James Gunn Die Horcher

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Horcher" von James Gunn

    Die Horcher
    Wonnefried

    Wonnefried

    26. November 2010 um 15:23

    Im Jahr 2025: Seit 50 Jahren tasten die Wissenschaftelr der Projektes OZMA auf Puerto Rico den Himmel nach Signalen außerirdischer Intelligenz ab. Doch außer weißem Rauschen und den Signalen einiger Pulsare ist nichts zu finden. Das Projekt droht eingestampft zu werden. Doch dann, im 51. Jahr, treffen Signale aus dem 45 Lichtjahre entfernten Doppelsternsystem Capella im Fuhrmann ein. Diese Buch steht dem viel bekannteren "Contact" von Carl Sagen in nichts nach. Ohne Effekthascherei und sehr realistisch wird beschrieben, wie es wäre wenn ... Die Antwort, die die irdischen Forscher ins All senden, wird 45 Jahre unterwegs sein, bis sie wiederum eine Rückantwort erwarten können werden mindestens 90 Jahr vergehen. Auch was uns die Außerirdischen zu sagen haben ist wenig spektakulär. Doch eines bleibt - Wir sind nicht allein! Ein sehr schöner, unspektakulärer SF, ohne Hyperspaceschiffe und schleimige Aliens.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Horcher" von James Gunn

    Die Horcher
    rallus

    rallus

    19. October 2010 um 09:58

    Seit 50 Jahren lauschen sie auf Puerto Rico hinaus zu den Sternen, seit 50 Jahren analysieren die Wissenschaftler des Projekts OZMA das interstellare Rauschen: sie finden nur Statik, kein Signal einer intelligenten Rasse. Die Regierung ist nicht länger bereit, Geld für ein derart "nutzloses" Projekt zur Verfügung zu stellen, Presse und öffentliche Meinung haben längst das Interesse verloren. Sollten ein halbes Jahrhundert Arbeit, völlig umsonst gewesen sein? Doch es passiert etwas! Im 51.Jahr des Projekts treffen Signale ein, die zweifelsohne intelligenten Ursprungs sind - Signale aus dem 45 Lichtjahre entfernten Doppelsternsystem Capella im Fuhrmann. Ein sehr realistischer, unaufgeregter fast schon belletristischer Roman.

    Mehr