James L. Burke Dunkler Strom

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkler Strom“ von James L. Burke

Roseanne Hazlitt wird mit eingeschlagenem Schädel am Flußufer nahe einer Provinzstadt aufgefunden. Neben ihr liegt, bewußtlos, der 19jährige Country-Musiker Lucas Smothers, der behauptet, sich an nichts erinnern zu können. Die Ermittlungen führen in einen Sumpf aus verletzter Ehre und Generationenkonflikten...

Stöbern in Krimi & Thriller

Suizid

"Suizid" ist eine Verfolgungsjagd, die dem Leser fast den Atem raubt und mit seinen wissenschaftlichen Aspekten zum nachdenken anregt.

JennyWanderlust

Tante Poldi und der schöne Antonio

Gewohnt spritziger Poldi Spaß

Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood, die goldenen Zwanziger und jede Menge Spannung

sternenstaubhh

Blutroter Sonntag

Ich liebe diese Reihe und lese jedes Buch schnellstmöglich! Diesmal hat mich sehr gestört, dass sehr früh klar wurde, wer der Täter ist.

TochterAlice

Das Mädchen aus Brooklyn

Was als Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einer höchst dramatischen Lebens- und Familiengeschichte.

meppe76

Seelenkinder

Wer sich durch die erste Hälfte quält, wird belohnt :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Rose von Cimarron

    Dunkler Strom

    walli007

    27. August 2015 um 15:34

    Roseanne Hazlitt wird schwer misshandelt aufgefunden und stirbt im Krankenhaus. Ihr Freund Lucas, mit dem sie an ihrem letzten Abend gesehen wurde, wird des Totschlags verdächtigt und gefangen genommen. Texanische Gefängnisse sind nicht schön und nicht nur deshalb engagiert Lucas` Vater Vernon den Anwalt Billy Bob Holland. Holland, der ehemalige Ranger und Bundesanwalt, macht sich auf die Suche nach der unschönen Wahrheit. Lucas kann zu so einer Tat eigentlich nicht fähig sein. Doch die Indizien sprechen gegen ihn. Erst die neu Polizistin Mary Beth gibt Holland einen Tip, der ihn bei seinen Nachforschungen weiterbringt. Nach dem Roman „Regengötter“, der im Jahr 2014 auf Deutsch erschienen ist, den Autor James Lee Burke bekannt gemacht oder auch wieder ins Gedächtnis gerufen hat, handelt es sich hier um ein etwas älteres Werk des Autors. Es ist der Beginn einer Reihe um Billy Bob Holland, der schwer an seiner Vergangenheit trägt, aber dennoch nicht davon lassen kann, den Schwachen oder vermeintlich Schwachen zu helfen. Hollands eigene Geschichte spielt in die des Verdächtigen hinein. Verwickelte Beziehungen bestehen zwischen nahezu alles Personen, die in diesem Roman auftreten. Personen, denen es an Boshaftigkeit nicht mangelt, die alkohol- oder drogengeschädigt zu Dingen bereit sind, die normalen Menschen noch nicht einmal einfallen würden. Dabei haben sie nicht im geringsten ein schlechtes Gewissen. Ganz im Gegensatz zu Billy Bob, der an seiner Schuld fast zerbricht. Mit der nun schon bekannten trockenen Art und teilweise harten Ausdrucksweise entführt der Autor in eine Art des Wilden Westens der heutigen Zeit. Schießereien, Korruption, Körperverletzung, Drogenhandel - wie Geschosse prasseln die Verbrechen auf den Leser ein und erstaunen dabei, wie wenig geahndet wird. Mit leichter Ironie versehen zeichnet James Lee Burke ein für einen Europäer vielleicht nicht ganz verständliches Bild von Texas und seinen Bewohnern, gleichzeitig jedoch zeichnet er ein Gemälde, das zu betrachten sich als sehr lohnend erweist und das  mit innerer Spannung zu überzeugen weiß. Einmal an die Schreibe des Autors gewöhnt, möchte man auf weitere Übersetzungen nicht mehr verzichten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks