James Patterson Witch & Wizard

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Witch & Wizard“ von James Patterson

Die Welt hat sich verändert. Die Neue Ordnung regiert mit eiserner Hand und kontrolliert jeden Bereich der Gesellschaft. Bücher, Filme, freie Meinungsäußerung - alles wird eingeschränkt und verboten. Und immer wieder verschwinden Kinder spurlos. Auch die Geschwister Whit und Wisty werden eines Nachts aus dem Schlaf gerissen und ins Gefängnis gesteckt. Man wirft ihnen vor, magische Kräfte zu besitzen und extrem gefährlich zu sein. Tatsächlich stellen Whit und Wisty im Gefängnis fest, dass sie Zauberkräfte haben. Doch sie müssen erst lernen, diese auch richtig einzusetzen. Nur dann können sie ihre eigenen Leben und die ihrer Eltern retten - und nebenbei vielleicht auch die Welt? Das gleichnamige Buch ist im Loewe Verlag erschienen.

Im Direktvergleich zum Buch fehlen ein paar Sachen, aber wer nur das Hörbuch hört kann sich an einer magischen Geschichte erfreuen

— Buecherfee82
Buecherfee82

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Gutes Buch, spannend und unterhaltend. Insgesamt erfindet es die Dystopie aber nicht neu, sondern greift eher auf bekannte Elemente zurück.

killerprincess

Die Spur der Bücher

Highlight! Geniale Geschichte mit Abenteuer, Nervenkitzel, dem Flair des historischen Londons und viel Magie!

Aleshanee

Morgen lieb ich dich für immer

Eine wunderschöne und emotionale Geschichte <3

Chronikskind

Bad Boys and Little Bitches

Guter Auftakt

papaschluff

Und du kommst auch drin vor

Verwirrend und doch begeistern zugleich.

blaues-herzblatt

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Toller Abschluss einer tollen Reihe

Nika1989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • leichter (oberflächlicher), dafür humorvoller und magischer Auftakt einer Trilogie

    Witch & Wizard
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    18. August 2014 um 15:33

    Die Geschwister Whit und Wisty wissen nicht, dass sie Hexe und Zauberer sind. Eines Nachts werden sie aus dem Schlaf gerissen, ins Gefängnis gesteckt und beschuldigt Zauberkräfte zu haben und sehr gefährlich zu sein. Im Gefängnis stellen die beiden fest, dass sie tatsächlich Zauberkräfte haben und damit geht die Geschichte erst richtig los... Reiheninfo: Es handelt sich um eine Trilogie! Band 1: Verlorene Welt Band 2: Verbotene Gabe (15.09.2014) Meine Meinung: Das Hörbuch besteht aus 3 CD´s. Die Gesamtlaufzeit beträgt ca. 240 Minuten. Das Hörbuch “hört” sich leicht nebenher. Die Stimmen der beiden Sprecher sind klar, deutlich und angenehm. Die Geschichte wird aus zweierlei Perspektiven erzählt: aus Whits und Wistys Sicht. Das Hörbuch hat daher einen Sprecher und eine Sprecherin, die sich abwechseln, je nachdem wer gerade dran ist. Die Geschichte an sich beginnt umgehend und sofort. Das empfinde ich immer sehr gelungen, da man direkt eintauchen kann und nicht ellenlange Abhandlungen über eine neue Welt über sich ergehen lassen muss. Wisty ist eine sehr vorlaute, spontane, freche und trotzdem sehr sympathische Portagonistin, die oft schneller handelt als sie denkt. Sie wirkt durch ihr eher loses Mundwerk sehr authentisch jugendlich. Whit – ihr Bruder- ist eher der beliebte und gut aussehende Football Spieler, der aber schon vergeben ist. Es gibt hier also keine Liebesgeschichte und schon gar  keine Dreiecksbeziehung, was sehr erfreulich ist. Wie in der Inhaltsangabe angegeben, gibt es eine neue Weltordnung. Der Herrscher sucht alle Hexenfamilien auf, um diese zu eliminieren. Wie so oft, wissen die beiden Protagonistin noch nichts von ihrem Glück Erbe. Mit der Verhaftung und der Inhaftierung der beiden Jugendlichen nimmt die Geschichte ihren Lauf und legt dabei viel Wert auf Humor. Es gibt sehr viele lustige – sarkastische  - ironische Schlagabtausche, die mir des Öfteren einen Lacher entlockt haben. Es gibt auch einige Anspielungen auf Filme und andere Fantasy Bücher, die diese häufig parodieren. Ich denke, man müsste das Hörbuch mehr als einmal hören, um alle diese Parodien zu erkennen. Die Geschichte ist angelegt für Leser ab 12 Jahren. Diese Einschätzung teile ich. Die Story ist locker und leicht, geht nur wenig in die Tiefe und bleibt auch bei den Personen sehr oberflächlich. Es gibt sehr viel Zauberei und “Hokuspokus”, aber wenige Erklärungen und Erläuterungen, was die Zauberei (Wo kommt sie her? Warum diese beiden? Was ist mit den Eltern? Warum wussten sie nichts? Weshalb können sich die beiden gerade jetzt dieser Magie bedienen? …) und auch die vorherrschende Welt betrifft. Da habe ich manches nicht richtig verstehen können. Kinder/ Jugendliche lesen bzw. hören da vielleicht eher darüber hinweg. Band 2 erscheint schon nächsten Monat und ich bin hin- und hergerissen, ob ich dieses lesen bzw. hören soll. Einerseits war es schon ein Genuss – aber eher wegen des Humors und weil mir Wisty als Person einfach gut gefällt. Andererseits war die Grundgeschichte noch nicht ausgearbeitet genug. Wir werden sehen!

    Mehr
  • konnte mich nicht richtig überzeugen

    Witch & Wizard
    Letanna

    Letanna

    03. April 2014 um 20:56

    Die  Geschwister Whit und Wisty staunen nicht schlecht, als sie eines Tages von den Handlanger der Neuen Ordnung festgenommen und ins Gefängnis geworfen werden. Ihnen wird vorgeworfen, dass sie eine Hexe und ein Zauberer wären und somit eine Gefahr für die Menschheit sind. Weder Whit noch Wisty wissen irgend etwas über die Vorwürfe, beide müssen dann aber im Gefängnis feststellen, dass sie tatsächlich über besondere Fähigkeiten verfügen.Sie müssen lernen, diese zu beherrschen, damit sie aus dem Gefängnis fliehen können, um ihren Eltern zu helfen, denn auch diese sind in großer Gefahr. Ich muss gestehen, dass ich so meine Probleme mit dem Hörbuch hatte. Erst erst einmal fand ich, dass es zu stark gekürzt war. Mit nur 3 CD's hatte ich schon das Gefühl, dass an manchen Stellen etwas gefehlt hat. Die Handlung an sich war ganz interessant, aber nicht wirklich neu. Die Charaktere waren mir teilweise etwas zu oberflächig und zu wenig ausgereift. Auch konnten mich die beiden Sprecher nicht ganz überzeugen. Für beide Geschwister ganz es jeweils einen Sprecher, was ich persönlich schon mal sehr gut fand. Beider Sprecher haben die Stimmen an manchen stellen zu arg verstellt, vor allem bei den "bösen" Charakteren haben beide etwas übertrieben.

    Mehr
  • Zwar nicht ohne Schwächen dafür aber voller Humor

    Witch & Wizard
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. March 2014 um 10:57

    Mehr meiner Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele Eigentlich hielten sich Wisteria und Whitford Allgood immer für ganz normale Teenager. Doch als die so genannte Neue Ordnung die Macht ergreift, beginnt ein Zeitalter der Hexenverfolgung und die beiden müssen feststellen, dass sie tatsächlich Magie besitzen und Teil einer Prophezeigung sind. Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt. Erzählt wird diese Geschichte immer abwechselnd aus der Sicht der Geschwister, etwas, was im Hörbuch ganz hervorragend durch die wechselnden Erzähler umgesetzt wird. Inga Reuters und Aleksandar Radenkovic verstehen es wirklich die Romanvorlage voll und ganz auszunutzen und so werden Whit und Wisty dem Hörer schnell sympathisch, sie wirken real und greifbar und man hat das Gefühl wirklich ihren Gedanken zu lauschen. Die Erzählung bleibt immer irgendwie humorvoll, oft sind gerade Wistys Passagen geprägt von scharfzüngigen und sarkastischen Kommentaren und beide verfügen über einen nicht unwesentlichen Galgenhumor, sodass selbst in den scheinbar aussichtslosesten Szenen immer etwas zu lachen da ist. Auch hier merkt man den beiden Erzählern ihr großes Können an, denn sie bringen diesen größtenteils doch recht bissigen Humor voll zur Geltung. Ich muss auch ehrlich zugeben, dieser Humor hat mich über so einiges hinweg sehen lassen. Denn eigentlich kamen mir viel, viel zu wenig Infos zu den Hintergründen der Welt von Whit und Wisty und zur Neuen Ordnung. Auch die Handlung ist nicht immer so ganz konsequent logisch und macht den einen oder anderen doch etwas schwer nachzuvollziehenden Sprung. Solche Schnitte in der Handlung halten sich aber wirklich in Grenzen und gerade bezüglich der fehlenden Informationen hoffe ich einfach darauf, dass es in den Fortsetzungen mehr davon gibt. Mit "Witch & Wizard: Verlorene Welt" haben James Patterson und Gabrielle Charbonnet einen vielversprechenden und vor allem unglaublich witzigen Serienauftakt geschaffen, den Inga Reuters und Aleksandar Radenkovic in diesem Hörbuch sehr gelungen vertonen. Von mir gibt es daher - trotz kleinerer Schwächen - eine dicke Empfehlung für dieses Hörbuch!

    Mehr
  • Magisch, witzig und anders

    Witch & Wizard
    Buecherfee82

    Buecherfee82

    21. February 2014 um 10:06

    Inhalt: In einer verloren geglaubten Welt, in der Magie verboten ist, leben Whit und Wisty. Die beiden sind die Hexe und der Zauberer, doch sie wissen noch nichts davon und die beiden sind dazu bestimmt die Welt zu retten. Er, der Eine der Der Einzige ist, stürzt mit seiner "Neuen Ordnung" die Welt ins Chaos und will sie beherrschen, doch eine Prophezeihung sagt, dass zwei Jugendliche ihm dabei im Weg stehen. Whit und Wisty. Meine Meinung: Als erstes möchte ich auf die Sprecher eingehen, denn bisher hatte ich noch kein Hörbuch das von den beiden gesprochen wurde. Die Stimme von Inga Reuters ist zwar angenehm, aber wenn sie die Stimme verstellen muss, ist sie eher nervig. Aleksandar Radenkovic´s Stimme fand ich das ganze Hörbuch über sehr angenehm. Im Gegensatz zu seiner Stimme, ist Inga Reuter´s Stimme eher schrill, was aber zum Charakter von Wisty passt. Was ich gegenüber dem Buch sehr gut finde ist, dass man durch die beiden Sprecher sehr gut den Überblick behält aus welcher Sicht das Kapitel gerade erzählt wird. Im Buch kommt es schonmal vor, dass man da die beiden mal schnell durcheinander bringt. Die Geschichte in dem Hörbuch beginnt mit der Hinrichtung von With und Wisty, was dann übergeht in eine Zeit davor. Mir gefällt diese Mischung aus Dystopie und Fantasy und es wurde von den beiden Autoren auch sehr gut umgesetzt. Wer hier eine übliche Geschichte mit Magie, Drachen und ähnlichem erwartet wird hier enttäuscht. Doch wer für neues offen ist, kann sehr viel Spass haben und eine sehr interessante Welt entdecken. Humor und sehr viele spitze Bemerkungen sind auch mit von der Partie und wer gerne Parodien mag, ist hier bestens bedient. Die beiden Protagonisten sind auch sehr sympathisch, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Wisty ist für mich so der eher schwierige Typ Mensch, den man zu nehmen wissen muss. Whit dagegen ist da schon der ruhigere Typ und auch sehr umgänglich. Im großen und ganzen bekommt das Hörbuch von mir 5 von 5 Emmis, da ich aber das Buch schon vorher gelesen habe und ich leider mit Erschrecken feststellen musste, dass für mich wichtige Abschnitte im Hörbuch nicht vorkommen würde ich einen Emmi im Direktvergleich abziehen. Fazit: Obwohl mich ein paar Sachen störten, fand ich das Hörbuch witzig, amüsant und spannend.

    Mehr