James Dashner The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe

(117)

Lovelybooks Bewertung

  • 91 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 5 Leser
  • 14 Rezensionen
(62)
(33)
(15)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe“ von James Dashner

When Thomas arrives in the Glade, a walled encampment at the centre of a bizarre maze, all he remembers is his first name. But he's not alone. Like Thomas, the Gladers don't know why they're there, or what's happened to the world outside. All they know is that every morning when the walls slide back, they will risk everything to find out. (Quelle:'Flexibler Einband/01.08.2014')

Wie gutes altes Popcornkino: Viel Spannung und Action, Charakterentwicklung nur ansatzweise. Aber definitiv hervorragende Unterhaltung!

— Schlehenfee
Schlehenfee

22/2016 Superspannend, auch wenn man den Film schon kennt.

— HerrCharly
HerrCharly

Spannender Auftakt!

— Yuyun
Yuyun

I expected more from this book - can't understand the hype. The story is okay, I didn't really like the writing style. Overrated!

— KaiAline
KaiAline

Stöbern in Kinderbücher

Flätscher - Krawall im Kanal

Toll illustrierte, flätscherastisch-schräger Krimi mit einem coolen Ermittlerteam und jeder Menge Krawall.

black_horse

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Ein wundervoll und liebvoll ilustriertes Buch für Erstleser.

maren78

2 Freunde für 4 Pfoten - Papageiplapperei

Ein herzliches Buch mit einem schönen Plot. Die Fortsetzung kann auch ohne Kenntnis des ersten Buches gelesen werden.

Siraelia

Lilo auf Löwenstein

Für Abenteuerinnen!!

Stups

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!

Eine Aneinanderreihung aus zu gewollten Absurditäten, die mich leider nicht überzeugt hat. Schade.

NicoleGozdek

Frühling im Holunderweg

Mich konnte das Buch nicht so ganz überzeugen. Die Geschichte ist nett, aber die Kinder sind mir für ihr Alter einfach oft zu erwachsen.

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liest sich wie ein Drehbuch

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Schlehenfee

    Schlehenfee

    05. November 2016 um 17:30

    Als der 16jährige Thomas aufwacht, weiß er nur noch seinen Vornamen, alle Erinnerungen wurden ihm genommen. Mit anderen Jungen befindet er sich auf „The Glade“, der Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth, aus dem sie seit zwei Jahren ohne Erfolg einen Ausweg suchen. Alles ändert sich, als das einzige Mädchen im Labyrinth auftaucht und sie keine Vorräte mehr erhalten. Verzweifelter als zuvor müssen die „Glader“ nun dem Labyrinth entkommen. „The Maze Runner“ und die weiteren Bände der Trilogie von James Dashner waren ein internationaler Erfolg und wurden bereits verfilmt. Grund genug, die Jugend-Reihe auch als Erwachsener zu lesen. Wie erwartet, weist „The Maze Runner“ sehr viel Action und Dramatik auf, der Schreibstil ist sehr einfach und stark beschreibend gehalten. Zu Beginn störten mich erfundene Begriffe wie „klunk“, „shank“oder „shuck“ und die extreme Slang-Ausdrucksweise. Charakterentwicklung gibt es keine, denn Menschen ohne Erinnerung haben nun mal keine Geschichte, die ihre Handlungen und Motivationen beeinflusst. Das machte die Charaktere meiner Meinung nach sehr austauschbar und es kam keine nennenswerte Verbundenheit zu mir als Leser auf. Für mich liest sich „The Maze Runner“ wie ein Drehbuch für actionlastiges Popcorn-Kino. Gegen Ende des Buchs wird klar, dass die Handlung in einer apokalyptischen Welt spielt. Warum eine am Boden liegende Menschheit aber ein Mega-Labyrinth aufbaut und blutrünstige Gestalten wie die Griever erschaffen hat, hat sich mir noch nicht erschlossen. „The Maze Runner“ ist wie Actionkino, schnell zu lesen, wenn man Abwechslung von tiefgründigerer Literatur braucht. Es ist auch für Erwachsene lesenswert, aber vom Anspruch klar auf eine junge Zielgruppe ausgerichtet.

    Mehr
  • The Maze Runner

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Kathreads

    Kathreads

    27. November 2015 um 20:50

    Thomas wakes up inside a box with no memory of his life except of his name. He finds himself in a strange place called the Glade where group of teenage boys called Gladers are living for the past two years. Surrounded by monstrous stone walls which is the Maze and vicious Grievers, the Gladers spend their time trying to solve and find a way out. Thomas' arrival brings weird things in the Glade including the arrival of a girl. Though this book is more focus on the plot development than the characters, I still enjoyed reading it. The secondary characters are more appealing to me and my favorite was Chuck. For me he was the most bravest and he made me cry. "..don't feel bad about crying. Ever." My least favorite was Teresa. I was expecting that because she is the only female character in this book, she will probably make something different. Maybe she did but it didn't work for me. Hopefully I'll get to like her on the next book. I adore the friendship among the boys and how organized they were in the Glade. I was lost in the beginning of the book and like Thomas, I was also frustrated because nobody wants to answer his questions. It took awhile, half of the book i think, before the questions were answered and this can probably cause a negative effects on the readers. I personally felt a little impatient about it but it didn't really make a huge effect on me. I just keep on thinking that it may have something to do with the sequel. These unique words, Gladers slang, quite annoyed me at first but I thought that it was accurate because the Gladers really don't have any idea how it is outside the Maze including how people communicates with each other. We cannot deny that the author's way of describing things are exceptional. The Grievers were scary and totally dangerous but I had a hard time visualising them. I know it may sound funny but I cannot help not to think of a champion from League of Legends named Rammus. The Epilogue. It's obvious that everything is still not okay because it is a trilogy but I still don't know what to expect. The twist is perfect and unexpected. I enjoyed this book and will definitely start reading The Scorch Trial right after posting this review.

    Mehr
  • (Review) THE MAZE RUNNER

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Goldfischmaedchen

    Goldfischmaedchen

    26. November 2015 um 22:38
  • Spannend!

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Lizzzy

    Lizzzy

    03. November 2015 um 16:43

    Endlich mal was anderes! EIn fantastisches, packendes Sciece-Fiction Buch!!!

  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Rezension: The Maze Runner - James Dashner

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Hikari

    Hikari

    12. September 2015 um 13:18

    Bisher war meine liebste Dysytopien-Reihe "Die Tribute von Panem". Band 1 der Maze Runner Trilogie stellt es aktuell etwas in Frage, je nachdem wie die Reihe sich weiter entwickelt könnte es da ein interessantes Rennen geben. The Maze Runner fängt spannend, aber erst langsam und verwirrend an. Genauso wie der Protagonist Thomas erfahren wir reichlich wenig und müssen uns irgendwie alles zusammenreimen. Aber ich finde ja immer, dass diese Form des häppchenweise-Informationen-lieferns auch sehr spannend sein kann. Thomas ist ein gut gewählter Protagonist, mit dem ich persönlich gut sympathisieren konnte und der mich mit auf seine Reise genommen hat. Das Konstrukt der Dystopie finde ich gut gelungen. Am Anfang fragt man sich, wo denn die typischen Elemente bleiben, aber ich denke, das wird nach und nach noch deutlicher werden. Vielleicht geht es auch eine Mischung mit dem postapokalyptischen Genre ein, das fände ich zur bisherigen Thematik jedenfalls sehr passend. Die Beschreibungen des Labyrinths, der Szenen, der Monster, der Charaktere ist gut gelungen. Die Sprache ist angenehm zu lesen, auch wenn ich manchmal Wörter nachschlagen musste oder mich an den von den Jugendlichen entwickelten Sprachgebrauch gewöhnen musste. Aber das ging Thomas ja ähnlich. Die letzten 100-150 Seiten waren beinahe nervenaufreibend spannend und ich mochte das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen - gut, dass es Samstag ist! Band 2 und 3 wurden ganz schnell nachbestellt, sodass die Geschichte weitergehen kann. Das einzige Manko war für mich die bisher kaum existente Frauenfigur. Der einzige weibliche Charakter hatte bisher leider nicht wirklich viel zu tun und zu sagen. Ich hoffe, dass das noch ausgebaut wird. Das Buch endet nicht abrupt in einem fiesen Cliffhanger, sondern mit einem wohlgewählten Ende, das zugleich eine Pause für die Charaktere darstellt. Für mich ein rundum gelungenes, spannendes Fantasywerk.

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2015

    Lesesommer
    Daniliesing

    Daniliesing

    Im letzten Jahr hat uns der Lesesommer mit euch so viel Spaß gemacht, dass wir auch 2015 passend zu den Sommerferien wieder durchstarten. Die sommerlichen Temperaturen sind schon da, deshalb wollen wir nun auch schnell mit unserem LovelyBooks Lesesommer beginnen. Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben & zusätzliche Specials freuen. Auf unserer Aktionsseite stellen wir euch außerdem tolle Lesetipps für den Sommer vor und ihr findet dort zusätzlich jede Woche eine Verlosung, bei der ihr weitere Punkte sammeln könnt. Selbstverständlich sind auch all jene herzlich willkommen, die im letzten Jahr noch nicht dabei waren. Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 13. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln - bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Zusätzlich zu diesen Aufgaben, gibt es jede Woche ein Verlosungsspecial, an dem ihr eine Woche lang teilnehmen und so weitere Punkte sammeln könnt. Schaut dazu am besten immer am Montag auf unserer Aktionsseite zum Lesesommer vorbei, wenn dort das neue Special vorgestellt wird. Bitte beachtet, dass ihr hier immer nur eine Woche lang - von Montag bis Sonntag - teilnehmen & so Punkte sammeln könnt! Wer bis zum Ende des Lesesommers am 13. September die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Lissabon (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück). Außerdem gibt es für die Plätze 2-5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete, egal wie viele Punkte man sammeln konnte. Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen! Wenn ihr über Twitter, Instagram und/oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet! Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden - egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon - und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher! P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 2823
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047
  • Spannende Geschichte

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Lena205

    Lena205

    15. May 2015 um 23:18

    Inhalt Thomas kann sich an nichts erinnern außer seinen Namen als er in der Mitte des Labyrinthes ankommt. Dort leben viele andere Jungen, die sich auch nicht an ihre Vergangenheit erinnern können. Im Labyrinth lauern böse Kreaturen, die hauptsächlich nachts rauskommmen. Glücklicherweise schließen sich die Mauern zum Labyrinth nachts. Nach Thomas Ankunft ändert sich viel uns die Jungen versuchen noch verzweifelter, einen Ausweg aus dem Labyrinth zu finden.  Meinung Die Geschichte ist sehr spannend und gut durchdacht. Ich war zwar mit dem Ende nicht vollkommen zufrieden, aber insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, da sie auch logisch erscheint. Am Anfag geschieht nicht viel, was mir sehr geholfen hat, in die Geschichte hineinzukommen. Der Schreibstil ist nicht besonders, das Buch liest sich aber flüssig. Den Protagonist fand ich eher durchschnittlich, aber viele interessante Figuren haben dies ausgeglichen. Durch diese ist die Geschichte auch undurchschaubar geworden.  Fazit Ein Buch, das spannend ist, dem aber das gewisser etwas fehlt. Ich würde es vorallem Jungen empfehlen.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Luiline

    Luiline

    24. April 2015 um 16:08

    Heute gibt es eine Rezension zu dem ersten Buch der "Maze Runner Trilogie" von James Dashner Vor fast einem Jahr habe ich mir den Schuber mit allen drei Teilen gekauft und bin jetzt erst dazu gekommen mit der Serie anzufangen. Auf Deutsch heißt das Buch: "Die Auserwählten im Labyrinth". Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ... Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg. Meine Meinung: Auf das Buch habe ich mich sehr gefreut und ich weiß immer noch nicht warum ich mit dem Lesen so lange gewartet habe. Die Idee finde ich richtig klasse und es ist meiner Meinung nach keine klassische Dystopie (zumindest der 1. Teil nicht, soweit ich das beurteilen kann). Am Anfang musste ich mich sehr an den Schreibstil gewöhnen. Es ist zwar ein Jungendbuch und von daher ist das Englisch nicht allzu schwer zu verstehen, der Autor verwendet aber viel "Slang". Wenn sich die Jungen untereinander unterhalten und miteinander reden, werden oft Ausdrücke benutzt, die ich nicht kannte. Teilweise gibt es auch neue Wörter, die für Dinge im Labyrinth etc. stehen. Doch nach einiger Zeit hat man sich daran gewöhnt und viele Begriffe werden im Laufe der Geschichte auch geklärt. Als Leser wird man ziemlich in die Geschichte hineingeworfen, genauso wie der Protagonist Thomas. Er taucht plötzlich im Labyrinth auf und hat keine Erinnerungen mehr. Daher erfährt man als Leser auch nichts über seine Vorgeschichte und man muss sich selbst Gedanken machen, wie er in das Labyrinth gekommen sein könnte. Am Anfang ist die Geschichte noch nicht richtig spannend. Man erfährt viel von den anderen Charakteren und man begleitet Thomas durch seine ersten Tage. Schnell nimmt die Geschichte aber an Fahrt auf und es gibt immer wieder spannende und actionreiche Szenen. Auch wenn ich kein großer Action-Fan bin, haben mich diese hier doch überzeugt. Die Kapitel sind alle recht kurz gehalten, was mir persönlich sehr gut gefällt. Am Anfang habe ich immer nur ein paar Kapitel am Stück gelesen, die letzten 100 Seiten habe ich dann aber an einem Stück verschlungen. Zum Ende hin lösen sich viele Dinge auf und man kann schon erahnen, wie es im zweiten Teil weitergehen soll. Fazit: Ein gelungener Auftakt zu einer Serie, die ich definitiv weiterverfolgen werde und ich bin gespannt wie das Buch im Film umgesetzt wurde. Daher gibt es von mir 4 Sterne!

    Mehr
  • Ein unglaublicher Auftakt zu einer fantastischen, dystopischen Trilogie!

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    whoiskafka

    whoiskafka

    09. April 2015 um 15:42

    Einige Worte zum Inhalt Alles, woran er sich noch erinnern kann, als er in einem dunklen Lift erwacht, ist sein Name: Thomas. Als sich schließlich die Türen des Lifts öffnen, findet sich Thomas auf einer Lichtung wieder – eingesperrt zwischen vier gigantischen Mauern und umringt von fremden Jugendlichen. Doch noch beängstigender ist das, was außerhalb der Mauern wartet: ein Labyrinth, konstruiert von Unbekannten, in dem ungeheure Schrecken warten. Und es ist der einzige Weg, um von der Lichtung zu entkommen. Meine Meinung Ich war sehr, sehr gespannt auf dieses Buch. Begonnen hat es damit, dass ich mir den Film The Maze Runner angesehen habe, den ich so gut fand, dass ich ihn mittlerweile bereits mehrmals geschaut habe. Wenn der Film gut ist, kann man davon ausgehen, dass auch das Buch viel Vergnügen bietet – und ich lag nicht falsch. Ich muss jedoch direkt zu Beginn sagen, dass ich das Buch noch einmal hundertfach besser finde als den Film, denn die Storyline wurde in der Verfilmung geändert und wichtige Details ausgelassen. Daher bin ich tatsächlich einmal froh, zuerst den Film gesehen zu haben, wäre es nämlich anders herum gewesen, hätte ich ihn wohl wesentlich weniger genossen. Die Idee, die James Dashner seinen Lesern präsentiert, ist genial, angsteinflößend und dystopisch. Allein schon die Vorstellung erzeugt Gänsehaut: Keine Erinnerungen und eine Situation, in der die meisten Menschen wohl schlicht und ergreifend wahnsinnig werden würden – eingesperrt zwischen Mauern, hinter denen nichts als das Grauen wartet. Nicht so aber die Glader, wie sie sich selbst nennen. Statt aufzugeben, haben sie sich ein Leben auf der Lichtung aufgebaut, das Labyrinth (erfolglos) erforscht, Berufsgruppen erfunden und sogar ihr eigenes Vokabular entwickelt. “You’re the shuckiest shuck-faced shuck there ever was. You’re as good as dead, just like us.” – S. 113 Auf diesen Punkt möchte ich auch direkt einmal eingehen (Achtung, Linguistik-Exkurs!): Es ist einfach ein Geniestreich, die Glader eine individuelle Art der Kommunikation entwickeln zu lassen. Da schlägt mein Linguistenherz direkt höher! Der Autor spielt mit einem eigenen Soziolekt, einer Sondersprache, die die Identität der Glader definiert und eine ganz besondere Stimmung aufkommen lässt. Dies zeigt die einzigartige Gruppendynamik und es ist grandios, dass James Dashner dieses wunderbare Detail in sein Werk mit eingebaut hat! Mich würde natürlich brennend interessieren, wie genau sich der Soziolekt entwickelt hat. Klar ist, dass er durch Sprachkontakt entstand, zudem spielt mit hinein, dass es sich um eine Gruppe von Jugendlichen handelt, die noch sehr offen gegenüber Neologismen sind (die Akzeptanz für Neologismen nimmt mit dem Alter ab). Man könnte den Soziolekt also auch als eine Art einzigartige Jugendsprache bezeichnen, die sich unabhängig von anderen Jugendlichen dieses Alters entwickelt hat. Ich könnte noch sehr lange darüber fachsimpeln, möchte jedoch nemanden damit nerven.  Das Setting hat mich also direkt begeistert. Doch auch die Charaktere haben es mir angetan, auch wenn die wenigsten von ihnen Sympathieträger sind. Sie zeigen interessante Charakterzüge, die zu der Situation passen und sich ebenfalls auf die Gesamtstimmung der Geschichte auswirken. Manchmal hätte ich mir zwar vielleicht einen netteren Umgang gewünscht, doch ich kann nachvollziehen, warum das Klima auf der Lichtung ist, wie es ist – eigentlich sollte man als Leser froh sein, dass die Charaktere sich nicht am laufenden Band gegenseitig zerfleischen. Thomas, der Protagonist, ist ein sehr reflektierter Zeitgenosse, der nicht einfach alles hinnimmt und unermüdlich an Lösungen arbeitet. Er ist impulsiv, hilfsbereit und ein guter Mensch, den ich bereits nach wenigen Seiten ins Herz geschlossen habe. Besonders gern mag ich außerdem Minho, einen der Läufer, die das Labyrinth erkunden, und Newt, der als stellvertretender Gruppenleiter fungiert. Obwohl es recht viele Jungs auf der Lichtung gibt, lernt man die wenigsten von ihnen kennen. Es bildet sich eine enge Gruppe um Thomas, auf der der Hauptfokus liegt, was ich gut finde. Zwar wirken die meisten anderen Glader dadurch wie Statisten, doch das hat mich persönlich gar nicht gestört. Mir wäre es eher zu anstrengend gewesen, mir fünfzig Jungennamen und die dazugehörigen Charaktere zu merken. “An idea had just occurred to him. A horrible, terrible, awful idea. The worst idea in the history of horrible, terrible, awful ideas.” – S. 291 Zur Handlung lässt sich sagen, dass sie geheimnisvoll, temporeich und spannend ist. Ich habe mich in keinem Moment gelangweilt, mit den Charakteren mitgefiebert und -gerätselt und nicht selten dieselbe Verwirrung gespürt wie die Glader. Mein Gedanke war schließlich: Wem oder was kann man überhaupt noch glauben? Das macht einen Teil des Reizes aus: Man weiß nicht, was vor sich geht, und es wird immer schwieriger einzuschätzen, was real ist und was nicht. Das Ende war nur teilweise befriedigend, da natürlich viele Fragen offenbleiben. Ich bin schon jetzt neugierig auf die Aufklärung des Ganzen und hoffe, dass es letztendlich alles schlüssig aufgelöst wird. Wehe wenn nicht, Herr Dashner! Die Dialoge sind aufgrund von Dashners Schreibstil einzigartig, witzig und originell. Insgesamt hat sein Schreibstil mir unglaublich gut gefallen, denn er zeigt mal wieder eine andere Art, mit Sprache zu spielen, auf. Von Anfang an konnte ich meine Augen kaum von den Buchseiten lösen, da der Stil einen förmlich in die Geschichte hineinsaugt. Da ich das Buch auf Englisch gelesen habe, war es anfangs nicht leicht, die neuen Vokabeln einzuordnen. Glücklicherweise werden sie nach und nach erklärt, sodass das Buch sich auf Englisch völlig problemlos lesen ließ. Es ist vielleicht nicht unbedingt für Anfänger geeignet, wer jedoch öfter mal ein englisches Buch liest, sollte keine Probleme damit haben. Und ansonsten gibt es die Trilogie ja zum Glück auch auf Deutsch! (Mich würde mal interessieren, wie der Soziolekt in der Übersetzung umgesetzt wurde – hat jemand das Buch auf Deutsch?) Fazit Ich bin hin und weg vom ersten Maze Runner-Band! Schon bevor ich das Buch überhaupt beendet hatte, musste ich mir unbedingt die Fortsetzung kaufen, da ich es sonst nicht ausgehalten hätte. Mittlerweile stecke ich schon mitten in The Scorch Trials und meine Begeisterung ist nur noch größer geworden. Wenn ihr mysteriöse Dystopien mögt, bei denen ihr selbst miträsteln könnt, ist The Maze Runner eine fantastische Wahl!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Superspannender Auftakt

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Miserable

    Miserable

    07. December 2014 um 15:36

    Der etwa 16-jährige Thomas erwacht in einer Box und hat keine Ahnung, wie er dorthin gekommen ist. Er wird von einer Gruppe Jungen empfangen, welche ihn kritisch beäugen und weniger dazu bereit sind, ihm etwas zu erklären. Doch langsam lernt er die Welt um sich herum kennen. Der Ort, an dem die Jungen leben, wird The Glades genannt. Die Jungen versorgen sich selbst, bauen Gemüse an und halten Vieh. Das Gebiet wird von einem riesigen Irrgarten aus Stein umgeben. Tagsüber versuchen die Runner, einen Weg aus dem Labyrinth, dessen Wege sich täglich ändern, zu finden, während nachts die Tore geschlossen sind und ein Betreten des Labyrinths den Tod bedeuten kann. Wer hat das Labyrinth aufgestellt? Hat die Suche nach einem Ausgang überhaupt einen Sinn? Und warum kommt Thomas seine Umgebung so bekannt vor? Alles verändert sich, als ein Mädchen in den Glades auftaucht - das erste Mädchen überhaupt. Erzählt wird aus der Sicht von Thomas. Und da dieser keinerlei Erinnerungen hat, weiß er die meiste Zeit genauso viel wie der Leser - nämlich nichts. Die anderen Jungen sind anfangs sehr abweisend und wollen seine zahlreichen Fragen nicht beantworten. Nur nach und nach erschließt sich, was es mit dem Labyrinth auf sich hat. Anfangs hatte ich ein bisschen Probleme, in einen Lesefluss zu kommen. Es gab einfach zu viele offene Fragen, sodass es etwas deprimierend war, immer mehr Rätsel aufgegeben zu bekommen. Doch nach und nach werden doch ein paar Fragen beantwortet, sodass man bald genauso wissensdurstig wie Thomas ist. Je mehr und mehr Rätsel gelöst werden, desto begieriger war ich, noch weiter zu lesen. Das Buch hatte somit eine Spannungskurve, die unaufhörlich nach oben ging. Neben der Hauptfigur Thomas gibt es noch zahlreiche andere Figuren, die mehr oder minder große Plätze in der Geschichte einnehmen. Teresa ist das erste Mädchen in den Glades. Sie verbindet etwas mit Thomas, auch wenn sich beide zunächst nicht daran erinnern können, was. Chuck ist der erste Junge, der sich Thomas gegenüber nett verhält. Er ist noch relaitv jung und meistens eine Nervensäge - trotzdem schließt Thomas ihn schnell in sein Herz. Die Anführer der einzelnen Tätigkeitsgebiete - die Keeper - sind anfangs noch sehr distanziert. Thomas muss sich erst ein bisschen Respekt verdienen, um endlich eine Stimme zu haben. Die Kapitel sind sehr sehr kurz, 5-8 Seiten meistens. Anfangs hat dies dazu geführt, dass ich nicht viel aufeinmal gelesen habe, später konnte ich aber nicht mehr aufhören. Da die Kapitel so kurz sind, ist es ein leichtes, sich davon zu überzeugen, dass man nach dem nächsten aufhört. Und da sie soooo kurz sind, kann man auch noch eins lesen. Und schwupps - ist das Buch zu ende. Ein weiteres Plus der kurzen Kapitel sind die Cliffhanger, die sich fast immer dort finden lassen. Gut finde ich, dass diese Spannungsaufhänger nicht gekünstelt wirken (so empfinde ich es oft bei den Büchern Sebastian Fitzeks). Hier wird dem Leser am Ende eines jeden Kapitels noch ein Bröcken Info zugeworfen, sodass man immer hungriger nach mehr wird. Das hat mir unglaublichen Spaß gemacht. Insgesamt gesehen kann ich eine große Empfehlung für das Buch aussprechen. Es ist superspannend geschrieben und unvorhersehbar. Auch wenn sich eine Liebesgeschichte zwischen Teresa und Thomas anbahnt, steht diese keineswegs im Zentrum der Handlung, sondern wird zwischendurch immer mal wieder erwähnt, ohne dabei zu kurz zu kommen. Der erste Band der Reihe ist zwar in sich abgeschlossen, gibt aber bereits einen Ausblick auf das, was nach dem Labyrinth kommen mag, sodass ich sehr froh bin, nich lange auf die Fortsetzung warten zu müssen, sondern sehr bald schon weiterlesen zu können.

    Mehr
  • Etwas enttäuschend

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    Sirah07

    Sirah07

    12. November 2014 um 15:44

    Irgendwie hatte ich mir von dem Buch mehr versprochen. Der Schreibstil ist nicht sonderlich großartig - eher als Jugendbuch zu sehen, für 14-/15-Jährige Jungen.

  • Grossartig

    The Maze Runner. Die Auserwählten - Im Labyrinth, englische Ausgabe
    fastreader

    fastreader

    21. October 2014 um 19:09

    Geniales Buch!!!