James Patterson Cross Country

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cross Country“ von James Patterson

When Detective Alex Cross is called to investigate a massacre-style murder scene, he is shocked to find that one of the victims is an old friend. Angry, grieving, and more determined than ever, Cross begins the hunt for the perpetrators of this vicious crime. He is drawn into a dangerous underworld right in the heart of Washington DC.

Stöbern in Krimi & Thriller

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Gefühl über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

AchtNacht

Durchaus spannend, habe aber nach der Buchbeschreibung von der Geschichte mehr erwartet.

Fraenn

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

Death Call - Er bringt den Tod

Wie schafft er es nur immer wieder, noch eins drauf zu setzen. Er wird einfach immer besser!

Ladyoftherings

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre. Der Dialekt hat mich leider beim Lesen sehr gestört

Fleur91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Cross Country. Fire, englische Ausgabe" von James Patterson

    Cross Country
    anushka

    anushka

    10. May 2009 um 11:49

    Dieses Mal muss Alex Cross ein ganz besonderes Abenteuer bestehen und einen ganz besonders gefährlichen Mörder jagen ... bis nach Afrika. In Washington geschehen grausame Morde, die eher an Massaker erinnern. Eines der Opfer ist eine ehemalige Freundin von Alex Cross. Daher liegt ihm die Aufklärung der Taten besonders am Herzen. Schnell führt eine Spur zum Tiger, einem Auftragskiller mit einer Gang aus mordenden Kindern. Durch das befreundete Opfer und die Verschlossenheit des CIA findet Cross heraus, dass die Spur des Tigers in Nigeria beginnt. Also macht er sich ohne Rückendeckung auf den Weg, um den Tiger in Afrika aufzuspüren und zu stellen. Doch dabei deckt er Dinge auf, die ihn in höchste Lebensgefahr bringen in einem Land, in dem Cross die Gegebenheiten nicht kennt und dessen Moral- und Rechtsverständnis weit entfernt liegen von dem Amerikas und Alex Cross'. James Patterson schickt seinen bekanntesten Helden auf eine gefährliche Reise und nutzt die Bekanntheit von Alex Cross, um auf eine große humanitäre und menschliche Katastrophe aufmerksam zu machen. Das hat mir sehr gut gefallen, zumal Darfur, das immer wieder Erwähnung findet, zuletzt wieder sehr in Vergessenheit geraten ist. Schockierend beschreibt Patterson auch die ökonomischen, politischen und gesellschaftlichen Zustände und durch das, was Cross widerfährt, wird deutlich, wie wenig westliche Maßstäbe angewandt werden können. Wie immer ist auch dieses Buch sehr spannend, vor allem durch die kurzen Kapitel und zahlreiche Cliffhanger. Aber auch Cross wird dieses Mal nicht verschont und muss ordentlich, und teils brutal, einstecken. Und der Leser kann aufkommende Rachefantasien sehr gut nachvollziehen. Zudem fragt sich der Leser dieses Mal ernsthaft, ob Cross der afrikanischen Hölle lebend entkommen kann. Für Fans der Alex-Cross-Reihe gibt es von mir für dieses Buch eine klare Leseempfehlung und für Fans von spannenden Krimis, denen fehlendes Vorwissen nichts ausmacht, ebenfalls. Für mich war das einer der besten Cross-Bände bislang überhaupt.

    Mehr