Neuer Beitrag

WolfgangHaupt

vor 11 Monaten

(10)

Ich hatte Glut und Asche zuerst gelesen. Eine Sache, die ich nicht grundsätzlich empfehlen würde, da die Überlebenden aus Regengötter wiederkehren. Das hat meinen Elan etwas gemindert. Hat etwas von einem Fussballspiel, bei dem man den Ausgang schon kennt. Das kann aber trotzdem spannend sein.
Warum?
James Lee Burke erweckt die Landschaft und die Personen zum Leben wie es kaum ein anderer schafft. Seine Liebe zum Land, die tiefe Verbundenheit zur Natur findet sich in seinen Büchern wieder.  Das Ganze wird untermauert von seinem Gespür für Menschen, deren Seelenleben, die Sprache, die sie stilisiert.
Er lässt sich Zeit, es hat eine Spur Tarantino, auch bei den Dialogen, führt die Figuren zusammen und lässt es, wie soll es auch anders sein, grausam enden. Vom mir bislang Unbekannten (vor Glut und Asche) ist JLB zum Favoriten aufgestiegen.
Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

Autor: James Lee Burke
Buch: Regengötter

Floh

vor 9 Monaten

Regengötter und Glut und Asche habe ich bisher gelesen. Einfach genial, der Autor. bald werde ich mir sein neueres Werk bestellen.

Neuer Beitrag