James Ivory

 4.7 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von James Ivory

Zimmer mit Aussicht

Zimmer mit Aussicht

 (0)
Erschienen am 18.06.2014

Neue Rezensionen zu James Ivory

Neu
Sokratess avatar

Rezension zu "Mein Mann Picasso, 1 DVD, dtsch. u. engl. Version" von James Ivory

Rezension zu "Mein Mann Picasso, 1 DVD, dtsch. u. engl. Version" von James Ivory
Sokratesvor 8 Jahren

Francoise Gilot war eine der unzähligen Frauen, die Picassos Leben geziert haben. Und sie war die einzige, die nach ihrer Trennung von ihm eine eigenständige, von Picasso losgelöste Karriere starten konnte und die "der Meister" nicht kleingekriegt hat.
-----------------
Francoise Gilots Beziehung zu Picasso beginnt in einer Zeit, in der Picasso bereits ein Kind mit Marie-Therese Walter hat und die Beziehung zur psychisch auffälligen Dora Maar uninteressant zu werden beginnt. Gilot schafft es hervorrangend, Genie und Wahnsinn Picassos offen und zwischen den Zeilen zu charakterisieren. Seine Beziehungen zu seinen Ex-Frauen bleiben Gespräch, sein Verhältnis zu ihnen ist ambivalent; insbesondere die schon vorhandenen Kinder bleiben eine Verbindung zu den Ex-Partnerinnen, die so ewig Bestandteil seines Lebens bleiben. Gilot beginnt sich mit den Jahren gegenüber Picasso zu emanzipieren und schafft es, selbst wieder künstlerisch tätig zu werden. Picasso ist hierüber zunächst absolut irritiert, lehnt es sogar ab, auch wenn er ihr über seinen Kunsthändler den Verkauf erster Werke organisiert. Als ihr - unabhängig von Picasso - Erfolg ansteigt, wird er eifersüchtig, stellt die Beziehung in Frage, sieht Gilots Erfolg allein darin begründet, dass sie die offizielle Frau von Picasso ist. Während dieser Jahre kommen zwei Kinder zur Welt und - Picasso lernt Gilot's Nachfolgerin kennen, die sie auch alsbald ersetzt. Neben tiefen Einblicken in Picassos Kunstwelt öffnet das Buch auch einen sehr weiten Blick in die Bereiche, die oftmals verschwiegen oder nur unzureichend erschlossen werden: Picassos Umgang mit Frauen und dem Rest seiner Familie. Für mich haben die Erlebnisse hier das Bild des kunstschaffenden, in den Himmel gelobten Picasso erheblich eingetrübt und mehr Francoise menschlich "wachsen" lassen, die diesen übermächtigen, raumgreifenden Picasso "überlebt" haben.
--------------------
Für jeden kunstliebenden oder einfach nur menscheninteressierten Leser eine unbedingte Empfehlung, ob als Buch (erschienen bei Diogenes) oder als der vorliegende Film, der mit Anthony Hopkins als Picasso und Natascha McElhone als Francoise Gilot unglaublich überzeugen kann. Die bildhafte Umsetzung der von Gilot in ihrem Buch beschriebenen Charakterzüge Picassos macht seinen Charakter noch rauher, z.T. noch unsympatischer, wie er einem bereits beim Lesen des Buches erschienen ist. Sein Genie, das diesem quasi als Antipode gegenübersteht, wird dadurch umso mehr hervorgehoben. Anthony Hopkins spielt mit diesem seltsam teuflischen Picasso eine wie auf den Leib geschnittene Rolle.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks