James Herriot Der Doktor und das liebe Vieh

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Doktor und das liebe Vieh“ von James Herriot

Der BBC-Klassiker als Hörbuch: In der ersten von zwei Folgen kommt James Herriot nach Darrowby in den Yorkshire Dales, um dort eine Assistentenstelle bei dem Tierarzt Siegfried Farnon anzutreten. Anfangs fällt es ihm gar nicht leicht, sich an seinen ruppigen Chef und die Eigenarten des Landlebens zu gewöhnen. Amüsant und kurzweilig berichtet Herriot von den Tücken des Alltags in einer ländlichen Tierarztpraxis. In der zweiten Folge geht es um eine ganz besondere Einladung: "Tricki bittet um Onkel Herriots Gesellschaft am Freitag dem 5. Februar. Getränke und Tanz." Dieses Schreiben stammt nicht etwa von einer Dame. Nein, der junge Tierarzt wird von Mrs. Pumphreys Schoßhündchen Tricki Woo persönlich eingeladen. Und damit zieht er sich vor allem den Spott seines Chefs zu.

Geschichten aus der Tierarztpraxis, die ans Herz gehen, ohne gleich auf die Tränendrüse zu drücken. Humorvoll und liebevoll in einem.

— MissStrawberry

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Tierarzt mit großem Herzen und viel Humor

    Der Doktor und das liebe Vieh

    MissStrawberry

    05. November 2016 um 17:03

    In meiner Kindheit habe ich die Serie um die Tierärzte Siegfried Farnon und James Herriot (eigentlich Wright) sehr gerne gesehen, wenn ich auch die Feinheiten des Humors noch gar nicht wirklich verstehen konnte. Jetzt endlich habe ich die Hörbücher zu den Büchern, auf der die Serie beruht, für mich entdeckt – und ich habe noch viel mehr Freude daran, als an den Sendungen!Frank Arnold ist ein begnadeter Sprecher. Nachdem ich kurz damit kämpfen musste, dass ich noch immer die Synchronstimmen Herriots (Elmar Wepper/Arnim André) im Kopf hatte, stellte ich fest, dass Arnold viel besser zu Herriot passt und noch dazu die Gefühle und Feinheiten einfach wunderbar rüberbringt. Er schafft es wie kein Zweiter, dass man auch ohne Gesichtszüge zu sehen die Mimik quasi hört.Da ich sehr gerne beim Schwimmen Hörbücher höre, um mich nicht beim Bahnenziehen zu langweilen (ich schwimme alleine, damit mich niemand zutextet) und mich zu motivieren, noch mehr Bahnen zu ziehen, ist es wichtig, dass mich ein Hörbuch wirklich packt. Das hat es – und ich hatte mehrfach Probleme, nicht lauthals loszulachen, so bildhaft sind die Texte und so trocken und doch anschaulich bringt Arnold sie rüber.Diese beiden Episoden gehen nahtlos ineinander über. Die erste handelt von der Ankunft des jungen Herriot, der Ende der 1930er Jahre als frischgebackener Tierarzt sein Glück kaum fassen kann, eine Anstellung gefunden zu haben. Doch schon von Anfang an bekommt er die Eigenarten der Bewohner von Darroby kennen. Herriot wundert sich, sieht aber den Charme, der diesen Menschen eigen ist, und lernt schnell, damit umzugehen. Nur Siegfried Farnon ist nicht so einfach einzuschätzen, denn er ist ein launischer Choleriker, der seine Meinung immer wieder komplett ändert und abstreitet, je eine andere Sicht gehabt zu haben. Doch Herriot, der viel Humor und Geduld besitzt, bekommt auch dies in den Griff.In der zweiten Episode erzählt Herriot von seinen Erlebnissen mit den Tieren und der oft skurrilen Eigenarten deren Besitzer. Meist rufen sie den Tierarzt erst so spät, dass dieser nicht mehr tun als die Tiere erlösen kann. So ist es schwierig, zu beweisen, dass bei frühzeitiger Behandlung den Tieren gut hätte geholfen werden können. Und wenn dann auch noch eine exzentrische reiche Witwe ihren Schoßhund vermenschlicht und halb zu Tode füttert, ist „Onkel Herriots“ ganze Trickkunst gefragt. Herrlich auch, wie er gegen die seltsamen fast schon abergläubischen Hausmittel anzukämpfen hat – vor allem, wenn diese tatsächlich zu wirken scheinen …Kurz – dieses Hörbuch ist kultverdächtig! Tierfreunden und Freunden des trockenen englischen Humors kommen hier voll auf ihre Kosten. Man verliert sich in den Geschichten, die alle irgendwie ineinandergreifen und aufeinander aufbauen. Ich hatte 234 absolut amüsante Minuten und freue mich auf das Hören der nächsten Episoden! Dafür vergebe ich liebend gerne fünf blankpolierte Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Doktor und das liebe Vieh" von James Herriot

    Der Doktor und das liebe Vieh

    LEXI

    02. April 2011 um 16:08

    Gefesselt und fasziniert vom ersten Teil dieses Hörbuches legte ich voller Vorfreude die nächste CD ein, um grenzenlos enttäuscht zu werden: die CD ist defekt, ein weiteres Verfolgen der Geschichte um den sympathischen Landtierarzt ist mir leider verwehrt geblieben. Nichtsdestotrotz vergebe ich für das bisherige Hörvergnügen 5 Sterne und werde mir nun das Video dazu kaufen :-)

  • Rezension zu "Der Doktor und das liebe Vieh" von James Herriot

    Der Doktor und das liebe Vieh

    sabisteb

    26. August 2010 um 13:33

    Die Geschichten um den Tierarzt James Herriot sind Klassiker meiner Kindheit. Ich bin mit der BBC Serie aufgewachsen und sehe sie immer noch sehr gerne. Frank Arnold liest sehr gut, aber das ist bei diesen Geschichten fasst egal, denn sie sind so witzig und unterhaltsam, dass man eigentlich fast nichts falsch machen kann. Absolut empfehlenswert, besonders für James Herriot Fans.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks