James Patterson Sonne, Mord Und Sterne

(141)

Lovelybooks Bewertung

  • 173 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(42)
(67)
(29)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sonne, Mord Und Sterne“ von James Patterson

Ein Mörderpaar hat es auf die High Society Washingtons abgesehen. Die beiden treiben ein grausames Spiel mit Leben und Tod: Am Ort ihrer Verbrechen hinterlassen sie gereimte Botschaften, in denen weitere Morde angekündigt werden. Alex Cross muss sich der Jagd nach den unheimlichen Mördern widmen, während ganz in der Nähe der Schule, die sein Sohn besucht, mehrere Kinder erschlagen aufgefunden werden ... "Patterson, einer der besten Thrillerautoren aller Zeiten, hat mit diesem Roman den Gipfel seines Schaffens erreicht!" USA Today

es gab schon spannendere

— CorneliaP

Hier gibt es gleich zwei kniffligen Fälle, die den Leser in Atem halten. Wunderbar spannend und nichts für schwache Nerven.

— Krimine

James Patterson kann einem schon leid tun. Da will er die Kindermorde aufklären und wird doch gezwungen für Jack und Jill zu arbeiten.

— TanteGhost

Weiterhin begeistert - Spannung bis zum Ende

— Nanni87

Stöbern in Krimi & Thriller

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jack und Jill

    Sonne, Mord Und Sterne

    Armillee

    14. May 2016 um 11:35

    Im Abstand von 13 Jahren habe ich das Buch das 2. Mal gelesen.Mir gefällt die Alex Cross-Figur sehr gut. Herz, Verstand, Familiensinn und der alltägliche Wahnsinn. Gut verpackt in einer rasanten, spannenden Story um das Mörderpaar Jack und Jill, plus einem Kindermörder.Als Leser wurde ich mehrmals auf die falsche Fährte geschickt, aber egal.Ich liebe es, wenn ich bei Krimis und Thriller mit recherchieren kann.5 Sterne für die gute Unterhaltung.

    Mehr
  • Die ganzen aufeinander treffenden Mordfälle sind irgendwie typisch Amerika

    Sonne, Mord Und Sterne

    TanteGhost

    James Patterson kann einem schon leid tun. Da will er die Kindermorde aufklären und wird doch gezwungen für Jack und Jill zu arbeiten - Die Promimörder.Inhalt:James Patterson ist bei der Polizei und wird zu einem Kindermord gerufen. Das Gesicht ist grausam zugerichtet und er schwört sich, diesen Mord aufzuklären. Das allerdings wird nicht so einfach, denn man verlange seine Mitarbeit bei den Morden von Jack und Jill. Ein Mörderpärchen, was es irgendwie auf Prominente und höher gestellte Persönlichkeiten abgesehen hat. James würde lieber die Kindermorde aufklären, muss das aber nun nur noch nebenbei tun, da die Bonzen Vorrang haben.Während dessen ärgert sich der Kindermörder darüber, dass seine Morde keine Erwähnung in Funk und Medien finden. Er hasst Jack und Jill. Er hasst sie, weil sie ihm seine Popularität wegnehmen.Die Ermittlungen sind nervenaufreibend, zeitraubend und stellenweise langweilig. Aber als es dann gegen den Präsidenten gehen soll, kommt Bewegung in die Sache. - Es ist fast uninteressant, dass nebenbei weitere Kinder ermordet werden...James Patterson ahnt jedoch nicht, dass der Kindermörder es längst nicht mehr nur auf Kinder abgesehen hat. Er hat sich an ihm und seinem Sohn fest gebissen. Die beiden sind sein neues Ziel.Der erstes Satz:¨Sam Harrison schwang seinen gelenkigen Körper aus dem silberblauen Ford Aerostar, den er auf der Q Street im Washingtoner Stadtteil Georgetown geparkt hatte.¨Der letzte Satz:¨Bis zum nächsten Mal.¨Fazit:Fakt ist mal, dass es wohl besser gewesen wäre, wenn ich die Reihe bei Band 1 begonnen hätte. Dann hätte ich nämlich am Schluss auch begriffen, was das für ein Typ ist, der Kontakt zu Patterson aufnimmt. So konnte ich das nicht und musste dumm sterben.Dann war ich am Anfang von dem Buch noch total gefesselt. Ich war begeistert und konnte kaum davon lassen. Ich habe es nicht als langweilig empfunden, da immer wieder Szenen vom Kindermörder dazwischen waren. Ich habe mit gerätselt und war dann doch geschock, als heraus kam, was dieser Typ so ist.Später in der Handlung, als es nur noch um die Promimorde ging, wurde es dann langweilig. Dann wurde es ein typischer Krimi, in dem nichts weiter als die stoischen Ermittlungen beschrieben werden. Ganz klassisch mit Erfolgen und Rückschlägen.Ansonsten konnte man das Buch aber ganz enspannt lesen. Ich würde es fast als Drivialliteratur bezeichen. Nichts, was einen jetzt großartig zwingen würde, das Gehirn zu benutzen. Keine Fachbegriffe und nichts. Nur immer wieder Seitenhiebe auf Ereignisse aus den voran gegangenen Bänden. - Die habe ich allerdings nicht verstanden, weil ich die nicht gelesen hatte...Einen Film im Kopfkino hatte ich nur Zeitweise. Eigentlich nur, als es um den Kindermörder ging. Die Promimorde haben mich weniger mit gerissen.Ales Cross solle eine wohl recht bekannte und beliebte Serie sein. - Ich kannte den Autor allerdings aus etwas anderen Romen. Da, wo es um wissenschaftliche Experimente ging und Menschen plötzlich Flügel oder andere Kräfte hatten. - Deswegen bin ich jetzt hier doch leicht irritiert. Das ist für mich nicht wirklich James Patterson...

    Mehr
    • 3
  • Jack and Jill

    Sonne, Mord Und Sterne

    simonfun

    11. January 2016 um 22:08

    Ziemlich rafinierter Fall für Alex Cross mit krassen Wendungen und cleveren Schachzügen der Killer. Natürlich fehlen nicht Szenen aus Alex' Privatleben und privaten Gedanken über Sein und Job.

    Wie auch immer - lesenswert!

  • Patterson und ich werden nicht warm

    Sonne, Mord Und Sterne

    jana_confused

    14. April 2014 um 13:17

    James Patterson - Sonne,Mord und Sterne Klappentext: Alex Cross ist wieder im Einsatz! In unmittelbarer Nähe der Schule, die sein Sohn besucht, werden mehrere Kinder erschlagen aufgefunden. Doch diesem Fall, der ihm aus verständlichen Gründen besonders nahegeht, kann sich Cross nur nach Feierabend widmen: auf Befehl von ganz oben muss er sich einer Mordserie zuwenden, die die ganze Nation in Atem hält. Ein Pärchen, das sich nach einem altern Kinderlied als Jack und Jill bezeichnet, ermordet Prominente in Washington. Im Zuge seiner Ermittlungen erfährt Alex Cross, dass ein Auftragskiller der CIA außer Kontrolle geraten sein soll. Aus der Mordserie entwickelt sich nun endgültig ein Politthriller. Aber auch der Kindermörder treibt nach wie vor sein Unwesen ... Meine Meinung: Ein Buch in dem der Ermittler gleich zwei Mordfällen auf der Spur ist, ist für mich etwas Neues und wirklich interessantes. Aber mich kann James Patterson mit seinem Schreibstil einfach nicht fesseln. (wie auch schon in meiner letzten Rezi hier: http://www.lovelybooks.de/autor/James-Patterson/Wer-hat-Angst-vorm-Schattenmann-145272900-w/rezension/1081400607/ ) Mir fehlt die Spannung. Patterson kleckert mit Informationen und weiß sie nicht zu verpacken. Eine vermeindlich spannende Szene wird nicht ausführlich beschrieben und findet stets ein abruptes Ende. Schade ist es um die Protagonisten, auch dieses Buch ist aus Pattersons Reihe um den Detective Alex Cross, welcher mir sehr sympathisch ist. Ebenfalls seine Familie und wie liebevoll er sich um sie kümmert, reizen mich diese Bücher zu lesen. Aber leider ist dies ja nicht im Vordergrung bei einem Thriller. Mein Fazit: James Patterson ist kein Autor für mich, aber sicherlich für einige andere Thriller Fans. Ich brauche mehr Drama, Blut und Gänsehaut eintreibende Beschreibungen der Schauplätze. Buch 3/12 der SUB-Abbau Lesechallenge 2014 auf lovelybooks

    Mehr
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Jack und Jill kamen zum Capitol Hill!

    Sonne, Mord Und Sterne

    Krimifee86

    27. March 2014 um 13:28

    Inhalt: Ein Mörderpaar hat es auf die High Society Washingtons abgesehen. Die beiden treiben ein grausames Spiel mit Leben und Tod: Am Ort ihrer Verbrechen hinterlassen sie gereimte Botschaften, in denen weitere Morde angekündigt werden. Alex Cross muss sich der Jagd nach den unheimlichen Mördern widmen, während ganz in der Nähe der Schule, die sein Sohn besucht, mehrere Kinder erschlagen aufgefunden werden ... Cover: Ich finde den Titel des Buchs mega-genial, wobei ich gerade gar nicht weiß, wie das amerikanische Original heißt. Schon alleine dadurch fällt einem, das ansonsten für meine Begriffe etwas unauffällige Cover ins Auge. Ansonsten geht es glaube ich, im Bücherregal eher unter. Schreibstil: Patterson mag es ausführlich, scheint mir… Meiner Meinung nach hätte man das Buch – den Inhalt – auch halb so lang darstellen können. Auch mit den Charakteren, abgesehen von Alex bin ich leider nicht warm geworden. Die Story: Tja, die Story klang spannender als sie war. Vor allem – was sollte noch der Quatsch mit dem Kindermörder? Das war meiner Meinung nach völlig überflüssig, ein Buch über Jack und Jill hätte doch vollkommen gereicht. Zumal es ja in Bezug auf den Kindermörder zwar Ermittlungen gab, jedoch hat er seine wahre Identität im Endeffekt selbst enthüllt, sodass die Kommissare da ja nichts zu tun hatten. Für mich war auch relativ schnell die Identität von Jill klar – bzw. ich hab es mir gedacht. Gestört hat mich dabei auch, dass am Ende das eigentliche Motiv von Jack und Jill nicht zufriedenstellend erläutert wurde. Da hat mir ein Stück Aufklärung gefehlt. Alles in allem konnte mich die Geschichte leider nicht überzeugen, auch wenn der Grundgedanke gut war. Fazit: Mich konnte das Buch nicht überzeugen. Es war viel zu viel Text für das bisschen Story. Ständige Wiederholungen und überflüssiges Blabla. Auch die Story an sich hat mir nicht gefallen, den Truth School Mörder hätte man einfach weglassen können und die Jack und Jill Story viel mehr komprimieren können. Zum Ende hingegen hätte ich mir dann ein wenig mehr Infos über die Motive der beiden gewünscht.

    Mehr
  • Alex Cross und ein Kindesmord

    Sonne, Mord Und Sterne

    Thommy28

    27. October 2011 um 17:30

    Zum Inhalt haben die geschätzten Vor-Rezensenten schon genug gesagt, das spare ich mir daher. Das Buch ist recht spannend und die Figur des Alex Cross wie immer sympathisch dargestellt. Die parallelen Handlungsstränge - der Kindermörder einerseits und das Mörderpärchen andererseits sind gut abgegrenzt und verwirren nicht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass damit hier insgesamt etwas "zu viel des Guten" getan wurde. Für Alex Cross-Fans sicher ein "Muss", für alle anderen durchaus lesbar, aber nicht überragend. Ich habe schon bessere James Patterson gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Sonne, Mord und Sterne" von James Patterson

    Sonne, Mord Und Sterne

    JessSoul

    04. February 2011 um 15:32

    Jack and Jill...das wohl kaltblütigste Paar, das Patterson je hervorgebracht hat. Schaurig, intelligent, Patterson...

  • Rezension zu "Sonne, Mord und Sterne" von James Patterson

    Sonne, Mord Und Sterne

    stephanie_bauerfeind

    23. November 2010 um 12:29

    Irgendwann im Laufe des Buches, gewinnt der Leser den Eindruck, die Welt sei voller psychopathischer Massenmörder. Das, sich in Richtung Präsidenten voranarbeitende, Prominente killende Pärchen Jack und Jill hätte alleine für eine gute Geschichte genügen. Den Kindermörder hätte es nicht zwingend gebraucht. Außer Jack und Jill (deren Namen übrigens zu weit mehr als zwei Personen gehören - irgendwie) und dem Sojourner Truth Killer taucht auch noch ein Massenmörder auf. Die Notwendigkeit für dessen Anwesenheit begreift der Leser, der vorangegangene Bücher nicht gelesen hat, kaum und ich fand die Anspielungen auf ihn verwirrend. Der einzige Link, zwischen den beiden Handlungssträngen und dem an verschiedenen Buchstellen herumgeisternden mit der Handlung kaum verwobenen Mörder, ist der Detektive Alex Cross. Der Autor hat sich viel Mühe gegeben Zusammenhänge zu erklären, aber diese Erklärungen führten immer wieder zu einem kurzen "haken" in der Geschichte. Und irgendwann beginnen sie leicht zu nerven. So nimmt der Kindermörder seine Medikamente nicht, was ihn psychopathisch werden lässt. Das hatte ich nun spätestens nach der zweiten Erwähnung begriffen. Die Frage stellt sich, wofür diese Tatsache immer und immer wieder erwähnt wurde, statt der Figur mehr Kontur zu geben, so dass er eine "richtige" Hauptfigur gewesen wäre? Wenn der Sojourner Truth Killer allerdings nur ein Nebendarsteller sein sollte, warum war es nötig ihn dann immer wieder zu erklären? Fazit: Ein relativ flüssig zu lesender Thriller, der mir allerdings nicht in allen Punkten stimmig erschien. Nicht zwingend verschwendete Lesezeit, hat mir aber erstmal deutlich die Lust auf einen weiteren "James Patterson" genommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Sonne, Mord und Sterne" von James Patterson

    Sonne, Mord Und Sterne

    ginnykatze

    05. September 2010 um 23:08

    Dies ist auch ein Buch aus der Alex Cross Reihe. Zum Inhalt: Ein Mörderpaar hat es auf die High Society Washingtons abgesehen. Am Ort ihrer Verbrechen hinterlassen sie gereimte Botschaften, in denen weitere Morde angekündigt werden. Wieder jagt Alex Cross nach unheimlichen Mördern, während ganz in der Nähe der Schule, die sein Sohn besucht, mehrere Kinder erschlagen aufgefunden werden. Und dann ist das noch die Direktorin der Schule, zwischen ihr und Alex knistert es gewaltig..... So mehr wird nicht verraten. Kann ich nur weiterempfehlen. Spannend wie gewohnt. Viel Spaß beim Lesen. Aber Vorsicht, erst einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Also nehmt Euch nichts anderes vor.

    Mehr
  • Rezension zu "Sonne, Mord und Sterne" von James Patterson

    Sonne, Mord Und Sterne

    Freaky_Tattoo

    23. February 2009 um 00:26

    Wunderbarer Alex-Cross-Roman über ein Bonny-und-Clyde-Paar das mordend durch die High Society tourt...Atemberaubend spannend und mn möchte es definitiv nicht mehr aus der Hand legen, wenn man erstmal mit dem lesen angefangen hat...

  • Rezension zu "Sonne, Mord und Sterne" von James Patterson

    Sonne, Mord Und Sterne

    Benni

    06. October 2008 um 17:22

    Ein Mörderpaar hat es auf die High Society Washingtons abgesehen. Die beiden treiben ein grausames Spiel mit Leben und Tod: Am Ort ihrer Verbrechen hinterlassen sie gereimte Botschaften, in denen weitere Morde angekündigt werden. Alex Cross muss sich der Jagd nach den unheimlichen Mördern widmen, während ganz in der Nähe der Schule, die sein Sohn besucht, mehrere Kinder erschlagen aufgefunden werden ... So zusammenhangslos sich die Kurzbeschreibung anhört, so kommt die Story beim Lesen auch rüber. Ich habe den Eindruck gehabt, daß James Patterson hier einen Roman schreiben wollte – koste es, was es wolle. Hier ging es klar auf Kosten der Qualität. Zwei Geschichten in einem Buch. Jede für sich viel zu wenig, beide zusammen aber auch ziemlich mau und äußerst lieblos. Spannung wollte sich bei mir auch nicht einstellen, da alles viel zu konstruiert wirkte. Ich bin echt enttäuscht, zumal es James Patterson ja auch besser kann...

    Mehr
  • Rezension zu "Sonne, Mord Und Sterne" von James Patterson

    Sonne, Mord Und Sterne

    Zoe

    10. September 2008 um 14:06

    Spannender Thriller!

  • Rezension zu "Sonne, Mord Und Sterne" von James Patterson

    Sonne, Mord Und Sterne

    lesetitan

    21. July 2008 um 20:19

    bin ein sehr treuer cross fan schade das fast nichts neuse nachkommt

  • Rezension zu "Sonne, Mord Und Sterne" von James Patterson

    Sonne, Mord Und Sterne

    Tanzbaer

    10. July 2008 um 22:40

    Spannendes Buch das bequem zu lesen ist!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks