James Orbinski

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein unvollkommenes Angebot" von James Orbinski

    Ein unvollkommenes Angebot

    WinfriedStanzick

    18. December 2011 um 10:21 Rezension zu "Ein unvollkommenes Angebot" von James Orbinski

    Dies ist eines der Bücher, deren Wahrheit und Radikalität so tief gehen, dass man es fast auf jeder Seite wieder aus der Hand legen möchte, weil man es kaum aushalten kann, diesen Wahrheiten ins Gesicht zu sehen. James Orbinski, lange Jahre Präsident von „Ärzte ohne Grenzen, schreibt über seine eigenen Erfahrungen in der humanitären Hilfe der letzten beiden Jahrzehnte, seine Einsätze im Kosovo, in Ruanda, Somalia und Afghanistan und anderen Ländern. Immer wiederholt er seine beiden zentralen Thesen: solange Krieg herrscht in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein unvollkommenes Angebot" von James Orbinski

    Ein unvollkommenes Angebot

    bücherelfe

    12. May 2011 um 11:16 Rezension zu "Ein unvollkommenes Angebot" von James Orbinski

    Mit diesem Buch schreibt sich der ehemalige Präsident der weltweit operierenden humanitären Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ seine Erlebnisse von der Seele. Eine Lektüre, die nur schwer erträglich ist und die für Alpträume sorgen könnte. Seine Einsätze in den verschiedensten Bürgerkriegen der jüngeren Geschichte haben James Orbinski alles abverlangt, was er zu leisten in der Lage war. In Somalia, Afghanistan, Kosovo, dem Sudan und Ruanda hat er gemeinsam mit ebenso engagierten wie mutigen Mitarbeitenden das getan, wofür „Ärzte ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein unvollkommenes Angebot" von James Orbinski

    Ein unvollkommenes Angebot

    michael_lehmann-pape

    10. December 2010 um 13:41 Rezension zu "Ein unvollkommenes Angebot" von James Orbinski

    Unmenschlich James Orbinski weiß, wovon er schreibt. Als ehemaliger Präsident der Vereinigung „Ärzte ohne Grenzen“ berichtet er selbst Erlebtes. Nicht Theorien, gute Worte, warme Hinweise oder rein politisch abstrakte Mahnungen sind es, die er auf den knapp 400 Seiten des Buches dem Leser vorhält, sondern ein Teil seines eigenen Lebens ist es, dass er hier reflektiert und in dem er seine Bewertung, seine Betrachtung dessen mitteilt, was Menschen auch sein können (und das nicht zu knapp und das nicht selten). Nämlich zutiefst ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.