James Krüss , Lisl Stich Eine lustige Froschreise

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine lustige Froschreise“ von James Krüss

Wer träumt nicht davon, wie die sieben Frösche aus der Routine auszubrechen und es anderswo schöner zu haben? Die Frösche stellen sich vor, dass es in Ägypten fettere Fliegen zu fressen und weicheren Schlamm zu bewohnen gibt. Voller Vorfreude machen sie sich auf den Weg. Unterwegs begegnen sie so viele Gefahren - und Genüssen -, dass sie am Ende glauben, sie seien tatsächlich in Ägypten angekommen.

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eine lustige Froschreise" von James Krüss

    Eine lustige Froschreise
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    14. May 2011 um 14:43

    1960 ist das nun wieder aufgelegte Buch von James Krüss zum ersten Mal erschienen und erzählt in lustigen Versen die Geschichte der sieben Frösche, die seit Jahren im alten Park des Schlosses Siebeneich einen gewaltigen Froschgesang anstimmen: „Herrlich ist das Land Ägypten mit dem Schlamme, warm und weich, dort sind alle Arten Fliegen dicker als bei uns im Teich. Hoch Ägypten, hoch der Nil, aller Frösche Traum und Ziel!“ Und sie machen sich auf, um nach Ägypten zu gelangen, trotzen vielen Gefahren auf asphaltierten Straßen und den auf ihnen fahrenden Autos. Als sie sich vor einem solchen, sich fast schon in Ägypten wähnend, in Deckung bringen, zur Seite springen und in einem Schlammloch im Strassengraben landen, glauben sie sich am Ziel und singen erneut laut ihre Hymne. Ein wunderbarer Klassiker und Vorfahre von Janoschs „Oh wie schön ist Panama“.

    Mehr