James M. Cain

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(12)
(14)
(9)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Krimi-Noir - Abserviert

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Dunkel jener Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Abserviert

Bei diesen Partnern bestellen:

The Cocktail Waitress

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Netz der Leidenschaften, 1 Blu-ray

Bei diesen Partnern bestellen:

The Cocktail Waitress

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Defraudant

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Rechnung ohne den Wirt

Bei diesen Partnern bestellen:

Karriere in C- Dur

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Baby im Eisschrank

Bei diesen Partnern bestellen:

Zarte Hände hat der Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Kälter als Haß. (6970 206)

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Mädchen, das vom Himmel fiel

Bei diesen Partnern bestellen:

Es begann in Sacramento

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Frau des Magiers

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • James M. Cain - The Postman Always Rings Twice

    The Postman Always Rings Twice by James M. Cain New Edition (2005)

    miss_mesmerized

    31. January 2015 um 07:00 Rezension zu "The Postman Always Rings Twice by James M. Cain New Edition (2005)" von James M. Cain

    Frank Chambers erzählt, wie er die junge Cora kennenlernte. Sofort war er von der Bedienung angezogen, die jedoch mit dem deutlich älteren Nick Papadakis, dem Besitzer des Diners verheiratet ist. Nichtsdestotrotz beginnen beide eine Affäre und planen den Ehemann im heimischen Badezimmer zu ermorden. Der Versuch schlägt fehl und Nick erholt sich von den Verletzungen. Ein zweiter Mordversuch durch einen vermeintlichen Autounfall ist jedoch erfolgreich, aber ein cleverer Anwalt spielt Cora und Frank gegeneinander aus, was sich ...

    Mehr
  • Eine einfache Kellnerin

    The Cocktail Waitress

    walli007

    Rezension zu "The Cocktail Waitress" von James M. Cain

    Joan war erst 17 als sie schwanger wurde, Abtreibung kam für sie nicht infrage, heiraten schon. Und so hat sie es gegen den Willen der Eltern und Familien vier Jahre lang mit Ron Medford ausgehalten, der weder sie noch ihren gemeinsamen kleinen Sohn liebte. Ron, ein gewalttätiger Säufer, rast eines Abends mit dem Auto eines Freundes davon und kehrt nicht mehr lebend zurück. Joan gerät in Verdacht, etwas mit dem Tod zu tun gehabt zu haben, obwohl sie beteuert, sie habe ihren Mann nicht zum Trinken animiert und ihn auch nicht ...

    Mehr
    • 4

    Sabine17

    16. November 2014 um 13:55
    parden schreibt Wo entdeckst Du solche Bücher nur? Aus den 70ern? Das springt einem vermutlich nicht gerade aus den Bestsellerlisten entgegen. Toll, was Du manchmal so findest!

    Das habe ich auch gerade gedacht.

  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer ...

    Mehr
    • 1684
  • Spiele nicht Schicksal

    Wenn der Postmann zweimal klingelt

    Kerry

    12. January 2014 um 18:01 Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

    Der 24-jährige Frank Chambers ist ein Rumtreiber, wie er im Buch steht. Er zieht von Ort zu Ort, lebt von der Hand in den Mund und kommt auch hin und wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Auch im Gefängnis hat er schon gesessen, aber nie für lange. Auf seinem Weg ins Nirgendwo landet er im Twin Oaks, einem Schnellrestaurant an einer Schnellstraße in Kalifornien, 20 Meilen von Los Angeles entfernt. Da er hungrig ist, beschließt er, dort zu essen, auch wenn er kein Geld hat, um die Rechnung zu bezahlen. Irgendwie ist er dem ...

    Mehr
  • Geschichte einer mörderischen amour fou

    Wenn der Postmann zweimal klingelt

    JohannesGroschupf

    10. October 2013 um 16:18 Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

    Ein Postmann kommt zwar nicht darin vor, und es klingelt auch niemand zweimal - dennoch ein zeitlos guter Kriminalroman, aus der Perspektive des Herumtreibers Frank Chambers erzählt. Er verliebt sich Hals über Kopf in die Frau eines Taststättenbesitzers. Die beiden planen einen Mord, und somit nimmt das Verhängnis seinen Lauf.   Die Stärke des Romans liegt in der lakonischen und direkten Erzählweise, die stets auf den Punkt kommt. Und trotzdem gibt es viele überraschende Wendungen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

  • This bitch is like a rose...

    Abserviert

    Stefan83

    26. May 2013 um 18:30 Rezension zu "Abserviert" von James M. Cain

    Spricht man über die frühen „schwarzen“ Romane der amerikanischen Krimi-Kultur, die so genannten „Hardboiled-Novels“ oder „Noirs“, fallen unweigerlich immer die Namen der großen Drei: Dashiell Hammett, Raymond Chandler und James Mallahan Cain. Während jedoch das Werk der beiden ersteren auch literarisch seine Würdigung fand, galt letzterer Zeit seines Lebens als Autor der Massen, welchem letztendlich nur wegen seiner Popularität bei den Lesern anerkennende Beachtung geschenkt wurde – und weniger aufgrund der von ihm produzierten ...

    Mehr
  • Femme fatale oder naives Opfer?

    Abserviert

    hproentgen

    19. April 2013 um 18:46 Rezension zu "Abserviert" von James M. Cain

    In den Siebziger Jahren geschrieben, spielt dieser Roman Ende der Fünfziger Jahre. Joan wurde früh von ihrem Freund schwanger, die beiden mussten, wie damals üblich, heiraten, und sie verlor ihren Mann, weil er betrunken gegen eine Wand fuhr. Jetzt hat sie kein Geld, Strom und Telefon wurden schon abgestellt und die Polizei verdächtigt sie, dass sie am Tod ihres Mannes nicht ganz unschuldig war. Da hat sie Glück. Sie bekommt einen Job als Kellnerin in einer Bar. Sie ist hübsch, sexy und trägt bei der Arbeit ein sehr offenherziges ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

    Wenn der Postmann zweimal klingelt

    gurke

    06. January 2013 um 12:43 Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

    Manchmal habe ich das Gefühl wirklich hinter dem Mond zu leben. Auf das Buch wurde ich beim stöbern aufmerksam und mich hat der Klappentext sofort angesprochen. Dabei habe ich auch erfahren, dass diese Geschichte schon seit 1934 existiert und bereits fünf mal verfilmt wurde. Davon wusste ich aber überhaupt nichts. Und einen der Filme habe ich schon gar nicht gesehen. Da ich schöne und passende Cover liebe, auch wenn es eigentlich auf den Inhalt eines Buches ankommen sollte, kann ich hier sagen, dass mich das Buch schon äußerlich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

    Wenn der Postmann zweimal klingelt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    17. August 2012 um 07:49 Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

    Frank Chambers, ein Rumtreiber, der sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält, trifft auf das Ehepaar Nick und Cora Papadakis. Sie betreiben eine kleine Raststätte und Nick bietet Frank einen Aushilfsjob an, den dieser widerwillig annimmt. Zwischen Cora und Frank beginnt es zu knistern und sie beschließen, Nick aus dem Weg zu räumen. Der erste Anschlag auf sein Leben schlägt fehl, doch sie geben nicht auf und versuchen es ein zweites Mal, diesmal mit Erfolg. Und es sieht so aus, als könnten sie damit durchkommen ... Selbst wer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

    Wenn der Postmann zweimal klingelt

    Jaerven

    07. February 2012 um 16:38 Rezension zu "Wenn der Postmann zweimal klingelt" von James M. Cain

    Diese Neuausgabe vom Festa Verlag war meine erste Berührung mit dem "Stoff", ich kenne also keine Verfilmung oder sonstige Adaption. Auch bin ich kein großer Krimi- oder Thrillerleser. Die Handlung des Buches ist auf den ersten Blick recht simpel: Salopp aus der Sicht des Ich-Erzählers Frank Chambers, eines Herumtreibers im amerikanischen Westen der 30er, erzählt, erfahren wir, wie ebenjener Protagonist einen Job in einer Raststätte animmt, sich Hals über Kopf in die Frau des Besitzers verliebt und schließlich mit dieser zusammen ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks