James Marrison

 3.7 Sterne bei 41 Bewertungen
Autor von Das Mädchen im Fenster, Stadt der Verschwundenen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von James Marrison

Das Mädchen im Fenster

Das Mädchen im Fenster

 (24)
Erschienen am 13.08.2015
Stadt der Verschwundenen

Stadt der Verschwundenen

 (10)
Erschienen am 01.07.2017
Ein finsterer Ort

Ein finsterer Ort

 (7)
Erschienen am 16.02.2017
Das Mädchen im Fenster

Das Mädchen im Fenster

 (0)
Erschienen am 13.08.2015

Neue Rezensionen zu James Marrison

Neu
Anni84s avatar

Rezension zu "Stadt der Verschwundenen" von James Marrison

Stadt der Verschwundenen
Anni84vor 10 Monaten

Klappentext:
Würdest du jemanden retten, wenn du selbst dadurch in Gefahr gerätst? Buenos Aires 1981. Der junge Guillermo Downes eilt einer jungen Frau zu Hilfe, die auf der Flucht vor der Militärpolizei ist - vergeblich. Ihr ungewisses Schicksal lässt ihn nicht los, und gemeinsam mit ihrer Schwester Pilar sucht er fieberhaft nach der Verschwundenen. Ihre Nachforschungen führen sie in eine Stadt, die hinter der friedlichen Fassade voller Gewalt ist - und zu Menschen, die das nicht länger hinnehmen wollen. Doch die Militärjunta hat die beiden bereits im Visier, und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch recht interessant. Es ist gut und Spannend  geschrieben und ließ sich dadurch schön Lesen. Das Ende habe ich so nicht erwartet aber auch das fand ich daher ganz gut.  Ich kann es daher nur weiter Empfehlen. :-)

Kommentieren0
1
Teilen
RealMajos avatar

Rezension zu "Stadt der Verschwundenen" von James Marrison

Regt zum Nachdenken an
RealMajovor 10 Monaten


Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Stadt der Verschwundenen" von James Marrison

Beklemmende Geschehnisse
Sigrid1vor 10 Monaten

Das Buch "Stadt der Verschwundenen" erzählt die Geschichte des Guillermo Downes und seinem Versuch in der Zeit der Militärjunta in den 80er Jahren, eine junge Frau vor dem Zugriff des Militärs zu schützen. Er gerät mit dem Versuch, in eine Situation, mit der er nicht gerechnet hat. In diesem Buch wird sehr gut beschrieben, wie ein bisher Unbeteiligter bzw. jemand der "einfach etwas hinnimmt",  in die Fängen der Gewalt und Manipulation gerät. Zu dieser Zeit ist Argentinien keine Nation der Ruhe, denn die Militärjunta führt ein hartes Regim. Gegner werden einfach beseitigt und viele Menschen "verschwinden" einfach. Der Protagonist will einfach nur eine ihm unbekannte junge Frau vor der Verhalftung retten. Er weiß nichts über sie und er ist sich auch nicht der großen Gefahr bewußt, in die er sich damit begibt. Aber er lernt in der nächsten Zeit sehr viel über sein Land und die Menschen. Es ist eine beklemmende Geschichte, die vielleicht sogar vielen gar nicht so bewußt ist. Die Erzählung führt den Leser in einer spannenden und interessanten Art und Weise in das Thema Militärregime ein. Und gerade durch das Erleben der Personen in dem Buch, wird es erst bewußt, was diese Zeit für die meisten Menschen bedeutet hat. Auch wenn die Personen hier in dem Buch z.B. Guillermo oder Pilar, erfunden sind, so stehen sie doch für viele Menschen, die genau solche schrecklichen Erlebnise durchleiden mussten. Die Geschichte fesselt den Leser, aber gleichzeitig möchte man es garnicht so genau wissen. Aber man möchte natürlich wissen, wie es für alle Beteiligte ausgeht. Es ist spannend und aufregend. Es ist gut geschrieben. Man wird in die Handlung reingebracht und man fühlt hautnah mit. Es ist sicher nicht immer einfach zu lesen und zu verstehen, aber es ist auch eine Story die Mut macht. Denn es gibt doch immer wieder Menschen, die sich gegen das "Böse" auflehnen. Aber meist wirklich erst, wenn sie "persönlich" betroffen sind. Was man auch gut am Beispiel der protestierenden Müttern sieht. Und das ist das Interessante und geschichtlich Wertvolle. Denn die Hintergründe und die beschriebenen Zustände waren ja real. Keine Erfindung. Mit einer solchen Erzählung wie hier, erreicht man viel mehr Menschen um eine solche Zeit darzustellen. Keine geschichtliche Abhandlung, sondern dargestellt an dem Schicksal einzelner. Ein sehr gut geschriebenes Buch und ich finde, es ist ein wichtiges Buch. Es bringt diese Zeit in Argentinien mehr Menschen  nahe. Geschichte einfach nicht in einem trockenen Sachbuch, sondern mit Leben gefüllt und somit dem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Ein lesenwertes Buch.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
be-ebooks_Verlags avatar

Wir verlosen 10 eBooks von »Stadt der Verschwundenen«!

Der junge Guillermo Downes entdeckt das Grauen hinter der Fassade, als er versucht, eine Frau vor der Militärpolizei in Buenos Aires zu retten. Doch um sie zu schützen, muss er sie finden und bringt sich dabei selbst in höchste Gefahr ...

Du hast Lust auf einen packenden Thriller?

Alles, was du tun musst, um an der Buchverlosung teilzunehmen, ist uns zu sagen, wie dir das Cover von »Stadt der Verschwundenen« gefällt – und schon bist du im Lostopf!

Bis Donnerstag, 30.11.17, kannst du dich bewerben, und mit ein wenig Glück gehört eins der 10 eBooks schon am nächsten Tag dir!

Wir drücken dir die Daumen und freuen uns auf viele Rezensionen!

Das »be«-Team


Mehr zum Buch:
Würdest du jemanden retten, wenn du selbst dadurch in Gefahr gerätst?Buenos Aires 1981. Der junge Guillermo Downes eilt einer jungen Frau zu Hilfe, die auf der Flucht vor der Militärpolizei ist – vergeblich. Ihr ungewisses Schicksal lässt ihn nicht los, und gemeinsam mit ihrer Schwester Pilar sucht er fieberhaft nach der Verschwundenen. Ihre Nachforschungen führen sie in eine Stadt, die hinter der friedlichen Fassade voller Gewalt ist – und zu Menschen, die das nicht länger hinnehmen wollen. Doch die Militärjunta hat die beiden bereits im Visier, und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
be-ebooks_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  be-ebooks_Verlagvor 10 Monaten
Vielen Dank für eure Rezensionen! Feedback jeder Art ist immer gerne gesehen!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 79 Bibliotheken

auf 20 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks