James Patterson Blood

(92)

Lovelybooks Bewertung

  • 124 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(27)
(45)
(17)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blood“ von James Patterson

Nie vergeben, nie vergessen: Alex Cross jagt den Killer seiner Frau! Scharf wie ein Skalpell! - Der neue spektakuläre Fall für den genialen Kriminalpsychologen Alex Cross. Trotz all seiner Erfolge hat Profiler Alex Cross nie vergessen, dass der Heckenschütze, der vor Jahren seine Frau Maria tötete, niemals gefasst wurde. Jetzt treibt ein Serienvergewaltiger sein Unwesen in Washington, D.C. Und seine Fährte führt direkt zu Marias Tod. Rücksichtslos und vor Wut fast wahnsinnig, setzt sich Cross auf die Spur des Mannes. Noch nie war es Cross so wichtig, Erfolg zu haben – und wenn er dafür durch die Hölle geht! Denn diesmal zielt der Mörder mitten in sein Herz …

Der Gegenspieler von Alex Cross ist ein Bösewicht der Spitzenklasse!

— Arun
Arun

Ohne die vorherigen Alex Cross-Bücher gelesen zu haben, muss ich sagen, dass man trotzdem gut in die Geschichte einsteigt.

— elohweih
elohweih

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

Oxen. Das erste Opfer

Ein Agententhriller mit Luft nach oben, weil es erst im letzten Drittel richtig spannend und actionreich wird.

DieLeserin

In ewiger Schuld

Großartiges Buch, Spannend bis zum Schluss und das Ende wirklich überraschend. Top!

eulenmatz

Totenstarre

Wer die Reihe kennt, kann vielleicht mit dem Buch mehr anzufangen, Neulinge sollte eher Abstand halten.

Flaventus

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blood: Ein Alex-Cross-Roman" von James Patterson

    Blood
    goldstaub

    goldstaub

    30. November 2012 um 20:44

    meine meinung: das buch war nicht schlecht aber es hat mich auch nicht wirklich vom hocker gehauen. gefehlt hat mir einfach nur die spannung. zum autor: james patterson wurde 1949 geboren. erlebt mit seiner familie in palm beach und westchester. zum buch: alex cross ist kriminalpsychologe, er und seine kinder haben einen schweren schicksals schlag hinter sich. seine frau und mutter seiner kinder wurde erschossen und sie ist in seinen armen gestorben. alex hat beruflich große erfolge, trotzdem hat er nie vergessen das der todesschütze der ihm seine geliebte frau genommen hat immer noch auf freien fuß ist. ein serienvergewaltiger treibt in washington sein unwesen und ein ex kollege bitte alex um seine hilfe. immer mehr wird klar das die spur zu seiner toten frau führt und alex ist noch besessener den mörder zufassen und sich vielleicht an ihm zu rächen. er muss schneller sein als der mörder, denn der hat alex auch schon ins visier genommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    smutcop

    smutcop

    25. October 2012 um 19:28

    Band 12 der Reihe um Alex Cross. Gewohnt melancholisch, charmant und politisch unkorrekt geht Alex an seinen neuen Fall... obwohl.. eigentlich hat er seinen Polizei/FBI Job an den Nagel gehängt und betreibt eine Privatpraxis. Doch die Vergangenheit ruht nicht. In einem ausfürlichen Rückblick werden wir Leser Zeuge am Attentat auf seine Frau und ihrem Tod. Das liegt lange zurück, doch Alex, der Cop mit der Superquote, konnte diesen Fall nie lösen. Weiterhin Teil haben wir auch am Leben eines ganz besonderen Menschen... er ist Ire, arbeitet für die Mafia, ist komplett wahnsinnig, schlau und ein Auftagskiller: Name: Schlachter Kennzeichen: siehe Name.. mit Zangen, Sägen und scharfen Messern geht hier ein Virtuose zur Arbeit... und kommt Alex bedrohlich nahe, so das der sich von seinem alten Partner John zur letzten, gemeinsamen Zusammenarbiet überreden läßt.

    Mehr
  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. April 2012 um 17:09

    Ich brauchte ein paar Seiten bis ich in die Geschichte rein kam, anfänglich etwas verwirrend, aber dann zunehmend spannender.
    Ein Rückblick auf den Tot von Maria, der Frau von Alex Cross. Ein persönliches Buch für den Profiler.

  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    Kerry

    Kerry

    04. March 2011 um 21:32

    nach jahren der enttäuschungen seiner familie, hängt profiler alex cross seinen job beim fbi an den nagel und eröffnet wieder eine private praxis. er bereitet sich darauf vor, ein ruhiges und beschauliches leben mit seinen kindern zu führen. doch die schuldgefühle, die seit marias ermordung an ihm haften, kommen immer stärker zu tage, denn er ist bis heute nicht sicher, dass die kugel, die seine frau tötete, nich für ihn bestimmt war. sein freund und ehemaliger kollege sampson bittet ihn um hilfe bei einer vergewaltungsserie. nach und nach wird alex klar, dass der gleiche täter, der heute sein unwesen treibt, auch schon vor 10 jahren tätig war. wurde seine frau maria vielleicht erschossen, weil sie ein vergewaltungsopfer dazu gebracht hat, über ihn zu sprechen? denn soviel steht fest, die serie der vergewaltigungen geht schon länger als zehn jahre und jede frau, die darüber gesprochen hat, wurde auf bestialische weise umgebracht. alex hat den verdacht, dass dieser täter seine frau erschoss und nimmt die fährte auf. nichts und niemand kann ihn davon abbringen, diesen mann zu finden und zu töten, doch ist er schnell genug, oder wird er selbst zum spielball des täters? ... ein wunderbares buch, spannend von der ersten bis zur letzten seite. dies ist mittlerweile der 12. roman aus der alex-cross-reihe von james patterson, die ich hier nur jedem der thriller mag, ans herz legen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    ginnykatze

    ginnykatze

    06. September 2010 um 00:18

    Blood ist wieder ein Alex Cross Roman. Zum Inhalt: Ich war schon lange gespannt auf die Fortsetzung. Kaum hat man das Buch in den Händen, ist man wieder mittendrin. Anfangs wird noch einmal zurückgeblickt auf den Tod von Alex seiner geliebten Maria. Dann wird nach und nach der Mord aufgearbeitet. Cross lässt sich von Nana auf den Pott setzen und schmeißt beim FBI hin. Er eröffnet eine Praxis und versucht nun, den doch schon zehnjährigen Verlust von Maria zu vergessen!!!! Als sein bester Freund und früherer Kollege Sampson ihn dann aber um Mithilfe bei der Aufklärung einer Vergewaltigungsserie bittet und erwähnt, dass hier vielleicht doch auch der Mörder von Maria der Täter sein könnte, lässt sich Cross nicht zweimal bitten. Nun beginnt ein Katz und Mausspiel, das spannender nicht sein kann. Wer wird zu guter Letzt sterben, der "Schlachter" so heißt der Serienvergewaltiger, Auftragskiller und wohl auch Mörder von Maria, oder Dr. Alex Cross???....Lest selbst, denn mehr werde ich jetzt nicht verraten. Für mich wieder ein sehr überzeugender Alex Cross, obwohl mir ein wenig zuviel über die nun schon seit 10 Jahren tote Maria geschrieben wird. Eigentlich hätten die ersten Kapitel dafür schon gereicht. Vielleicht nicht einer der Besten aus der Coss Serie. Ich kann den Thriller trotzdem bedingungslos empfehlen. Viel Spaß beim Lesen. Aber Vorsicht, er ist nichts für schwache Nerven.

    Mehr
  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    zugroaster

    zugroaster

    04. September 2010 um 18:35

    So, nun habre ich also leider alle bisher erschienenen Alex Cross Bücher gelesen und muß sagen, das es sich gelohnt hat.

    In diesem Band wird endlich der Tod von Alex Frau aufgeklärt.

    Das Buch ist sehr spannend und liest sich flüssig, wie alle anderen Bücher aus der Reihe. Das Ende ist überraschend. So solls auch sein.

    Von mir wie immer eine Leseempfehlung.

  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    Amigo

    Amigo

    20. June 2009 um 20:58

    BLOOD ist sehr empfehlenswert!!! Das Buch zieht den Leser gleich auf den ersten Seiten in seinen Bann. In flüssigem, eingänglichem Stil ist man gleich "mitten drin". Wer zuvor schon andere Bücher mit Alex Cross als Protagonisten gelesen hat, fiebert sofort mit diesem authentischen Helden und seinem Schicksal mit. Der Handlungsstrang ist logisch und mitreißend aufgebaut, das Lesen ein Genuss - mit hohem Suchtfaktor!

    Mehr
  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    haTikva

    haTikva

    08. February 2009 um 16:20

    Mittlerweile sind 10 Jahre seit Marias Tod vergangen und Alex Cross hat bei seiner beruflichen Laufbahn riesige Schritte gemacht. Nun gibt es wieder mal eine große Veränderung in seinem Leben. Ob dieser neue Schritt ihn in die richtige Richtung führt? Endlich erfährt man, wieso Maria, Alex Cross’ Frau sterben musste. Aber bis es soweit ist, liegt noch ein langer und steiniger Weg vor ihm. Für mich stellt sich nun die Frage, wieso Cross ausgerechnet nach 10 Jahren plötzlich so in Gedanken an seine verstorbene Frau versunken ist? Oder ist es vielleicht gerade wegen der 10 Jahren, seit ihrem Tod? Sind der Mörder von damals und der Vergewaltiger von jetzt, den Detective John Sampson jagt, ein und dieselbe Person? Fragen über Fragen. Und am Ende lässt der Autor eine unvorhersehbare Bombe platzen! Abwechselnd wird aus der Ich-Perspektive von Alex Cross erzählt, so wie aus der Erzähler-Perspektive von einem Vergewaltiger und Mörder. Ab und an auch mal aus der Sicht von John Sampson, Cross' Freund und früherem Partner bei der Polizei. Die Kapitel sind meist nur 2-4 Seiten lang und es wirkt, als wären es lauter kleine Häppchen für zwischendurch. Dadurch hat man das Gefühl, man liest sehr schnell. Es hat aber auch einen Nachteil, man kommt meiner Meinung nach nicht richtig in einen Lesefluss. Das Cover ist schön ausgefallen. Oben steht der Name des Autors, in der Mitte steht Alex Cross, wobei Alex in das Cross geschrieben wurde und der Nachname füllt die ganze Waagerechte aus. Die Buchstaben sind ausgefüllt von einem Sonnenuntergang am Meer und alles ist in Rot gehalten. Darunter, ebenfalls in Rot geschrieben, steht der Titel. Alles wid umrahmt von einem dünnen grauen Rand. Der Hintergrund ist schwarz gehalten, damit einem gleich der Name in der Mitte auffällt. Ich habe das Gefühl, dass jetzt, wo sich im Leben von Dr. Alex Cross so vieles verändert hat, auch das Cover dementsprechend abgeändert wurde, da das folgende Cover von "Dead" ähnlich aufgemacht ist wie das jetzige. Fazit: Wie immer ein guter Thriller von meinem Lieblings-Autor! 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    oblo99

    oblo99

    05. October 2008 um 23:30

    Fand das Buch eher mässig und wirklich Spannung kommt nicht auf. Vielleicht lag es auch nur an der Übersetzung das die Sprache des buches war alles andere als berauschend. Hab von Patterson schon einiges besseres gelesen!

  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    lesetitan

    lesetitan

    21. July 2008 um 20:46

    lang erwarteter roman,heiss ersehnt,super spannend

  • Rezension zu "Blood" von James Patterson

    Blood
    Albert1985

    Albert1985

    22. February 2008 um 17:36

    Super Buch.!!! Bin sehr begeistert!!! Patterson hat eine super Fortsetzung geschaffen!!! Das Ende war wieder ein Meisterwerk!!! Hoffe es kommen noch einige Bücher mit Alex Cross!!!