James Patterson Wenn die Mäuse Katzen jagen

(163)

Lovelybooks Bewertung

  • 199 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(54)
(69)
(30)
(9)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wenn die Mäuse Katzen jagen“ von James Patterson

Gleich zwei psychopathische Serienkiller halten die Welt in Atem: Der geheimnisvolle "Mr. Smith", ein skrupelloser Mörder, dessen blutige Spur sich ohne erkennbares Muster durch Europa und die USA zieht. Und Gary Soneji, den Alex Cross schon im ersten Teil jagte, taucht wieder auf! Er ist seit frühester Kindheit fasziniert von "Jahrhundertverbrechen", die er durch Intelligenz und Raffinesse noch zu übertreffen versucht... Beide Killer sehen in Alex Cross den einzig adäquaten Gegner in ihrem tödlichen Katz-und-Maus-Spiel. Und so beginnt sein bisher gefährlichster Fall, vor allem als Soneji schwört, ihn und seine Familie zu töten ... 4. Teil der erfolgreichen Alex Cross-Reihe

hat mir mittelmäßig gefallen andere bände der reihe waren mal wieder besser

— elektrohexe
elektrohexe

Konnte mich kaum überzeugen. Es hätte dem Buch gut getan sich auf einen Killer zu beschränken & die Ermittlungen auszubauen.

— November
November

In diesem Buch wird der große James selber zum Gejagten. Spannung pur!

— TanteGhost
TanteGhost

Spannung, abwechlungsreich, fesselnd - super Serie

— Nanni87
Nanni87

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)
    stebec

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2148
  • ganz ok :-)

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    elektrohexe

    elektrohexe

    27. June 2016 um 22:35

    Es war sehr verwirrend geschrieben da es um 2  verschiedene Täter geht. manchmal kam ich damit durcheinander. sonst war es wieder schön die Storyline von Alex Cross und seinem Privatleben lesen.Der Roman baut sich sonst wie ein Typischer Cross Roman auf kurze Kapitel und immer kleine Cliffhanger. das mag ich persönlich sehr gerne weil es immer wieder Spannung aufbaut. Es gibt auch wieder sehr blutige Szenen wer sowas nicht mag ist leider falsch. 

    Mehr
  • In diesem Buch wird der große James selber zum Gejagten. Spannung pur!

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    TanteGhost

    TanteGhost

    Inhalt:James Patterson hat den einen Fall gerade beendet, als auch schon der nächste auf ihn zu rollt. Ein ziemlich gefährlicher Mann ist hinter ihm und vor allem auch hinter seiner Familie her. Er ist besessen davon, den großen James Patterson seine Glück zu nehmen.Allerdings jagt die Polizei auch ihn gerade. Wegen seiner voran gegangenen bestialischen Morde. Allerdings begreifen sie seine Strategie nur langsam. Und eigentlich auch erst, als es längst zu spät ist. Doch der Täter stirbt im Feuer.Wer nun glaubt, dass es das gewesen ist, der hat sich schwer getäuscht. Denn James Patterson wird nach einer Party in seinem eigenen Schlafzimmer überfallen und stark verletzt. - James Patterson wäre aber nicht James Patterson, wenn er aus der Not keine Tugend machen würde, um dem Täter habhaft zu werden.Der erste Satz:„Das Haus von Alex Cross war zwanzig Schritte entfernt, und die Nähe und der Anblick brachten Gary Sonejis Haut zum Prickeln.”Der letute Satz:“»Ich liebe dich mehr, als ich je etwas in meinem Leben geliebt habe. Ich liebe dich so sehr. Bitte heirate mich, Christine.«”Fazit:Ich war noch leicht daneben, von dem doch eher enttäuschenden voran gegangenen Buch, was ich von dieser Serie gelesen habe. Das Buch hier war dann aber doch etwas anders. Keine Ahnung warum, aber ich war auch über die Ermittlungen hinweg komplett gefesselt.Etwas Verwirrung kam auf, als James Patterson laut dem Gelesenen schwer verletzt im Krankenhaus liegen sollte. Dann wird seine Freundin ins Krankenhaus gebracht und der Typ ist fit wie ein Turnschuh. - Es hat eine Weile gedauert, bis ich begriffen habe, dass das eine Finte der Polizei war. - Klasse Schachzug!Der Text lies sich einfach und zügig lesen. Keine Fachbegriffe oder ähnliche Gemeinheiten. Allerdings war es nicht unbedingt einfach, wenn man etwas abgespannt war. Da fiel es mir dann doch etwas schwer, der Handlung zu folgen....Alles in allem ein besseres Buch als der voran gegangene Band. Ich habe irgendwie für den Rest der Reihe, die ich besitze, mehr Mut bekommen. Bin mal gespannt, wie sich das alles noch entwickelt.

    Mehr
    • 2
  • Bislang der beste Fall aus der Alex-Cross-Sammeledition!

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    LEXI

    LEXI

    Dr. Alex Cross trifft im vorliegenden Fall auf einen alten Bekannten, den Serienmörder Gary Soneji. Der Psychopath, der bereits in einem vorangegangenen Fall des Mordermittlers eine tragende Rolle spielte, schaffte es bislang immer wieder, seiner Festnahme zu entgehen. Soneji wird von starken Rachegelüsten gesteuert, dessen Hauptaugenmerk sich auf Alex Cross und seine Familie richtet. Da der sympathische Polizeipsychologe den irren Mörder genau kennt, vermutet er nicht zu Unrecht, dass Gary es auf seine im Haus lebende Großmutter und seine beiden Kinder abgesehen hat. Er heftet sich an Garys Fährten und versucht, ihn aufzuspüren. Zeitgleich treibt ein weiterer psychopathischer Serienkiller sein Unwesen, der sich nicht nur auf Amerika beschränkt, sondern auch in Europa zu Tode gefolterte und verstümmelte Leichen hinterlässt. Das FBI ersucht Alex Cross, sich auch dieses Falles anzunehmen und den Agenten Thomas Pierce bei seiner Ermittlungsarbeit zu unterstützen. Pierce, ein gründlicher, hoch intelligenter Mann, praktizierte trotz abgeschlossenem Medizinstudium in Harvard nie als Mediziner, sondern verschrieb sein Leben der Suche nach dem Serienkiller, der „Mr. Smith“ genannt wird. Mr. Smith hatte vor Jahren seine Verlobte, Isabella Calais, brutal ermordet und Pierce setzte alles dran, ihn bei seiner Tätigkeit in der Einheit für Verhaltenswissenschaften des FBI aufzuspüren. James Patterson liefert in diesem adrenalingeladenen Thriller gleich zwei höchst aktive, bösartige Serienkiller, denen Alex Cross das Handwerk legen soll. Unerledigte Dinge aus der Vergangenheit rufen nach Aufklärung und Abschluss, und der Polizeipsychologe hat alle Hände voll zu tun, um sich und seine Familie vor den Rachegelüsten seiner Feinde zu beschützen. Dieses Buch bietet jedoch nicht ausschließlich Schreckensszenarien in Form von blutrünstigen Tatortbeschreibungen, sondern gewährt dem Leser parallel dazu tiefe Einblicke in das Familienleben von Alex Cross. Es kommt zu einer Verabredung mit Christine Johnson, der attraktiven Rektorin von Jannies und Damons Schule und eine zarte Liebesgeschichte bahnt sich an. Mit großem Vergnügen verfolgte ich die liebevollen und neckischen Dialoge zwischen Alex Cross und seiner Großmutter, Nana Mama, und fand Gefallen an der humorvollen, freundschaftlichen Beziehung zu seinem Kollegen Sampson. Dieses Buch landete durch den durchgehend hohen Spannungsfaktor, den interessanten Charakteren und dem exzellenten Schreibstil auf meiner „best-of– Liste des Jahres 2013“ und wurde durch die oben erwähnten „privaten Geschichten um Dr. Alex Cross“ bereichert. Ich darf mit Nachdruck sagen, dass dies mein bislang bester Fall der Alex-Cross-Reihe war und freue mich bereits auf die weiteren Bände dieser spannenden Sammeledition. Uneingeschränkte Leseempfehlung und fünf Bewertungssterne für diesen herausragenden Thriller!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    simonfun

    simonfun

    23. February 2013 um 13:48

    Ein gut geschriebener klassischer Durchschnitts-Thriller, der nicht übermäßig rezensiert werden muss.

  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    JessSoul

    JessSoul

    30. November 2012 um 01:50

    Mein allerallererster Patterson mit damals, ich weiß nicht, 12 oder 13, damals für mich das schockierendste und grausamste was ich bis dahin gelesen hatte, aber gut und ansteckend, denn bis heute( mehr als 10 Jahre später), bin ich Patterson-Fan geblieben.

  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    ginnykatze

    ginnykatze

    05. September 2010 um 23:55

    Dieses Buch gehört zur Alex Crosse Reihe. Zum Inhalt: Alex Cross ist Polizeipsychologe in Washington DC. Er jagt in diesem Thriller der Extraklasse gleich zwei psychopatische Serienkiller. Einmal Gary Soneji, der ihm immer wieder einen Strich durch die Rechnung macht.- Wer Alex Cross Fan ist kennt ihn schon aus anderen Teilen. - Der andere Serienkiller nennt sich selbst "Mr. Smith" und ist ein skrupelloser Mörder. Kann Alex "Mr. Smith" entlarven? Lest selbst und lasst Euch von dem Ende überraschen, wenn es denn eins gibt. Denn die Alex-Cross-Reihe geht noch weiter. Ich kann dieses Buch ohne Einschränkung weiter empfehlen. Einfach ein super Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    zugroaster

    zugroaster

    04. September 2010 um 18:43

    Ein dermaßen geiles Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Nach dem schwächeren Sonne, Mord und Sterne zeigt Patterson hier das er ein Meister seines Fachs ist. Bemerkenswert ist auch, daß ein Teil der Geschichte zur Abwechslung nicht aus der Sicht von Alex erzählt wird, sondern aus der Sicht des weiterermittelnden FBI Agenten. Und das ohne der Erzählfluß ins Stocken kommt. Einfach genial.

  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    Keksisbaby

    Keksisbaby

    28. June 2010 um 19:59

    Das Buch könnte ebenso gut den Titel tragen: „Ein Serienmörder kommt selten allein“. Denn es wüten gleich zwei Bestien in Dr. Alex Cross‘ Revier. Während Soneji sich im Rachefeldzug gegen den Ermittler befindet und dabei wahllos Menschen niedermetzelt, geht Mr. Smith subtiler vor. Er sucht sich seine Opfer genau aus und seziert diese fachgerecht. Es gelingt Alex Cross Soneji zur Strecke zu bringen, doch als dieser aus dem Jenseits zurückschlägt , schwebt er und seine Familie in Lebensgefahr. Um das Rätsel zu lösen, wird der junge erfolgreiche FBI Agent Thomas Pierce, der den Fall Mr. Smith bearbeitet, hinzugezogen. Dabei kommt es zu einer überraschenden Entdeckung und einer unvorhersehbaren Wendung in dem Fall. Ich muss zugeben so richtig warm geworden bin ich mit dem Ermittler Dr. Alex Cross nicht. Er war mir einfach zu glatt. Liebevoller Familienvater, attraktiv, Supercop, toller Tänzer und Traumliebhaber, war für meinen Geschmack einfach etwas zu dick aufgetragen. Mir fehlten Reibungspunkte, etwas das ihn charakterlich etwas aufgewertet hätte. Süß fand ich die Liebesgeschichte die eingeflochten wurde, die hat alles ein bißchen aufgewertet. Am Anfang erschien mir auch die Konstellation von zwei Wahnsinnigen und zwei brillianten Schnüfflern zu viel für etwas mehr als 400 Seiten, aber am Ende hat James Patterson das ganze ziemlich gut gelöst. Was mich noch richtig angenervt hat in dem Buch war die Schleichwerbung: für Bücher, für Filme, für Parfüm. Ein Buch mit Werbeunterbrechung. Mein Lieblingsautor wird Herr Patterson jetzt nicht unbedingt, aber es lohnt sich als Krimifan schon mal seine Nase in eines seiner Romane zu stecken.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    bettina_hofbauer

    bettina_hofbauer

    18. May 2010 um 16:17

    Und da war ein neuer Lieblingsautor von mir geboren - mein erster Patterson und ich fand ihn großartig! Der Krimi besticht einerseits durch einfachen Satzbau und Wortwahl, überzeugt aber auch durch Intelligenz, Scharfsinn und Schreibfertigkeit. Die Geschichte um Alex Cross wurde u.a. in der Ich-Form geschrieben und macht die Hauptfigur noch sympathischer und "echter". Patterson versteht sich hervorragend darauf, mit jedem umblättern der Seiten die Spannungskurve noch ein bisschen weiter nach oben steigen zu lassen, es fällt wirklich schwer, das Buch zur Seite zu legen. Hervorragend!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    dyke

    dyke

    04. May 2010 um 17:05

    Das war mein erster Roman von James Patterson und seinem FBI-Psychologen Dr. Alex Cross. Und ich gestehe, er ließ mich bis zur letzten Seite nicht los. Ein echter Pageturner. Besonders durch die kurzen, ständig wechselnden, filmschnitt-artigen Handlungs-Abschnitte wird die Spannung immer höher, fast unerträglich. Gottseidank gibt es immer wieder Atempausen durch die Schilderungen seines Familienlebens, seiner Kinder, seiner vorsichtigen Annäherung an Christine. Besonders erfreulich fand ich, dass die für Serienkillerromane nun mal notwenigen Morde nicht ausufernd bluttriefend beschrieben sind, wie es derzeit Mode ist. Auch die obligatorischen Sexszenen strahlen echte Erotik aus. Im nachhinein kommt mir die Identifizierung des zweiten Killers zu schnell, sich nicht zwingend aus der Handlung ergebend, vor. Auch die Kopfarbeit eines Profilers bleibt etwas oberflächlich. Hier hätte ich mir etwas mehr Details gewünscht. Das hat dem Lesespaß aber in keinster Weise geschmälert. Es wird nicht mein letztes Abenteuer mit Dr. Alex Cross gewesen sein

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    Freaky_Tattoo

    Freaky_Tattoo

    03. February 2009 um 19:31

    Mit jeder Seite wird dieser Alex-Cross-Thriller spanndender...Zwei Killer, ein Dedektiv und das Morden scheint kein Ende nehmen zu wollen...Einfach super!!!

  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    Benni

    Benni

    28. October 2008 um 11:45

    „Wenn die Mäuse Katzen jagen“ – mal wieder ein ganz mieser Buchtitel, aber nicht der Grund, warum ich diesem Werk von James Patterson nur 2 Sterne geben möchte. Ähnlich wie beim Vorgänger „Sonne, Mord und Sterne“ (...) ist Patterson davon ausgegeangen, daß ein Handlungsstrang (= ein Bösewicht) für sein knapp 330 Seiten kurzes Buch zu wenig ist. Daher muß sich sein Serienheld Alex Cross hier auch mit zwei psychopathischen Serienkillern auseinandersetzen. Und weil die beiden Killer eben psychopathisch sind (u.a. Gary Soneji aus „Morgen Kinder wird’s was geben“ [...]), bringen sie eben auf getrenntem Wege Menschen um, was das Zeug hält. Dem Leser werden diese Ereignisse ohne großen Aufbau und völlig lieblos um die Ohren geknallt. Da erzählt Patterson u.a. kurz und knapp über zwei bis drei Buchzeilen, wie Soneji als Scharfschütze zuerst einen Jungen erschießt und gleich danach, „damit er nicht trauern muß“, seinen Vater. Wenn nicht gerade Leichen produziert werden, widmet sich der Autor der aufkeimenden Liebe zwischen Cross und der Schulrektorin seiner Kinder. Die eigentliche Handlung des Buches existiert praktisch nicht. Die spannende Recherche und Suche nach den Bösewichten wird kaum erwähnt. Der Leser wird von einem Todesfall zum nächsten gehetzt, ab und zu mal ein Treffen mit der Lehrerein, und nach einer lausigen Auflösung ist das Buch dann zu Ende. Boah, das kann in späteren Büchern aber echt nur besser werden!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn die Mäuse Katzen jagen" von James Patterson

    Wenn die Mäuse Katzen jagen
    andreadressler

    andreadressler

    26. October 2008 um 12:03

    Erstklassiger Thriller vom Feinsten , den man einfach in einem Rutsch durchlesen muss- bis zum grandiosen Finale am Ende des Buches !

  • weitere