James Patterson , DiLallo Richard Hochzeit unterm Mistelzweig

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(7)
(15)
(11)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Hochzeit unterm Mistelzweig“ von James Patterson

Eine wunderbar romantische Weihnachtslektüre, die das Herz erwärmt. Der Baum ist geschmückt, und die Geschenke sind verpackt, doch das größte Ereignis, das dieses Jahr zum Weihnachtsfest bevorsteht, ist Gaby Summerhills Hochzeit. Seit dem Tod ihres Mannes vor drei Jahren hat sie nicht mehr mit all ihren Kindern gemeinsam Weihnachten gefeiert. Daher hofft Gaby nun, durch die Verkündung ihrer Heiratspläne endlich wieder einmal die ganze Familie unter dem heimischen Weihnachtsbaum zu versammeln. Zumal sie es besonders spannend macht - denn wer ihr Bräutigam ist, soll bis zum Hochzeitstag geheim bleiben ...

Eine Geschichte über die Weihnachtszeit

— Schatzfrau37
Schatzfrau37

Nette, kurzweilige Unterhaltung für einen entspannten Nachmittag

— Neuneuneugierig
Neuneuneugierig

Herzlich und einfach schön - nicht nur zu Weihnachten - 4/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters

Ach ich liebe diesen amerikanischen Stil!

— el_lorene
el_lorene

Ein schönes Buch über Liebe, Familie, Freundschaft, Zusammenhalt (Weihnachten ist nur so nebenbei).

— peedee
peedee

Amerikanischer Kitschroman ohne Weihnachtsfeeling :-(

— katikatharinenhof
katikatharinenhof

Keine Romantik, bei dem Cover und Titel hätte ich mir was ganz anderes vorgestellt.

— Perle
Perle

Ich hatte echt Startschwierigkeiten. Es wurde zwar besser, aber es hat mich nicht wirklich überzeugt. Ich hatte mehr erwartet.

— Lisa_Liest
Lisa_Liest

Ein netter, filmreifer und typisch amerikanischer Weihnachtsroman :-)

— VeraHoehne
VeraHoehne

Absolute Leseempfehlung für alle, die in der Vorweihnachtszeit wenig Zeit haben und trotzdem einen großartigen Weihnachtsroman lesen möchten

— Jasmin88
Jasmin88

Stöbern in Liebesromane

Vorübergehend verschossen

Diese wunderbare Mischung aus Witz, Humor und Romantik ergibt wirklich ein tolles Lesevergnügen

vronika22

Kopf aus, Herz an

Tolles Buch, ist eine Empfehlung wert

Nalik

Facebook Romance oder nach all den Jahren

Mir hat der zweite Teil „Facebook Romance oder nach all den Jahren“ wieder sehr gut gefallen, es ist eine wunderschöne emotionale Story!

engelchen2211

Rock my Dreams

Ein schönes Buch mit einem richtig tollen Ende! Der Schreibstil ist anschaulich und humorvoll. Auch die Charaktere haben mir gut gefallen.

sabzz

Trust Again

Langweeeeeilig

nevermine

Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

Alles in allem eine süße Geschichte, die sich leicht lesen ließ.

Stefanie_Hoeger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch für die Adventszeit und Weihnachtszeit

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Schatzfrau37

    Schatzfrau37

    08. September 2017 um 20:42

    Dieses Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen. Stellenweise fand ich es ganz gut aber auch ziehmlich zäh und langatmig, der Klappentext hörte sich besser an als die Geschichte die ich gelesen habe. Mich könnte dieses Buch nicht so wirklich begeistern auch wenn er von liebe und weihnachten erzählte was mir als einziges den Roman versüßte. Für mich persönlich war dieses Buch nicht so der Renner und auch nicht so fesselnd.

    Mehr
  • Kommt nicht an Sams Briefe an Jennifer ran

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Neuneuneugierig

    Neuneuneugierig

    30. August 2017 um 18:37

    Vorab, es ist ein nettes kleines Buch. Es verbreitet gute Laune und alle  Probleme sind lösbar. Die Welt ist schön und wenn nicht, dann machen wir sie uns schön. Solche Bücher muss es auch geben und das Lesen hat wirklich Freude gemacht! Nur hatte ich etwas Richtung "Sams Briefe an Jennifer" erwartet. Und das war wohl mein Fehler. Gefühle werden auch hier angesprochen; wenn man es will, gibt es hier auch Tiefe. Der Schreibstil ist wieder flüssig, leicht und einfach schön. Patterson schreibt leicht nachvollziehbar. Kopfkino funktioniert automatisch, es entstehen wundervolle beruhigende Bilder. Sehr gefühlvolle Schilderungen ohne überladen zu sein. Insgesamt: eine angenehme Lektüre.

    Mehr
  • Wer ist Gabys Bräutigam?

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    peedee

    peedee

    25. November 2016 um 21:12

    Weihnachten steht kurz bevor und Gaby Summerhill, 54, verkündet ihren vier erwachsenen Kindern per Video die grösste Überraschung des Jahres: ihre eigene Hochzeit! Seit drei Jahren verwitwet, hofft sie nun, alle ihre Lieben zu Weihnachten bei sich zu haben. Sie macht es spannend, denn sie will erst am Hochzeitstag verraten, wer der Bräutigam ist…Erster Eindruck: Ein schönes, weihnächtliches Cover mit Glitzerelementen – sehr hübsch.Eine witzige Idee, den Kindern eine Videobotschaft zu schicken; Gaby macht es ganz spannend, da sie nämlich nicht verrät, wer ihr Zukünftiger ist. Amüsant, welche Reaktionen dieses Video dann bei den Kindern und ihren Familien auslöst.Das Buch hat zwar nur 223 Seiten, aber sagenhafte 64 Kapitel! In vielen kurzen Kapiteln taucht man in die jeweilige Situation der Kinder ein und sieht einmal mehr, dass jedes sein Päckchen zu tragen hat, so z.B. Claire, deren Ehe den Bach runtergeht und deren ältester Sohn ihr grosse Sorgen macht; Emily, die Anwältin in Manhattan ist, aber Heucheleien verabscheut; Seth, der Autor, dessen Roman immer wieder abgelehnt wird; Lizzie, deren Mann krank ist.Die Liebe der Mutter Gaby zu ihren Kindern ist sehr gut spürbar. Und auch umgekehrt. Keines der Kinder schafft es, der Mutter zu entlocken, wer der Bräutigam ist. Es stehen nämlich sogar drei zur Auswahl! Sie hat drei Heiratsanträge erhalten; aber auch der Bräutigam selbst wird erst am Hochzeitstag erfahren, dass er der Auserwählte ist... Diese Idee finde ich ziemlich egoistisch, schräg, aber auch amüsant. Es ist also einiges los im Hause Summerhill. Für mich ist es das erste Buch dieser Autoren. Mir hat es gut gefallen, es hat sich flüssig lesen lassen. Ich fand es sehr hilfreich, dass gleich zu Beginn des Buches eine Übersichtsliste über alle Familienmitglieder abgedruckt war. Ein schönes Buch über Liebe, Familie, Freundschaft, Zusammenhalt (Weihnachten ist nur so nebenbei).

    Mehr
  • Amerikanischer Kitschroman ohne Weihnachtsfeeling :-(

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    katikatharinenhof

    katikatharinenhof

    30. October 2016 um 07:13

    Ich muss gestehen, ich habe mich vom tollen Cover zum Kauf des Buches verleiten lassen - die Farbcombi erschien mir auf den ersten Blick harmonisch und perfekt passend zum Thema Weihnachten und Hochzeit.. Was mich dann allerdings beim Lesen des Buches erwartete, war eine durch und durch amerikanische Romanvorlage, die so gar nicht meiner Vorstellung von Weihnachten und Hochzeiten vereint. Gaby Summerhill, 54 Jahre alt und seit 3 Jahren Witwe, hat für ihre vier Kinder samt Schwiegerkindern und Enkelsöhnen und -töchtern eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung: Per Video-Botschaften kündigt sie ihnen an, dass sie an Weihnachten wieder heiraten wird. Nur den Namen des Bräutigams gibt sie nicht bekannt, weil der nämlich erst vor dem Altar unter den drei Männern auserwählt wird, von denen sie Heiratsanträge erhalten hat. Bis zur Hochzeit geht es nicht nur bei Gaby und ihren Freunden turbulent zu, sondern auch innerhalb ihrer Familie gehen einige Mitglieder plötzlich ganz neue Wege …bis Seite 165 war hier ein heilloses durcheinander an Geschichten rund um die Protagonisten und ein Weihnachtsgefühl wollte sich einfach nicht einstellen. Sehr hilfreich war das am Anfange aufgeführte Personenverzeichnis, sonst hätte ich mich in diesem ganzen Wirrwarr nicht mehr zurecht gefunden. Sehr unrealistisch war für mich auch, dass "frau" sich den Bräutigam erst vor dem Altar aussucht - so etwas geht wohl nur in Amerika. Fazit: Für Liebhaber von amerikanischem Kitsch sicherlich eine wundervolle Lektüre - für mich einfach nur trocken wie ein nadelnder Weihnachtsbaum im Januar :-(

    Mehr
  • James Patterson - Hochzeit unterm Mistelzweig

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Perle

    Perle

    26. December 2015 um 00:04

    Klappentext: Eine herzwärmende Geschichte über Familie, Liebe und Weihnachtsglück Der Baum ist geschmückt, die Plätzchen sind gebacken und die Geschenke verpackt. Doch das größte Ereignis, das dieses Jahr zum Weihnachtsfest bevorsteht, ist Gaby Summerhills Hochzeit. Durch die Verkündung ihrer Heiratspläne hofft Gaby, endlich wieder einmal die ganze Familie unter dem heimischen Weihnachtsbaum zu versammelb, denn es ist vikel zu lange her, dass sie Weihnachten gemeinsam mit ihren vier Kindern gefeiert hat. Und so macjht es Gaby besonders spannend: Wer ihr Bräutigam sein wird, soll bis zum Hochzeitstag geheim bleiben ... "Janes Patterson ist der erfolgreichste Schriftsteller der Welt." (Der Spiegel) Übersetzt von Juliane Gräbener-Müller Eigene Meinung: Dieses Buch endeckte ich vor einem Momat in Aachen am Bahnhof in der Wühlkiste, wo die Mängelexemplare drin liegen. Ich hatte mich, nachdem ich alle Reihen durch hatte, für dieses entschieden, da es ja kurz vor der Advents- und Weihnachtszeit war und es daher so herrlich passte. Doch schon nach paar Zeilen und Seiten lesen, wusste ich, dass es ein Fehlgriff war. Ich hätte es am liebsten sofort beendet, da aber Weihnachten war, und es gut und schnell zu lesen war und ich kein anderes Buch zur Hand hatte, las ich es in ca. 4 Stunden am gestrigen 1. Weihnachtstag durch. Der Schreibstil gefiel mir gar nicht, Schreibfehler konnte ich keine entdecken, aber es war kein bisschen Romantik vorhanden. Bei dem Cover und dem Titel hätte ich mir was ganz anderes vorgestellt. Ich war sehr enttäuscht. Ich glaub den Namen des Autors "James Patterson" habe ich schon mal gehört, vielleicht auch schon mal was von ihm gelesen. Aber so schnell werde ich jetzt nichts mehr von ihm lesen. Er ist 1949 geboren und lebt mit seiner Familie in Palm Beach in Florida. Er hat weitere Thriller geschrieben wie Honeymoon und Höllentrip sowie Die Palm-Beach-Verschwörung.  Oder den Roman: Sonntags bei Tiffany, der würde mich schon eher interessieren. Hoffe, dass dieser mich besser unterhält. Hierfür vergebe ich leider nur 1 Stern!

    Mehr
  • "Wir sehen uns in meinen Träumen."

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Lisa_Liest

    Lisa_Liest

    27. January 2015 um 22:36

    Eine Hochzeit zu Weihnachten. Niemand weiß, wer der Bräutigam ist (nicht mal der Bräutigam). Eine Familienzusammenkunft unterm Weihnachtsbaum. Das kann doch nur eine gute Story sein. Dachte ich. Aber irgendwie hat es mich nicht überzeugt. Es geht um eine Mutter von vier Kindern, die nochmal heiratet. Wäre es eine junge Frau gewesen, die heiratet, hätte es mich wahrscheinlich mehr gepackt.Gaby Summerhill hat vier Kinder und wohnt auf einer Farm in Stockbridge. Sie hat drei Töchter und einen Sohn. Zu ihrer Farm gehört auch eine Scheine, in der sie jeden Morgen für Obdachlose ein Frühstück herrichtet. Gaby ist Witwe, denn ihr Mann Peter ist leider schon verstorben. Durch ihre Arbeit für die Obdachlosen kennt sie auch die drei Männer, die ihr einen Antrag gemacht hat. Nun liegt es an ihr, zu entscheiden, wen sie heiraten will. Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es sieht sehr süß aus! Durch die Person auf dem Cover bekommt man jedoch das Gefühl, dass es sich um eine jüngere Frau handelt, die heiraten möchte.Die Schriftgröße und die Anzahlen der Zeilen ist sehr gut gewählt. Die Abstände zwischen den Zeilen sorgen bei mir mal nicht für Kopfschmerzen. Für mich gibt es nämlich nichts schlimmeres, als angestengtes Lesen.Der Roman ist in drei Bücher und 64 Kapitel unterteilt. Im ersten Buch erfahren wir mehr über die Kinder von Gaby und ab dem zweiten Buch sieht man alles durch ihre Augen. Ich finde es gut, dass wir mehr über ihre Kinder erfahren haben. So hat man einen kleinen Überblick in die ganze Familie mir all ihren Problemen bekommen. Der Roman hat mir leider nicht sooo gut gefallen. Ich hatte einfach mehr erhofft. Ich habe fast zweieinhalb Monate gebraucht um den Roman, mit nur 256 Seiten, zu beenden. Normalerweise verschlinge ich Romane in dieser "Dicke" mit einem Haps an nur wenigen Tagen. Ich musste mich echt zusammenreißen, mir nochmal einen Ruck zu geben.Ich hatte den Verlag direkt angeschrieben und nach einem Rezensionsexemplar gefragt. Ich habe auch eins bekommen und da tut es mir wirklich leid, dass ich nur eine mittelmäßige Bewertung abgeben kann. Aber man soll ja ehrlich bleiben und Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

    Mehr
  • Hochzeit unterm Mistelzweig

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Kleine8310

    Kleine8310

    12. January 2015 um 20:32

    "Hochzeit unterm Mistelzweig" ist ein Buch der Autoren James Patterson und Richard DiLallo. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Gaby Summerhill. Gaby ist seit drei Jahren Witwe und hat nun beschlossen ein weiteres Mal zu heiraten. Optionen hat Gaby drei an der Zahl, denn drei ihrer Freunde haben ihr einen Heiratsantrag gemacht. Da Gaby gerne ihre Kinder an Weihnachten um sich hätte schlägt sie zwei Mücken mit einer Klappe und verrät erst an Weihnachten, welchen der Männer sie nun ehelichen will. So schafft die Protagonistin es tatsächlich ihre gesamte Familie an Weihnachten zusammenzubringen...   Das Buch ist aus drei unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Im ersten Teil erfährt man vieles über Gabys Kinder und deren Leben. Der zweite Teil ist aus der Sicht von Gaby geschrieben und man erfährt einiges über die Zeit vor der großen Hochzeit. Auch der dritte Teil ist der Sicht der Protagonistin geschrieben und hier ist die Hochzeit der Mittelpunkt. Denn tatsächlich ist es Gaby bis zu dem Zeitpunkt gelungen ihren Bräutigam geheimzuhalten... Der Schreibstil der Autoren hat mir recht gut gefallen und die Geschichte ist flüssig zu lesen. Die Buchidee ansich finde ich amüsant und die Umsetzung ist den Autoren meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Der einzige Minuspunkt war für mich, das die Geschichte doch häufig sehr ins kitschige abdriftet, was mir nicht so gut gefallen hat.    "Hochzeit unterm Mistelzweig" wartet mit einer unterhaltsamen Idee auf, die vom Autoren Duo größtenteils sehr gut umgesetzt wird. Dieses Buch garantiert unterhaltsame Lesestunden und Weihnachtsfeeling.

    Mehr
  • Hochzeit unterm Mistelzweig von James Patterson & Richard DiLallo

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    nef

    nef

    04. January 2015 um 15:21

    Inhalt: Gaby Summerhill hat sich in diesem Jahr etwas ganz besonderes für das Weihnachtsfest einfallen lassen. Sie möchte endlich einmal wieder die gesamte Summerhill-Familie an einem Ort haben und nichts eignet sich dafür besser als Weihnachten. Als vor 3 Jahre ihr Mann Peter gestorben ist waren sie das letzte Mal als Familie vereint. Seither geht jedes ihrer Kinder seinen eigenen Weg. Da ist Claire Donoghue, die es mit ihrem gewalttätigen und drogensüchtigen Mann alles andere als einfach hat. Zu allem Übel färbt das Verhalten des Vaters auf ihren 14jährigen Sohn ab. Nur die Zwillinge sind noch umgänglich. Für Claire wäre ein Weihnachtsfest ohne Streit und im Kreise der ganzen Familie eine willkommene Abwechslung. Dann gibt es noch Emily Summerhill, die mit ihrem Mann Bart zusammen das erfolgreichste Pärchen der Familie sind. Emily hat es geschafft in einer Rechtsanwaltskanzlei durch zu starten und steht kurz vor der Partnerschaft, während ihr Mann als Arzt nicht nur seine Patienten kuriert sondern seiner Frau jeden Wunsch von den Augen abliest. Einmal stressfrei ausspannen würde diesen beiden sehr gut tun. Seth Summerhill, Gabys einziger Sohn, versucht endlich seinem Job als Rezeptionist zu entkommen und wartet auf die Antwort eines Verlages, die sein Manuskript gelesen und für gut befunden haben. Aber ob sie es verlegen werden? Seine Freundin Andie steht ihm zur Seite und baut ihn auf, wenn ihn seine Verzweiflung mal wieder zu übermannen droht. Die beiden freuen sich auf Weihnachten und hoffen auf eine gute Nachricht für die Familie. Und zum Schluss ist da noch Lizzie, die mit ihrem Mann Mike das große Los gezogen hat. Der große und humorvolle Mann hat es allerdings alles andere als einfach, denn er befindet sich in einer Chemotherapie. Mit Witz und der richtigen Portion Selbstironie versucht er es seiner Familie so einfach wie möglich zu machen. Lizzie hofft, dass sie Weihnachten mit ihrem Mann und ihrer Tochter Tallulah in Ruhe verbringen kann. Doch es kommt alles anders. Gaby wäre nicht Gaby, wenn sie nicht mit Pauken und Trompeten etwas anzetteln würde. Einige Wochen vor Weihnachten erhalten so alle ihre Kinder eine Videobotschaft von ihr. Sie wünscht sich, dass alle zu Weihnachten auf ihre Farm kommen. Denn - sie wird heiraten! Mehrere Männer aus ihrem Leben haben ihr einen Heiratsantrag gemacht und bis jetzt hat sie noch keinen davon angenommen. Aber sie wird heiraten - das ist so klar wie das Amen in der Kirche und ihre Familie soll dabei sein. Erst an ihrem Hochzeitstag werden alle - auch der Bräutigam - erfahren, wen sie zu ehelichen gedenkt und sie hofft, dass sie damit genug Neugier aufgeweckt hat. Das hat sie. Ihre Kinder diskutieren und versuchen ihr mit allen Mitteln den Namen aus der Nase zu ziehen. Aber Gaby bleibt standhaft - was auch daran liegt, dass sie selbst noch nicht weiß, wen sie heiraten wird. In den folgenden Wochen schickt sie weitere Nachrichten an ihre Familie um sie alle vollends zu verwirren. Und es klappt. Jeder hat seine eigenen Gedanken zu Gabys Hochzeit und keiner kann es erwarten zu erfahren wer es wird.Meinung: 'Hochzeit unterm Mistelzweig' ist ein kleines Büchlein über das Leben, die Liebe und den Zusammenhalt in der Familie. Jedes von Gabys Kindern hat gerade einen Wendepunkt im Leben erreicht und durch das Großereignis kommt alles zusammen. Mir ist während des Lesens nicht aufgefallen, dass das Büchlein nur so kurz ist. Es las sich sehr gut und durch den Wechsel der einzelnen Personen hat man immer mehr über die Familie erfahren. Die Auflösung am Ende - wer denn nun der Bräutigam wird, war mir relativ schnell klar - kam dann recht fix und fühlte sich auch richtig an. Der Wandel der einzelnen Personen im Buch war sehr schön und man merkt - es ist noch nicht zu spät sich anders zu entscheiden, wenn man gerade in einer Sackgasse sitzt.

    Mehr
  • Weihnachtliches Hochzeits- und Familienchaos

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Athene

    Athene

    02. January 2015 um 19:36

    INHALT: Gaby möchte an Weihnachten ihre Kinder um sich haben. Doch wie bekommt man die erwachsene Rasselbande zusammen? Mit einer einschneidenden Ankündigung: Sie wird heiraten! Doch wen? Sie zählt den Kindern eine Handvoll Kandidaten auf, die ihr alle einen Antrag gemacht haben, aber verrät weder ihren Kindern noch dem zukünftigen Bräutigam in spe, wen sie heiraten wird. FAZIT: Die Idee der Geschichte ist nicht neu, aber kurz vor Weihnachten hat mich dieses wunderschöne Cover einfach eingefangen und ich war neugierig wie Gaby es anstellt. Zu allerst wird der Leser jedoch von einer Vielzahl an Familienmitgliedern und der Anzahl der möglichen Bräutigame erschlagen. Man hat zwar aufgrund der Videobotschaften von Gaby den gleichen Wissensstand wie der Rest der Familie, aber ich hatte Mühe, durch die Personen und Probleme der einzelnen Familienzweige zurecht zu finden. Denn obwohl es sich um eine Weihnachtsromanze handelt, läuft hier nicht alles glatt: Ärger im Job, tödliche Krankheiten, Trennung, Drogen etc. sind im "Familiengepäck" mit dabei. Dies droht Gabys Geschichte ein wenig zu erdrücken, so dass ich froh war, als Gaby schließlich alles unter "Dach und Fach gebracht hat". Denn natürlich versucht sie als Mutter, beim Eintreffen der Kinder mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die Methode die Männer im Unklaren zu lassen, fand ich ziemlich unrealistisch und Gabys Verhalten irgendwie nicht ganz passend für ihr Alter. Die Wahl des Bräutigams erscheint logisch und der Leser hat das Gefühl, dass die Schwerpunkte der Handlung gar nicht Gaby und die Hochzeit, sondern die Familiengeschichten und das Mit- und Füreinander sind. Da mich dies teilweise etwas irritiert hat: 3 von 5 Punkten. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2015/01/james-patterson-richard-dilallo.html

    Mehr
  • Typisch amerikanisch - schöne Einstimmung auf Weihnachten

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    VeraHoehne

    VeraHoehne

    28. December 2014 um 16:43

    Autoren-Team: JAMES PATTERSON, geb. am 22.03.1947 im nordamerikanischen Newburgh/Orange County, ist einer der bekanntesten und auflagenstärksten Krimi- und Thriller-Autoren der Welt. Er studierte amerikanische Literatur, jobbte während seines Studiums in einer psychiatrischen Klinik und war nach seinem Studium lange in der Werbebranche tätig und schrieb zunächst nur nebenher Thriller, das jedoch mit besonders großem Erfolg und sogar Auszeichnungen, so dass er sich irgendwann nur noch auf seine Arbeit als Autor konzentrieren konnte. Einige seiner Romane wurden auch verfilmt. Er lebt mit seiner Familie in Palm Beach/Florida. Neben Thriller bedient er auch die Genres Belletristik und Jugendroman. Bei seiner Arbeit unterstützen ihn mehrere Co-Autoren, wie auch in diesem Falle RICHARD DI LALLO, der als Journalist u. a. Artikel in den US-Magazinen “Brides”, “Glamour” und “America” veröffentlicht hat und mit seiner Frau, die ebenfalls in der schreibenden Zunft tätig ist, in New York lebt. Er ist schon lange für James Patterson im Einsatz. Handlung: Gaby Summerhill, 54 Jahre alt und seit 3 Jahren Witwe, hat für ihre vier Kinder samt Schwiegerkindern und Enkelsöhnen und -töchtern eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung: Per Video-Botschaften kündigt sie ihnen an, dass sie an Weihnachten wieder heiraten wird. Nur den Namen des Bräutigams gibt sie nicht bekannt, weil der nämlich erst vor dem Altar unter den drei Männern auserwählt wird, von denen sie Heiratsanträge erhalten hat. Bis zur Hochzeit geht es nicht nur bei Gaby und ihren Freunden turbulent zu, sondern auch innerhalb ihrer Familie gehen einige Mitglieder plötzlich ganz neue Wege … Fazit: Das Cover der hier abgebildeten Lizenz-Ausgabe von Weltbild ist nahezu identisch mit dem Cover des Goldmann-Taschenbuches und spricht wird beiden Anlässen im Buch – Weihnachten und Hochzeit – vollkommen gerecht. Die Farbkombination auf dem Cover ist ist harmonisch und winterlich zugleich und sehr ansprechend. Die 223 Seiten des Buches sind in insgesamt 64 kurze Kapitel aufgeteilt, die sich durch das großzügige Schriftbild sehr angenehm lesen lassen. Zu Beginn des Buches findet sich ein Personenverzeichnis, das meiner Meinung nach bei der Gaby’s Groß-Familie auch wirklich angebracht ist. Ich habe jedenfalls zwischendurch immer mal wieder darauf zurückgegriffen, weil ich bei den vielen Personen doch mal ein wenig ins Schleudern kam – aber so ein Personenverzeichnis ist immer eine gute Idee. Die Story ist typisch amerikanisch und man könnte sie sich auch sehr gut als Film vorstellen. Die Kinder von Gaby Summerhill könnten hinsichtlich Berufen und Partnern nicht unterschiedlicher sein und werden durch ihre sozial engagierte Mutter, die außerdem als Lehrerin arbeitet, quasi als Knoten alle zusammengehalten. Gerade diese Mischung der Charaktere, die durch die drei Bräutigame in spe noch bunter ist, macht diesen Weihnachtsroman noch interessanter zu lesen. Die Geschichte ist sehr romantisch, da die Protagonistin mit allen drei Männern, die Gaby einen Heiratsantrag gemacht haben, ein besonderes Herzensband verbindet. Ich fand das Buch sehr schön und angenehm zu lesen und eine schöne Einstimmung auf Weihnachten, wenn auch schon stellenweise fast ein bisschen zu schön und anrührig, da es ziemlich unrealistisch ist, dass man seinen Bräutigam aus drei möglichen Kandidaten erst vor dem Altar auswählt. Aber ansonsten gibt es von mir eine 4*-Sterne-Leseempfehlung :-)

    Mehr
  • Ideale Lektüre für die stressige Vorweihnachtszeit

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Jasmin88

    Jasmin88

    25. December 2014 um 15:02

    Covergestaltung: Das Cover ist großartig. Es ist schön weihnachtlich gestaltet und spiegelt die Thematik des Romans perfekt wider. Meine Meinung: Ich habe diesen Weihnachtsroman von der ersten Zeile an geliebt und konnte ihn kaum aus der Hand legen. Für mich war es die perfekte weihnachtliche Geschichte, denn es ist eine Geschichte fürs Herz, die auf bezaubernd charmante Weise erzählt wird und den Leser einfach glücklich macht. Die Kombination aus Familien- und Liebesgeschichte ist absolut geglückt. Schon nach wenigen Seiten hat man jedes einzelne Mitglied der Summerhill Familie in sein Herz geschlossen und fiebert mit ihnen gemeinsam Gabys großem Tag entgegen. Besonders gut gefallen haben mir die kurzen Kapitel des Romans. Er eignet sich perfekt für die Vorweihnachtszeit, die ja häufig leider auch sehr stressig und anstrengend ist. Doch für ein kurzes Kapitel aus „Hochzeit unterm Mistelzweig“ findet man als Leser im Weihnachtschaos doch immer die Zeit bzw. nimmt sich sie liebend gern. Ich bin absolut begeistert von diesem tollen Weihnachtsroman, der ab sofort zu meinen Lieblingsweihnachtsbüchern zählt. Fazit:  Absolute Leseempfehlung für alle, die in der Vorweihnachtszeit wenig Zeit haben und trotzdem einen großartigen Weihnachtsroman lesen möchten, der von der ersten bis zur letzten Seite verzaubert.

    Mehr
  • Weihnachtlicher Kitschroman!

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Jare

    Jare

    22. December 2014 um 16:30

    Gaby Summerhill lädt ihre vier Kinder samt deren Familien per Videobotschaft zum Weihnachtsfest ein und teilt ihnen gleichzeitig mit, dass sie an diesem Tag auch heiraten wird. Allerdings verrät sie nicht, wer der Glückliche ist. So begeben sich ihre Kinder gespannt ins heimatliche Stockbridge, um mit ihrer Mutter ein ganz besonderes Fest zu feiern.  Nach sehr guten Ausflügen in den Liebesroman ("Tagebuch für Nikolas", "Sam's Briefe an Jennifer") legen James Patterson und sein Co-Autor Richard di Lallo mit "Hochzeit unterm Mistelzweig" einen Roman vor, der an Kitsch kaum zu überbieten ist.  Das gut 220 Seiten umfassende Werk unterteilt sich in drei Bücher. Buch 1 erzählt aus Sicht der Kinder. So lernt der Leser Claire kennen, die mit Ehemann Hank große Probleme hat, trifft Emily, die als Anwältin in New York Karriere macht, lernt Lizzie kennen, deren Ehemann Mike gerade operiert wurde und erfährt, dass Gabys einziger Sohn Seth auf eine Antwort von einem renommierten Verlag wartet. Durch die unterschiedlichen Charaktere liest sich dieses erste Buch recht gut, da die Figuren sympathisch und glaubhaft sind.  In Buch 2 und 3 übernimmt dann die Ich-Erzählerin Gaby die Hauptrolle, wobei sich Buch 2 auf die Ereignisse am Tag vor der Hochzeit und Buch 3 auf die eigentliche Hochzeit konzentrieren. Und hier fällt der Roman leider ab, da es außer einer großen Portion Friede, Freude, Eierkuchen kaum etwas gibt. Natürlich sind die Summerhills eine nahezu perfekte Familie, in der jeder für den anderen einsteht. Reibungspunkte? Fehlanzeige.  Leider plätschert auch das Rätselraten um Gabys Ehemann nur dahin. Wer glaubt und hofft, dass es wenigstens hier eine kleine dramatische Verwicklung gibt, wird enttäuscht.  Fazit: Verglichen mit "Hochzeit unterm Mistelzweig" ist das weihnachtliche Traumschiff im ZDF ein echter Spannungsgarant. Auch wenn sich der Roman ausgesprochen flott liest und gerade der erste Teil zu gefallen weiß, ist die Portion Kitsch, die den Leser im weiteren Verlauf erwartet, wirklich nur in der Adventszeit zu ertragen. Wer zu den Feiertagen die Bekanntschaft einer perfekten Familie machen möchte und eine Lektüre ohne Ecken und Kanten sucht, ist mit "Hochzeit unterm Mistelzweig" gut bedient. Doch auch hier gilt: James Patterson hat schon deutlich bessere Liebesromane geschrieben. 

    Mehr
  • Zauberhaft romantische Einstimmung auf Weihnachten...

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    justitia

    justitia

    20. December 2014 um 19:03

    Eine herrlich romantische und gefühlvolle Weihnachtsgeschichte mit der richtigen Prise Humor - eine herrliche Einstimmung auf Weihnachten! Ein kleiner Einblick in den Klappentext: Eine wunderbar romantische Weihnachtslektüre, die das Herz erwärmt. Der Baum ist geschmückt, und die Geschenke sind verpackt, doch das größte Ereignis, das dieses Jahr zum Weihnachtsfest bevorsteht, ist Gaby Summerhills Hochzeit. Seit dem Tod ihres Mannes vor drei Jahren hat sie nicht mehr mit all ihren Kindern gemeinsam Weihnachten gefeiert. Daher hofft Gaby nun, durch die Verkündung ihrer Heiratspläne endlich wieder einmal die ganze Familie unter dem heimischen Weihnachtsbaum zu versammeln. Zumal sie es besonders spannend macht - denn wer ihr Bräutigam ist, soll bis zum Hochzeitstag geheim bleiben ...? (© Text- & Bildmaterial: Goldmann Verlag) Meine Gedanken zu dem Buch: Gerade wenn das Wetter eher herbstlich ist, wie in diesem Jahr, brauche ich einen Roman, der mich in Weihnachtsstimmung versetzt. Und genau das versprach mir dieses Buch. Bereits das Cover ist schon so herrlich romantisch und der Klappentext ist ebenso so geheimnisvoll… Der Schreibstil hat mich von Anfang an verzaubert und begeistert. Dieses herrlich humorvolle Art die Geschichte zu erzählen machte es mir leicht mich mit den Charakteren und auch der gesamten Handlung anzufreunden und mich wohlzufühlen. Die Geschichte ist insgesamt in drei Bücher unterteilt. Im ersten Buch lernt man die 4 Kinder von Gaby kennen. Alle vier waren mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Zunächst entsteht der Eindruck man bekäme hier eine wahre Bilderbuchfamilie präsentiert, doch muss man ebenso schnell erkennen, dass jedes von Gabys Kinder mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Das machte die Figuren für mich total authentisch und in manchen Problemen erkannte ich Teile meiner eigenen Familie wieder. Im zweiten Buch nimmt die Geschichte dann langsam Gestalt an – es ist kurz vor Weihnachten und die Vorbereitungen sowohl für das Fest als auch für die Hochzeit laufen auf Hochtouren. Auch die Kinder trudeln so langsam mit der ein oder anderen Überraschung im Gepäck bei Gaby ein. Das dritte Buch bildet dann den Höhepunkt der Geschichte. Gaby trifft ihre Entscheidung für eines der drei Männer, von denen sie jeweils einen Heiratsantrag bekommen hatte. Und auch sonst hält das Finale doch so einigen Trubel für Gaby und ihre Familie bereit. Der ganze Roman spielt in der Weihnachtszeit und hat es mir mit seiner romantischen und locker leichten Erzählweise extrem leicht gemacht, mich auf diese doch etwas ungewöhnliche Geschichte einzulassen. Manchem mag es wohl unrealistisch erscheinen, dass sich eine Frau ihren künftigen Ehemann erst kurz vor dem Jawort aussucht und alle das Spiel mitspielen. Sicherlich ist es ungewöhnlich, doch das ist nun mal die Macht der Bücher und Geschichten. Irgenwie passt es doch auch zu Weihnachten – die Zeit des Zaubers und der Liebe. Da wird eben auch mal Unmöglich möglich! Kurz & gut – mein persönliches Fazit Für mich war „Hochzeit unterm Mistelzweig“ ein herrlich romantischer Roman zur Vorweihnachtszeit, der mit einer guten Prise Humor und einer authentischen Familiengeschichte. Mi diesem Buch konnte ich mich auf locker leichte Weise auf die Weihnachtszeit einstimmen – ein zauberhafter Lesegenuss für die Adventszeit! © Rezension: 2014, Sandra „Sunny liest“

    Mehr
  • Wen heiratet Gaby

    Hochzeit unterm Mistelzweig
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    08. December 2014 um 12:19

    Seit 3 Jahren ist Gaby schon Witwe, nun hat sie sich entschlossen, ein weiteres mal zu heiraten. Nur, wer soll der Glückliche sein? Marty, ihr Schwager und Bruder ihres verstorbenen Mannes, Jacob, ein Rabbi, oder Tom, ein langjähriger Freund, mit dem sie aufgewachsen war? Alle drei sind mit Gaby befreundet und alle drei haben ihr einen Heiratsantrag gemacht. Natürlich hofft jeder der 3 Kandidaten, dass sie ihn auserwählen wird. Aber für wen sie sich letztendlich entscheiden wird, will sie Weihnachten im Kreis ihrer Familie und Kinder bekanntgeben. Mit ihren Kindern ist sie schon eine ganze Weile nicht zusammengekommen, zumindest waren nie alle 4 Kinder gemeinsam bei ihr. Das soll sich nun ändern. Mittels Videobotschaften übermittelt sie ihren Kindern die Einladung zu ihrer Hochzeit zu Weihnachten, aber auch ihnen sagt sie nicht, wen sie ehelichen wird. Natürlich ist die Neugierde so groß, dass alle zu Weihnachten vor Ort sein werden ... Was für eine Idee. Drei Heiratsanträge und keiner der Herren weiß, für wen sich Gaby entscheiden wird. Das tut aber glücklicherweise ihrer Freundschaft keinen Abbruch. Das Buch setzt sich aus 3 "Büchern" zusammen. Im Buch 1 erfährt der Leser von ihren 4 Kindern, die bis auf den Sohn jeweils Mann und Kinder haben. Häusliche Probleme kommen zur Sprache wie auch berufliche und gesundheitliche. Familien, wie es sie überall gibt mit ihren Sorgen und Nöten. Aber auch Familien mit einem sehr guten Zusammenhalt, die füreinander da sind und sich herzlich zugetan sind. Das schließt auch den Sohn Seth nicht aus, der zwar noch nicht verheiratet ist, aber eine feste Freundin hat. Aber es ist auch eine Zeit von Entscheidungen, die getroffen werden und nachhaltige Veränderungen mit sich bringen werden.  In Buch 2 geht es um die Zeit vor der Hochzeit und wird aus der Sicht von Gaby geschrieben. Die Familien trudeln langsam ein und die letzten Vorbereitungen werden getroffen. In Buch 3 ist natürlich die Hochzeit der Mittelpunkt. Auch dieses Buch wird aus der Sicht von Gaby erzählt. Aber bis es soweit ist, gibt es noch ein wenig Trubel und Aufregung. Und die große Frage, wen Gaby denn nun heiraten wird, wird endlich gelöst. Niemandem ist es gelungen, diese Information vorher aus Gaby herauszukitzeln, egal mit welchen Tricks. Dieser Roman ist voll auf die Weihnachtszeit fixiert und liest sich besonders in der Adventszeit sehr gut. Man selbst ist auf Weihnachten eingerichtet und kann die Stimmungen gut nachempfinden. Bis auf den ein oder anderen Ausrutscher ist es eine Bilderbuchfamilie, die sich jeder wünscht. Mutter und Kinder, Schwiegerkinder und Enkel sind sich sehr zugetan und auch die Freunde der Mutter werden voll akzeptiert, denn  man kennt sich schon jahrelang. Sie sind füreinander da und helfen, wo und wann Not am Mann ist. Eine Familie, die man ins Herz schließt. Ob es aber wirklich ganz so realistisch ist, dass man seinen Mann erst vor dem Traualtar auswählen kann und alles so harmonisch vonstatten geht, wage ich zu bezweifeln. Daher ziehe ich ein Pfötchen ab. Aber es ist ein schöner Familienroman, der sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

    Mehr