James Dashner Die Auserwählten - Im Labyrinth

(1.341)

Lovelybooks Bewertung

  • 1056 Bibliotheken
  • 49 Follower
  • 38 Leser
  • 212 Rezensionen
(675)
(486)
(141)
(33)
(6)

Inhaltsangabe zu „Die Auserwählten - Im Labyrinth“ von James Dashner

Der erste Teil der rasanten und düsteren Trilogie "Maze Runner: Die Auserwählten". Er heißt Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem seltsamen Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth, in dem mörderische Kreaturen lauern. Nun liegt es an ihm und den anderen Überlebenden, einen Weg in die Freiheit zu finden. Doch die Zeit drängt und nicht alle werden es schaffen … Jetzt ein Hollywood-Blockbuster mit Dylan O'Brian (Teen Wolf) in der Hauptrolle. Die Erfolgsserie zum Kinofilm

Einfach fantastisch

— alexhaderer
alexhaderer

Anders als der Film, den ich zuerst gesehen habe, aber für sich selbst auch super spannend & interessant :)

— Paulamybooksandme
Paulamybooksandme

gefiel mir gar nicht, der Film ist wesentlich besser. Und diese nervige Phantasiesprache, wozu?

— CorneliaP
CorneliaP

Extrem fesselnd und sehr gut geschrieben!

— jasmiin_1511
jasmiin_1511

Story zu flach. Protagonisten wie Schafe. Eher ein sehr langer Prolog statt ein Serienanfang. Dennoch gut.

— Sternenstaub_Buchblog
Sternenstaub_Buchblog

Super Auftakt und macht mehr Lust auf mehr :D

— esprite_surveille
esprite_surveille

Toller Auftakt! Konnte mich vollkommen überzeugen, noch besser als der hervorragende Film!

— TanjaWinchester
TanjaWinchester

Super Buch mit viel Spannung. Eines meiner Lieblingsbücher!

— LarasBookworld
LarasBookworld

Kaufempfehlung!!! Super spannend und ein MUSS für jeden Fan dieser Sparte!

— Quitschentli
Quitschentli

Der beste Teil der Trilogie.

— LeenChavette
LeenChavette

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine selbstbewusste Lia, die weiß was sie will und sich endlich wehrt. Ich liebe es!

Sandkuchen

The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch

Wenn ihr auf der Suche nach außergewöhnlichen Büchern seid, dann lest die Reihe der Autorin Melinda Salisbury.

NeySceatcher

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson

...ergreifend..berauschend...Jessie Jefferson die Rocker Tochter...

koelnerhaeschen

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein grandioses Buch, voller bezaubernder Magie... mein Highlight bisher!

Losnl

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein grandioses Finale. Ich bin sprachlos. Für jeden Dystopy-Fan ein Muss! Ich hoffe, die Autorin lässt uns nicht zu lange auf neuen Lesestof

night_mare

Cat Deal

Ein wunderschönes Buch mit viel Spannung!

Mondprinzessin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sie ist die Letzte. Für immer...

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    TanjaWinchester

    TanjaWinchester

    29. March 2017 um 16:09

    Zitate"Da draußen ist das Labyrinth", flüsterte Newt, die Augen wie in Trance aufgerissen. "Alles, was wir tun - unser ganzes schönes Leben, Frischling -, dreht sich um dieses Labyrinth." (S.56) "Sind sie anders, weil sie zu ihrem alten Leben zurückkehren wollen oder weil sie so deprimiert darüber sind, dass ihr altes Leben auch nicht besser ist als das, was sie jetzt haben?"  (S. 201) "Aber alles Glück war ihnen geraubt worden. Die Liebe war ihnen geraubt worden."  (S.261)   Meine MeinungIch muss zugeben, der Anfang fiel mir recht schwer. Obwohl ich wusste, wie es beginnt, war es doch etwas anderes es tatsächlich zu lesen und die Gedanken und Gefühle von Thomas zu erfahren. Diese Schwierigkeit war jedoch nach den ersten 10 Seiten verflogen, denn man gewöhnt sich recht schnell an den Schreibstil von dem Autor. Und die Spannung ist unglaublich durchgehend. Natürlich ist es auch mal ruhiger, denn es geschiet wirklich viel in der Geschichte. Man fiebert mit, trauert mit und wünscht mit!  Es gibt zu dem Buch eine Verfilmung und natürlich ist es wie in so vielen Büchern auch, dass es viele Abweichungen gibt, dies war jedoch gar nicht schlimm, denn ich konnte das Lesen trotzdem sehr genießen, denn obwohl ich wusste, was als Nächstes (ungefähr) geschiet, war es immer wieder eine Überraschung und Spannung, wie man zu diesem Ergebnis im Buch kommt.  Viele der Protagonisten sind mir sehr sympathisch, wie zum Beispiel selbst Thomas, aber auch Minho und Newt sind in dem Buch klasse beschrieben und verhalten sich einfach toll. die beiden mochte ich schon im Film. Gally wird hier jedoch anders beschrieben und die Handlungen von ihm sind anders als im Film, jedoch ebenfalls gar kein Problem. Wer es selbst liest und die Filme kennt, weiß was ich meine ;D Dann kommen wir mal zu Teresa. Die Meinungen zu ihr sind natürlich ganz umstritten, in dem Film des 2. Teils mochte ich Teresa am Ende nicht wirklich, wer sie kennt, weiß bestimt warum! :D Aber in dem ersten Band der Reihe mag ich Teresa sehr. Und vorallem aber auch die Beziehung zwischen ihr und Thomas gefällt mir sehr. Im Film wird diese Beziehung und die Verbindung zwischen ihnen nicht ganz deutlich. Sind sie nun ein Paar, oder nicht? Mögen sie sich, oder nicht? Was denken sie von einander? In dem Buch wird alles viel klarer. Die Verbindung zwischen ihnen ist unglaublich innig und ich musste oftmals über ihre Gespräche schmunzeln oder auch aufseufzen, weils einfach so schön ist.  Bis auf den schwierigen Anfang kann ich überhaupt nichts bemängeln. Der Schreibstil war super flüssig, man konnte sehr gut in einem Rutsch durchlesen. Es wird in der Erzählperpektive aus Thomas Sicht geschrieben, die ich tatsächlich der Ich-Perspektive bevorzuge, warum auch immer. Vielleicht ist es auch einfach Angewohnheit. Fazit  Ein super Auftakt, in eine tolle Reihe. Mich konnte das Buch vollkommen überzeugen und ich empfehle es sehr den Dystopien-Fans, die die Filme gesehen oder auch noch nicht gesehen haben. Viel Spannung und Action! Es bekommt dementsprechend 5 von 5 Krönchen! 

    Mehr
  • eine geniale Story

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    BelovedBooksByTine

    BelovedBooksByTine

    10. March 2017 um 12:38


    Hier geht es zu meinen Lesegedanken und der Rezension

    http://lovelybooksbytine.blogspot.de/2017/03/gemeinsames-lesen-die-auserwahlten-im_4.html

  • Rezension "Die Auserwählten im Labyrinth" (Band 1)

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    Kathey

    Kathey

    01. March 2017 um 11:35

    Klappentext: Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth.Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern.Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ... Aufbau: Die Geschichte beginnt in dem Moment als Thomas auf der Lichtung aufwacht, was ich persönlich vom Autor sehr gut gewählt fand. So konnte man Stück für Stück mit Thomas, der sein Gedächtnis verloren hatte, die neue Welt und die Bewohner kennen lernen.An sich war die Idee des Plots und die dystopischen Elemente echt gut überlegt, jedoch hat mir die Umsetzung nicht ganz so gut gefallen – wie vorher angenommen. Mir war die Geschichte zu lang. Ich hatte das Gefühl, dass der Plot nicht voranschreitet und hatte die ganze Zeit schon Teile der Lösung im Kopf, was ich sehr schade fand, denn die Idee dahinter war super. Gestaltung: Das Cover ist sehr einfach gestaltet und trotzdem passend. Das gefällt mir gut. Charaktere: Die Charaktere allen voran der Protagonist Thomas hat mir gut gefallen. Man konnte mit ihm wachsen und die neue Welt kennen lernen. In seiner Rolle war er sehr überzeugend und er hat mir gut gefallen. Jedoch hatte ich das Gefühl, dass der Autor die Geschichte in die Länge ziehen wollte, obwohl für mich die Lösung schon klar war. Die anderen Charaktere fand ich gut. Aber irgendwie kamen sie sie mir nur oberflächlich und glatt vor. Keiner (außer Thomas) ist mir richtig ans Herz gewachsen, was ich schade fand. Ende: Das Ende hat mich ehrlich gesagt überhaupt nicht überrascht. Klar es war schlüssig und passend. Aber ich hätte mir noch gerne einen Plottwist gewünscht, welchen ich nicht bekommen habe. Die Überleitung zum zweiten Band fand ich jedoch gut gewählt. Fazit: Der Aufbau an sich war gut gewählt. Man konnte mit Thomas die neue Welt entdecken und verstehen lernen. Leider kam mir dies viel zu lange vor. Die Gestaltung des Covers ist einfach, aber einprägsam. Die Charaktere fand ich mittelmäßig. Keiner ist mir richtig ans Herz gewachsen, außer Thomas. Das Ende hat mich leider gar nicht überrascht, aber es war schlüssig. Insgesamt ein durchschnittliches Buch! Ich bin aber auf Band zwei gespannt.

    Mehr
  • Besser als gedacht

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    love_books_2261

    love_books_2261

    23. February 2017 um 22:42

    Meinung:  Vorab muss ich sagen, dass ich das Buch hauptsächlich wegen des Trailers gekauft habe. Der Klappentext hatte mich irgendwie nie so angesprochen. Ich konnte mir einfach die Umsetzung nicht so wirklich vorstellen, aber da mich der Trailer total neugierig gemacht hat, musste ich das Buch natürlich lesen. Wer von diesem Buch eine Liebesgeschichte erwartet, der liegt falsch. Es ist einfach sehr spannend und aufregend. Thomas gefiel mir als Protagonist sehr gut. Er war fürsorglich seinen Freunden gegenüber und war stets mutig. Auch wenn er einige Male sehr unüberlegt handelte, sorgten gerade diese Stellen für sehr viel Spannung. Er überlegte nicht lange, wenn er sich in einen Kampf stürzte oder seinen Freunden helfen wollte. Er behielt trotzdem immer einen kühlen Kopf. Die anderen Charaktere, wie Newt, Chuk, Teresa oder auch Alby fand ich echt alle toll. Jeder hatte seine eigenen Charaktereigenschaften. Leider gab es aber auch Dinge, die mir nicht gefielen. Viele Stellen im Buch waren für mich schon sehr vorhersehbar gewesen, was die Stellen dann um einiges langweiliger machte. Ein anderen Punkt, der mich sehr nervte, waren die Wörter, die sie benutzten, z.B. Frischling, Klonk oder Neppdepp. Anfangs verwirrte sie mich nur, aber später gingen sie mir echt auf die Nerven. In Thomas konnte ich mich nicht ganz hinein versetzten. Ich hatte das Gefühl, dass mir dafür einfach zu viele Gefühle  und auch Erinnerungen fehlten. vielleicht lag es aber auch einfach daran, dass ich ein Mädchen bin und nicht so rational denke, wie die meisten Jungs es tuen. Auch wenn das Thema des Buches ziemlich interessant und auch der Schreibstil recht flüssig waren, kam ich aus irgendeinem Grund sehr langsam voran. Meiner Meinung nach war das Buch ein auf und ab, was die Spannung betraf. Mal war es so spannend, dass man es nicht mehr aus der Hand legen konnte, ein anderes mal so langweilig, dass ich nicht mehr weiterlesen wollte. Was mir aber zusammenfassend sehr gut gefiel, war, das auch wenn viele Stellen vorhersehbar waren, es doch immer noch etwas unerwartetes passierte. Ganz besonders das Ende fand ich toll. Man merkte auch, wie Vertraut die Jugendlichen sich gegen Ende waren. Der Epilog gehörte mit zu den Dingen, die ich nicht erwartet hätte. Denn gerade als man das Ende des Buches erwartet hat, passiert noch mal so etwas. Ich glaube auch gerade wegen dem Ende werde ich mir den zweiten Teil auch noch zulegen. Was ich persönlich ein bisschen vermisst habe, war eine kleine Liebesgeschichte, aber ich denke, darüber wird jeder anderes denken. Das Cover schreckt einen irgenwie ab, aber es zieht  mich auch irgenwie an.  Für mich persönlich sieht es eher nach einem Thriller, als nach einem Jugendbuch aus, aber vielleicht habe sie ja deshalb die Cover gewechselt. Fazit: Das Buch war besser, als ich erwartet hätte.

    Mehr
  • Ich will in einer solchen Welt nicht aufwachen müssen >.<

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    Lostcrow

    Lostcrow

    20. February 2017 um 22:57

    Worum geht es? Thomas kann sich an nichts weiter ausser seinem Namen erinnern, als er zur "Lichtung" gebracht wird. Ein Ort an dem alles bizarr wirkt. Die Lichter, wie sie sich nennen sind seine Bewohner. Jungs wie Thomas, ohne jegliche Erinnerung an alles was vor ihrer Ankunft an diesem Ort war. Das Einzige was sie wissen: Sie müssen einen Ausgang aus dem Labyrinth finden, welches die Lichtung umgibt. Doch das ist schwieriger als gedacht. Das Labyrinth wechselt jeden Abend seinen Aufbau, und furchteinflössende Wesen treiben dort ihr Unwesen. Und dann ist da dieser eine Junge der Thomas zu kennen glaubt... Meinung: Ich war geflasht. Das Buch ist die reinste Spannung. Allein schon die erste Seite hatte so etwas fesselndes an sich. Ein Junge in einem schwarzen Kasten, welcher ihn nach oben fährt. Keine Erinnerungen, an gar nichts. Man spürte förmlich die Angst und Anspannung.  Der Autor hat definitiv einen flüssigen und bildlichen Schreibstil, was das ganze noch authentischer macht. Die Charaktere sind alle, soweit sie beschrieben wurden (bei 50 sind das natürlich nicht alle) sehr sympathisch, oder eben nicht ;) und vielseitig. Es ist eigentlich jeder auf seine Art wichtig für die Gruppe, ob passiv oder aktiv. Thomas hat mir besonders gefallen, da er noch nicht so "abgestumpft" war. Ich meine bei 2 Jahren in dieser Umgebung ist ein "frischer Wind" wirklich gut zu gebrauchen. An sich geht die Geschichte nur über ein paar Tage, gefühlstechnisch hätte ich bestimmt locker Wochen gebraucht um auch nur einen dort zu verarbeiten >.< Es wird definitiv nicht langweilig !!! Die Charaktere bekommen nicht wirklich eine Verschnaufpause. Ich fand die ganze Idee um das Labyrinth sehr gelungen und bisher gut durchdacht. Auch wenn ich wirklich total mit den Jungs mitgelitten habe >.<  Jedenfalls bin ich mega gespannt wie es weiter geht. Wer also gerne Dystopien liest, dem kann ich das Buch ruhigen Gewissens ans Herz legen :)  Auch allen anderen Lesern würde ich einen Blick empfehlen.

    Mehr
  • Dystopie vom Feinsten

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    Isy2611

    Isy2611

    12. February 2017 um 12:14

    Thomas wacht im Dunkeln auf. Wo ist er? Nein, viel wichtiger: Wer ist er? Er kann sich an nichts persönliches erinnern. Er weiß was ein Baum ist, und wie ein Bauernhof riecht, aber an sein bisheriges Leben hat er keine Erinnerungen. Seine Verwirrung wird nicht kleiner, als er auf "der Lichtung" ankommt. Mitten in einem überdimensionalen Labyrinth, welches von seltsamen Kreaturen bewacht wird, leben ein paar Dutzend Jungen und organisieren ihren Alltag selbst. Thomas ist einfach nur verwirrt, keiner erklärt ihm, was das alles zu bedeuten hat. Eins weiß er aber mit Sicherheit: er möchte - nein, er MUSS in dieses Labyrinth und nach einem Ausweg suchen.  Soooo spannend! Der Schreibstil hat mich gleich von Beginn gefesselt. Die ersten 50 Seiten war ich ziemlich skeptisch, weil einfach nicht Klartext geredet wurde, aber danach konnte mich das Buch restlos überzeugen. Wenn ich jetzt hier mehr schreibe, dann endet das wahrscheinlich in Spoilern. In diesem Sinne: lest das Buch selbst :D

    Mehr
  • Überraschend und viel besser als der Film

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    LadyIceTea

    LadyIceTea

    28. January 2017 um 18:54

    Thomas wacht in einer Box auf, die in auf die Lichtung bringt. Er erinnert sich an nichts und spürt doch, dass er schon einmal da war. Auf der Lichtung leben die Lichter. Jungen wie Thomas, die mit der Box dorthin gebracht wurden und sich an ihr vergangenes Leben nicht mehr erinnern können. Die Lichtung liegt in einem Labyrinth. Einem Labyrinth voller Monster. Einem Labyrinth das tötet. Einem Labyrinth das sich jede Nacht verändert. Doch die Lichter suchen nach einem Ausgang. Ein Ausgang und Überleben, sind die einzigen Aufgaben die zählen. Doch durch Thomas wird alles anders. Und als auch noch ein Mädchen ankommt und behauptet sie habe das Ende ausgelöst, wird ein Ausgang wichtiger als alles andere.Ich habe zuerst den Film gesehen und dachte, ich wüsste was mich erwartet. Doch nach einigen Seiten wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Der Film weicht doch sehr stark von der wirklich guten Buchhandlung ab und lässt einige spannende Ereignisse einfach wegfallen.Dabei ist das Buch wirklich gut. Es ist spannend, hat authentische Figuren und eine spannende Handlung. Und ich finde die Handlung im Buch um Klassen besser, als die Handlung im Film. Thomas und Teresas Verhalten ist im Buch einfach viel plausibler. Auch die Ereignisse im Labyrinth oder die Angriffe der Griewer (der Monster im Labyrinth), sind viel besser dargestellt, als es der Film es jemals könnte.Ebenso ist das Ende des Buchs viel fesselnder und unfassbarer als im Buch. Im Buch gibt es einen richtig mitreißenden Cliffhanger und viel mehr wichtige Details, die dem Regisseur wohl nicht so wichtig waren.Also ich bin froh, dass ich das Buch gelesen habe. Es hat mich durch einen guten Schreibstil, eine dauerhafte Spannung und eine plausible Erzählung mit sympathischen Personen, durch und durch überzeugt. Eine klare Empfehlung von mir.

    Mehr
  • “Die Auserwählten”-Trilogie von James Dashner (2009-2011)

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    neenchen

    neenchen

    25. January 2017 um 10:45

    Die "Die Auserwählten”-Trilogie des amerikanischen Autors James Dashner ist Teil der zur Zeit beliebten Fantasy-Jugendbuchwelle. Er schafft es eine faszinierende Geschichte und neue Welt zu kreieren mit vielen Besonderheiten, aber leider bleibt bei seiner Geschichte die Tiefe der Figuren auf der Strecke. Im ersten Teil der Reihe – “Die Auserwählten im Labyrinth” (2011) – wacht Thomas ohne Gedächtnis in einer Transportbox auf, die ihn auf eine Lichtung führt, auf der bereits viele Jungen zusammenleben. Umgeben ist die Lichtung von einem undurchdringlichen Labyrinth, welches von abscheulichen Kreaturen bewacht wird. Schnell wird klar, dass Thomas ein Läufer werden möchte. Diese Gruppe erkundet Tag für Tag das Labyrinth. Mit der Ankunft von Teresa, dem ersten Mädchen, ändert sich auf der Lichtung alles und ein Ultimatum scheint über der Gemeinschaft zu hängen. Auch wird es immer deutlicher, dass sich Thomas und Teresa von früher kennen und Teil von diesem grausamen Experiment sind. “Die Auserwählten in der Todeszone” ist der dritte Teil der Reihe und startet im ANGST-Hauptquartier. Thomas und nur noch wenige Mitstreiter wollen sich nicht auf den angebotenen Deal einlassen, fliehen nach Dallas, eine, so heißt es, Brand-freie Stadt, und kommen dort den letzten Geheimnissen auf die Spur. Sie stoßen dabei auf die mysteriöse Widerstandsgruppe “Der rechte Arm”. Während die Stadt von Cranks überrannt wird, muss Thomas sich entscheiden, auf welcher Seite er steht und ob er den Kampf gegen ANGST antreten will.Das zweite Buch “Die Auserwählten in der Brandwüste” knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Thomas und eine kleine Gruppe der ehemaligen Lichter sind dem Labyrinth entkommen und finden sich statt in Sicherheit schon bald im nächsten Experiment wieder. Sie sollen die Brandwüste lebend bis zum sicheren Hafen durchqueren. Dabei treffen sie auf viele Gefahren und auf Personen, die unter der Krankheit ‘Der Brand’ leiden und dadurch verrückt geworden sind. In Jorge und Brenda findet Thomas neue Verbündete und so wagen sie sich immer weiter vor, in einer Welt, die den Freunden nicht vertraut erscheint und scheinbar von ANGST, der übermächtigen Behörde, gesteuert wird. Der Autor James Dashner, der bereits vorher zwei Buchreihen verfasst hat, entführt den Leser in eine andere Welt. Dabei verwendet er zwar bekannte Elemente von Dystopien und Endzeitgeschichten, schafft aber immer wieder neue Elemente und kann mit manchen Wendungen wirklich überraschen. Natürlich schafft er es dabei nicht, ein komplett neues Universum zu schaffen, aber eines, was den Leser an die Geschichte fesselt. Dies gilt vor allem für die ersten zwei Bücher, in denen der Leser immer wieder unerwartete Schilderungen vorgesetzt bekommt. Im letzten Teil dagegen verlieren sich diese spannenden Elemente, die Motive und Ziele aller Beteiligten werden offenbart und die Geschichte wirkt wie ein typische Geschichte einer Rebellion gegen ein unterdrückendes System. Scheinbar wohlgefällig werden alle Fäden zusammengeführt. Die größte Schwäche der Geschichte ist aber die schrecklich oberflächliche Charakterisierung der Figuren. Jede Person in dem Buch besitzt nur wenig Persönlichkeit. Sogar der Hauptcharakter Thomas ist vor allem durch zwei Gefühle charakterisiert: Wut auf alles und Zuneigung zu Teresa und Brenda. Dies reicht einfach nicht aus, um über drei Bücher hinweg Sympathien für den Helden zu erzeugen. Auch die Nebenfiguren schaffen es nicht über eine oberflächliche Zeichnung hinaus. Zudem bekommen auch nur wenige Figuren eine größere Rolle oder überhaupt einen Namen. Wenn eine neue Figur mit Namen eingeführt wird, kann man sich sicher sein (vor allem im zweiten Buch), dass diese nicht lange überleben wird. So schafft es Dashner zwar eine endzeitliche Welt zu kreieren mit vielen Überraschungen und sie mit Charakteren zu bevölkern, für die man aber wenig Mitgefühl aufbringen kann. In den ersten zwei Büchern fällt dies weniger ins Gewicht, da die Geschichte spannend und aufregend ist, aber im letzten Buch, wo es dann auch viel um die zwischenmenschlichen Beziehungen geht, merkt man, dass man sich über die lange Lesezeit immer noch nicht mit den Charakteren angefreundet hat. Dies hängt vermutlich auch mit dem schlechten Schreibstil zusammen. Dashners Kreativität scheint fast unbegrenzt, doch seine Ausdrucksweise ist dagegen sehr repetitiv. Immer wieder betont er bestimmte emotionale Zustände mit ähnlichen oder wiederholenden Worten, so ist beispielsweise Thomas’ Stimmung auf der Lichtung vor allem von Wut gekennzeichnet. Gefühlt auf jeder dritten Seite wird er wieder wütend oder spürt die Wut in sich aufsteigend. Das ist ungemein anstrengend und verweist nicht auf ein größeres Schreibtalent. Natürlich kann man das überlesen, wenn man sich ganz auf das Abenteuer einlässt. Vor allem bei der Zielgruppe der Jugendlichen wird das kaum ins Gewicht fallen, doch gerade dafür sollte schon aus didaktischen Gründen eine vielseitige Sprache verwendet werden. Fazit: Die Buchreihe “Die Auserwählten im Labyrinth”, “Die Auserwählten in der Brandwüste” und “Die Auserwählten in der Todeszone” von James Dashner ist spannende Jugendliteratur, die den Leser in eine dystopische Welt entführt und dort mit vielen Überraschungen aufwarten kann. Leider vernachlässigt der Autor die Figuren in seiner Geschichte, so dass sie vor allem eindimensional wirken und nicht als Sympathieträger taugen. Hinzu kommt ein schlechter Schreibstil, der viel mit Wiederholungen, gleichen Formulierungen und Mustern arbeitet. Dies ist stellenweise, nämlich in den Passagen, welche eher ruhigerer Natur sind und die für die Charakterisierung der Figuren dienlich sein sollten, enervierend und ermüdend für den Leser. Doch zur guten Unterhaltung taugt die Reihe allemal und sie schafft neue Bilder einer unbekannten Welt im Kopf der Leser. Doreen Matthei - testkammer.com

    Mehr
  • Besser als der Film

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    labyrinthix

    labyrinthix

    08. January 2017 um 14:38

    Thomas erwacht in einem Aufzug, der an die Erdoberfläche rast. Er weiß nicht, wo er hintransportiert wird - er weiß nicht mal, wer er ist. Als er oben ankommt, erwartet ihn ein grausames Spiel, dessen Regeln er nicht kennt. Mit ihm sind sind ca. 50 Jugendliche auf der "Lichtung", einer großen, kargen Fläche, die seine Vorgänger bewohnbar gemacht haben, gefangen. Es gibt ein Holzhaus, Nutztiere und sogar einen kleinen Wald innerhalb der Grenzen, denn die "Lichtung" ist von meterhohen Mauern umgeben. Sie sind eingeschlossen, doch jeden Morgen öffnen sich Tore, die ins vermeintlich Freie führen: das Labyrinth. Seit Jahren versuchen die sogenannten Läufer, einen Weg hinaus zu finden, doch jede Nacht ändern sich Wege und es gibt grausame Wächter, die den Tod bedeuten.Langsam wird Thomas mutiger und wagt sich schließlich mit seinen Gefährten in das Labyrinth hinein. Es beginnt ein spannender Kampf auf Leben und Tod.Ich finde das Buch gelungener als den Film, auch wenn die Labyrinth-Szenen in der Kino-Adaption teilweise schon sehr rasant umgesetzt werden. Die Charaktere haben mir gefallen, auch wenn ich die folgende Teile der Saga etwas schwächer finde.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4246
  • Toller, spannender 1ter Teil!

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    Mrs-Jasmine

    Mrs-Jasmine

    30. October 2016 um 20:06

    Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören! Die Sprache ist einfach, lässt sich flüssig lesen und es ist von Anfang an spannend und Interessant! Die Idee ist Spitze und die Umsetzung ebenso! Das Ende ist ebenfalls Spannend und so folgte natürlich gleich Band 2 😉

  • Im Labyrinth beginnt das Grauen...

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    Plimaus

    Plimaus

    13. October 2016 um 20:34

    „Die Auserwählten: Im Labyrinth“, geschrieben von James Dashner, ist der erste Teil der Maze Runner – Trilogie und wurde im Jahr 2009 im amerikanischen Delacorte Press veröffentlicht.Die Geschichte handelt vom etwa 16-jährigen Thomas, der plötzlich ohne Erinnerungen in einer engen Metallbox aufwacht. Er landet auf der sogenannten „Lichtung“, die von den unüberwindbaren Mauern eines gigantischen Labyrinthes umgeben ist. Die andere Lichter, die zum Teil schon mehrere Jahre auf der Lichtung leben, nehmen ihn zunächst freundlich auf – bis auf einmal merkwürdige Dinge geschehen. Schon einen Tag später schlägt die Freundlichkeit vollständig in Misstrauen um, als ein bewusstlosen Mädchen auftaucht. Die Tatsache, dass sie nur einen Tag nach Thomas ankommt verwirrt die Lichter schon, denn eigentlich hätte sie erst einen Monat später ankommen dürfen. Doch sie ist außerdem das erste Mädchen – und sie sagt das nahende Ende vorher. Nachdem er, gegen alle Regeln, einer Nacht im Labyrinth verbringt, um zwei Lichter zu retten, wird Thomas zum Läufer ernannt, die jeden Tag auf der Suche nach einem Ausgang durch das Labyrinth laufen. Doch scheinbar haben seine und die Ankunft des Mädchens etwas verändert, doch die Zeit, um das Rätsel zu lösen läuft davon…Der Plot gibt sehr geschickt an den richtigen Stellen Informationen, lässt sie an anderen Stellen aber auch weg. So wird es für den Leser sehr schwer, vorherzusagen, was als nächstes passiert – oder was in Thomas Vergangenheit vorgefallen ist. Auch die Spannung wird unter anderem auf diese Weise aufgebaut, dabei helfen aber auch der Kampf gegen die Griewer und das Rennen gegen die Zeit. Der Schreibstil ist einfach fantastisch – gut verständlich, flüssig und mitreißend. Er ermöglicht das vollständige Versetzen in die Situation der Charaktere – stellenweise hatte ich wahnsinniges Herzklopfen. Auch die Charaktere sind sehr gut gelungen, ich fand Thomas ab der ersten Seite sympathisch, gerade weil er sich meist sehr menschlich verhält, Angst hat, wütend ist oder einfach etwas Dummes tut oder sagt. Allerdings überwindet er seine Angst wenn es darauf ankommt und würde für seine Freunde durchs Feuer (beziehungsweise durch Labyrinth) gehen. Newt ist der geborene Anführer, auch wenn er eigentlich in der Rangfolge hinter Alby steht. Denn im Gegensatz zu diesem behält er den Großteil der Zeit einen klaren Kopf und trifft gute Entscheidungen. Seine Freundschaft zu Alby hilft ihm, diese dann auch durchzusetzen, obwohl er nicht der Anführer ist. Auch Minho ist ein sehr gelungener Charakter, er ist der Hüter der Läufer und Thomas Ausbilder. Er ist einer der wenigen, die Thomas freundlich behandeln, seit dieser ihn und Alby vor den Griewern gerettet hat. Alby dagegen behandelt Thomas seit dem noch unfreundlicher, denn er hat sich an etwas vor dem Labyrinth erinnert – in dem Thomas eine große Rolle spielt. Minho steht immer hinter Thomas – er war es auch, der seine Ernennung zum Läufer vorgeschlagen hat.Auch der kleine Chuck spielt im Buch eine ziemlich große Rolle, er ist zunächst Thomas einziger Freund. Denn auch wenn der 12-jährige mir seinem Geplapper eine echte Nervensäge sein kann, ist er immer für Thomas da. Zu guter Letzt muss ich noch Teresa erwähnen. Obwohl sie zunächst im Koma liegt, kommuniziert sie auf einem telepathischen Weg mit Thomas und behauptet ihn zu kennen. Doch auch sie kommt ihm bekannt vor, nur kann er sich an nichts erinnern. Als sie schließlich aus dem Koma aufwacht, vergisst auch sie alles, nur die Worte „ANGST ist gut“ auf Handgelenk bleiben. Teresa ist vermutlich mutiger, als die Hälfte der Jungs zusammen, die beweist sie mehrfach. Die ganze Geschichte spielt in einem riesigen Labyrinth, welches für die unzähligen Versuche, das Rätsel zu knacken steht – und ihre Sackgassen zeigt. Der Fazit des ganzen ist, dass das Buch sehr gelungen ist, und allen gefallen sollte, die Dystopien mögen, mich persönlich erinnert es ein wenig an eine Mischung aus Die Tribute von Panem und Die Bestimmung: Die Jugendlichen kämpfen um ihr Leben, und versuchen den Ausgang aus ihrem „Gefängnis“ zu finden, ohne zu wissen, was sie erwartet. Ich gebe dem Buch auf jeden Fall 5 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6501
  • Ein Experiment beginnt

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    LeseJette

    LeseJette

    03. October 2016 um 19:37

    Das passiert: Thomas erwacht in einem Aufzug und wird mit diesem auf eine Lichtung transportiert. Hier wird er von etwa 50 weiteren Jungen in Empfang genommen. Thomas kann sich an nichts erinnern, was zuvor passiert ist und muss sich möglichst schnell in der schon existierenden (Zwangs-)Gemeinschaft integrieren. Die Jungen leben hier und suchen einen Ausgang aus einem Labyrinth, das von Schöpfern gesteuert und von gefährlichen Monstern bewohnt wird. So gefällt mir das Buch: Die Auserwählten – Im Labyrinth ist der Auftakt einer Trilogie, die man im Bereich Dystopia ansiedeln kann. Im Mittelpunkt des Romanes steht Thomas. Dieser landet ohne Erinnerung und ohne einen Plan im Labyrinth und muss sich dort als Neuer beweisen. Thomas bleibt während des gesamten Romans eher blass. Das mag daran liegen, dass Thomas selbst nur über sehr bruchstückhafte Erinnerungen verfügt. Allerdings werden auch die anderen Jungen sowie das einzige Mädchen Teresa nur sehr wage geschildert. Dennoch tut das dem Verständnis und der Handlung keinen Abbruch. Als ständiger Begleiter von Thomas erlebt man den Anfang des Romans durchaus als interessant, aber fühlt sich langsam an das Labyrinth herangeführt. Wie Thomas lernt man, was es mit dem Labyrinth auf sich hat und wie die tagtäglichen Abläufe aussehen. Doch viel Zeit bleibt nicht, denn schnell überschlagen sich die Ereignisse und die Handlung nimmt Fahrt auf und wird spannend. Dennoch ist die Handlung immer nachvollziehbar und auch die Aktionen von Thomas sind logisch, Manche Szenen sind schon recht gewalttätig. Da man beim Lesen aber immer noch selbst Bilder schafft, sind die Schilderungen auch für 13-jährige durchaus erträglich. Wer zunächst die Hunger Games Trilogie gelesen hat, der wird sich ein wenig daran erinnert fühlen. Auch hier hat jemand eine künstliche Welt erschaffen, die voller Gefahren ist und in der Jugendliche, teilweise fast noch Kinder, auf sich selbst gestellt sind. Allerdings ist bei Den Auserwählten den Jungen nicht klar, wer die Schöpfer des Labyrinths sind und auch nicht was das Ziel dieses Labyrinths ist. Außerdem arbeiten die Jungen miteinander, da es nicht nur einen Überlebenden geben kann.

    Mehr
  • Spannend, aber auch etwas vorhersehbar

    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    Aglaya

    Aglaya

    05. September 2016 um 19:46

    Thomas wacht in einem Aufzug auf, mit dem er zu einer Lichtung transportiert wird, wo ihn eine Gruppe Jugendliche ein Empfang nimmt. Er weiss weder, wer er ist, noch woher er kommt, auch die anderen Jugendlichen haben ihr Gedächtnis verloren. Das einzige, das sie wissen: der Weg nach Hause führt durch ein Labyrinth, das von tödlichen Kreaturen bewacht wird… Die Geschichte wird aus der Sicht von Thomas erzählt, der zu Beginn genauso wenig wie der Leser versteht, was hier eigentlich vorgeht und so zusammen mit ihm die Welt, in der die Geschichte spielt, und deren Regeln entdecken kann. Über Thomas erfährt man nur wenig, was wohl daran liegt, dass er sich selber nicht daran erinnern kann, wer er ist und über welche Eigenschaften er verfügt. So bleibt er ziemlich blass, auch wenn sich die ganze Geschichte im Grunde nur um ihn dreht. Beim Schreibstil des Autors James Dashner sind mit besonders die überaus blumigen Umschreibungen aufgefallen, sodass ich manchmal ab den verwendeten Metaphern schmunzeln musste. Die Sprache ist eher einfach gehalten mit auffällig vielen Wiederholungen, wobei ich nicht beurteilen kann, ob das dem Autor oder dem Übersetzer geschuldet ist. Da die Jugendlichen Protagonisten eine eigene Sprache verwenden, kam ich bei der Lektüre immer wieder ins Stocken, wenn wieder ein mir nicht geläufiges Wort auftrat. Ausserdem erkannte ich den Sinn dieser neuen Sprache nicht ganz: die Protagonisten sind Jugendliche, die seit maximal zwei Jahren ohne Erwachsene leben. Wieso sollten sie da eine eigene Sprache erfinden und „Scheisse“ nicht einfach „Scheisse“ nennen anstelle von „Klonk“? Die Jugendlichen sind doch keine Kleinkinder mehr?! Die Handlung ist spannend aufgebaut, wenn auch nicht besonders innovativ oder überraschend. Dadurch werden die Geschehnisse zu einem gewissen Grad vorhersehbar Das Ende kam mir allerdings ziemlich unausgegoren vor: im allerletzten Kapitel wird ein neuer Handlungsstrang eingeführt. Das soll wohl die Leser unbedingt bei der Stange halten, ich find eine solche Taktik allerdings recht unschön. Einen in sich abgeschlossenen Band hätte ich ansprechender gefunden. Auch einige Logiklöcher und zähe Stellen trüben etwas das Lesevergnügen. Alles in Allem hat mir „Die Auserwählten – Im Labyrinth“ aber dennoch überdurchschnittlich gut gefallen. Mein Fazit Spannend, aber auch etwas vorhersehbar.

    Mehr
  • weitere