James M. Cain

 4 Sterne bei 36 Bewertungen
Autor von Wenn der Postmann zweimal klingelt, Abserviert und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Der Postbote klingelt immer zweimal
Neu erschienen am 21.09.2018 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.
Der Postbote klingelt immer zweimal
Neu erschienen am 06.09.2018 als Hardcover bei Kampa Verlag .

Alle Bücher von James M. Cain

Sortieren:
Buchformat:
James M. CainAbserviert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Abserviert
Abserviert
 (4)
Erschienen am 04.03.2013
James M. CainKrimi-Noir - Abserviert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Krimi-Noir - Abserviert
Krimi-Noir - Abserviert
 (1)
Erschienen am 19.11.2016
James M. CainDer Postbote klingelt immer zweimal
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Postbote klingelt immer zweimal
Der Postbote klingelt immer zweimal
 (0)
Erschienen am 06.09.2018
James M. CainIm Dunkel jener Nacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Dunkel jener Nacht
Im Dunkel jener Nacht
 (0)
Erschienen am 01.01.1999
James M. CainDer Postbote klingelt immer zweimal
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Postbote klingelt immer zweimal
Der Postbote klingelt immer zweimal
 (0)
Erschienen am 21.09.2018
James M. CainWenn der Postmann zweimal klingelt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn der Postmann zweimal klingelt
Wenn der Postmann zweimal klingelt
 (15)
Erschienen am 22.11.2011
James M. CainDouble Indemnity
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Double Indemnity
Double Indemnity
 (4)
Erschienen am 17.04.2008
James M. CainThe Postman Always Rings Twice
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Postman Always Rings Twice
The Postman Always Rings Twice
 (3)
Erschienen am 01.12.2005

Neue Rezensionen zu James M. Cain

Neu
miss_mesmerizeds avatar

Rezension zu "The Postman Always Rings Twice by James M. Cain New Edition (2005)" von James M. Cain

James M. Cain - The Postman Always Rings Twice
miss_mesmerizedvor 4 Jahren

Frank Chambers erzählt, wie er die junge Cora kennenlernte. Sofort war er von der Bedienung angezogen, die jedoch mit dem deutlich älteren Nick Papadakis, dem Besitzer des Diners verheiratet ist. Nichtsdestotrotz beginnen beide eine Affäre und planen den Ehemann im heimischen Badezimmer zu ermorden. Der Versuch schlägt fehl und Nick erholt sich von den Verletzungen. Ein zweiter Mordversuch durch einen vermeintlichen Autounfall ist jedoch erfolgreich, aber ein cleverer Anwalt spielt Cora und Frank gegeneinander aus, was sich jedoch letztlich als Glücksfall herausstellt und beide von der Schuld freispricht. Jetzt könnten sie eigentlich ein glückliches gemeinsames Leben beginnen, aber das Schicksal hat andere Pläne.

Ein kurzer Krimiklassiker, der mit zahlreichen Wendungen und unerwarteten Ereignissen aufwarten kann, ohne jedoch unglaubwürdig oder unlogisch zu werden. Die Entwicklung der beiden Protagonisten ist interessant, vor allem ihre Bereitschaft zu Morden und die zu beginn noch vorhandenen moralischen Bedenken, die im Laufe der Handlung mehr und mehr verschwinden.

Kommentieren0
4
Teilen
walli007s avatar

Rezension zu "The Cocktail Waitress" von James M. Cain

Eine einfache Kellnerin
walli007vor 4 Jahren

Joan war erst 17 als sie schwanger wurde, Abtreibung kam für sie nicht infrage, heiraten schon. Und so hat sie es gegen den Willen der Eltern und Familien vier Jahre lang mit Ron Medford ausgehalten, der weder sie noch ihren gemeinsamen kleinen Sohn liebte. Ron, ein gewalttätiger Säufer, rast eines Abends mit dem Auto eines Freundes davon und kehrt nicht mehr lebend zurück. Joan gerät in Verdacht, etwas mit dem Tod zu tun gehabt zu haben, obwohl sie beteuert, sie habe ihren Mann nicht zum Trinken animiert und ihn auch nicht gebeten in seinem Zustand in ein Auto zu steigen. Frisch verwitwet steht Joan vor dem Nichts, kein Strom, kein Telefon, kein Gas, ihren Sohn hat die Schwester ihres Mannes zu sich genommen. Aufgrund eines Tips bewirbt sie sich um eine Stelle als Kellnerin in einer Cocktailbar und dort lernt sie den älteren Earl K. White kennen und den jungen Tom….


In den 70ern geschrieben hat dieses Buch einen ganz eigenen Charme. Joan selbst ist es, die von den Ereignissen berichtet. Also bekommt der Leser eine sehr subjektive Sicht der Dinge dargelegt, auch wenn Joan meint, sie nimmt alles genauso auf wie es war. Wie es scheint spielt das Buch eher in den 60ern, was für bestimmte Handlungsstränge wichtig ist, denn so waren einige Tatsachen noch nicht so allgemein bekannt wie heute oder überhaupt etwas später. Bis zum Ende weiß der Leser nicht, ob Joan so unschuldig ist, wie sie behauptet. Die Mittel und die Gelegenheit, die Ereignisse nach ihrem Willen zu beeinflussen hatte sie. Und um ihren geliebten kleinen Sohn selbst versorgen zu können, tut sie zumindest fast alles. Dennoch reißt sie mit ihrer Beschreibung von sich selbst, ihrem Charakter, den Begebenheiten einfach mit. Man kann sich ihrem Bann nicht entziehen und frisst das Buch förmlich in sich hinein. Manche ihrer Handlungen sind nur zu gut verständlich, denn scheint es so als stünden die Barmädchen manchmal auch für mehr zur Verfügung, kam Joan vor dem Bruch doch aus gutem Haus. Und einem alten Mann zu Willen zu sein, kann schon große Überwindung kosten. Bei der Vorstellung schüttelt es nicht nur Joan. Und so birgt dieser Roman weite Passagen großer Authentizität. Als Leser ist man dermaßen von Joan eingenommen, dass man dem Autor sogar verzeiht, dass man im Unklaren gelassen wird, ob Joans Aufzeichnungen der Wahrheit entsprechen, wahrscheinlich fesselt das Buch gerade dadurch noch mehr. Ein Hard Crime Case, der nach dem Tode des Autors entdeckt wurde und über dessen Entdeckung man nur froh sein kann.

Kommentare: 3
18
Teilen
Kerrys avatar

Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

Spiele nicht Schicksal
Kerryvor 5 Jahren

Der 24-jährige Frank Chambers ist ein Rumtreiber, wie er im Buch steht. Er zieht von Ort zu Ort, lebt von der Hand in den Mund und kommt auch hin und wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Auch im Gefängnis hat er schon gesessen, aber nie für lange. Auf seinem Weg ins Nirgendwo landet er im Twin Oaks, einem Schnellrestaurant an einer Schnellstraße in Kalifornien, 20 Meilen von Los Angeles entfernt.


Da er hungrig ist, beschließt er, dort zu essen, auch wenn er kein Geld hat, um die Rechnung zu bezahlen. Irgendwie ist er dem Betreiber des Restaurants Nick Papadakis sympathisch und die beiden werden sich schnell einig, dass Frank als Mechaniker anfängt, denn dem Restaurant ist eine Tankstelle angeschlossen und ein Mechaniker kann ja nicht schaden.


Frank beschließt, nur so lange zu bleiben, wie er mag, etwaige Konsequenzen sind ihm egal. Doch dann verliebt er sich fast augenblicklich in Cora, Nicks Frau. Diese ist anfangs sehr abweisend zu Frank, doch lange kann sie sich dem Charme des jungen Mannes nicht entziehen. Cora lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein, zumal sie mit ihrem Mann alles andere als glücklich ist, aber mit Frank, mit Frank könnte sie glücklich werden, wenn da nicht Nick wäre. Die beiden beschließen, ihn aus dem Weg zu räumen und sich gemeinsam eine Zukunft aufzubauen. Doch der erste Mordanschlag geht schief ...



Spiele nicht Schicksal! Der Plot wurde abwechslungsreich erarbeitet und kommt wider erwartend ohne blutige oder gar allzu brutale Szenen aus. Da das Buch erstmalig 1934 erschien, gehe ich davon aus, dass es zur damaligen Zeit einen wahren Aufschrei gab, denn ganz ehrlich, solch ein Buch erwarte ich durchaus in der heutigen Zeit, damals war es etwas ganz neues, bisher nie dagewesenes. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet, blieben mir jedoch teilweise etwas zu oberflächlich. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich das Buch am Stück gelesen habe.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks