James Patterson , Maxine Paetro Private Suspect - Der letzte Verdacht

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Private Suspect - Der letzte Verdacht“ von James Patterson

Als Jack Morgan, Besitzer der weltweit renommierten Ermittlungsagentur PRIVATE, in sein Zuhause in L.A. kommt, macht er eine grauenvolle Entdeckung: In seinem Schlafzimmer liegt seine ehemalige Kollegin und Geliebte Colleen, leblos und blutüberströmt. Ein Mord, der ganz klar Jack angehängt werden soll – und das anscheinend mit Erfolg, die Beweislage scheint eindeutig. Jack ist klar, dass es nur einen Menschen geben kann, der ihm nahe genug ist, das Szenario so perfekt einzufädeln, und der ihn tief genug hasst, um deswegen einen Mord zu begehen ...

ist gut spannend, manchmal etwas verwirrend

— CorneliaP
CorneliaP

Cool aber nicht Patterson's bestes Buch.

— lisa1997
lisa1997

Ein abwechslungsreicher und unterhaltsamer Thriller!

— baronessa
baronessa

Stöbern in Krimi & Thriller

Bald stirbst auch du

Ein spannender neuer Teil der Reihe um die forensische Psychologin Liz Montario. Jetzt heißt es leider wieder warten auf die Fortsetzung.

harlekin1109

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der letzte Verdacht

    Private Suspect - Der letzte Verdacht
    angeltearz

    angeltearz

    Drei laufende Ermittlungen hat das Team der Ermittlungsagentur. Und dann kommt noch die eigene Ermittlung gegen den Chef dazu. Eigentlich hat das ein riesiges Potential, um ein supertolles Buch zu sein! Es war ein wildes Hin- und Hergespringe zwischen den einzelnen Ermittlungen, aber leider kam bei keiner auch nur ein Hauch von Spannung auf. Naja gut, zum Ende des Buches war es dann doch ein wenig spannend. Ich wollte ja schließlich wissen, wie es denn ausgeht. Oder ob es überhaupt zu Ende geht... Gut geschrieben waren die einzelnen Geschichten schon. Es war jetzt nicht so, dass ich es abbrechen wollte, obwohl der Anfang etwas langweilig war. Aber zur Seite legen konnte ich es dann doch nicht. 127 Kapitel bei 352 Seiten. Das ist definitiv zuviel! Alle 3-4 Seiten kam ein neues Kapitel. Manchmal schon nach 2 Seiten. Ich finde, es reicht, wenn ein neues Kapitel angefangen wird, sobald man zur anderen Geschichte springt. Nicht mittendrin, weil sich die Sichtweise vielleicht ändert. Das war mir dann ein wenig "to much". Ich hätte das Buch eher in Krimi eingeordnet als in Thriller, aber ich beug mich da mal. ;) Leseempfehlung spreche ich trotzdem aus, auch wenn ich die restlichen der Reihe wohl eher nicht lesen werde.

    Mehr
    • 2
  • Der letzte Verdacht

    Private Suspect - Der letzte Verdacht
    lisa1997

    lisa1997

    03. July 2015 um 10:51

    Meine Meinung: Der 2. Buch der Erfolgsreihe „Private“ hat es in sich. 3 spannende Fälle für die Detektei. Von einem Transport eines Mafiabosses fehlt jede Spur, eine Serie von Hotelmorden und zu guter letzt der Mord an der langjährigen Mitarbeiterin von Private und auch Ex-Freundin von Jack. Alle 3 Fälle sind sehr spannend und fordern die Teams von Private. Bei allen gibt es unerwartende Wendungen und so bleibt es spannend. Der Schreibstil der Autoren war auch sehr angenehm und flüssig. So kam ich schnell zum Ende. Es gab auch immer wiederkehrende Schwierigkeiten wie die Verhaftung von Jack, da die ermittelnden Beamten ihn als Täter sehen. Doch ich habe dieses Buch mit den anderen Büchern von James Patterson verglichen und ich kam zu dem Entschluss, dass es schwächer war als die Werke die ich von ihm kenne. Ich nehme als Beispiel „Der 1. Mord“. Das Finale fand ich super, da ich mit dieser Person als Mörder nicht erwartet habe. Mehr verrate ich euch aber nicht. Es ist ein lesenswertes Buch. Fazit: Doch ich muss sagen, dass James Patterson schon bessere Bücher geschrieben hat. Aber nichts zu trotz ein unterhaltsames Buch. Ich empfehle dieses Buch allen Fans von James Patterson, dieser Reihe aber auch jenen die einfach einen Thriller für zwischendurch brauchen. Ich gebe 4 von 5 Herzen.

    Mehr
  • Auf der Abschussliste

    Private Suspect - Der letzte Verdacht
    baronessa

    baronessa

    18. April 2015 um 15:26

    Jack Morgan ist entsetzt, als er die Leiche seiner Exfreundin in seinem Bett findet. Alles deutet auf ihn und die Ermittler setzen alles daran, ihn zu überführen. Inzwischen versuchen er und seine Leute den Täter zu finden und ein paar Fälle seiner Ermittlungsagentur PRIVATE zu lösen. Als seine Waffe gefunden wird, zieht sich die Schlinge um seinen Hals zusammen. Jack hat einen Verdacht, aber er kann ihn nicht beweisen.   In diesem Buch sind vier verschiedene Handlungsstränge vorhanden, die sich im Laufe der Geschichte miteinander verbinden. Action ist genug vorhanden, die Spannung bleibt bis zum Ende gegenwärtig, die Protagonisten sind gut beschrieben, genauso das Umfeld. Die Geschichte liest sich flüssig und das Cover passt ausgezeichnet zum Inhalt. Ich hatte das Buch viel zu schnell zu Ende gelesen. Mir hat das Buch gut gefallen, denn ich fühlte mich gut unterhalten und darauf kommt es an.

    Mehr
  • Private Suspect - Der letzte Verdacht - James Patterson 3,5/5

    Private Suspect - Der letzte Verdacht
    aftersunblau

    aftersunblau

    04. April 2015 um 10:53

    Der Ermittler, Jack Morgan, Chef der weltweit erfolgreichen Ermittlungsargentur "Private" kommt nach einer Dienstreise zurück und findet seine Geliebte Colleen ermordet in seinem Bett vor. Der Mord sollte ihm eindeutig angehängt werden. Gemeinsam mit seinen Angestellten macht er sich auf die Suche nach dem wahren Mörder und nebenbei übernimmt er noch einen Fall für die Mafia. Das Buch ist das dritte aus der Serie um den Ermittler Jack Morgan und auch dieses konnte mich nicht überzeugen. Patterson schreibt gewohnt flüssig und versteht es seine Leser zu unterhalten. Mir fehlte es allerdings an Tiefgang und die Charaktere waren mir zu oberflächlich. Zur Unterhaltung kann man das Buch lesen, es ist jedoch kein Muss. Das kann Patterson besser.

    Mehr