Maze Runner: Die Auserwählten - In der Todeszone

von James Dashner 
4,1 Sterne bei828 Bewertungen
Maze Runner: Die Auserwählten - In der Todeszone
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (627):
Itzxlauras avatar

I love Newtmas❤️

Kritisch (43):
B

Buch hat mich nicht überzeugt. Schade. Habe lange gebraucht um es durchzulesen.

Alle 828 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Maze Runner: Die Auserwählten - In der Todeszone"

Der letzte Teil der nervenzerreißenden und dystopischen Trilogie "Die Auserwählten".Statt der versprochenen Freiheit steht Thomas die nächste Prüfung bevor. Mit einem operativen Eingriff soll ihm sein Gedächtnis zurückgegeben werden. Doch Thomas weiß, dass er den Wissenschaftlern von ANGST nicht trauen darf. Deshalb müssen er und seine Freunde so schnell wie möglich fliehen, hinaus in die Todeszone. In eine Welt, in der sich ein tödlicher Virus immer weiter ausbreitet. Und er muss dafür sorgen, dass ANGST ihn nicht länger manipulieren kann. Denn die grausamen Experimente müssen endlich gestoppt werden.Die Erfolgstrilogie "Maze Runner: Die Auserwählten" wird mit Dylan O'Brian (Teen Wolf) in der Hauptrolle verfilmt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551313607
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:13.03.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 30.06.2017 bei TIDE exklusiv erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne321
  • 4 Sterne306
  • 3 Sterne158
  • 2 Sterne37
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: super spannendes Finale mit unerwartetem Ende
    Zurück ins Labyrinth?

    Die Auserwählten in der Todeszone

    Dies ist der finale Band der Trilogie der Auserwählten von James Dashner (wenn man von Kill Order, was 15 Jahre vor Band 1 und Phase Null, das 1 Jahr vor der Trilogie spielt, absieht). Nachdem mir Band eins unglaublich gut gefallen hatte und auch Band zwei relativ spannend war, musste ich natürlich auch das Ende der Geschichte erfahren. Ich wurde nicht enttäuscht und bin sehr begeistert von Dashners Büchern, Figuren und Plottwists. Die Trilogie kann ich allen empfehlen, die auf Spannung und Action mit etwas Dystopie stehen.

     

    Inhalt

    Statt der versprochenen Freiheit steht Thomas die nächste Prüfung bevor. Mit einem operativen Eingriff soll ihm sein Gedächtnis zurückgegeben werden. Doch Thomas weiß, dass er den Wissenschaftlern von ANGST nicht trauen darf. Deshalb müssen er und seine Freunde so schnell wie möglich fliehen, hinaus in die Todeszone. In eine Welt, in der sich ein tödlicher Virus immer weiter ausbreitet. Und er muss dafür sorgen, dass ANGST ihn nicht länger manipulieren kann. Denn die grausamen Experimente müssen endlich gestoppt werden. Die Erfolgsserie zum Kinofilm.

     

    Meinung

    Was für ein Finale. In diesem Band passiert wirklich super viel und man wird von einer Szene in die nächste geschleudert. Thomas erlebt so viele Gefahren, Abenteuer und Emotionen in diesem Band, so dass ich fast schon sagen möchte, dass es der beste Band der Reihe ist (wäre da nicht die fantastische Grundidee von Teil eins, nämlich die Jugendlichen in einem sich ständig ändernden Labyrinth einzusperren). Dashner kann super spannend schreiben und man fliegt nur so durch die Seiten. Aber auch das Hörbuch (gelesen von David Nathan) ist genial und wirklich empfehlenswert. Vieles, was hier in Band 3 passiert ist, hat man absolut nicht vorhersehen können und ein der ein oder andere Charakter, den man liebgewonnen hat, muss sterben. Am Ende löst sich dann endlich alles auf und ich war begeistert von der Schlussidee. Sicherlich werde ich noch Kill Order und Phase Null lesen und bin super gespannt auf diese Prequels. Für Band 3 gibt es 5 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    22jasmin22s avatar
    22jasmin22vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch hat alles getoppt. Jedoch bin ich noch immer traurig über diese eine Stelle. Alle die Newt lieben wissen welche ich meine.
    Maze Runner


    Inhalt: Der letzte Teil der nervenzerreißenden und dystopischen Trilogie "Die Auserwählten".Statt der versprochenen Freiheit steht Thomas die nächste Prüfung bevor. Mit einem operativen Eingriff soll ihm sein Gedächtnis zurückgegeben werden. Doch Thomas weiß, dass er den Wissenschaftlern von ANGST nicht trauen darf. Deshalb müssen er und seine Freunde so schnell wie möglich fliehen, hinaus in die Todeszone. In eine Welt, in der sich ein tödlicher Virus immer weiter ausbreitet. Und er muss dafür sorgen, dass ANGST ihn nicht
    länger manipulieren kann. Denn die grausamen Experimente müssen endlich gestoppt werden.Die Erfolgstrilogie "Maze Runner: Die Auserwählten" wird mit Dylan O'Brian (Teen Wolf) in der Hauptrolle verfilmt.
    Meine Meinung: Das Buch hat mir am meisten gefallen aus der Reihe. Es war einfach von vorne bis hinten durch weg spannend. Und ich komme immer noch nicht über manche Szenen hinweg. 😍😭 Newt ist einfach so toll..😭 Aber ich kann euch diese Bücher wirklich nur am Herzen legen! Und vor allem die Filme! Die Filme sind einfach nur genial. ❤️ Wer ist euer Lieblingscharakter?☺️

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Johanna_Jays avatar
    Johanna_Jayvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Abschluss mit schwächen, aber ok
    Nicht zu 100% logisch, aber im Rahmen

    Die folgende Rezension bezieht sich auf Teil drei der Maze Runner Trilogie und enthält daher Spoiler von Inhalten des ERSTEN und des ZWEITEN Teils!!!

     

    Nachdem die Jungs der Brandwüste entkommen sind finden sie sich Mitten im Quartier von ANGST wieder. Sie sollten ihr Gedächtnis wieder bekommen und bei ein paar letzten Test helfen und dann ist das Heilmittel endlich fertig so sagt man ihnen. Thomas traut der Sache schon länger nicht mehr und deshalb beschließt er mit seinen engsten Verbündeten zu fliehen. Doch auch die Welt da draußen hält die ein oder andere Überraschung für sie bereit.

     

    Im letzten Teil der Triologie hat mich gestört, dass Thomas sich in meinen Augen unlogisch Verhalten hat. Dass er sein Gedächtnis beispielsweise nicht zurück haben und ohne Erinnerungen auf Teufel komm raus fliegen wollte habe ich nicht verstanden. Auch warum die Variabeln so unglaublich wichtig für die Heilung eines Virus ist, wurde nie so richtig erklärt.

     

    Eine andere Frage die mich während des Lesens (auch der ersten Teile) immer wieder beschäftigt hat ist: müssten die Munis nicht auch getrennt von gesunden Menschen leben? Denn nur weil sie immun sind heißt das ja nicht, dass sie andere nicht anstecken können. Schließlich Tagen sie den Erreger ja in sich. Aber das nur am Rande….

     

    Das Buch war für mich nicht ganz so mitreißend wie seine Vorgänger dennoch habe ich es gern gelesen. Ich fand den Schluss gelungen, allerdings fragt man sich warum es nicht hätte eher so kommen können….

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Guter Abschluß
    In der Todeszone - Maze Runner 3

    Der letzte Teil der nervenzerreißenden und dystopischen Trilogie "Maze Runner - Die Auserwählten". Statt der versprochenen Freiheit steht Thomas die nächste Prüfung bevor. Mit einem operativen Eingriff soll ihm sein Gedächtnis zurückgegeben werden. Doch Thomas weiß, dass er den Wissenschaftlern von ANGST nicht trauen darf. Deshalb müssen er und seine Freunde so schnell wie möglich fliehen, hinaus in die Todeszone. In eine Welt, in der sich ein tödlicher Virus immer weiter ausbreitet. Und er muss dafür sorgen, dass ANGST ihn nicht länger manipulieren kann. Denn die grausamen Experimente müssen endlich gestoppt werden. Die Erfolgsserie zum Kinofilm.
    Inhaltsangabe auf amazon


    Ein wirklich würdiger Abschluß zu einer großartigen Trilogie.
    Die mir viel Spaß gemacht hat, alle 3 Teile komplett unterschiedlich, den 2. Teil mochte ich am wenigdten, denn da waren mir ein paar Längen zuviel drin.
    Aber dieser 3. hat es wieder rausgerissen.
    So viel Unvorhergesehenes drin, drehungen und Wendungen - klasse.
    Da freu ich mich gleich noch mehr auf den bald erscheinenden Film...

    Kommentieren0
    60
    Teilen
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor 10 Monaten
    James Dashner - Maze Runner 3 - Die Auserwählten in der Todeszone

    Thomas und ein großteil seiner Freunde haben auch die Brandwüste überstanden. Aber sie bekommen immer noch keine Verschnaufpause, denn die Organisation die hinter allem steht, möchte weitere Experimente mit ihnen machen. Das sehen die Jungs anders und suchen nach einem Weg die Experimente und die Organisation ein für alle mal zu stoppen.
    Das Finale war spannend, unterhaltsam, aber auch traurig und hat zum Nachdenken angeregt. Trotzdem hätte ich mir irgendwie mehr gewünscht. Ich weiß nicht was dieses "mehr" ist oder sein könnte. Ich weiß nur das mir was gefehlt hat.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    LovelyReading03s avatar
    LovelyReading03vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ist einfach ein super Ende für die Reihe.
    Haben sie es endlich geschafft?

    Thomas wacht alleine auf. Eine neue Prüfung. Doch dies soll angeblich die letzte gewesen sein. Angst verspricht ihnen die Freiheit und das einzige was dem im Weg steht ist eine Gehirn-OP bei welcher die Kontroll- Chips entfernt werden sollen. Doch ist dies nur eine weitere Lüge? Für Thomas steht fest: er wird sich nichtmehr von Angst kontrollieren lassen. 


    Dieses Buch ist einfach ein super Abschluss für die Reihe. 
    Es ist einfach das beste und spannendste Buch der Made-Runner Trilogie. Die Reihe wurde von Teil zu Teil immer spanender und die Prüfungen immer härter. 
    Definitive Empfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    heartbeatlifes avatar
    heartbeatlifevor einem Jahr
    spannendes Finale mit unerhofftem Ende

    INHALT:

    Thomas und seine Freunde sind aus der Brandwüste geholt worden und ins Hauptquartier von ANGST gebracht worden, wo sie ihre Erinnerungen zurück bekommen sollen, damit die letzte Phase für das Erlangen des Masterplans der Heilung der Krankheit „Der Brand“, die schon viel zu weit fortgeschritten ist-die Menschheit steht kurz vor dem Aussterben-eingeleitet werden kann.

    Doch Thomas lässt sich von ANGST nicht nochmal manipulieren und flieht. Mithilfe der Organisation „Der rechte Arm“ muss er ANGST endgültig stoppen.

    MEINUNG:

    Thomas lehnt die Wiederherstellung seiner Erinnerungen ab, da er Angst hat, wieder von ANGST manipuliert zu werden oder sogar seine Meinung gegenüber ANGST wieder zu ändern. Er hat ein schlechtes Gewissen, da er weiß, dass er verantwortlich für das alles ist und möchte es auch wegen seiner Freunde wieder gut machen. Thomas macht alles, um seine Freunde zu schützen und es macht ihn wütend, dass ihm das nicht immer gelingt.

    Die Beziehung zwischen Thomas und Brenda konnte mich einfach nicht überzeugen. Ich habe überhaupt keine Chemie zwischen den Beiden gespürt und finde einfach, dass sie nicht zusammen passen.

    Ansonsten bringen die anderen Charaktere im Buch wieder etwas Humor in die Geschichte und sie wuchsen mir außerdem immer mehr ans Herz.

    Das ganze Buch über passiert immer irgendetwas, es kommt nie zu einer Pause in der Handlung, weshalb es auch nie langweilig wurde. Deshalb konnte ich die Geschichte sehr flüssig und auch viel an einem Stück lesen. Die kurzen Kapitel haben den Lesefluss noch zusätzlich gefördert, da man einfach direkt einen Fortschritt gemerkt hat und dadurch motiviert war weiterzulesen.

    Die Umwelt wurde sehr ausführlich beschrieben, aber ich konnte diesmal nicht so gut in diese Welt eintauchen, sodass ich mir nicht alles so genau vorstellen konnte, wie es beschrieben wurde.

    Obwohl die Spannung da war, konnte sie mich nicht ganz einnehmen. Dafür war das Finale umso spannender und ging für mich viel zu schnell vorbei. Das Ende hat mich schließlich etwas enttäuscht.

    FAZIT:

    Dieser Abschluss der Trilogie war eigentlich wirklich gut. Es gab spannende Elemente und auch die Charaktere lagen mir sehr am Herzen, jedoch war das Ende nicht ganz so wie erhofft.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    pantaubookss avatar
    pantaubooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Geschichte, die nervenaufreibender und dramatischer nicht sein könnte!
    Eine Geschichte, die nervenaufreibender und dramatischer nicht sein könnte!

    Natürlich war ich nach den beiden ersten beiden Bänden, Die Auserwählten im Labyrinth und Die Auserwählten in der Brandwüste, wahnsinnig gespannt auf das finale Buch. Obwohl ich bei mehrteiligen Reihen dem letzten Buch immer auch mit etwas Skepsis entgegensehe, weil ich schon oft den Eindruck hatte, dass Autoren Probleme haben die Spannung der ersten Teile bis zum Ende durchzuhalten, hat mich dieses Finale von James Dashner nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Thomas und seine Freunde machen sich auf eine letzte dramatische Reise, die, so viel kann man verraten, auch wieder ihre Leben fordern wird! Packend und aufwühlend – ein echter James Dashner eben!

    Alles, was ihnen getan worden war – jeder grausame Vorfall, jede Täuschung, jedes Monster, das sich ihnen in den Weg gestellt hatte -, es war alles Teil eines größenwahnsinnigen Experiments gewesen. (S. 20)

    Thomas Verzweiflung ist förmlich zum Greifen. Schon wieder wurden er und seine Freunde von ANGST hinters Licht geführt und stehen wie beim Labyrinth und der Brandwüste erneut ganz am Anfang einer grausamen Odyssee. Plötzlich ergeben viele Rätsel der Geschichte einen Sinn und auch als Leser freut man sich, dass die Geschichte zum Endspurt hin noch mehr an Fahrt aufnimmt. Besonders gut hat mir diesmal gefallen, dass die Wissenschaftler von ANGST, die sonst im Hintergrund ihre tödlichen Fäden ziehen, in dieser Geschichte in den Vordergrund rücken und ein Gesicht bekommen. Auch wird eine dritte Instanz eingeführt, die gegen ANGST arbeitet und damit für die Auserwählten die rettende Lösung sein könnte: Der Rechte Arm. Zu viel kann und möchte ich über die Organisation nicht verraten, nur so viel: Wir begegnen einem alten Bekannten!

    In dem Teil seines Lebens, an den er sich erinnern konnte, hatte er dem Tod unzählige Male ins Auge geblickt, immer in der verzweifelten Hoffnung zu überleben. Er hatte immer sein Letztes gegeben, um einen weiteren Tag durchzuhalten. (S.378)

    Thomas ist als Protagonist der Geschichte wieder der ultimative Held, als den wir ihn bisher auch kennengelernt haben. Die Kraft, seinem Schicksal immer wieder die Stirn zu bieten, hat mich von Beginn an fasziniert. Wie er, ist auch der Auserwählte Minho eine Figur, die unglaublich beeindruckt. James Dashners Talent seine Charaktere tiefgründig und einfühlsam, aber auch stark und mutig zu zeichnen, ohne dass es übertrieben wirkt, finde ich bewundernswert. Jeden einzelnen Gedanken, jedes Gefühl von Thomas sind so eindrücklich, dass man das Gefühl hat schon nach wenigen Seiten einem alten Freund wieder zu begegnen.

    „Töte mich!“ 
    Und dann wurde Newts Blick ganz klar, als würde ein letztes Körnchen Verstand zum Vorschein kommen, und seine Stimme wurde sanfter. 
    „Bitte, Tommy. Bitte.“

    Das Setting ist in diesem dritten Teil der Auserwählten-Reihe nicht so genau abgesteckt, wie noch bei den beiden ersten Büchern. Die Todeszone beschreibt einerseits das Land hinter der Brandwüste, in denen die infizierten Cranks je nach Stadium in menschenunwürdigen Camps oder zerfallenen Städten hausen. Andererseits ist die Todeszone für die Organisation ANGST der Begriff für das Gehirn der Menschen, das den Virus in sich birgt. Mir ist diesmal beim Lesen aufgefallen, dass ich mir die Todeszone, trotz genauer Beschreibungen der Orte, nicht so bildlich vorstellen konnte, wie noch das Labyrinth beispielsweise. Da die Handlungsorte der Geschichte aber immer wieder zwischen der Todeszone, Geheimsitzen von ANGST und dem Rechten Arm und wechseln, fand ich es weiter nicht schlimm. Umso mehr konnte ich mir das Elend, die Gewalt und die Armut der infizierten Menschen vorstellen und jenen, die sich vor lauter Angst infiziert zu werden in ihren Häusern verbergen.

    James Dashner ist meiner Meinung nach einer der sprachgewaltigsten gegenwärtigen Jugendbuchautoren. Sein Schreibstil ist sehr bildlich und fesselnd, sodass man nach wenigen Sätzen bereits vollständig in die Geschichte eintaucht. Man verliert sich in der von ihm entworfenen Welt vollkommen und möchte sie am liebsten gar nicht mehr verlassen.

    Fazit & Bewertung

    Die Auserwählten in der Todeszone ist der grandiose Abschluss einer meiner liebsten dystopischen Jugendbuchreihen! Atemberaubende Settings, wunderbar tiefgründige Charaktere und ein Spannungsbogen vom Feinsten. Eine Geschichte, die nervenaufreibender und dramatischer nicht sein könnte!

    https://pantaubooks.wordpress.com/

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Eldorininasbookss avatar
    Eldorininasbooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannung von A bis Z
    Spannung von A bis Z

    Mit "Die Auserwählten in der Todeszone" hat James Dashner meiner Meinung nach wieder richtig Spannung erzeugt!

    Man begleitet Thomas weiterhin bei seiner Rebellion gegen ANGST und von Anfang bis Ende fiebert man mit ihm. Man erlebt seine positiven und negativen Erlebnisse so, als würde man einen Film ansehen. Die eigene Fantasie wird auf jeden Fall angeregt und es lässt sich alles sehr bildlich vorstellen.

    Schade finde Ich weiterhin, dass man manche der Charaktere nicht näher kennenlernt. Sie waren nur am Rande wichtig für die Geschichte, trotzdem hätte Ich mir hier mehr gewünscht. Auch die richtigen Zusammenhänge zwischen Thomas, Teresa und Aris hätten meiner Meinung nach mehr erklärt werden können.

    Gut fand Ich aber, dass man nochmal etwas mehr von den Cranks erlebt hat, sodass man die Auswirkungen der Krankheit noch besser versteht.

    Im dritte Teil hat man sich mittlerweile vollständig an die Sprache der Jugendlichen gewöhnt, sodass diese absolut nicht mehr stört.

    Das Ende ist etwas offen, aber nur so weit, dass das nicht weiter stört. Man kann sich gut selbst etwas vorstellen.

    Alles in allem fand Ich die Bücher wirklich grandios und sie gehören nun definitiv zu meinen Lieblingsreihen. Die beiden Prequels Kill oder und Phase 0 werde Ich definitiv noch lesen und zusätzlich bin Ich gespannt, wie die Filme umgesetzt wurden.

    Eine grandiose Reihe, die ich jedem empfehlen kann! 4 1/2 * von mir :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    angeltearzs avatar
    angeltearzvor einem Jahr
    Die Auserwählten - In der Todeszone


    Ich bin ganz glücklich darüber, dass ich den Schmuckschuber habe und alle drei Bände nacheinander lesen konnte. Band 1 und 2 haben mir so gut gefallen, dass ich sie in kürzester Zeit eingesaugt habe.


    Band 3 gefiel mir allerdings etwas weniger gut. Was aber nicht bedeutet, dass das Buch schlecht ist. Es hat mir trotzdem sehr gut gefallen.


    Im 3. Band werden Szenen in einem Eiltempo abgespult, dass es mir fast zu schnell war. In den vorherigen Bänden konnte ich mit den Jungs mitleben und mitfiebern, was mir in Band 3 schwer fiel. Es war so ein schnelles Hin und Her... Wäre in dem Tempo von Band 1 und 2 weiter erzählt worden, hätte es wohl den Rahmen gesprengt. Finde ich unglaublich schade! Gerne hätte es hier auch einen 4. Band geben dürfen. Ich hätte gerne mehr genossen.
    Ich hatte beim Lesen dieses Buches öfters eine Art "Deja vu". Mir kamen Szenen so bekannt vor. Als hätte ich sie irgendwo schon mal gesehen oder gelesen, aber mir fällt nicht ein wo.


    Der Autor hat aber wieder einen genialen Job gemacht. Er schafft es immer wieder mich in den ersten Seiten einzufangen und festzuhalten. Er schafft es, am Ende eines Kapitels einen Cliffhänger einzubauen, so dass man einfach noch weiterlesen muss. Deswegen habe ich öfters mitten im Kapitel aufgehört zu lesen, da ich es sonst nicht geschafft hätte.


    Die Charaktere sind nach wie vor super. Auch wenn Thomas und ein paar seiner Freunde mir in dem Band sehr kindlich vorkommen. Sie haben viel erlebt und sind in den Bänden gewachsen und jetzt kamen wieder kleine Bockphasen, die ich nicht nachvollziehen konnte. Ich hätte in der Situation anders entschieden. Dadurch sind leider auch ein paar Fragen zum Warum offen geblieben. Es sind doch einige Dinge angesprochen, aber nicht aufgeklärt worden. Ich gehe davon aus, dass es in den Prequel zur Trilogie aufgeklärt wird.


    Ich finde trotzdem dass es sich definitiv lohnt die Trilogie zu lesen. Und ich bin auch sehr froh, dass ich es endlich gemacht habe.
    Dicke Empfehlung für diese Reihe!


    Das Cover: Das Cover der Schmuckausgabe ist die unten links. Ich denke, dass es Bronze sein soll. Nicht so meine Farbe und Muster.


    Fazit: Leider etwas schwächer als die vorherigen Bände. Aber wieder eine Glanzleistung des Autors.

    Kommentieren0
    12
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AberRushs avatar

    Auf geht's zur finalen Runde von:

    "Maze Runner - Die Auserwählten: In der Todeszone".

    Da auch dies wieder eine Leserunde ohne Buchgewinn ist, muss jeder mit seinem eigenen Leseexemplar daran teilnehmen. Je mehr mitmachen möchten, umso besser. Jeder ist recht herzlich eingeladen zusammen mit uns zu diskutieren und zu rätseln wie es mit der Story weiter geht.

    Die Runde beginnt am 12.12.2015 und ich wünsche uns jetzt schon allen viel Spaß damit.

    Sollte jemanden die Kapitel-Aufteilung nicht gefallen, gebt mir bloß kurz Bescheid, damit ich noch etwas daran ändern kann.

    Zur Leserunde
    Red-Sydneys avatar
    Hallo,

    ich veranstalte zurzeit ein großes Weihnachtsgewinnspiel auf meinem Blog und verlose dabei Die Auserwählten in der Todeszone von James Dashner (die gebundene Neuauflage zum Filmstart!). Bis zum 31.12.2014 könnt ihr mitmachen und das Buch gewinnen. Wer also die die ersten beiden Bände bereits besitzt und das Buch schon lange auf seinem Wunschzettel stehen hat, der hat nun die Gelegenheit dazu! Besucht dazu einfach die Gewinnspielseite auf meinem Blog: http://worldwidebookz.blogspot.de/2014/11/groes-weihnachtsagewinnspiel.html
    Dort findet ihr dann Näheres zu dem Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen!
    Ich wünsche euch auf alle Fälle schon mal viel Glück!
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Traue niemandem!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks