James Patterson Cross Justice

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(11)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cross Justice“ von James Patterson

ALEX CROSS IS GOING HOME.

BUT WHAT WILL HE FIND WHEN HE GETS THERE?

When his cousin is accused of an unthinkable crime, Alex Cross returns to his North Carolina hometown for the first time in over three decades. As he tries to prove his cousin’s innocence in a town where justice is hard to find, Cross unearths a family secret that forces him to question everything he’s ever known.

Chasing a ghost he believed was long dead, Cross gets pulled into a case involving a string of murders.

Now he's hot on the trail of both a cold-hearted killer and the truth about his own past – and the answers he finds could be fatal.

Einfach genial. Sogar in Englisch

— lisa1997

Diesen Teil sollte man unbedingt Lesen. Man lernt Neues über Alex familiäre Geschichte. Es ist sehr spannend.

— BooksAreGreat

Zwei Krimis in einem mit überraschenden Wendungen! Ein extrem emotionaler Alex Cross Fall mit Vergangenheitsbewältigung.

— Lesestunde_mit_Marie

Ich liebe es! James Patterson ist einfach ein toller Autor!!

— Little_Miss_Julia

Atemberaubend, spannend und sehr emotional - ich habe dieses Buch nicht aus der Hand legen können!

— Mrs_Nanny_Ogg

Wenn die dunkelsten Geheimnisse ans Licht kommen, wird es Zeit, seine Waffe zu ziehen!

— kassandra1010

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkel Land

Tolle Idee, schlechte Umsetzung! Die Geschichte wirkt auf langen Strecken zu bemüht, Details sprießen an der falschen Stelle ... Schade!

Wortteufel

Das Porzellanmädchen

Anfangs fand ich es sehr gut. Spannend ist es durchgängig, doch irgendwann war mir die Geschichte zu abstrus, das Ende vorhersehbar.

killerprincess

Geister der Nacht

Spannung greifbar, tolle Story

Anni59

Flugangst 7A

Super spannend und einfach nur klasse! Mal wieder ein richtig toller Thriller von Sebastian Fitzek! Absolut zu empfehlen!

CorniHolmes

Untiefen

Eine mutige, unbeirrbare Heldin und eine mutige, unbeirrbare Schreibweise ergänzen sich zu einem außergewöhnlichen Debüt.

RubyKairo

In tiefen Schluchten

Leider ein enttäuschender Auftakt

Ginger1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Familiär-emotionale Verstrickungen, Sabotagen und spannende Gerichtsszenen

    Cross Justice

    Lesestunde_mit_Marie

    In diesem Alex Cross Krimi von James Patterson geht es noch emotionaler zu als je zuvor. Auf 420 Seiten werden dem Leser nicht nur 2 Kriminalfälle serviert, sondern auch familiäre Verwirrungen und Involvierung mit emotionalen Berg und Talfahrten für den Ich-Erzähler Alex Cross. Alex macht sich gemeinsam mit Frau, Kindern und Großmutter auf den Weg in seine vor 35 Jahren verlassene Heimatstadt Starksville. Hintergrund der Reise ist die anstehende Gerichtsverhandlung gegen seinen Cousin Stefan Tate, der einer grausamen Tat beschuldigt wird. Hoch professionell geht Alex Cross den Fall so neutral wie möglich an und fühlt sich keinem anderen verpflichtet als dem Opfer, dem 13 jährigen Jungen Rashawn, der brutal ermordet wurde. Während seiner Recherchen, stolpert er unvermeidlich über Vorfälle seiner verdrängten Kindheit. So ist Alex gezwungen sich nicht nur Rashawns Mord zu widmen, sondern auch seine private Vergangenheit aufzuarbeiten. Auf den Spuren seines Vaters reist er daher auch nach Kalifornien. Dort lernt er Kommissar Drummond und seinen Adjutanten Johnson kennen. Er hilft den beiden eine Society Mordserie zu klären. Im Gegenzug helfen ihm die beiden bei seinen privaten Nachforschungen. Es machte Spaß die in seiner Heimatstadt verbliebene Familie Cross´ kennenzulernen, deren Charaktere sympathisch und lebensnah dargestellt werden. Ob die verzweifelte Tante Hattie, deren liebenswert hilfloser, demenzkranker Ehemann oder die couragierte, offenherzige Tante Connie. Ebenso gefielen mir die Gerichtsszenen mit der teilweise verzweifelten aber engagierten Verteidigerin Naomie, einer Cousine von Cross und Tate. Spannend waren vor allem die zahlreichen Sabotagen der Nachforschungen. In die Gefühlswelten Cross einzutauchen ging stellenweise sogar regelrecht unter die Haut. Durch diese unterschiedlichen Stimmungslagen sowie dem Wechsel zwischen Actionszenen und Gefühlswelten ist dieser Patterson Krimi sehr atmosphärisch. Dies wird auch durch den flüssigen, oft umgangssprachlichen Schreibstil unterstützt, der einen direkt fesselt. Der zweite Handlungsstrang, der sich um eine Mordreihe in der High Society Kaliforniens dreht, kommt zu Beginn etwas losgelöst, aber gleichfalls fesselnd daher. Dadurch ist zunächst nicht klar, wie die beiden Handlungsstränge zusammenpassen. Doch im Laufe der Story werden sie geschickt miteinander verwebt. Obwohl das Finale im fünften Leseabschnitt hochspannend und ereignisreich ist und unerwartete Wendungen nimmt, sind es ausgerechnet die letzten beiden Kapitel, die stellenweise ein wenig konstruiert und übertrieben auf mich wirken. Trotz krasser Vorfälle wird am Ende verharmlost und eine rosarote Welt konstruiert. Dennoch ist die eigentliche Fallaufklärung logisch und schlüssig, so dass mich das Buch in Summe trotz des kleinen Wermutstropfens gut unterhalten hat. Fazit: „Cross Justice“ ist ein emotionaler, spannender und fesselnder Krimi aus der Alex Cross Reihe von James Patterson. Es lohnt sich ihn zu lesen und ich bin sehr froh, ihn im englischen Original genossen zu haben.

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "Cross 23" von James Patterson

    Cross Justice

    PenguinRandomHouseUK

    Alex Cross is back! Wir verlosen 15 Leseexemplare im englischen Original für alle Fans und natürlich für diejenigen für Euch, die ihn noch nicht kennen. Inhalt The toughest cases are the ones that hit close to home. When his cousin is accused of a heinous crime, Alex Cross returns to his North Carolina hometown for the first time in over three decades. As he tries to prove his cousin's innocence in a town where everyone seems to be on the take, Cross unearths a family secret that forces him to question everything he's ever known. Chasing a ghost he believed was long dead, Cross gets pulled into a case that has local cops scratching their heads and needing his help: a grisly string of socialite murders. Now he's hot on the trail of both a brutal killer, and the truth about his own past – and the answers he finds might be fatal. Hier geht’s zur Leseprobe Zum Autor JAMES PATTERSON is one of the best-known and biggest-selling writers of all time. Since winning the Edgar™ Award for Best First Novel with The Thomas Berryman Number, his books have sold in excess of 300 million copies worldwide and he has been the most borrowed author in UK libraries for the past eight years in a row. He is the author of some of the most popular series of the past two decades – the Alex Cross, Women’s Murder Club, Detective Michael Bennett and Private novels – and he has written many other number one bestsellers including romance novels and stand-alone thrillers. He lives in Florida with his wife and son. Einfach bewerben und der Lostopf wird entscheiden. GOOD LUCK! All the best from rainy London, Ulrike @ PRH UK

    Mehr
    • 236
  • Cross Justice

    Cross Justice

    Blaustern

    14. January 2016 um 11:56

    Alex Cross‘ Cousin Stefan sitzt im Gefängnis, da er wegen Missbrauch und Mord an dem Jungen Rashown Turnball angeklagt wird. Von seiner Familie wird er gebeten, zurück in die Heimat zu kommen, um Stefan bei der Entlastung zu helfen. Alex beginnt mit den Ermittlungen und gerät dadurch immer mehr in den Strudel seiner Vergangenheit, die ihm sehr zu schaffen macht. Außerdem sind sie bald selbst schon nicht mehr sicher. Gleichzeitig beginnt in Florida eine Mordreihe an Frauen. Wie hängen diese beiden Fälle zusammen, die am Ende fähig verwoben werden? Das englische Original liest sich gut, alles gut einleuchtend. Das Tempo ist entsprechend der Spannung. Den Figuren wurde unsägliches Leben eingehaucht, was sich in ihrer Bewegung, ihrem Gebärden und in ihrer Unterhaltung widerspiegelt. Man erfährt viel aus Alex‘ Vergangenheit, was sehr interessant ist, gerade für diejenigen, die schon viele Teile der Serie über Alex Cross gelesen haben. Der Thriller hält einen in Atem bis zur letzten Seite, was nicht zuletzt auch durch die kurzen Kapitel gut möglich ist.

    Mehr
  • Must Have für alle Fans

    Cross Justice

    lisa1997

    09. January 2016 um 18:25

    Ein herzliches Dankeschön an den Penguin Random House UK der mir die Möglichkeit bei lovelybooks ein Buch zu gewinnen. Ich hab mich über die Zusage gefreut. Schöne Grüße dabei ins kalte und verregnete London. Es geht eigentlich darum, dass der Cousin von Alex Cross im Gefängnis sitzt, weil er angeblich einen Jungen namens Rashawn Turnball getötet haben soll. Es geht auch um Drogen. Zu gleicher Zeit wird in Florida eine Frau tot aufgefunden. War es Suizid oder Mord? Ist Alex‘s Cousin wirklich der Mörder des Jungens? Da das Buch ja auf Englisch ist, musste ich mich ein wenig gewöhnen, dennoch fand ich den Schreibstil einfach klasse. Es ging zügig voran, obwohl ich schon etwas länger gebraucht habe, wenn ich ein Wort nicht verstanden habe zum Beispiel. Die ganze Zeit war eigentlich Spannung vorhanden. Ich finde James Pattersons Schreibstil insofern klasse, weil er die Toten zwar beschreibt aber nicht so sehr ins kaltblütige Detail geht. Es ging ja hauptsächlich um die Familie des FBI Ermittlers. Das war für mich der Anreiz mich zu bewerben muss ich gestehen. Das Ende oder besser gesagt der Showdown war einfach phänomenal. Die Wendung war einfach unerwartet. Ich kam mir auch irgendwie vor, wie in einem amerikanischen Film/Serien wegen dem Gericht. Es ging genauso zu. Ich liebe es.

    Mehr
  • Ein absolutes Muss

    Cross Justice

    BooksAreGreat

    06. January 2016 um 00:39

    Beschreibung: The toughest cases are the ones that hit close to home. When his cousin is accused of a heinous crime, Alex Cross returns to his North Carolina hometown for the first time in over three decades. As he tries to prove his cousin's innocence in a town where everyone seems to be on the take, Cross unearths a family secret that forces him to question everything he's ever known. Chasing a ghost he believed was long dead, Cross gets pulled into a case that has local cops scratching their heads and needing his help: a grisly string of socialite murders. Now he's hot on the trail of both a brutal killer, and the truth about his own past – and the answers he finds might be fatal. Meine Meinung: In diesem Band geht Alex zwei Fällen nach. Einer davon betrifft sein privates Umfeld. Dazu muss er zurück in seine Heimat, um einem Fall rund um seinen Cousin nachzugehen. Auf diese Weise erfährt der Leser viel über Alex familiären Hintergrund, was sehr spannend ist. Durch die Ermittlungen kommen auch bezüglich Alex engster Familie neue Details ans Licht. Dieser gesamte Handlungsstrang ist sehr interessant und gerade für Liebhaber der Reihe aufschlussreich. Der zweite Handlungsstrang befasst sich mit einer Mordserie in Florida. Auch dieser Fall hat seine Spannung, er ist nach meinem Geschmack aber dem anderen unterzuordnen. Das persönliche Leben von Alex ist wesentlich interessanter. Es ist nicht so, dass die zwei Fälle getrennt voneinander sind, sie werden innerhalb des Romans geschickt miteinander verwoben, sodass man sich jetzt nicht vorstellen darf zwei getrennte Geschichten in einem Buch zu erhalten. Der Protagonist erhält meiner Ansicht nach in diesem Band noch mehr Tiefe, was natürlich an der familiären Komponente liegt. Diese Geschichte macht Alex noch sympathischer. Der Schreibstil ist mal wieder sehr gelungen. Ich mag die Schnelllebigkeit sowie die Lebendigkeit der Dialoge. Diesen Teil habe ich im englischen Original gelesen, was das Leseerlebnis für meinen Geschmack noch um einiges gesteigert hat. Die Sprache hat mir keinerlei große Probleme bereitet. Ich musste nicht viele Wörter nachsehen. Vieles erschließt sich auch aus dem Kontext. Ich würde jedem, der diese Reihe mag ans Herz legen es mal in englisch auszuprobieren. Es lohnt sich wirklich. Auch dieser Band ist wieder fantastisch geworden. Ich werde weiterhin ein treuer Fan dieser Reihe bleiben. ☺

    Mehr
  • Alex Cross auf den Spuren seiner Kindheit

    Cross Justice

    irismaria

    01. January 2016 um 12:39

    James Pattersons Alex Cross-Thriller sind eigentlich immer ein Garant für spannende Unterhaltung und auch der neueste Fall ist wieder ein Pageturner. Das Buch habe ich im englischen Original gelesen und es war gut verständlich. Alex Cross wird in "Cross Justice" zu einem Fall in seiner Heimat gerufen. Er soll helfen, seinen Cousin Stefan zu entlasten, der beschuldigt wird, einen Schüler vergewaltigt und ermordet zu haben. Dabei trifft Cross auf Menschen und Erinnerungen seiner Vergangenheit und erfährt Überraschendes über seine persönliche Geschichte. Ein paralleler Handlungsstrang spielt in Florida, wo ein Transvestit namens Coco Frauen tötet und ihre Designerkleidung mitnimmt. Der Thriller ist durchweg fesselnd und die vielen kurzen Kapitel laden zum Weiterlesen ein. Die Hintergrundgeschichte um die Cross Familie ist interessant und vor allem für Fans der Reihe wichtig. Rassismus und Korruption sind zwei Themen, die geschickt in die Story eingewoben sind. Mein Fazit: absolut lesenswert!

    Mehr
  • Ein fesselnder und persönlicher Fall

    Cross Justice

    Jashrin

    Da sein Cousin Stefan eines grauenhaften Verbrechens beschuldigt wird, reist Alex Cross zurück in seine Heimatstadt, die er seit Jahrzehnten nicht besucht hat. Während er versucht herauszufinden, ob sein Cousin schuldig ist oder nicht, stößt er auch auf Details seiner eigenen Kindheit, die er längst vergessen hatte. Nicht nur Stefans Fall wirft immer mehr Fragen auf, auch im Privaten hat Alex mit einem Mal viel zu klären und aufzuarbeiten. Daher reist er auch nach Kalifornien, wo er Kommissar Drummond kennenlernt. Alex hilft Drummond bei der Aufklärung eines Mordfalls, dafür hilft der ihm bei seinen privaten Nachforschungen. Doch will Alex wirklich alles wissen oder sollte man die Vergangenheit besser ruhen lassen? „Cross Justice“ ist mein erster Roman von James Patterson, aber ich bin jetzt schon sicher, dass es ganz sicher nicht mein letzter Thriller von ihm ist. Der Schreibstil und die Geschichte haben mich direkt gefesselt und in ihren Bann gezogen. Es hat mir gut gefallen, wie Alex' Gefühle bei der Rückkehr in seinen Heimatort immer wieder in die Geschichte eingebunden wurden, vor allem, da ich sie gut nachempfinden konnte. Alex, aber auch die restlichen Charaktere, die wir kennenlernen, wirken sehr authentisch. Gerade die Demenz des Onkels und auch die Hilflosigkeit dem gegenüber kamen sehr gut rüber. Einfach berührend. Überhaupt finde ich es sehr gelungen, wie die unterschiedlichsten Emotionen dazu beitragen, die Atmosphäre in Alex Familie, aber auch in dem gesamten Ort, sehr authentisch wiederzugeben. Ein weiterer Handlungsstrang spielt in Kalifornien, wo eine Serie von Morden begangen wird. Zunächst ist unklar, wie beide Handlungsstränge zusammenpassen, doch im Laufe des Buches greifen sie geschickt ineinander. Der finale Abschnitt wird nochmal richtig spannend und ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können. Leider waren es ausgerechnet die letzten beiden Kapitel die mir nicht so sehr gefallen haben. Am Ende war es mir dann doch zu viel Friede, Freude, Eierkuchen und vor allem fehlten mir für einen Charakter die juristischen Konsequenzen. (Um nicht zu spoilern kann ich das nicht genauer benennen.) Abgesehen davon fand ich, dass alles schlüssig aufgeklärt wurde. Daher haben mir das Buch und auch das Ende trotzdem gut gefallen. Mein Fazit: „Cross Justice“ ist ein spannender und fesselnder Thriller, der mich sehr neugierig auf die vorangegangenen Bände gemacht hat.

    Mehr
    • 2

    Lesestunde_mit_Marie

    31. December 2015 um 21:40
  • Gewonnenes Buch

    Cross Justice

    Little_Miss_Julia

    30. December 2015 um 11:56

    So jetzt hab ich endlich mal Zeit nach den stressigen Feiertage euch dieses Buch zu empfehlen! Es war mein erster Alex Cross aber sicher nicht mein letzter! Ich fand das Buch so toll, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand geben konnte! Spannend, jedoch angenehm zu lesen! Ich will euch nichts vom Inhalt erzählen, den wenn ich mal anfange dann braucht ihr ja das Buch nicht mehr selbst zu lesen :). Ich habe alle Bücher des Women´s Murder Club gelesen. Und jetzt werde ich noch alle Alex Cross lesen! Habe auch noch andere von James Patterson gelesen und zähle ihn zu meinen absoluten Lieblingsautoren! Liebe Grüße

    Mehr
  • Vergangenheit sollte nicht immer ruhen

    Cross Justice

    Sporttante

    24. December 2015 um 09:55

    Alex Cross fährt nach vielen Jahren mit seiner Familie zurück in seinen Geburtsort. Seine dort lebende Familie erhofft sich die Hilfe des Ermittlers, da dessen Cousin Stefan des Mordes angeklagt ist und die Beweise erdrückend scheinen. Mit der Fahrt in die Vergangenheit beginnt für Alex die Aufarbeitung seiner Kindheit, die durch den Tod seiner Eltern stark geprägt wurde. Dennoch versuchen Cross und seine Frau alles, um der Familie zu helfen und geraten dabei selber ins Schußfeld der Verbrecher. James Patterson hat mit "Cross Justice" einen sehr persönlichen Fall für Alex Cross geschaffen. Alles spielt sich im Familienumfeld ab, die natürlich uneingeschränkte Hilfe von Alex erwartet. Die Bewältigung seiner verdrängten Vergangenheit macht ihm aber sehr zu schaffen. Und genau dieser Konflikt führt meiner Meinung nach dazu, dass sich die Story zunächst nur schleppend voran bewegt. Es ist spannend geschrieben und im nachhinein stellt es sich auch als wichtig heraus die Familiengeschichte so ausführlich zu erfahren. Aber im Momentdes Lesens habe ich darauf gewartet, dass endlich dem armen Cousin geholfen wird. Ein spannendes gut geschriebenes Buch, dass im englischen Orginal wirklich lesenswert ist. Ich hoffe, dass die deutsche Übersetzung die Feinheiten der Geschicht gut rüber bringen kann.

    Mehr
  • Ein richtiger Pageturner !!

    Cross Justice

    katze-kitty

    18. December 2015 um 19:55

    Alex Cross kehrt nach über 30 Jahren in seine Heimatstadt Starksville zurück. Seine Nichte, die Anwältin ist, vertritt Alex Cousin Stefan Tate. Er wurde wegen Mordes an einem Jungen und wegen Vergewaltigung eines Mädchens angeklagt. Kann Alex helfen ? Zeitgleich werden noch Geheimnisse aus dem privaten Umfeld gelüftet und alles an das Alex geglaubt hat wird plötzlich in Frage gestellt. „Cross Justice“ ist der 23te Teil des Autors James Patterson, in dem die Hauptfigur Alex Cross spielt. Hierbei handelt es sich um die englische Originalversion. Da ich mit meinem Englisch etwas eingerostet war, habe ich vielleicht nicht jeden Satz vollständig verstanden, aber doch alle Zusammenhänge und auch auch die Emotionen der Beteiligten. Man ist sofort mittendrin im Geschehen und ich habe direkt Draht zu Alex Cross gehabt, der mir sympathisch war. Auch wenn man andere Bücher mit ihm nicht gelesen hat, kann man dieses hier völlig unabhängig davon auch lesen. Der Thriller besteht eigentlich aus drei Handlungssträngen die alle ineinander laufen. Zum Einen gibt es die Mordanklage gegen Stefan Tate und alle damit verbundenen Straftaten. Dann spielt eine Mordserie in Florida noch eine zweite Rolle und nicht zuletzt gibt es noch den privaten Hintergrund, der sich mit dem Tod von Alex Vater beschäftigt und einige Fragen aufwirft. Der Schreibstil von James Patterson ist sehr angenehm zu lesen und Emotionen werden sehr gut transportiert. Das Buch ist sehr spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil ich ständig einfach wissen musste, wie es denn nun weitergeht ! Ich habe diesen Thriller regelrecht verschlungen und ich werde bestimmt noch andere AlexCross-Bücher lesen. Ich kann allen Thrillerfreunden, die sowohl an einem Fall, als auch am privaten Leben der Hauptperson Interesse haben dieses Buch nur empfehlen. Ein richtiger Pageturner !

    Mehr
  • Alex Cross auf einer Reise zurück in seine Vergangenheit

    Cross Justice

    Livres

    17. December 2015 um 11:34

    Diese Rezension bezieht sich auf die englische Originalausgabe. Alex Cross war seit über 30 Jahren nicht mehr in seinem Heimatort Starksville, North Carolina. Zu schwer wiegen die Schatten der Vergangenheit seiner Kindheit. Doch dann wird Alex‘ Cousin Stefan einer abscheulichen Tat beschuldigt. Er soll im Drogen- und Alkoholrausch einen Jungen missbraucht und auf bestialische Weise ermordet haben. Seine Familie bittet Alex herauszufinden, was wirklich geschehen ist. So machen sich Alex und seine Familie auf nach Starksville, wo sie im Kreise der Familie herzlich aufgenommen werden. Doch der schlimme Verdacht gegen seinen Cousin wiegt natürlich schwer und Alex nimmt die Ermittlungen auf. Schon bald zeigt sich, dass für die Anklage so glasklare Fall ganz andere Dimensionen hat. James Patterson’s Held Alex Cross begibt sich in diesem Band auf eine Reise in seine Vergangenheit. Somit erfährt der Leser viel über seine Jugend in North Carolina und über die Umstände, die zu seinem Umzug zu seiner Großmutter Nana Mama nach Washington D.C. geführt haben. Der aktuelle Fall ist sehr verzwickt und weißt im Verlauf der Geschichte einige interessante Irrungen und Wirrungen auf. Der Spannungsbogen wird dabei konstant hoch gehalten, so dass man immer wieder miträtselt, wie alles zusammenhängen könnte und wer hinter allem steckt. Obwohl es sich bei dem Buch nicht um den ersten Band mit Alex Cross handelt sollten auch neue Leser ohne Vorkenntnisse problemlos in die Geschichte hineinfinden. Relevante Hintergründe werden ausreichend aber auch nicht zu ausführlich erklärt, so dass der Erzählfluss dadurch keines Falls gestört wird. Dieser Thriller bietet eine tolle Kombination aus einer wirklich spannenden Reise zurück in die Vergangenheit für Alex Cross und einem packenden Fall!

    Mehr
  • Ein sehr persönlicher Familienfall für Alex Cross

    Cross Justice

    cyrana

    15. December 2015 um 14:52

    Alex Cross ist wieder da! Ich habe schon länger kein Buch aus der Reihe mehr gelesen, aber hinten im Buch gibt e seine gute Übersicht über das Leben von Alex Cross. Dieser Fall ist ein sehr persönlicher Fall, denn Alex fährt heim, an den Ort, den er vor 35 Jahren verlassen hat und wohin er nach dem Tod seiner Eltern nicht zurück gekehrt ist. Natürlich ist auch seine Oma wieder mit von der Partie. Alex‘ Cousin Stefan Tate sitzt hinter Gittern und wird des Mordes bezichtigt; es sieht nicht gut aus und Naomi, die Nichte von Alex, ist froh, ihn als Unterstützung dabei zu haben. Dieser Fall betrifft die Familie Cross jedoch mehr als es zunächst scheint. James Patterson ist wieder ein toller Thriller gelungen mit dem sympathischen Ermittler Alex Cross, für den Familie über allem steht. So trifft man hier fast schon wie alte Bekannte die Familie Alex Cross und erfährt mehr über ihr Leben. Doch der Fall kommt nicht zu kurz und die Ermittlungen sind wie immer spannend und auch die Aufklärung überzeugt. Selbst der Showdown am Ende gefiel mir. Aber manchmal verhält sich Alex doch ein wenig gottgleich und ihm scheint so gut wie alles zu gelingen – aber so ist er halt. Am Ende gab es eine Schlüsselszene, die für mich dann doch etwas unrealistisch war, aber ich kann sie so akzeptieren.

    Mehr
  • Back to the roots

    Cross Justice

    Mrs_Nanny_Ogg

    15. December 2015 um 09:00

    Gleich zu Beginn: Eigentlich mag ich Thriller nicht besonders - sie gehören nicht zu meinem favourite genre - aber James Pattersons Bücher machen da immer eine Ausnahme. Und so ist es auch mit dem neuesten Alex Cross-Roman! Die Story: Alex Cross kehrt nach Jahrzehnten in seine Heimatstadt zurück. Zusammen mit seiner Familie und seiner Oma Nana, bei der er auch aufgewachsen ist, will er seinen Cousin Stefan unterstützen, der eines schlimmen Verbrechens beschuldigt wurde und dort vor Gericht gestellt werden soll. Seine Cousine Naomi verteidigt Stefan. Verzweifelt versucht sie, Beweise zu erbringen, dass der junge Mann nichts mit der schrecklichen Ermordung von Rashawn Turnbull zu tun hat. Die Indizien scheinen unzweifelhaft! Doch Alex und seine Frau Bree scheinen in ein Wespennest gestoßen zu haben, irgendjemanden scheinen ihre Ermittlungen sehr zu stören und versucht sie umzubringen. Gleichzeitig hat Alex mit den Schatten der Vergangenheit zu kämpfen. Vieles aus seiner Kindheit hat er verdrängt, seine Eltern waren beide drogenabhängig und sind früh gestorben. Um hier nicht zu spoilern, sei nur kurz angedeutet: Es war alles noch viel schrecklicher!! Am Ende lösen sich zur Erleichterung von Alex und der LeserInnen allerdings die Rätsel der Vergangenheit. Patterson führt gleich zu Beginn einen zweiten Handlungsschauplatz ein: Florida. Ein geheimnisvoller Transvestit namens Coco mordet dort ältere Frauen und stiehlt ihnen Schmuck und sehr teure Designerkleidung. Spannend wie Patterson den Brückenschlag zwischen den beiden Schauplätzen schafft und wie dies dann auch noch zur Klärung von Alex' Vergangenheit beiträgt. Fazit: Ein absolut lesenswerter Thriller der Spitzenklasse!

    Mehr
  • Solider Krimi, fesselt mit vielen Facetten

    Cross Justice

    StefanieFreigericht

    12. December 2015 um 20:29

    Weil einem Mitglied aus seiner Familie ein Mord und zwei Vergewaltigungen vorgeworfen werden, fährt Ermittler Alex Cross mit Großmutter, Ehefrau und zwei seiner Kinder in seinen Herkunftsort, den er aufgrund der Erinnerungen aus seiner Kindheit an die Drogenvergangenheit und tragischen Tode seiner Eltern lange Jahre gemieden hatte. Was wie ein harmloser Familienausflug beginnt, hat mich dann das ganze Buch über komplett in den Bann gezogen, inklusive einer Auflösung, mit der ich nicht im Ansatz gerechnet hatte. Ein echter „page turner“, bei der Cross‘ Familie zwischen die Fronten gerät und er selbst sich mit den Geistern seiner verdrängten Vergangenheit auseinandersetzen muss. Patterson hat hier einen facettenreichen Krimi abgeliefert: Rassismus in den Südstaaten der USA früher und heute, familiäre Hintergründe über den Ermittler, ein nicht unwichtiger Nebenplot und ein spannender Plot, der seinen Beginn in der Vergangenheit auch des Ermittlers hat. Mit anderen Worten: Wer einen soliden Krimi lesen möchte, der neben einer fesselnden Handlung nicht nur an der Oberfläche bleibt, sondern auch glaubhafte Einblicke bietet in sowohl bedingende gesellschaftliche Hintergründe als auch die Persönlichkeit der Ermittler, ist mit „Cross Justice“ gut bedient. Dabei schafft es James Patterson, die zu ermittelnden Gewalttaten sachlich darzustellen, ohne jedoch in ein Schwelgen in Brutalität zu verfallen. Einzig die Art und Weise des finalen Showdowns (nicht der Inhalt, der ist aufs feinste ausgetüftelt!) hätte für mich etwas weniger in Wildwestmanier ausfallen dürfen. Das Buch ist bei weitem nicht das erste mit dem namengebenden Ermittler Alex Cross, jedoch ist es ohne Probleme auch ohne Vorkenntnisse aus den vorangegangenen Bänden zu lesen und zu verstehen – was jetzt definitiv nicht heißt, dass ich nicht in den einen oder anderen weiteren Cross-Roman zu schauen gedenke… Das vorliegende Exemplar wurde mir als englisches Original vom Verlag zur Verfügung gestellt. Die Rezension ist meine eigene Meinung.

    Mehr
  • Die Vergangenheit ruht nicht!

    Cross Justice

    kassandra1010

    11. December 2015 um 23:49

    Alex Cross begibt sich mit einem Teil seiner Familie in seinen alten Heimatort Starksville und versucht dort zusammen mit seiner Frau Bree die Unschuld seines Cousins Stefan zu beweisen. Stefan steht in Starksville vor Gericht, weil er seinen begabten Schüler kaltblütig und unter Drogen und Alkohol ermordet haben soll. Was sich anfangs als klarer Fall der Schuld darstellt, zeigt sich bald als eine ganze Verschwörung auf.   Alex kämpft hier an zwei Fronten, er versucht seinen Cousin vor der Hinrichtung zu bewahren und begibt sich gleichzeitig auf eine Suche, die in seiner Vergangenheit beginnt und ihn schon sein ganzes Leben lang verfolgt.   Ein Spitzenthriller, der keine Angst vor Bestechung in den höchsten Kreisen hat und bei dem Rassenhass und die Macht nach Gier und Geld so einige Morde mit sich bringt! Spannung von der ersten bis zur letzten Seite!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks