weiß aber heute nicht mehr warum. Bekannte Fantasy-Klischees und ein allenfalls mittelmäßiger Stil.

— Reshi_77

Stöbern in Fantasy

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

Eisige Gezeiten

Bildgewaltige Fantasyfortsetzung mit tollen Charakteren und einer faszinierenden Geschichte.

FireheartBooks

Bitterfrost

Ein toller Auftakt ... eine Heimkehr in das Flair der Mythos Academy :D

Chronikskind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwarz und Weiß. Und sehr viel Grau.

    Das Buch des Feuers

    darkchylde

    19. January 2014 um 01:35

    „Auf diese Weise endete die Welt, und wie Sandkörner, die in den Wind im Horst des Winters geworfen werden, ist dies der Beginn aller anderen Welten.“ „Das Buch des Feuers“ ist der Auftakt einer 5-bändigen Fantasysaga von James Clemens. Clemens, der auch unter dem Pseudonym „James Rollins“ schreibt, erzählt hier die Geschichte der jungen Elena, die auserwählt ist, die mächtigste Hexe aller Zeiten zu werden und damit das Land Alasea von der Schreckensherrschaft des Herrn der Dunklen Mächte zu befreien. Überfordert von ihrer neu gewonnenen, tödlichen Kraft und auf der Flucht vor den Handlangern des Bösen zieht Elena schon bald eine bunte Gruppe Gefährten an: einen fünfhundertjährigen Paladin, zwei Gestaltwandler, eine Waldnymphe, einen Oger und viele mehr. Was Elena anfangs weder weiß noch ahnt: nicht alle neuen Freunde sind tatsächlich rückhaltlos auf ihrer Seite. Manche scheinen ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Und neben Schwarz und Weiß existiert eben immer noch auch Grau. Gemeinsam machen sich Elena und die neuen Gefährten auf die beschwerliche Suche nach dem Buch des Blutes, welches nur von der Auserwählten geöffnet werden kann… Die Geschichte klingt sicherlich nicht neu. Manche Elemente sind nur allzu typisch und ausgelutscht. Anderes dagegen wirkt neu, spannend und kurzweilig. Manche Passagen sind recht düster gehalten und ziemlich brutal. Für Leser, die rein märchenhafte Welten vorziehen, ist diese Buchreihe also eher ungeeignet. Ein wenig nervig fand ich persönlich die sehr zahlreichen apostrophierten Namen bzw. Umbenennungen einiger Rassen. Aus Ogern werden hier Og´er, aus Elben die El`ven. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran. In die Handlungs- und Denkweise der einzelnen Protagonisten kann man sich dank Celemens detaillierter Beschreibungen allerdings leicht hineinversetzen. Und so macht es tatsächlich Spaß, ihnen allen durch das wunderschöne Alasea zu folgen. Wer also wieder mal ein wenig Fantasy-Lesestoff für verregnete Wochenenden sucht: in James Clemens Alasea eintauchen und sich verzaubern und schockieren lassen!

    Mehr
  • Frage zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

    Das Buch des Feuers

    MarioHofer

    Hallo. hat jemand eine Ahnung wo ich "Das buch des Feuers" von James Clemens erwerben könnte (NEU?). Auf Amazon und CO überall ausverkauft!!!

    Danke für eure hilfe

    • 6
  • Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

    Das Buch des Feuers

    Fräulein Sorglos

    22. February 2011 um 11:39

    Habe das Buch vor mehreren Jahren zum ersten Mal gelesen - und es folgten noch weitere Male. Der Beginn einer unglaublichen Saga; der Autor überzeugt nicht nur durch Einfallsreichtum, sondern auch durch Stil und Erfassung und Darstellung von Charakteren und deren Gefühle. Ganz große Fantasy, die sich durch die gesamte Reihe durchzieht.

  • Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

    Das Buch des Feuers

    Virani

    06. December 2010 um 22:13

    Das war mein erstes Fantasybuch, ich liebe es noch heute. Alle fünf Bände stehen ordentlich in meinem Schrank und ich lese sie immerwieder gern, allerdings nichts für sensible Menschen, da es doch recht blutig ist. Für mich ein Geheimfavourit unter den Fantasybüchern.

  • Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

    Das Buch des Feuers

    Brienne

    27. August 2010 um 20:35

    Ich hab die Reihe vor vielleicht 7-8 Jahren gelesen und war damals wirklich begeistert. Hab auch alle Bücher in einem Rutsch verschlungen. Der erste Band dient ein bisschen als Einleitung. Die Welt wird vorgestellt, genauso wie die Protagonistin Elena, ihr Bruder und noch ein paar andere Gestalten. Es ist eine typische "magical girl"-Geschichte, in der ein Mädchen besondere Fähigkeiten entwickelt und eine Aufgabe zu bewältigen hat.. Mit Prophezeiung und allem drum und dran. Clemens beginnt damit zu erzählen, wie Elena ihre magischen Fähigkeiten entdeckt und ihre Gefährten getroffen hat. Dabei wechselt er auch ab und zu die Perspektive und erzählt aus der Sicht ihrer Begleiter. Auch die "böse" Seite wird miteinbezogen.. Ich fand die Charas alle sehr liebevoll gezeichnet und nicht eindimensional. Obwohl viele doch klischeehaft sind und Clemens versucht neue Rassen zu kreiieren, indem er einfach nur die Namen verändert (Elfen=El'ven, Oger=Og'er...) Offensichtlich ist Clemens ein Fan von Apostrophen. Trotzdem ist die Geschichte sehr spannend, abwechslungsreich und es kann auch mal sehr brutal zur Sache gehen. Wenn ich die Bücher heute lesen würde, würde ich sicher an einigen Stellen die Augen verdrehen, denn Klischees gibts ohne Ende..und ich mag keine Standard-Fantasy-Rassen mehr. Aber damals, als ich noch nicht viel Erfahrung hatte mit Fantasy-Literatur, fand ich die Bücher klasse und hab sie in guter Erinnerung behalten!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

    Das Buch des Feuers

    Zebrafink

    20. March 2009 um 09:55

    Fantasy für Erwachsene, auch wenn die Protagonisten jünger ist. Schlachten wie bei HDR aber meines Erachtens brutaler. Dies ist der erste Teil der 5 bändigen Reihe im Land Alasea. Es folgen:
    2. Das Buch des Sturmes
    3. Das Buch der Rache
    4. Das Buch der Prophezeiung
    5. Das Buch der Entscheidung
    Empfehlenswert

  • Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

    Das Buch des Feuers

    sporty_spice

    07. June 2008 um 16:06

    Das Land Alasea leidet unter der Herrschaft dunkler Mächte. Es gibt aber eine Möglichkeit diese dunklen Mächte zu besiegen. Elena, ein 13 jähriges Mädchen aus einfachen Verhältnissen, hat magische Kräfte, die sie durch einen "Zufall" entdeckt. Elena ist sich zunächst ihrer magischen Fähigkeiten nicht bewusst. Erst im Laufe der Erzählung erfährt sie mehr über ihre Kräfte und über ihre Bestimmung. Clemens setzt mehrere "einzelne" Handlungen um, die sich später vereinen. Dabei wird geschickt immer gerade dann ein "Wechsel" der Handlung vollzogen, wenn der Leser unbedingt wissen will, was mit der (aktuell) betrachteten Person geschieht. Dadurch wird die Spannung sehr schön erhalten und man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch die Wahl der unterschiedlichen Charakter, von Oger über Elv´e bis Si´lura, und den damit verbundenen Eigenschaften füllen das Buch mit Leben.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

    Das Buch des Feuers

    Liasa

    26. November 2007 um 23:12

    Einfallsreiche Geschichte und mal etwas anders als typische Fantasybücher.

  • Rezension zu "Das Buch des Feuers" von James Clemens

    Das Buch des Feuers

    Tungdil

    23. September 2007 um 11:05

    James Clemens erster Roman, der es in sich hat. Vor fünf Jahrhunderten wurde das Buch des Blutes geschrieben. Mit diesem Buch sollte das Schicksal Alaseas wieder in friedlichere Zeiten gesteuert werden, denn die Gul'gotha kamen ins Land. Von all dem weiß die dreizehn-jährige Elena nichts, aber als sie ihre Monatsblutung bekommt ändert sich alles. Ihre Hand verfärbt sich rot und schon bald sind bösartige Geschöpfe hinter ihr her, wie ein drachenähnliches Skal'tum. Elena muss fliehen und trifft auf ihrer Flucht auf Gefährten und ihrem persönlichen Paladin, der sie schützen soll, denn er erkennt, wer sie wirklich ist. Eine grandiose Geschichte mit unzähligen Wendungen und Höhenpunkten, die einen nie wieder los lassen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks