James Graham Ballard

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 12 Rezensionen
(15)
(20)
(15)
(5)
(2)

Lebenslauf von James Graham Ballard

Gestorben am 19. April 2009 in Shepperton

Bekannteste Bücher

Wunder des Lebens

Bei diesen Partnern bestellen:

Welt in Flammen

Bei diesen Partnern bestellen:

Running Wild

Bei diesen Partnern bestellen:

Stürmt das Paradies!

Bei diesen Partnern bestellen:

Kriegsfieber

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe & Napalm

Bei diesen Partnern bestellen:

Kristallwelt

Bei diesen Partnern bestellen:

Vom Leben und Tod Gottes

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stimmen der Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Crash

Bei diesen Partnern bestellen:

Concrete Island

Bei diesen Partnern bestellen:

High-Rise

Bei diesen Partnern bestellen:

High-Rise (Flamingo Modern Classic)

Bei diesen Partnern bestellen:

La mostra delle atrocità

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe und Napalm, Export SA

Bei diesen Partnern bestellen:

Shudder Again

Bei diesen Partnern bestellen:

Die tausend Träume von Stellavista

Bei diesen Partnern bestellen:

Milagros de vida / Miracles of Life

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klassenkampf auf kleinstem Raum

    High-Rise (Flamingo Modern Classic)
    LevMatroskin

    LevMatroskin

    03. March 2016 um 17:55 Rezension zu "High-Rise (Flamingo Modern Classic)" von James Graham Ballard

    Ballard schrieb das Buch in den 70igern. Einer Zeit, in der der Thatcherisumus herrschte und die Straßen von London fast täglich von Unruhen und Krawallen heimgesucht wurden. Mit diesem Hintergrund inszeniert Ballard in High-Rise seinen eigenen Klassenkampf in dem abgeschlossenen Raum eines Hochhauses, in dem das volle Spektrum der Wohlbetuchten ihre eigenen kleinen Kämpfe austragen. Aus purer Langeweile, aus dem Drang heraus die auferlegten Restriktionen der Gesellschaft abzuschütteln und sich selbst im Chaos und Anarchie zu ...

    Mehr
  • JG Ballard - Running Wild

    Running Wild
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    14. December 2014 um 15:48 Rezension zu "Running Wild" von James Graham Ballard

    25. Juni, Pangbourne Village nahe London. Um 8:20 beginnt ein nie gesehenes Massaker, das 32 Erwachsene das Leben kostet und alle Kinder der Wohnanlage spurlos verschwinden lässt. Wie konnte das geschehen? Die Anlage war ein Hochsicherheitstrakt, überall Kameras, die Bewohner aus der gehobenen Mittelschicht, Problem gab es keine, die perfekte Bilderbuchwelt. Scotland Yard sucht verzweifelt nach Spuren, doch es finden sich keine. Der Grad der Nicht-Zerstörung ist bemerkenswert. Psychologe Greville stellt eine gewagte These auf: ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Betoninsel" von James Graham Ballard

    Die Betoninsel
    rallus

    rallus

    30. December 2010 um 12:01 Rezension zu "Die Betoninsel" von James Graham Ballard

    Architekt Robert Maitland erleidet einen Verkehrsunfall, weil bei seinem Auto ein Reifen platzt. Der Wagen rast die Böschung herunter und dient in keinster Weise mehr der Fortbewegung. Er kann sich zwar aus dem Auto befreien und zurück zum Strassenrand gelangen, um einiges tiefer als der eigentliche Strassenrand, wird dort aber von jedem vorbeifahrenden Autofahrer nicht beachtet. Der dichte Verkehr scheint ihn innerhalb dieses Niemandslandes gefangen zu halten. Damit ist er nicht in der Lage, die von Autobahnen eingeschlossene ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kristallwelt" von James Graham Ballard

    Kristallwelt
    DasZufallsBuch

    DasZufallsBuch

    16. December 2010 um 19:23 Rezension zu "Kristallwelt" von James Graham Ballard

    Dieses Buch hat mich verwirrt. Ich habe keine Ahnung, warum als Genre Fantasy angegeben wird, da ich nichts „magisches“ darin gefunden habe, aber wenn wir schon dabei sind, ich hatte auch keinen Schimmer, warum das Science Fiction sein soll- jetzt weiß ich es. Dieses Buch beschreibt in den schillerndsten Farben den Untergang der Welt, der durch einen Kristallisierungsprozess eingeleitet wird. Dieser Prozess wird im Buch auch versucht zu erklären (ergo Science Fiction). Dr. Sanders, Lepraarzt und die Hauptfigur aus dessen Sicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Welt in Flammen" von James Graham Ballard

    Welt in Flammen
    rallus

    rallus

    09. December 2010 um 13:52 Rezension zu "Welt in Flammen" von James Graham Ballard

    Woche um Woche ohne Regen verstrich, und überall auf der Welt bahnte sich die Katastrophe an. Die Flüsse wurden zu Rinnsalen, in deren Bett schließlich nur Schlamm zurückblieb, während die Erde austrocknete, rissig wurde und zu Staub zerfiel. Diese Staubschicht reichte zunächst bis zu den Knöcheln, dann bis zu den Waden und später sogar bis an die Knie ... Der größte Teil der Erdbevölkerung flüchtete ans Meer und verstopfte die Autobahnen mit Millionen von Fahrzeugen. Die Menschen wollten nur noch eines: Wasser. Die Dürre, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Sturm aus dem Nichts" von James Graham Ballard

    Der Sturm aus dem Nichts
    rallus

    rallus

    07. December 2010 um 12:17 Rezension zu "Der Sturm aus dem Nichts" von James Graham Ballard

    "Sturm aus dem Nichts", 1961 erschienen, war Ballard`s Romandebüt; gleichzeitig eröffnete er seine "Zeit endet"- Tetralogie die - in unterschiedlichen Varianten - jeweils vom Untergang der menschlichen Zivilisation aufgrund verheerender Naturkatastrophen erzählen; weltweite Überschwemmungen, globale Dürre und unaufhaltsam fortschreitende Kristallisierung. In diesem Buch ist es, ein sich unaufhaltsam steigernder globaler Sturm, der wie in einer gigantischen Windhülle den Erdball von Ost nach West umtost und Zug um Zug Häuser, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die tausend Träume von Stellavista" von James Graham Ballard

    Die tausend Träume von Stellavista
    rallus

    rallus

    07. September 2010 um 08:51 Rezension zu "Die tausend Träume von Stellavista" von James Graham Ballard

    8 Kurzgeschichten über eine dekadente Welt die ihre Vergnügen sucht um der Langeweile zu entfliehen. Das thema ermüdet auf die Dauer

  • Rezension zu "Kristallwelt" von James Graham Ballard

    Kristallwelt
    metalmueller1807

    metalmueller1807

    26. August 2010 um 11:57 Rezension zu "Kristallwelt" von James Graham Ballard

    Nach endlos vielen Kurzgeschichten gab es mit "Kristallwelt" aber aiuch einen ompletten Roman von J.G. Ballard. Hier wird das Phänomen beschrieben, dass im afrikanischen Dschungel die Zellstruktur verändert wird, und alles zu leuchtendem Kristall wird. Die Bevölkerung ist erängstgt und flieht. Eine Hand voll Wissenschaftler will der Sache aber auf den Grund gehen und startet eine Expedition in den geheimnisvollen Regenwald, der zu verotenem Gebiet erklärt wurde.

  • Rezension zu "Die Stimmen der Zeit" von James Graham Ballard

    Die Stimmen der Zeit
    metalmueller1807

    metalmueller1807

    26. August 2010 um 11:53 Rezension zu "Die Stimmen der Zeit" von James Graham Ballard

    Hier also der zweite Band, der alle (!) von Ballards Kurzgeschichten in chronologischer Reiehenfolge vereint. Zum ersten Band habe ich einiges gesagt. Kauft Euch beide!

  • Rezension zu "Vom Leben und Tod Gottes" von James Graham Ballard

    Vom Leben und Tod Gottes
    metalmueller1807

    metalmueller1807

    26. August 2010 um 11:52 Rezension zu "Vom Leben und Tod Gottes" von James Graham Ballard

    Endlich wurden alle seine Kurzgeschichten in zwei dicken Bänden veröffentlicht. Sein Einfallsreichtum kennt keine Grenzen. Neben Genre-typischer Science Fiction überrascht Ballard auch mit völlig neuen, unvorhergesehenen Elementen. Dieses Buch (sowie der zweite Band im Bunde: "Die Stimmen der Zeit") darf in keiner vernünftigen Science Fiction-Sammlung fehlen!

  • weitere