James Franco Palo Alto

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(12)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Palo Alto“ von James Franco

»Franco ist seine eigene Spezies«, schrieb der Spiegel über Hollywoods größtes Talent. Der Schauspieler, Regisseur und Künstler debütiert nun auch als Autor: mit eindringlichen, erschütternden Geschichten aus dem Herzen einer verlorenen Generation. »Vor zehn Jahren, in meinem zweiten Jahr an der Highschool, habe ich an Halloween eine Frau getötet.« Die kalifornischen Teenager in James Francos Geschichten wachsen behütet auf, trotzdem haben sie ihre Unschuld längst verloren. Sie experimentieren mit Drogen und Sex, sie sind berauscht und gelangweilt, sie spielen mit ihrem Leben, das doch gerade erst begonnen hat. Zugleich kindlich und weise, mitleidlos und empfindsam, sind sie immer auf der Suche nach dem Erlebnis, das die Leere füllt, die Sehnsucht tötet. Sie treffen einen, diese Storys, unerwartet und tief. Unsentimental, in ihrer Reduziertheit fast klassisch, entfalten sie eine klaustrophobische, bedrohliche Atmosphäre, die sich in Momenten drastischen Humors und überraschend zarter Schönheit entlädt. "Palo Alto" ist die beeindruckende erste Probe einer neuen literarischen Stimme.

Stöbern in Romane

Sonntags in Trondheim

Geschichte mit skurrilen Charakteren, die sich gut liest und insgesamt unterhaltsam ist, das Lesen der Vorbänder allerdings voraussetzt

Buchmagie

Vintage

Ein Roadtrip voller cooler Details aus der Musikgeschichte, dazu spannend und ziemlich witzig.

BluevanMeer

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Irgendwie zauberhaft, obwohl mich die Protagonistin mit ihrer Naivität zum Ende hin zunehmend nervte.

once-upon-a-time

Underground Railroad

Ein ungeheuer beeindruckendes, in den Zeiten des neuaufkommenden Nationalismus und Rassismus überaus wichtiges Buch.

Barbara62

QualityLand

Eine humorvolle und ebenso beklemmende Zukunftsvision, bei der einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Dicke Leseempfehlung!

daydreamin

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurz, knapp, wahr

    Palo Alto
    Borkins

    Borkins

    15. July 2014 um 22:23

    Wow! Das hätte ich nicht erwartet. Von einem Hollywood-Durchstarter würde man pseudopoetische, undurchsichtige Literatur erwarten, aber Franco schreibt seine Kurzgeschichten ohne viel beschreibenden Adjektiv-Schnulli. Die Geschichten über Teenager-Lifestyles in ihren abgefuckten und lustigen Facetten bleiben durchweg, kurz (was auch sonst), nüchtern und dadurch so ausdrucksstark. Es hat mir Spaß gemacht das Buch zu lesen ohne mich dabei gezwungenermaßen zu Ekeln oder zu Erschrecken, ob der gruselig verwahrlosten Jugend, die Franco beschreibt. Vielmehr lässt mir sein Stil auch die Freiheit das Ganze nur als kurze, hinnehmbare Phase der moralischen Sinnsuche zu begreifen. Wäre Francos Schreibweise verschwurbelter, dann wäre nicht nur das Lesen selbst unangenehmer sondern auch die sich dann aufdrängende Botschaft würde nerven. Aber so, wie es ist, kann ich es gerne empfehlen.

    Mehr
  • Palo Alto - Storys

    Palo Alto
    Jouleyes

    Jouleyes

    17. June 2014 um 18:12

    Sicher ist es ein verleitender Fakt das Buch zu kaufen, da James Franco es schrieb. Aber als ich es in den Händen halte, macht mich selbst der Buchklappentext schon ziemlich heiß auf die Geschichten. Reinste Leselust macht sich breit. Ich brauche absolute Ruhe und ziehe mich zurück, damit die Texte eines Allround-Talents* auf mich wirken können: Palo Alto. »Wenn wir alle immer gefilmt werden würden, könnten wir uns die Filme der anderen ansehen, dann wüssten wir von allen, wie sie wirklich sind. Aber dann müsste man auch den Mädchen beim Kacken zugucken und den Jungs beim Versuch, sich selber einen zu blasen.« Franco schreibt hart aber ehrlich und zeigt mit ausgestrecktem Finger auf menschliche Abgründe. »Ich wollte Stephen auf die Palme bringen, damit ich Stacey lächeln sehen konnte.« Jugendliche im Buch leben Dominanz und Rücksichtslosigkeit aus und oft verdrängen sie Ängste und eigene Träume. Jede Geschichte endet abrupt und hinterlässt ein unbehagliches, befremdliches Gefühl. Franco erzählt in der Ich-Perspektive, es gibt Namen, die immer wieder auftauchen. Die Grenze zwischen den einzelnen Geschichten verschwimmt beim Lesen. In der eigenen Phantasie spinnt man Dinge zusammen: Sitzt die Gruppe aus Jungs (»Halloween«) zusammen und erzählt sich Erlebtes? Erinnert sich James Franco an seine Schulzeit? Oder sind die Palo Alto Stories ein reines Produkt seiner Kreativität? Egal. Denn jede von ihnen ist wertvoll, bringt einen zum Nachdenken oder enthält tolle Sinnbilder: »Ich meine, wer entscheidet denn, wann die Sachen anfangen, richtig wichtig zu werden? Jetzt und jetzt und jetzt.« Erfahrungsschätze. Liebe. Mord. Rassismus. Drogen. Sex. Ich war nie ein Fan von Kurzgeschichten, aber dieses Buch hat mich mit seinen Reizen bezirzt und seinen Inhalten an den Stuhl genagelt. Die Vorfreude auf den zugehörigen Film ist groß. *James Franco ist Schauspieler, Drehbuchautor, Filmproduzent, Autor, Regisseur und bildender Künstler.

    Mehr
  • Rezension zu "Palo Alto" von James Franco

    Palo Alto
    Medienjournal

    Medienjournal

    31. December 2012 um 03:36

    Palo Alto ist ein rundherum überzeugendes Buch von literarischer Kraft, dem es zwar noch ein wenig an inszenatorischem und dramaturgischen Feinschliff fehlt, dass aber im Grunde wegen seiner rohen Kraft so gut und ehrlich geworden ist.

    Mehr gibt es unter:
    http://medienjournal-blog.de/2012/08/review-palo-alto-storys-buch/

  • Rezension zu "Palo Alto" von James Franco

    Palo Alto
    Weeklywonderworld

    Weeklywonderworld

    19. October 2012 um 18:47

    Grosse Literatur von Hollywoodstar und Künstler James Franco(127 Hours, Spiderman, Milk)
    FAZIT:
    Ich habe mich riesig gefreut, als James Franco auch noch ein Buch veröffentlicht hat, er ist einfach einer der besten Schauspieler unserer Zeit und seine Kurzgeschichten fand ich amüsant und Spannend!!!!