James Hawes

 4.5 Sterne bei 6 Bewertungen

Neue Bücher

Die kürzeste Geschichte Deutschlands
Neu erschienen am 20.09.2018 als Hörbuch bei TIDE exklusiv.

Alle Bücher von James Hawes

Sortieren:
Buchformat:
James HawesEin weißer Mercedes mit Heckflossen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein weißer Mercedes mit Heckflossen
Ein weißer Mercedes mit Heckflossen
 (3)
Erschienen am 20.09.2017
James HawesDie kürzeste Geschichte Deutschlands
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die kürzeste Geschichte Deutschlands
Die kürzeste Geschichte Deutschlands
 (2)
Erschienen am 11.05.2018
James HawesRanziges Aluminium
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ranziges Aluminium
Ranziges Aluminium
 (0)
Erschienen am 20.09.2017
James HawesDie kürzeste Geschichte Deutschlands
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die kürzeste Geschichte Deutschlands
Die kürzeste Geschichte Deutschlands
 (0)
Erschienen am 20.09.2018
James HawesRanziges Alumininum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ranziges Alumininum
James HawesDead Long Enough
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dead Long Enough
Dead Long Enough
 (0)
Erschienen am 04.01.2001
James HawesRancid Aluminium
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rancid Aluminium
James HawesEnglanders and Huns
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Englanders and Huns
Englanders and Huns
 (0)
Erschienen am 29.01.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu James Hawes

Neu
M

Rezension zu "Die kürzeste Geschichte Deutschlands" von James Hawes

Echt kurz
michael_lehmann-papevor 5 Monaten

Echt kurz

„Um zu verstehen, was Deutschland in seinem innersten Kern ausmacht, lohnt es sich, zu den Anfängen zurückzukehren und den Weg bis ins heute zu gehen“.

Was auf jeden Fall eine stimmige Aussage ist und ein hehres Ziel, dem Hawes, mit fundiertem Wissen, in diesem Werk eher technisch nicht ganz gerecht werden kann.

Auf jeden Fall, vorweg gesagt, ist das Buch natürlich für all jene geeignet, die bereits über ein breites historisches Wissen um die deutsche Geschichte verfügen und so vielfach in kurzen, prägnanten Zusammenfassungen oder ebenso kurzen Schilderungen bestimmter „Szenen der Geschichte“ umgehend wieder das vorhandene, darüber hinausgehende Wissen, aktivieren können.

Für den eher unbedarfteren Leser erscheinen vielfache Ereignisse doch zu knapp und kurz zusammengefasst, um damit mehr als ein flüchtiges „Aha“ hervorrufen zu können.

Wasa allerdings, und das setzt Hawes sehr pointiert und gut, die Lektüre als Gewinn hervorbringt, ist, bestimmte Szenen und Atmosphären an „Wendezeiten“ präzise auf den Punkt zu bringen.

Da muss Hawes gar nicht erst dutzende von Seiten über „Reichsgründungen“ verfassen, es reicht, Bismarck kurz zu skizzieren und seine traditionellen Auftritte in „voller Kürassier-Uniform“ im Parlament bei kritischen Entscheidungen zu betonen, um damit auch eine Gesamthaltung dem Leser zu vermitteln, die wiederum auf den Punkt erläutert, warum der Krieg 1870/71 gewollt und geplant war (und wofür).

„Preußen besiegt Deutschland“ ist dabei nur der Anfang der Entwicklung, die Bismarck bis heute zur „nachwirkenden Person“ machte.

Ob Karl der Große (bleibt ein wenig blass) oder Otto I. (findet statt), Ob Verteidigung gegen bedrohende Kräfte von außerhalb Europas oder ob es die lange Jahrhunderte währende, immer wieder „das römische Reich“ suchende Identitätsfindung deutscher Herrscher, Könige und Kaiser war, die einer ganz eigenen „deutschen Kultur“ eher entgegenstanden, Hawes erwähnt dies alles und bringt es in verständliche Zusammenhänge über die großen Zeiträume hinweg.

So dass aus „Caesar erfindet die Germanen“ und „Rom erbaut den Limes“ sich auch die Gegenwart zwischen „Nord- und Süddeutschland“ verständlich mit erschließt.

Bis hin zum „Game of Throns“ der deutschen Geschichte nach dem Tod Karls des Großen.

Mit einem klaren Ende und einem Deutschen Reich, dass sich in der ein- oder anderen Form mit seiner speziellen Kultur und Prägung bis in die Gegenwart hineinzieht (auch interessant, was Hawes zu „Ostelbien“ noch zu sagen hat).

Alles in allem informativ, aber doch schon knapp und mit vielen Auslassungen und nicht wenigen nur oberflächlich gestreiften Ereignissen versehen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks