James Patterson

 4 Sterne bei 6,702 Bewertungen
Autor von Heart. Beat. Love., Der 1. Mord und weiteren Büchern.
James Patterson

Lebenslauf von James Patterson

Nonstop Spannung und Autor der Superlative: Er hat mehr Serienhelden geschaffen, als jeder andere zeitgenössische Autor und hält den Guinness Rekord als Schriftsteller mit den meisten Nummer-Eins-Platzierungen auf der Bestsellerliste der New York Times. Patterson hat mehr als 350 Millionen Bücher weltweit verkauft und gilt als einer der erfolgreichsten Krimiautoren. Seine Karriere startet, der am 22. März 1947 in Newburgh in den USA geborene, James Patterson als Werbetexter. Dem Schreiben von Kriminalromanen wendet er sich 1976 zu. Sein Erstlingswerk „The Thomas Berryman Number“ (1976; dt.: „Die Toten wissen gar nichts“, 2002) wird 1977 mit dem Edgar Allan Poe Award ausgezeichnet. Der endgültige Durchbruch gelingt ihm nach mehreren Einzeltiteln mit „Along Came a Spider“ (1993; dt.: „Morgen Kinder wird‘s was geben“, 1993), dem ersten Thriller um den Washingtoner Polizeipsychologen Alex Cross. Auch als Hollywood-Blockbuster sind seine Storys erfolgreich, wie zum Beispiel „… denn zum Küssen sind sie da“ (1997) und „Im Netz der Spinne“ (2001) mit Morgan Freeman“ in der Rolle des Alex Cross. James Patterson lebt zusammen mit seiner Familie in Palm Beach, Florida.

Neue Bücher

Justice

 (1)
Neu erschienen am 17.09.2018 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 22. Band der Reihe "Alex Cross".

Alle Bücher von James Patterson

Sortieren:
Buchformat:
Heart. Beat. Love.

Heart. Beat. Love.

 (371)
Erschienen am 09.12.2016
Der 1. Mord

Der 1. Mord

 (303)
Erschienen am 11.06.2007
Die 2. Chance

Die 2. Chance

 (225)
Erschienen am 11.06.2007
Tagebuch für Nikolas

Tagebuch für Nikolas

 (221)
Erschienen am 18.01.2005
Der 3. Grad

Der 3. Grad

 (209)
Erschienen am 11.06.2007
Die 4. Frau

Die 4. Frau

 (184)
Erschienen am 09.10.2007
Die 5. Plage

Die 5. Plage

 (169)
Erschienen am 09.06.2008
Wenn die Mäuse Katzen jagen

Wenn die Mäuse Katzen jagen

 (166)
Erschienen am 06.08.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu James Patterson

Neu
abuelitas avatar

Rezension zu "Das 14. Verbrechen" von James Patterson

Der 14. Fall für Lindsay Boxer und ihre Freundinnen
abuelitavor 8 Tagen

…und wieder kann ich nur das Gleiche bemängeln. Ein Fall reicht dem Autor nie mehr aus in den letzten Büchern – es müssen immer mehrere sein. 

Gut, Yuki Castellano, die einen gewaltigen neuen Schritt geht und ihren ersten Fall hier mit viel Herzblut und Energie beginnt…das hängt wenigstens noch mit Lindsay zusammen. Aber warum muss diese – mit ihrem Mann – auch noch in einem Fall ermitteln, der sie rein gar nichts angeht momentan? 

Dabei ist das Verbrechen, oder eher: die…um die Lindsay & Co. sich kümmern müssen, brisant genug, werden doch die Überfälle und Morde von Tätern in Jacken und Mützen des Francisco Police Departments begangen. Fake oder real? Keiner weiß es. Und niemanden kann man mehr trauen…

Ich finde jedes Buch ein Stückchen schlechter als das vorhergehende…leider.

Es bleiben Fragen offen und bei einigen ist nicht klar, ob die je beantwortet werden (Joe Molinari z.B. ).Zudem ist dieses Mal das Ende einfach eher eine Frechheit. Wer wissen will, was nun genau war und ist, ist gezwungen, auch den nächsten Band zu lesen. Vielleicht will Patterson damit verhindern, dass ihm noch mehr Leser abhanden kommen….

Allerdings sollte er sich dann wieder auf die Anfangszeiten von Womens Murder Club besinnen…..

Kommentieren0
18
Teilen
zickzacks avatar

Rezension zu "Der 1. Mord" von James Patterson

Der erste Mord von James Patterson
zickzackvor 19 Tagen

Inhalt: Ein Brautpaar wird kurz nach der Hochzeit ermordet. Inspektor Lindsay Boxer und ihre Kollegen ermitteln. Doch als es zu einem zweiten ähnlichen Mord kommt, wobei man ihn als „Honeymoon“-Mörder bezeichnet, schließt sich Lindsay mit drei weiteren Frauen (der Gerichtsmediziner Claire Washburn, Reporterin Cindy Thomas und Staatsanwältin Jill Bernhardt“) zum „Club der Ermittlerinnen“ zusammen. Gemeinsam versuchen sie den Fall zu lösen, während Lindsay zusätzlich private Probleme belasten.

Als erstes muss ich sagen, dass das ein sehr spannendes Buch war. Das lag einerseits am Schreibstil, da die Sätze eher kurz und dynamisch waren, ohne großes Blabla drum herum und man durch die kurzen Kapitel dazu verleitet wurde immer weiter zu lesen. Bei mir kam immer wieder der Gedanke: Joa, eins schaffe ich noch. Es waren insgesamt 126 Kapitel + Prolog und Epilog auf knapp 400 Seiten.

Die Erzählperspektive war etwas ungewöhnlich, aber gerade deshalb fand ich sie gut. Wenn man aus der Sicht von Lindsay Boxer gelesen hat, befand man sich in der Ich-Perspektive. Also sehr nah an Lindsay dran. Überwiegend wurde das Buch auch aus dieser geschrieben. Unregelmäßig wechselte man in eine andere und das scheinbar recht random (bis auf ein oder zwei Kapitel fand ich es sehr passend). Ob es nun eine ihrer Freundinnen war oder der Mörder oder ein Opfer, da konnte man sich überraschen lassen. Die Wechsel lockerten das Buch zusätzlich auf.
Ich-Perspektive ist ja nicht so meins und auch hier hatte ich so manches Mal meine Probleme damit. Es war mir teilweise zu nah an Lindsay, das sie mir stellenweise ziemlich auf die Nerven gegangen ist. Erst lehnt sie ihren neuen Kollegen komplett ab, dann macht sie eine Kehrtwendung. Erst ist sie sauer auf die Journalistin Cindy Thomas (zu Recht, da sie unerlaubt am Tatort war), eine Weile später sind sie beste Freundinnen (was mir irgendwie etwas zu schnell ging). Das bedeutet, ich war zwar nah an Lindsay dran, konnte manch ihrer Gedankenumschwünge dennoch nicht verstehen. Dazu hat sie mir zu oft geheult. Klar, sie hat eine schwierige Situation, da sie nicht nur Druck wegen dem Mörder hatte, sondern ihre Gesundheit auch nicht mitgespielt hat. Dennoch habe ich mir manchmal so gedacht, dass sie sich doch zusammenreißen sollte.

Der Wechsel zwischen Kriminalfall und Lindsays Privatleben ist gut gelungen. Dieser Spagat ist ja im Krimigenre nicht immer leicht, da wenn es zu viel Privatpalaver ist, ich das für das Genre nicht angebracht sehe. Aber hier war das gut gelöst und ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt gefühlt.
Den „Club der Ermittlerinnen“ fand ich eine interessante Idee. Meist ist es ja so, wenn man zwar aus der Sicht einer Kommissarin, Inspektorin oder wie man sie nennen mag, liest, dass dennoch der Rest meist Männer sind. So waren es wichtige Frauen, die an der Falllösung mitgearbeitet haben. Obwohl mir die Kapitel ihrer Treffen fast zu kurz waren.
Ich hatte ja beim Klappentext ehrlich gesagt die Stirn gerunzelt, dass ausgerechnet eine Reporterin mit in diesem Club ist. Die werden ja von der Polizei meist nicht gern gesehen, aber Cindy hat sich gut mit eingefügt. Die Gerichtsmedizinerin Claire war ja sowieso Lindsays beste Freundin und die Staatsanwältin Jill kannte Lindsay ja auch schon, obwohl diese erst als letzte dazu gestoßen ist.
Ich hoffe ja, dass man in den Folgebänden mehr über Jill, Claire und Cindy erfährt. Alle vier Frauen haben Charakter (obwohl sie auch etwas stereotypisch wirken, aber ich hoffe, dass sich das mit weiteren Büchern ändert) bekommen. Vielleicht rückt im nächsten Band eine von ihnen in den Fokus.

Der Inhalt des Buches, insbesondere die Morde, will schockieren. Es hat mich ein Bisschen an Veit Etzolds „Vidalis-Reihe“ erinnert, obwohl hier nicht ganz so explizit über die Gräueltaten berichtet wird. Es wird nichts beschönigt, aber ich hatte den Eindruck dass hier nicht so massiv ins Detail gegangen wurde wie bei Etzold. Wo es bei Etzold schon übertrieben wirkt, scheint es hier genau richtig zu sein. Ich muss dazu sagen, dass ich durchaus Krimis mit härterem Inhalt gerne lese. Es ist kein Muss, aber ich bin auch nicht traurig, wenn mich der Autor schockieren kann.
Allerdings hat mich Patterson noch mehr mit seiner Verschleierungstaktik überrascht. Da es ja auch Kapitel aus der Mördersicht gab, konnte man ja ahnen, wer es ist und dennoch hat Patterson falsche Fährten gelegt. Der Verdächtige konnte es nicht sein und dennoch hat er immer wieder Zweifel bei mir gesät und als man der Lösung auf die Schliche kam, saß ich nur da und sagte: WAS?
Bis zum Schluss hat mich Patterson überrascht und das hat mir ausgesprochen gut gefallen. Selbst als ich dachte: Jetzt ist der Fall abgeschlossen, kam er mit etwas Neuen um die Ecke.

Fazit: Das Buch hat mir gut gefallen. Bis auf den Punkt mit Lindsay habe ich nichts zu bemängeln. Ein guter Reihenauftakt und ich werde auf jeden Fall noch weitere Bände lesen. Ich vergebe 4 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen
Laudia89s avatar

Rezension zu "Die 7 Sünden" von James Patterson

Spannend von Anfang bis Ende
Laudia89vor einem Monat

Ein junger Politikersohn verschwindet spurlos … Bei grausamen Brandanschlägen sterben mehrere Ehepaare … Eine Prostituierte gesteht einen Mord und widerruft kurz darauf … Ihr Instinkt sagt Lieutenant Lindsay Boxer, dass ein Zusammenhang zwischen diesen Fällen besteht. Doch kann die geballte Erfahrung des »Women’s Murder Club« die verrückten Killer wirklich stoppen?

Nach ein paar etwas nicht so spannenden Teilen ist dieser wird von Anfang an spannend und macht süchtig durch die kurzen Kapitel. Aber man muss dazusagen wer einen richtigen Thriller erwartet,wird von dieser Reihen enttäuscht sein. Mord und andere Sachen sind zwar enthalten, aber es kratz an sich nur an der Oberfläche.

Eine gute Reihe für zwischendurch.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HarperCollinsGermanys avatar

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde unseres ersten „BookShots by James Patterson“

"Grausame Willkür"(Ein Alex-Cross-Thriller)

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 24.04.2017 für eines von 40 Leseexemplaren (E-Book) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Was sind BookShots by James Patterson?

BookShots sind pulsbeschleunigende, spannungsgeladene, ich-kann-sie-nicht-weglegen-Romane, die so lang sind, dass ein aufregender Plot darin Platz hat und so kurz, dass man einfach nicht aufhören kann sie zu lesen. Egal wann, egal wo und egal auf welchem Gerät. Sie sind ideal für Smartphone, eReader oder Kindle und natürlich auch fürs Tablet.

Alle Bookshots im Überblick findest du hier: www.bookshots.de

Über den Inhalt:

Alex Cross ist routiniert im Lösen von Kriminalfällen. Aber diesmal befindet er sich selbst im Fadenkreuz … Und er hat es scheinbar mit einem Untoten zu tun: Der Mörder Gary Soneji, den Alex vor mehr als zehn Jahren hat sterben sehen, hat Alex Cross‘ Partner niedergeschossen und ist nun hinter ihm her. Ist Soneji doch am Leben? Ist es sein Geist? Als Cross der ersten Spur folgt, die nicht ins Jenseits führt, wird bald klar: Nichts ist so verstörend wie die Wirklichkeit.


Du willst "Grausame Willkür" von James Patterson lesen?
Dann bewerbe dich jetzt um eines der 40 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann ab 04.05. auch auf Amazon & Co und auf HarperCollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

Zur Leserunde
PenguinRandomHouseUKs avatar
Liebe Leser,

Diesen Monat möchten wir euch unsere neue Buchreihe BookShots von James Patterson vorstellen. 

James Patterson kennen die meisten bestimmt schon durch seine Alex Cross oder Women’s Murder Club-Reihen.

Mit BookShots will James Patterson diejenigen unter uns ansprechen, die gerne kurze aber ereignisreiche Unterhaltung mögen, die in unseren stressigen Alltag passt und bietet somit tolle Geschichten im prägnanten Format.
Jedes Buch ist maximal 150 Seiten lang und kostet nur ein paar Euro. BookShots umfasst hauptsächlich Krimi- und Romantiktitel, etwas später sollen aber auch Sachbücher erscheinen.
Sie sind im kompakten Taschenbuchformat, als E-Book und zukünftig auch als Hörbuch erhältlich.

Ich möchte hier mit euch drei unserer Krimi-Bookshots lesen. Jeder, der sich hier auf Cross: Kill bewirbt, erhält zur gleichen Zeit auch die anderen beiden Titel. Ihr könnt euch hier über alle drei Krimis austauschen. Da die Bücher alle schnell zu lesen sind, werde ich die BookShots nicht in Leseabschnitte aufteilen, sondern jeder BookShot wird ein Leseabschnitt sein. Bitte eure Rezensionen zu den anderen Titeln trotzdem mit den Profilseiten dieser verlinken.

Cross: Kill – An Alex Cross Story

ALEX CROSS, I’m coming for you – even from the grave if I have to.
Along Came a Spider killer Gary Soneji has been dead for over ten years. Alex Cross watched him die. But today, Cross saw him gun down his partner. Is Soneji alive? A ghost? Or something even more sinister?
Nothing will prepare you for the wicked truth.

The Trial – A Women’s Murder Club Story

‘I’m not on trial. San Francisco is.’
Detective Lindsay Boxer has finally managed to capture the drug cartel boss who has been tormenting her for months. And now he’s about to go on trial for his life.
But after threatening to unleash violence on everyone involved in the case, the whole city is paralysed, and Lindsay and the Women’s Murder Club are caught in the eye of the storm.

HIER GEHT ES ZUM TITEL

Chase – A Michael Bennett Story


A man plunges to his death from the roof of a Manhattan hotel. It looks like a suicide – except the victim has someone else's fingerprints and $10,000 in cash.
Enter Detective Michael Bennett.

HIER GEHT ES ZUM TITEL

Ich verlose jeweils 25 Exemplare von jedem Titel.

Um die drei BookShots zu gewinnen beantwortet bitte diese Frage:
Wie gefällt euch das Konzept der Reihe?

Liebe Grüße und viel Erfolg,

Svenja
Zur Leserunde
DER AUDIO VERLAGs avatar

Eine spannende Hörrunde mit »Die vier Schatzsucher - In der Karibik« von James Patterson wartet auf euch! Gemeinsam mit dem Sprecher Marius Clarén können Hörer ab 9 Jahren die Geschwister Kidd auf einer abenteuerlichen Schatz- und Spurensuche durch die Karibik begleiten. Willkommen an Bord?

Inhalt:

Die Zwillinge Rebecca und Bickford Kidd und ihre beiden älteren Geschwister Storm und Tommy sind ein Leben auf See gewöhnt, denn ihre Eltern sind Schatzsucher. Als diese auf mysteriöse Weise verschwinden, sind die vier plötzlich auf sich allein gestellt. Ihnen ist klar: Schaffen sie es, das Rätsel um eine geheimnisvolle Schatzkarte zu lösen, finden sie vielleicht auch ihre Eltern wieder. Kaum haben sie eine heiße Spur, kommen ihnen auch schon die abgebrühtesten Kunsträuber, gerissensten Gangster und furchtlosesten Piraten in die Quere.

Eine rasante Schatzsuche von der Karibik bis nach New York – mitreißend gelesen von Marius Clarén.

Hier geht's zur Hörprobe:



Für die neue Hörrunde verlosen wir unter allen Teilnehmern
5 Hörbücher und 5 Bücher,
vielen Dank dafür an dtv junior.

Was ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Frage:

Die Kidd-Eltern sind auf mysteriöse Weise verschwunden. Was glaubt ihr, ist Ihnen auf hoher See zugestoßen?

Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Montag, 25. April 2016. Die glücklichen Gewinner werden dann am Dienstag 26. April 2016 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hörrunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!


Ahoi, euer DAV-Team
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

James Patterson wurde am 21. März 1947 in New York (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

James Patterson im Netz:

Community-Statistik

in 3,637 Bibliotheken

auf 820 Wunschlisten

von 84 Lesern aktuell gelesen

von 102 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks