James Moloney Angela

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Angela“ von James Moloney

Eigentlich wollten Angela und Gracey ihr Leben lang beste Freundinnen bleiben und zusammen ihr erstes Studienjahr genießen. Aber plötzlich spielt Graceys Herkunft eine wichtige Rolle. Während Angela sich das erste Mal verliebt, interessiert sich Gracey immer mehr für die Belange und Probleme der Ureinwohner Australiens, der Aborigines. Ihre Freundschaft droht auseinander zu brechen, als Angela entdeckt, dass die Geschichte ihrer eigenen Familie auch Schattenseiten hat. §Dieser Roman erhielt mehrere Literaturpreise, darunter auch eine Auszeichnung der UNESCO.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Angela" von James Moloney

    Angela
    Moonwishes

    Moonwishes

    31. October 2012 um 17:29

    Angela und Gracey sind beste Freunde und nichts kann sie trennen. Doch plötzlich beginnt Gracey sich mehr und mehr für ihre Vorfahren, die Aborigines, zu interessieren und entfernt sich mehr und mehr von Angela, in der sie nur noch die "Weiße" sieht. Angela verliebt sich zur gleichen Zeit zum ersten mal, versucht aber dennoch die Freundschaft mit Gracey aufrecht zu erhalten, bemerkt aber nicht, dass sie es nur noch schlimmer macht durch ihre unbekümmerte Art. Wir haben das Buch im Englischunterricht gelesen und ich war positiv von der einfachen Sprache überrascht. Es liest sich leicht und auch einigermaßen interessant. Die Story an sich ist gut, aber nicht gerade ein bestseller.

    Mehr