James M. Barrie Peter Pan

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 5 Rezensionen
(13)
(5)
(2)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Peter Pan“ von James M. Barrie

Alle Kinder werden einmal erwachsen – außer Peter Pan! Als er noch klein war, lief er von zu Hause fort nach Nimmerland und beschloss, für immer ein Junge zu bleiben …

Reisen Sie mit Peter Pan nach Nimmerland – wie nie zuvor: Zehn aufwendig gearbeitete interaktive Extras wie Drehscheiben, Zeitungsausschnitte oder Landkarten zum Ausfalten und das eigenständige, moderne Design machen diese prachtvolle, bibliophile Ausgabe von James M. Barries Klassiker zu einem optischen und haptischen Erlebnis.

Wunderschöne Neuausgabe eines tollen Kinderbuchklassikers!

— Buchperlenblog

Die Geschichte ist die Selbe und doch ist es ein ganz neues zauberhaftes Buch!

— mimogi

Traumaft :) für jedes Alter

— Abundantia

Wunderbares (Kinder-)Buch, das in keinem Regal fehlen sollte. Ergänzt wird das Ganze durch prachtvoll illustrierte Bilder und Gimmics.

— Cailess

Einzigarziger Klassiker und eines meiner absoluten Favoriten ❤

— Jani182

es verzaubert :)

— klengt

Eine echt superschöne Geschichte , die zum nachdenken und träumen einlädt !!!

— DeliD

[2/5] Liebevoll und bezaubernd illustriert, für Kinder und Ältere aufregend. Nur konnte mich die Geschichte nicht begeistern...

— Marysol14

Dieser literarischen Klassiker mit modernen und interaktiven Details lässt mein Leseherz deutlich höher schlagen.

— Belladonna

Stöbern in Jugendbücher

Tochter der Flut

Keine Romanze, dafür viel Action, Mystery und etwas Grusel.

ConnyKathsBooks

Schattenkrone - Royal Blood

Spannender Anfang, zähe Mitte, spannendes Ende

DasAffenBande

Scythe – Die Hüter des Todes

Interessanter, spannender dystopischer Auftakt

Lotta22

Constellation - Gegen alle Sterne

Spannend und mitreißend mit zauberhaften Charakteren!

lauri_book_freak

Der Kuss der Lüge

Kurzum: ich bin begeistert.!!!! Das erste gute Buch seit langem.

Hopie

Kiss me in Paris

Unweihnachtlich und für mich so gar nicht romantisch

TuffyDrops

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschöne Neuausgabe eines tollen Kinderbuchklassikers

    Peter Pan

    Buchperlenblog

    13. December 2017 um 14:09

    "Weißt du, Wendy, als das allererste Baby zum allerersten Mal lachte, da zerbrach sein Lachen in tausend Stücke, und sie sprangen alle herum, und es wurden Feen daraus." (S. 50) Inhalt Alle Kinder werden eines Tages erwachsen – alle, außer Peter Pan. Ein Junge, der als Kind von zuhause fortlief und seitdem auf der Insel Nimmerland lebt und dort zahlreiche Abenteuer erlebt. Zusammen mit den verlorenen Jungen fehlt ihm eigentlich nur eines wirklich im Leben: Eine Mutter. Zum Glück trifft er eines Nachts auf Wendy und ihre Brüder … Rezension Peter Pan ist eine der ganz besonderen Geschichten für mich. Wie fast alle Kinder, wollte ich selbst nie wirklich erwachsen werden; ich wollte spielen und Abenteuer erleben und bis heute habe ich mir mein inneres Kind bewahrt. Die Abenteuer des Jungen, der nie erwachsen wird, der noch seine Milchzähne hat und der selbst die größten Erlebnisse prompt wieder vergisst, faszinieren mich seit jeher. Dank der bezaubernden Neuauflage aus dem Coppenrath Verlag wird dieses Märchen nun greifbarer, denn je zuvor. Wendy, John und Michael träumen Nacht für Nacht vom Nimmerland, eine Insel, die für jeden ein wenig anders aussieht. Doch plötzlich müssen sie nicht mehr nur träumen, sie werden von Peter Pan hingeführt zu der Insel, die, „sofort die zweite rechts und dann geradeaus bis morgen“, kaum zu verfehlen ist. Aber eigentlich hat er es nur auf Wendy abgesehen, denn auf der Insel leben nur Jungen, die als Kind aus dem Kinderwagen fielen oder vernachlässigt wurden. Was ihnen allen fehlt, ist eine Mutter. Und Wendy nimmt diese neue Rolle mit Freuden an. Früher war mir Peter lieb und teuer, ich verstand seinen rastlosen Geist. Heute bin ich selbst erwachsen und plötzlich dreht sich die Geschichte. Ich trauere mit den daheimgebliebenen Eltern um die herzlosen Kinder, die einfach aus dem Fenster flogen. Ich bin böse mit ihnen, wenn sie vergessen, wie ihr Vater aussieht. Für ein Kinderbuch ist die Geschichte recht düster, wenn man zwischen den Zeilen liest. Kinder, die von daheim verschwinden, die alleine überleben müssen, die Piraten und Rothäute töten, und die damit angeben. Selbst Peter hat grausame Züge an sich. In der Coppenrath-Ausgabe hat sich die Übersetzung leicht geändert, doch der Sinn bleibt gleich. "Die Zahl der Jungen auf der Insel schwankt natürlich, je nachdem, wie viele getötet werden und so weiter. Und wenn sie anfangen, erwachsen zu werden, was gegen die Regel verstößt, sorgt Peter dafür, dass sich die Zahl verringert." (S. 78) Er sorgt dafür, dass sich ihre Zahl verringert? In einer älteren Ausgabe von mir dünnt er sie aus, in einer noch älteren Ausgabe wird es sogar als ausjäten bezeichnet. Und wenn man einmal kurz darüber nachdenkt, ist Peter Pan eben doch nicht mehr der harmlose, famose kleine Kerl, der im Wald umher schwirrt und Schabernack  mit den Piraten treibt. Doch trotz all der versteckten Brutalität steckt dieses Buch voller Poesie, lädt zum Träumen und Kind sein ein. Wer würde nicht gerne den Degen gegen den bösen Käpt’n Hook schwingen, mit Nibs und Slightley kämpfen oder mit Tiger Lily um das Lagerfeuer tanzen? Die Sprache ist in ihrer Einfachheit fast schon poetisch und nicht selten habe ich laut herausgelacht bei den Dialogen, die die Figuren führen. Fazit Auch nach so vielen Jahren ein absolut fantastisches Buch und eine meiner liebsten Geschichten, auch wenn sich mein Blickwinkel mit den Jahren verändert hat. Bewertung im Detail Idee ★★★★★ ( 5 / 5 ) Handlung ★★★★☆ ( 4 / 5 ) Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 ) Sprache ★★★★★ ( 5 / 5 ) Emotionen ★★★★☆ ( 4 / 5 ) = 4.6 ★★★★★

    Mehr
    • 3
  • Auf ins Nimmerland

    Peter Pan

    Lesemietze

    25. November 2017 um 01:27

    Peter Pan, wer kennt die Geschichte nicht. Mit Peter nach Nimmerland zu den verlorenen Jungs fliegen.Doch aufgepasst wenn man jetzt an die Disney Verfilmung denkt, denn beide unterschieden sich doch zum teil sehr.Und doch konnte mich dieses Buch auf eine ganz andere Art verzaubern. Die schönen Extras haben der Geschichte einen besonderen Charme verliehen. Alles sehr schön gestaltet, passend zu Peter und seinen Abenteuern.Erlebe mit Wendy, John und Michael ein besonderes Abenteuer. Lerne Piraten, Nixen und das Nimmerland kennen. Natürlich dürfen dabei nicht die verlorenen Jungs sowie die Jolly Rogers mit Captain Hook fehlen.Die Originalgeschichte war ein schönes und besonderes Erlebnis und bietet mit diesem Buch ein interaktives Lesen.Peter Pan ist ein Klassiker den man sich nicht entgehen lassen sollte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Doctor Who - Die vier Doctoren" von Paul Cornell

    Doctor Who - Die vier Doctoren

    Luftpost

    • 1284
  • Buchverlosung zu "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud

    Die Romantherapie für Kinder

    hallolisa

    Wenn Bücher zu Medizin werden ... Ob vorgelesene Gutenachtgeschichten, das erste selbst gelesene Buch oder nie vergessene Kindheitsklassiker – Kinderbücher bleiben oftmals noch lange in Erinnerung. Für die kleinen Leser sind sie in vielen Lebenslagen aber noch viel mehr als reiner Zeitvertreib ... "Die Romantherapie für Kinder" hält zahlreiche Kinderbuch-Tipps bereit, die junge Leute in vielen Lebensabschnitten begleiten, aufmuntern und mental stärken können. Neugierig geworden? Dann macht gleich mit bei unserer Buchverlosung zu "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud, Susan Elderkin & Traudl Bünger und gewinnt eines von 25 Exemplaren!Über das Buch: Geschichten wirken besser als jede Pille, das wissen wir spätestens seit dem großen Erfolg von Die Romantherapie. Nun wendet sich das Autorinnenduo den kleinen Patienten zu: Von A bis Z, von der »Angst im Dunklen« bis zu den »Windpocken«, beraten sie uns Erwachsene bei dem Griff zur passenden heilsamen Lektüre – mit viel Humor und Feingefühl für die Probleme und Ängste der Kleinen. Das Kleinste weigert sich, ins Bett zu gehen, der Bruder klebt permanent am Bildschirm, und die Größte leidet unter dem ersten Liebeskummer? Rettung naht – in Form von Büchern. Ob Die Wurzelkinder bei mangelnder Aufmerksamkeit, Paddington Bär bei schlechten Manieren oder Der Grüffelo, wenn das Wachsen nicht schnell genug geht: Geschichten sind doch die beste Medizin. Die Romantherapie für Kinder ist ein Buch für alle Eltern und Großeltern, Tanten und Onkel, Paten und Lehrer – für all diejenigen, die meinen, dass die Bücher, die ein Kinderleben prägen, nicht dem Zufall überlassen werden sollten.>> Hier geht's zur Leseprobe!>> Mehr Infos zum Buch findet ihr auf Facebook!Über die Autorinnen:Ella Berthoud und Susan Elderkin empfahlen sich bereits beim Literaturstudium in Cambridge gegenseitig Romane. Ella widmete sich anschließend der Kunst, Susan dem Schreiben. Seit 2008 bieten sie an der Londoner School of Life Bibliotherapie-Sitzungen an. Nach dem großen Erfolg von »Die Romantherapie« erscheint diesen Sommer »Die Romantherapie für Kinder«. Die beiden Werke wurden für die deutsche Fassung von Traudl Bünger ergänzt. Gemeinsam mit dem Insel Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud, Susan Elderkin & Traudl Bünger. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 16.07. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und bearbeitet folgende Aufgabe: Welches Buch hat euch in eurer Kindheit am stärksten geprägt und weckt immer noch Erinnerungen? Was ist das derzeitige Lieblingsbuch eurer Kinder, Enkel, Nichten oder Neffen? Verratet uns euren Kinderbuchtipp!>> Habt ihr schon auf unserer großen Aktionsseite vorbeigeschaut und in den Kinderbuchtipps der Community gestöbert?Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.Ich wünsche euch ganz viel Glück!

    Mehr
    • 243
  • Es verzaubert :)

    Peter Pan

    klengt

    03. June 2017 um 08:13

    Ich gebe es zu, vorher habe ich nie irgendeine Geschichte über Peter Pan gelesen, geschweige denn ein Film gesehen. Ein wenig wusste ich doch auch so worum es ging, aber dennoch war ich sehr gespannt. Ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe mir die gebundene Ausgabe für 29,95 € gegönnt, weil ich diese Illustrationen sehen wollte und bezweifelte, dass es die in der eBook Version geben würde. Auch diesmal sind sie sehr gut gelungen und verzaubern einen richtig. Ich glaube jedes kleine Kind würde sich so einen Freund wie Peter Pan wünschen um mit ihm sehr viele Abenteuer zu erleben. Meiner Meinung nach kann man diese Geschichte auch ruhig seinen Kindern vorlesen.

    Mehr
  • Peter Pan oder warum ich nicht mit ins Nimmerland fliege

    Peter Pan

    Marysol14

    15. April 2017 um 12:25

    Liebevoll und bezaubernd illustriert, für Kinder und Ältere aufregend. Nur konnte mich die Geschichte nicht begeistern... Wer die Geschichte um Peter Pan also bereits kennt und liebt, der sollte nein MUSS dieses Buch sein Eigen nennen!   Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/03/peter-pan.html Ahoy ihr Lieben! Unzählige Male verfilmt und adaptiert, jeder kennt sie, jeder liebt sie - die Geschichte von Peter Pan. Nur ich kannte sie nicht. Diese Bildungslücke habe ich mit dieser wundervolle illustrierten Ausgabe des Klassikers endlich geschlossen. Doch... ... zu meinem Entsetzen, wollte mich der Zauber Peter Pans einfach nicht ergreifen. Stattdessen fand ich die Geschichte von Seite zu Seite immer schrecklicher! Durch den Schreibstil gab es hin und wieder schöne Szenen und Beschreibungen, aber das hat leider nicht ausgereicht. Woran lag das? Zum einen waren mir die Charaktere erschreckend unsympathisch, Peter Pan wirkte auf mich wie ein selbstverliebter Tyrann, Wendy war mir zu naiv und dann streckenweise fast schon altklug und die verlorenen Jungen brachte ich immer wieder durcheinander. Auch Wendys Eltern kamen nicht besonders gut weg bei mir :/ Dann die Darstellung von "Wilden" und "Rothäuten", die Vorurteile und ungemilderten gesellschaftlichen Bilder über Frauen, Mädchen und Kinder. Natürlich ist der Autor ein Kind seiner Zeit, und sein Buch damit auch, allerdings hätte ich mir an einigen Stellen des Buches eine Überarbeitung gewünscht. Versteht mich nicht falsch, ich bin gegen eine Überarbeitung sämtlicher Bücher aus politischer Korrektheit, aber gerade bei Kinderbüchern ist doch ein Maß an Sensibilität von Nöten, um gesellschaftliche Stereotype und Vorurteile nicht zu verstärken... Als bekennender Piratenfan war ich auch davon enttäuscht, wie eindimensional und oberflächlichCaptain Hook dargestellt wird, als Bösewicht um des Böseseins Willen... Und auch das Ende hat mich eher enttäuscht, denn statt eines Hochgefühls und einem Lächeln auf den Lippen auf Grund einer bezaubernden, magischen Geschichte, war es trotz des Happy End- Charakters, für mich negativ geladen und hat mir ein unbefriedigtes Gefühl auf Grund Peter Pans Vergessenheit und Illoyalität hinterlassen... Mir fehlte beim Zuklappen des Buches die Aussage, ein Satz, an den ich mich lächelnd würde zurückerinnern können. Lange Zeit war ich mir total unsicher, was die Bewertung angeht und so habe ich mir noch den Disney Film angesehen... Hier wurden sämtliche aneckenden Szenen und Charakterzüge rausgeschnitten oder weichgespült, den Figuren Liebreiz gegeben und überhaupt das Kinderbuch kindertauglich gemacht. Trotzdem konnte mich auch diese konformere Variante der Geschichte nicht bezaubern, wie andere Filme aus dem Hause Disney das vermochten...

    Mehr
    • 3
  • Meine Rezension zu "Peter Pan"

    Peter Pan

    Belladonna

    09. March 2017 um 09:49

    Beschreibung Die Kinder der Familie Darling wachsen in einem behüteten Elternhaus auf und werden von dem tierischen Kindermädchen Nana auf das Herzlichste umsorgt. Alles geht seinen gewohnten Gang bis die Kinder eines Tages Bekanntschaft mit Peter Pan, dem Jungen der nie erwachsen werden möchte, schließen. Gemeinsam mit Peter und seiner Fee Tinker Bell reist Wendy mit ihren jüngeren Brüdern John und Michael ins Nimmerland um Abenteuer zu erleben, den verlorenen Jungen Geschichten zu erzählen und ihnen eine Mutter zu sein. Meine Meinung Das Kinder- und Jugendbuch „Peter Pan“ von James M. Barrie gehört wahrlich zu den Klassikern des frühen 20. Jahrhunderts. Es gibt wohl kaum ein Kind das nicht die Geschichte des jungen Peter Pan kennt, der von Zuhause fortgelaufen ist um niemals erwachsen zu werden. Seine Heimat ist das märchenhafte Nimmerland in dem er Anführer der „Verlorenen Jungs“ ist und es vor Abenteuern nur so wimmelt. Gemeinsam mit Wendy, John und Michael treten wir eine farbenfrohe Reise an, sehen ungewöhnliche Orte und machen Bekanntschaft mit Nixen, Indianern, Piraten und natürlich den verlorenen Jungen. Besonders faszinierend ist das unterirdische Heim der verlorenen Jungen, die Bucht der Nixen und die Jolly Rogers, das Schiff des berüchtigten Captain Hook. Die Figur des Peter Pan trat zum ersten Mal in einem Theaterstück ins Rampenlicht dieser Welt und verzaubert seither die Menschen. Egal ob auf der Bühne oder als weit verbreiteter Disney Filmklassiker – Peter Pan erobert die Herzen von jungen Menschen die niemals erwachsen werden wollen ebenso wie Erwachsene die sich durch die Gesichte wieder jung fühlen. Auch ich kann mich diesem Sog nicht entziehen – schon der Disney Film hat mich in meiner Kindheit verzaubert, und das Broadway Musical „Finding Neverland“ (welches die Entstehungsgeschichte Peter Pan’s erzählt) hat mich sogar zu Tränen gerührt. Doch das Originalbuch zur Peter Pan Geschichte kannte ich bisher noch nicht! Diese wunderschöne bibliophile Ausgabe des Kinderbuchklassikers aus dem Hause Coppenrath ist ein Genuss für Auge und Herz und bietet die wunderbare Möglichkeit endlich die Originalgeschichte von Peter und Pan in der deutschen Übersetzung zu erobern. Durch diverse Extras wie Landkarten, Zeitungsausschnitte und Drehscheiben wird die märchenhafte Welt des Nimmerlands greifbar und zu einem ganz Besonderen, interaktiven Leseerlebnis für Groß und Klein. In jeder Seite steckt so viel Liebe fürs Detail, dass auf jeder Seite erneut eine spannende Entdeckungstour lockt.Nach den vielen phantastischen Abenteuern, die die Kinder mit Peter Pan erleben, schleicht sich eine tief gehende Nachdenklichkeit in den Vordergrund. Wendy möchte mit ihren Brüdern zurück zu ihren Eltern, da begreifen auch die verlorenen Jungen, was sie schon die ganze Zeit sehnlichst vermissen – Ihre richtigen Eltern, sowie das größte Abenteuer des Lebens, erwachsen zu werden. Zurück bleibt ein immerwährend junger Peter Pan… Diese Lektüre weckt das Kind in mir, so dass ich einfach nur klatschen und laut ausrufen möchte: Ja, ich glaube an Feen! Über den Autor James M. Barrie wurde am 9. Mai 1860 in Schottland geboren und schloss 1882 sein Studium als Master of Arts an der Universtität Edinburgh ab. Er arbeitete als Journalist und schrieb Theaterstücke. Berühmt wurde er 1904 mit dem Stück/Buch „Peter Pan“. Fazit Diese wunderschöne Peter Pan Ausgabe verbindet einen literarischen Klassiker mit modernen und interaktiven Details, die mein Leseherz deutlich schneller schlagen lassen! ---------------------------------------------------------- © Bellas Wonderworld; Rezension vom 09.03.2017

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks