James Patterson , Chris Grabenstein Die vier Schatzsucher - In der Karibik

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die vier Schatzsucher - In der Karibik“ von James Patterson

Auftakt zu einer abenteuerlichen Reihe Nach dem mysteriösen Verschwinden ihrer Eltern übernehmen Bick, Beck, Storm und Tommy nicht nur das Kommando über das Segelschiff, ihr ständiges Zuhause, sondern auch deren Job als Schatzsucher. Denn eins ist klar: Der letzte Auftrag muss sie zu ihren Eltern führen. Natürlich gibt es an Bord jede Menge geheime Schriften, versteckte Hinweise und dubiose Objekte – nur welche sind die richtigen? Kaum haben die Geschwister eine heiße Spur, kommen ihnen auch schon die abgebrühtesten Kunsträuber, gerissensten Gangster und furchtlosesten Piraten in die Quere. Die Jagd nach dem Schatz führt sie aus der Karibik bis nach New York.

Ein spannendes, toll erzähltes und aufwendig illustriertes Kinderbuch.

— Honney

Actiongeladene, amerikanische Verfolgungsjagd. Gut illustriert, aber für meinen Geschmack viel zu rasant und überladen für die Zielgruppe.

— black_horse

Spannend, informativ, witzig - ein gelungener Einstieg in eine neue Reihe.

— lesebiene27

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein absolutes Must-Have. Überzeugt in allen Bereichen und sollte in jedem Kinderzimmer vorhanden sein.

lexana

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon schafft es wieder einmal uns zu verzaubern.

Nora_ES

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Eine phantasievolle Geschichte die mir sehr gefallen hat

Nachtschwärmer

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Spannung, Magie, fantasievolle Wesen, es fesselt mit seiner Geschichte, begeistert mit seinen Charakteren- ein wahres All-Age Kinderbuch

Buchraettin

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Es ist eine spannende Kriminalgeschichte, die zum Mitermitteln einlädt mit einem besonderen Flair durch das Kaufhaus

Buchraettin

Inventory (1). Tresor der gefährlichen Erfindungen

Gut geeignet für Jungs ab ca. 10 Jahre

mii94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf der Suche - quer durch die Karibik

    Die vier Schatzsucher - In der Karibik

    Honney

    31. July 2016 um 18:51

    Inhalt: Es geht um die 4 Geschwister Bick, Beck, Tommy und Storm, die zusammen mit ihrem Vater auf einem Schiff leben. Bei einem schlimmen Sturm wird ihr Vater -wie sie glauben- von Bord geschleudert und gilt seit dem als verschollen. Kurz entschlossen machen die 4 sich auf, um auf eigene Faust das Geschäft ihres Vaters zu übernehmen: Schatzsuchen.Meinung:Mir hat das Buch sehr gut gefallen, vor allem, die unterschiedlichen Charaktere: Bick und Beck, die Zwillinge sind und sich ständig streiten.Tommy der sich gut mit schiffen auskennt und außerdem der älteste ist, undStorm, die ein fotographisches Gedächtnis hat.Das Buch wird zu etwas Besonderem durch die lebendigen Erzählungen von Bick aus der Ich-Perspektive. Die vielen Zeichnungen im Buch sind sehr wild und aufregend gestaltet, aber das unterstützt die Spannung im Buch.Ich habe nur 3 Sterne gegeben, weil es nicht ständig spannend war und etwas langatmig. Fazit: Nett zu lesen!Honney

    Mehr
  • Ein Thriller für Kinder?

    Die vier Schatzsucher - In der Karibik

    black_horse

    22. June 2016 um 23:24

    James Patterson ist als Autor von Thrillern für Erwachsene bekannt. Mit diesem Buch wagt er sich in das Kinderbuch-Genre. Gemeinsam mit der Illustratorin Juliana Neufeld hat er mit diesem Buch eine Art Comic-Roman geschaffen, der mit ca. 450 Seiten zwar recht dick ist, aber durch die große Schrift und die vielen großen Bilder können auch junge Leser dieses Buch in Angriff nehmen.In einem heftigen Sturm verlieren die 4 Kidds - die Zwillinge Bick (der Ich-Erzähler) und Beck (die Zeichnerin) und ihre großen Geschwister Tommy und Storm - ihren Vater, nachdem auch ihre Mutter schon verschollen ist. Die Familie war mit dem Schiff "Lost" auf den Weltmeeren unterwegs, um Schätze zu heben.Schnell fassen sie einen Plan und versuchen fortan, die Pläne ihres Vaters herauszufinden und umzusetzen. So landen sie zuerst bei einem Schwarzhändler auf den Kaiman-Inseln, bei dem sie ein Bienenamulett ertauschen. Sie entkommen den Behörden, die sie in Obhut nehmen wollen Richtung Florida, wo sie einen großen Schatz heben, denn sie dann an eine weitere Schwarzhändlerin verkaufen. Dann werden sie von des Vaters Feinden erbarmungslos gejagt. Etc. pp.Das ganze Buch folgt eine Action-Szene auf die nächste, gut gespickt mit einer Menge amerikanischer Begriffe und Slang. Ohne Atempause hetzen die Kinder durch das Buch und werden am Ende zu Helden, die den größten Gangsterboss aller Zeiten stellen. Nicht schlecht!Mein Kind, dem ich das Buch vorgelesen habe, ist nach ca. der Hälfte des Buches ausgestiegen, weil es von der Art des Buches völlig überrannt wurde, dabei lesen wir sehr viel.Die Zeichnungen sind wirklich gut, witzig und detailliert. Da gibt es jede Menge zu entdecken. Sicher steckt auch im Text einiges an Wissen, z.B. über Kunstwerke oder historische Details, aber damit können wohl die wenigsten jungen Leser direkt etwas anfangen.Das Buch ist evtl. geeignet für Jungs, die viel Action in wenig Text verpackt lieben und sich auch mal an ein dickeres Buch wagen wollen. Für Leser, die ein Buch genießen wollen, würde ich es eher nicht empfehlen.

    Mehr
  • Atemlose Jagd durch die Karibik

    Die vier Schatzsucher - In der Karibik

    lesebiene27

    03. June 2016 um 00:48

    Inhalt: Nachdem ihre berühmten Schatzsucher-Eltern spurenlos verschwunden sind, sind die vier Kinder Bick, Beck, Storm und Tommy der Familie Kidd auf sich alleine gestellt. Einzig der undurchschaubare Onkel Timothy unterstützt sie – ob sie wollen oder nicht. Die Kinder übernehmen daraufhin das Kommando ihres Segelschiffes LOST, welches ihr ständiges Zuhause darstellt. In der Hoffnung, dadurch einen Hinweis auf das Verbleiben der Eltern zu bekommen, folgen sie der Spur ihres letzten Auftrags und begeben sich in ihr größtes Abenteuer. Meine Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil der neuen Reihe „Die vier Schatzsucher“, dessen zweiter Teil im September 2016 erscheinen soll. Die vier Kinder sind angenehm ungewöhnlich und mir daher sofort sympathisch: da wäre Tommy, der Älteste der Kinder und ein ziemliches Muskelpaket, Storm, die zwar dick aber außerordentlich schlau ist und die Zwillinge Beck und Bick, die sich gerne streiten, aber im Grunde ein Herz und eine Seele sind. Die Protagonisten sind sehr anschaulich und lebendig beschrieben, sodass ich sie mir gut vorstellen kann. Toll finde ich, dass das Buch aus der Sicht von Bick geschrieben wird, der ein sehr aufmerksamer Beobachter ist. Der Schreibstil ist wunderbar gestaltet, sodass man seine Freude beim Lesen hat. Ebenfalls sehr unterhaltsam sind die zahlreichen Illustrationen, die aus der Sicht von Beck gezeichnet sind und manchmal einen witzigen Kontrast zu der Erzählung ihres Bruders darstellen. Die Geschichte an sich ist sehr spannend, auch wenn manche Erzählstränge so wirken, als würden sie sich vom Wesen her ein wenig Wiederholen (die Verfolgung der Piraten und die Zwillingstiraden beispielsweise). Dennoch war ich als Leser sofort gefesselt von den Ereignissen und habe mich mit den Kindern gefragt, ob sie ihre Eltern wiederfinden und ob sie das Abenteuer überhaupt gesund und munter überstehen werden. Dennoch würde ich trotz der gefährlichen Situationen während ihres Abenteuers und der Spannung sagen, dass die vom Verlag angegebene Leseempfehlung von 6 - 9 Jahren mir angemessen erscheint. Neben der Spannung hat das Buch nämlich auch witzige und informative Situationen zu bieten, die eine angenehme Abwechslung bieten. Ein wenig abschreckend könnte die enorme Seitenanzahl von 459 Seiten auf Kinder oder Vorleser wirken, doch auf ca. jeder zweiten Seite findet sich eine Illustration, sodass die Seiten beim Lesen nur so dahinfliegen. Fazit: Mit „In der Karibik“ ist James Petterson meiner Meinung nach ein guter Einstieg in die Reihe „Die vier Schatzsucher“ gelungen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und mit den Kindern gelacht, mitgefiebert und den Atem angehalten. Von mir bekommt der erste Band daher 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für an Piraten interessierten Jungs und Mädchen.

    Mehr
  • geniale Illustrationen, clevere Kids und ein rasantes Abenteuer

    Die vier Schatzsucher - In der Karibik

    Normal-ist-langweilig

    26. May 2016 um 22:55

    Unsere Meinung: Das Buch „Die vier Schatzsucher“ hatte meine Tochter schon nach dem ersten Aufschlagen überzeugt! So tolle Illustrationen, so geniale Zeichnungen, die die Geschichte unterstützen und lebendig machen! Das Buch wurde geschnappt und meine Tochter zog sich zum Lesen zurück!  Die Geschichte selbst konnte meine Tochter und mich auch überzeugen. Sie ist modern und spannend, lässt sich leicht lesen und vermittelt ein sehr lebendiges Abenteuer! Manche Stellen sind sehr traurig, immerhin verschwinden die Eltern der Kinder unter mysteriösen Umständen. Einige Stellen sind sehr spannend und teilweise ein wenig gruselig. Meine Tochter hatte jedoch niemals Angst beim Lesen, obwohl hier auch gekämpft wird. Hier merkt man eben doch, dass es sich um ein Kinderbuch ab 9 Jahren handelt! Für dieses Alter ist es auch gut geeignet! Die Reise ist abenteuerlich und doch auch sehr interessant, kann man doch etwas über Schatzsuche, das Seemannsleben und Archäologie lernen. Zudem hat die Geschichte ein wenig den Charakter einer Schnitzeljagd bei der verschiedene „Gegner“ besiegt bzw. überlistet werden müssen. Die Kinder sind sehr unterschiedlich und das macht auch ein wenig den Reiz der Geschichte aus. Über die Streitereien der Zwillinge haben wir uns teilweise sehr amüsiert! Auch die anderen Geschwister haben ihren Reiz und tragen dazu bei, dass man das Buch, trotz seiner vielen Seiten, als sehr kurzweilig empfindet! Insgesamt geht es hier sehr rasant zu und dadurch wird es niemals langweilig beim Lesen! Dieses Buch stellt den ersten Band einer neuen Reihe dar. Demnach werden nicht alle Geheimnisse und Rätsel gelöst. Trotzdem kann man als Kind gut mit dem Ende leben und das Buch beruhig zuschlagen! Band 2 „Abenteuer am Nil“ wird am 23.09.2016 erscheinen und meine Tochter möchte es unbedingt lesen! **************** Fazit: Für meine Tochter wurde hier alles richtig gemacht! Und dafür gibt es volle Punktzahl  (5 / 5)!  @books-and-cats.de  

    Mehr
  • Auftakt einer spannenden Kinderbuch-Reihe

    Die vier Schatzsucher - In der Karibik

    esposa1969

    08. May 2016 um 18:43

    Klappentext:Auftakt zu einer abenteuerlichen Reihe Nach dem mysteriösen Verschwinden ihrer Eltern übernehmen Bick, Beck, Storm und Tommy nicht nur das Kommando über das Segelschiff, ihr ständiges Zuhause, sondern auch deren Job als Schatzsucher. Denn eins ist klar: Der letzte Auftrag muss sie zu ihren Eltern führen. Natürlich gibt es an Bord jede Menge geheime Schriften, versteckte Hinweise und dubiose Objekte – nur welche sind die richtigen? Kaum haben die Geschwister eine heiße Spur, kommen ihnen auch schon die abgebrühtesten Kunsträuber, gerissensten Gangster und furchtlosesten Piraten in die Quere. Die Jagd nach dem Schatz führt sie aus der Karibik bis nach New York.Meine Eindrücke:In dem Buch ,,Die vier Schatzsucher - In der Karibik" von Autor James Patterson geht es um die 4 Kinder Bick, Beck, Tommy und Storm, die die Kinder von 2 berühmten Schatzsuchern sind: Die Kidds. Sie leben auf dem Schiff ,,Lost". Nachdem ihre Mutter auf Zypern verschwunden ist, haben sie auch ihren Vater in einem Hurrikan verloren.  Alle (außer Bick) sind der Meinung, dass ihre Eltern tot sind. Der Geschäftsmann Louie Louie hat ihnen im Austausch einer Maske ein Bienenamulett gegeben, in der eine Karte drin war, die aber ein Reinfall war. Doch nachdem Tommy (der Älteste) erzählt hat, dass der Vater ihm einen verborgenen Schatz anvertraut hat, werden sie reich und genießen das Geld. Allerdings haben sie von ihrem ,,angeblichem Onkel" Timothy Kidd erfahren, dass ihre Eltern beim CIA arbeiteten und nach dieser Erkenntnis beginnt auch die Jagd nach den 4 Kindern. Sie werden von Piraten, Nathan Collier, der größte Rivale der Kidds und von Psycho Mädchen gejagt. Außerdem müssen sie einen gefährlichen Kunst- und Waffenhändler schnappen, der ein IQ von 202 und angeblich etwas mit dem Verschwinden ihrer Eltern zu tun hat. Wie sollen sie aus dieser Lage wieder herauskommen?Ein tolles, witziges, spannendes und informatives Buch, das mit viel Spaß gemacht hat auch andere Leser begeistern wird. Ich freue mich schon auf den nächsten Band, denn dieser war an Spanung kaum zu überbieten. Obwohl dieses Buch mit 70 Kapiteln und 459 Seiten sehr umfangreich ist, liest es sich dennoch wie im Flug, da es durch zahlreiche Illustrationen bereichert wird. Diese schwarz-weißen Zeichnungen sind sehr witzig und auf fast jeder Doppelseite vorhanden. Das Cover erweckt schon Neugierde und zeigt, auf welches Abenteuer die Kinder sich einlassen werden...@ esposa1969 mit Sohn Felipe (12 J.)

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks