James Herriot Auf den Hund gekommen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf den Hund gekommen“ von James Herriot

Der berühmte englischen Tierarzt eroberte mit seinen Büchern weltweit die Bestsellerlisten. Wer Herriots Erzählungen liebt, wird in den Hundegeschichten auf alte Bekannte treffen und neue Freunde gewinnen: Den Pekinesen Tricki Woo, bekannt aus «Der Doktor und das liebe Vieh», den obdachlosen Golden Retriever Roy, den zutraulichen Brandy mit dem schlichten Gemüt, der am liebsten in der Mülltonne stöbert und dann nicht mehr herausfindet, oder den sportlichen Jock, der sich gern beim Jagen möglichst schneller Autos verausgabt. Die Warmherzigkeit und der Humor, die aus jeder Zeile seiner Bücher sprechen, und die Zuneigung zu seinen vierbeinigen Patienten haben Herriot, zu einem weltweit erfolgreichen Erzähler gemacht.

Stöbern in Romane

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

Die Kapitel meines Herzens

Spezieller Hauptcharakter, zu dem ich leider keinen Zugang fand...

Eternity

Ellas Geheimnis

Ein Buch, das einen kaum loslässt.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Auf den Hund gekommen" von James Herriot

    Auf den Hund gekommen
    fruchtsirup311

    fruchtsirup311

    16. April 2010 um 17:44

    Hundeliebhaber werden sich in diesem Buch in der einen oder anderen Begebenheit wieder finden. Kaum ein Tier vermag es, unser Herz so für sich zu gewinnen, wie ein Hund. James Herriot erzählt liebevoll von eigenen Hunden und von Hunden, die er als Landtierarzt behandelt hat. Das Buch ist eine Hommage an das besondere Wesen von Hunden und berührt das Herz all jener, die Hunde genauso sehr lieben.