Timm Thaler

von James Krüss 
4,2 Sterne bei92 Bewertungen
Timm Thaler
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LillianMcCarthys avatar

Konnte mich weitaus mehr begeistern als die Serie damals!

marieke_142s avatar

Ein wahnsinnig tolle Geschichte, die einen nicht wieder loslässt.

Alle 92 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Timm Thaler"

Timms Lachen ist unwiderstehlich. Es ist so ansteckend, dass es der geheimnisvolle Baron Lefuet unbedingt haben will. Die beiden schließen einen Vertrag: Der Baron erhält das Lachen, Timm gewinnt fortan jede Wette. Er wird immer reicher, aber glücklich ist er nicht - ein Klassiker der Kinderliteratur.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783473520930
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:01.03.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne34
  • 4 Sterne42
  • 3 Sterne14
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Tina_s_Leseeckes avatar
    Tina_s_Leseeckevor 4 Monaten
    Ohne Lachen ist das Leben nicht lebenswert

    Das Buch "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" von James Krüss beginnt mit der Vorstellung von Timm Thaler als 3-jähriger kleiner Junge mit einem herzhaften Lachen. Seine Mutter ist gestorben und der Vater muss mit ihm in eine enge Gassenwohnung ziehen. Kurz darauf bekommt Timm eine Stiefmutter und einen Stiefbruder. Beide sind nicht besonders nett zu Timm und der kleine Junge zieht sich immer mehr zurück. Nur an den Sonntagen, welche er mit dem Vater auf der Rennbahn verbringt, blüht er auf und sein herzhaftes Kinderlachen ist noch zu hören.


    Doch auch der Vater stirbt bei einem Unfall auf dem Bau und Timm, bereits 10 Jahre, ist mit seiner Stiefmutter und dem Stiefbruder alleine. 
    Nach der Beerdigung begibt sich Timm zur Rennbahn, es ist Sonntag. 
    Hier begegnet er das erste Mal dem karierten Herrn.
    Timm glaubt, dass dieser Herr seinen Vater kennt, da er ihn mit Namen anredet und vertraut ihm. Er nimmt das Geld und wettet. Als er gewinnt, kann er es nicht glauben. Allerdings ist der Gewinn nur von kurzer Dauer, da 3 Gauner ihm das Geld abnehmen. 
    Natürlich ist der karierte Herr zur Stelle und gibt Timm erneut Geld zum Wetten. Aber erst für den nächsten Sonntag.
    Jetzt hat Timm wieder ein Ziel vor Augen, den Sonntag. 
    Schließlich schließt er mit dem karierten Herrn einen Vertrag, sein Lachen für den Gewinn einer jeden Wette, egal wie merkwürdig diese ist. 
    Doch Timm merkt schnell, dass er das Wichtigste verkauft hat, was er besitzt und möchte sein Lachen wieder haben. Allerdings macht er sich erst im Alter von 14 Jahren auf die Jagd nach seinem Lachen.

    Bekommt er es wieder und können ihm seine neuen Freunde dabei helfen?

    "Lehre mich lachen, rette meine Seele!"
    (Buch, S. 63 Spruch bei Kapitel "Verwirrungen")

    Dieses Zitat, welches Timm vom Steuermann Jonny das erste Mal hört, wird sein Leitspruch. Mit einem kleinen Zusatz: 
    "Lehre mich lachen, rette meine Seele, Steuermann!"
    (Buch, S. 112 oben)

    Mein Fazit:
    Der Schreibstil ist sehr flüssig und man ist sofort in der Geschichte drin. Man merkt, dass das Buch aus den 60iger Jahren ist. Das ein oder andere Wort wird so heute nicht mehr verwendet. 
    Die Charaktere sind sehr liebevoll gezeichnet. Man leidet mit Timm auf der Jagd nach seinem Lachen.

    Der Erzähler ist hier der auktoriale Erzähler. Er kennt bereits die ganze Geschichte und gibt dem Leser hin und wieder einen kleinen Ausblick. 
    Dies wird durch das Vorwort eingeleitet. Hier stellt sich der Erzähler mehr oder weniger vor. Man erfährt nicht wer er ist, nur dass er die Geschichte von einem Mann, vermutlich Timm Thaler, erzählt bekommen hat.

    Besonders gelungen finde ich den Namen des Barons "Lefuet". Dies ist ein Ananym für Teufel. Dies bedeutet der Name rückwärts gelesen und wird auch im Buch deutlich, als Timm dies im Spiegel liest. (Buch S. 96, oben)

    Das Cover zeigt einen kleinen blonden Jungen mit einem verkniffenen Mund und dahinter einen Herren mit karierter Jacke und Schirmmütze und einem Lächeln. Der Junge hat eine gesunde Gesichtsfarbe, während der Herr ein schwarzes Gesichts hat. Dies soll vermutlich Licht und Schatten oder Gut und Böse darstellen.
    Der Roman ist ein Kinderbuch für Leser ab etwa 10 Jahre mit einem lehrreichen Inhalt. Es ist nicht wichtig wie reich man ist, sondern ob man lachen kann und Freunde hat.

    Das Buch bekommt von mir 4 Sterne. Lediglich das Ende fand ich etwas schnell. Hier hat mir die eine oder andere Erklärung noch gefehlt. Warum zum Beispiel ist Herr Rickert doch kein Hafenarbeiter, obwohl der Baron dies Timm erzählt hat.


    "Wo der Mensch lacht, hat der Teufel seine Macht verloren."
    (Buch, S. 212 am Ende)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    lucysnowevor 7 Jahren
    Rezension zu "Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen" von James Krüss

    Ein Klassiker, der sehr zu empfehlen ist.
    Der mittellose Timm Thaler verkauft auf der Pferderennbahn sein Lachen an den Baron Lefuet (man lese rückwärts) um jede Wette gewinnen zu können. Doch bald entdeckt Timm, dass trotz gewonnenem Reichtum sein Lachen ihm doch am Wertvollsten war. Wird er mithilfe seiner Freunde sein Lachen zurückbekommen?
    Eine schöne Geschichte, die das Verkaufen der Seele an den Teufel (bzw. etwa rein materielle Lebensziele) kindgerecht thematisiert. Sie appelliert auch an die Erwachsenen, das Lachen, die Leichtigkeit im Leben, nicht an die Ernsthaftigkeit, den Stress eines Berufslebens zu verlieren. Auch wenn man immer erfolgreich ist wie Timm bei seinen Wetten, bleibt man doch der ärmste Mensch der Welt, wenn man nicht mehr lachen kann.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    kiraras avatar
    kiraravor 8 Jahren
    Rezension zu "Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen" von James Krüss

    Die Idee (die ja schon im Titel steckt) fande ich einfach nur originell und kreativ, darum habe ich mir das Buch sofort mitgenommen.
    Wie sich sehr erfreulicherweise herausstellte zählt James Krüss auch zu jenen Autoren, die sich nicht nur Kinderbuchautoren nennen, sondern es auch sind! Der Schreibstil ist verständlich und trotzdem unterhaltsam und raffiniert, zu keiner Zeit wird es langweilig!
    Allerdings ist es wie die Altersempfehlung (ab 10 Jahren) von der Geschichte her wirklich nicht so einfach, weshalb man es eher älteren Kindern zum Lesen geben sollte. Und für Erwachsene ist es es auch - oder sogar gerade! Denn während der arme kleine Timm unerfahren ist und wie ein Kind denkt, versteht man die Tricks des Barons und kann nur verzweifelt zusehen, wie Timm, der jedesmal von neuem Hoffnung schöpft, doch nur auf eine Falle zusteuert.
    Einen Stern musste ich aber doch abziehen. Leider hat Krüss am Ende geschwächelt, er hat viel weniger herausgezogen als aus dem Ende der Geschichte noch herauszuziehen war!
    Trotzdem ein sehr lesenswertes Buch, nicht nur für die Kleinen!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Pantheons avatar
    Pantheonvor 11 Jahren
    Rezension zu "Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen" von James Krüss

    Ein Klassiker, den man auch mal unbedingt gelesen haben sollte!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    LillianMcCarthys avatar
    LillianMcCarthyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Konnte mich weitaus mehr begeistern als die Serie damals!
    Kommentieren0
    marieke_142s avatar
    marieke_142vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wahnsinnig tolle Geschichte, die einen nicht wieder loslässt.
    I
    Isabellravor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Absolutes Lieblingsbuch seit frühsten Kindertagen..
    Kommentieren0
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr spannendes Buch! Es wird auch oft über die Freude im Leben nachgedacht und man wird auch selbst dazu bewegt! <3
    Kommentieren0
    PepeLePews avatar
    PepeLePewvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Ein großartiger Kinderroman, der auch Erwachsene noch berührt und zum Nachdenken anregt. Ein Klassiker.
    Marie83s avatar
    Marie83

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks