James Patterson , Michael Ledwidge Zoo: Sie werden dich finden - Thriller

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(12)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zoo: Sie werden dich finden - Thriller“ von James Patterson

Seit Jahrhunderten herrschen die Menschen über die Tiere. Doch nun schlagen sie zurück ... Jackson Oz, ein junger New Yorker Evolutionsbiologe, beobachtet seit einiger Zeit ein ungewöhnliches Verhalten bei Tieren: Überall auf der Welt fallen sie über Menschen her, und töten diese mit einer nie zuvor dagewesenen Brutalität. Oz fürchtet, dass sich das Problem zu einer massiven Bedrohung für die gesamte Menschheit ausweiten könnte. Zunächst nimmt ihn niemand mit dieser Theorie ernst, doch dann häufen sich die Vorfälle. Gemeinsam mit der Umweltforscherin Chloe setzt Oz alles daran, die Mächtigen dieser Erde zu überzeugen, dass sie handeln müssen. Doch die Tiere werden immer aggressiver ...

Spannend...ziemlich blutig, wie ich finde.

— Suse33
Suse33

Spannend, unübliches Ende.

— nickg
nickg

Es ist ein Action-Thriller mit Wissenschaftsnote, der gut unterhält, zum Nachdenken anregt und die Probleme unserer Zeit in den Raum stellt.

— NiWa
NiWa

Für mich ist „Zoo“ ein Buch das Augen öffnen kann, denn alles was auf diesen Seiten geschieht, könnte durchaus in der Wirklichkeit so passie

— sweety90
sweety90

Finde die Serie besser, das Buch zieht sich etwas in die Länge obwohl es nicht viel Seiten hat.

— Mischiii_0
Mischiii_0

Ein super tolles, spannendes Buch mit tollen Charakteren und einem super Schreibstil :)

— ShellyArgeneau
ShellyArgeneau

spannend und hat mit der Serie und die Grundidee gemeinsam, wobei ich das Buch fast noch besser fand

— Even
Even

Ein echt spannendes Buch, welches mir viel Lesefreude bereitet hat.

— finibini
finibini

einfach nur klasse :) vielleicht rüttelt dieses buch die menschheit endlich mal wach...

— MiniMixi
MiniMixi

Tolle Grundidee, welche ein paar Probleme bei der Umsetzung hatte.

— Vannii
Vannii
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tierischer Thriller

    Zoo: Sie werden dich finden - Thriller
    NiWa

    NiWa

    12. September 2016 um 14:56

    Die Tiere auf der ganzen Welt verhalten sich merkwürdig. Eine allgemeine Aggressivität gegen die Menschen schleicht sich im Tierreich ein. Dabei brechen Löwen aus Tiergärten aus und sogar Hunde gehen von einem Moment auf den anderen auf ihre Besitzer los.Der Evolutionsbiologie Jackson Oz beobachtet dieses Verhalten schon länger und hat dazu seine eigene Theorie aufgestellt. Allerdings wird er von Kollegen und der Regierung nicht ernst genommen. Erst als sich Ereignisse zuspitzen und es kein Entrinnen mehr gibt, liegt es an ihm, eine Lösung zu finden und hoffentlich die Welt zu retten.Es ist ein klassischer Action-Thriller im amerikanischen Stil: Der einsame Außenseiter, dem niemand Glauben schenkt, die amerikanische Regierung, die sich über den Rest der Welt erhebt und das Ruder führt, und eine Bedrohung, die die Menschheit zu vernichten droht.Das Thema an sich ist für mich allerdings neu. Denn es geht um Tiere, die sich vom Menschen nicht länger zurückdrängen lassen. Sie fordern ihr Recht gegenüber der Menschheit ein und greifen zu einer Brutalität, wie sie schon aus dem Drang zu überleben heraus, nachvollziehbar ist.James Oz ist ein netter Charakter mit typischem Ami-Charme, dem alles bis auf seine Theorie egal zu sein scheint. Er müht und strampelt sich ab, geht auf die Einwände seiner Kollegen gar nicht erst ein und verfolgt sein Ziel starrsinnig, weil er absolut sicher ist, als einziger das Treiben durchschaut zu haben. Mit dieser Figur werden zwar alle Klischees bedient, dennoch wirkt sie nicht überladen und ich habe James Oz sofort als sympathisch empfunden.Die Handlung erstreckt sich über mehrere Jahre und sie nimmt unterschiedliche Perspektiven ein, wodurch eine angespannte Stimmung herrscht. Meistens ist man mit James Oz unterwegs. Man hat jedoch einen Wissensvorsprung, weil man Tiere - darunter Hunde, Affen und auch Löwen - bei ihrer „Mission“ begleitet. Gerade dieser Teil ist faszinierend dargestellt und bringt thematisch eine besondere Note rein, die mir gut gefallen hat.Als besonders gelungen habe ich das Ende empfunden, weil hier meiner Meinung nach auf die Klischeekiste verzichtet wurde und man mit einer Gänsehaut am Rücken das Buch zuklappt.Ich mochte das Buch sehr gern. Es zeigt, wie unbedacht wir Menschen mit der Umwelt umgehen. Es führt dem Leser vor Augen, wie sehr wir als Menschen daran gewöhnt sind, ganz oben auf der Evolutionsleiter zu stehen, und dass uns nicht einmal in den Sinn kommt, dass diese Rolle eventuell nur vorübergehend ist.„Zoo. Sie werden dich finden“ ist ein Action-Thriller mit Wissenschaftsnote, der gut unterhält, zum Nachdenken anregt und die Probleme unserer Zeit in den Raum stellt. Wer Lust und Laune hat sich auf einen tierischen Thriller einzulassen und sich im amerikanischen Stil gegen den Untergang der Menschheit stellen will, trifft damit eine gute Wahl.

    Mehr
    • 13
  • Ein erschreckend realistisches Buch, welches den Leser auch nach dem lesen nicht so einfach loslässt

    Zoo: Sie werden dich finden - Thriller
    sweety90

    sweety90

    10. July 2016 um 21:06

    InhaltSeit einiger Zeit kommt es vermehrt zu Angriffen durch Tiere, egal ob Wildtiere oder Haustiere. Zufall? Daran glaubt Jackson Oz nicht, für ihn sind das alles Anzeichen für eine große Bewegung die durch die Tierwelt geht. Aber keiner will ihm zuhören, doch dann werden die Angriffe immer häufiger und schlimmer. Ist die Menschheit noch zu retten? Eigene MeinungIch habe mir dieses Buch zugelegt, da ich die gleichnamige Serie sehr gut fand und wissen wollte ob das Buch auch so toll ist. Natürlich wollte ich außerdem wissen wie es weiter geht, denn die zweite Staffel der Serie wird erst Ende des Jahres in Deutschland ausgestrahlt. Mittlerweile bin ich mir aber nicht mehr so sicher, ob das Ende des Buches mit dem der Serie übereinstimmen wird. Erzählt wird das Buch aus der Sicht von Oz, einem Wissenschaftler und Evolutionsbiologen (ohne Abschluss). Für ihn existieren die sogenannten MTK – Mensch-Tier-Konflikte, schon lange. Außer ein paar weltverschwörerischen Fans seines Blogs glaubt ihm aber niemand. Seine Ansichten werden jedoch vom Autor gut rüber gebracht und schon bald fängt man als Leser an selber nach MTKs zu suchen bzw. daran zu denken wenn man irgendwo von einem Tierangriff hört.Oz selber ist ein komischer Kauz, aber er bleibt seinen Prinzipien treu. Zwischendurch wechselt die Perspektive immer wieder mal. Interessant sind vor allem die Szenen aus der Sicht verschiedener Tiere, da man so auch mitbekommt was in ihnen vorgeht. Zudem erzählt der Autor öfter aus der Sicht verschiedenster Menschen während oder kurz vor einem Angriff, was mir persönlich einen ziemlichen Schauer über den Rücken gejagt hat. Der Verlauf der Geschichte ist spannend und unglaublich realistisch. Erschreckend ist die Erkenntnis und die Tatsache, dass so etwas wirklich passieren könnte. Im Gegensatz zur Serie ist der Grund im Buch so simpel und so alltäglich, dass es ein Wunder zu sein scheint, dass so etwas nicht schon lange passiert ist. Was genau es ist, das müsst ihr aber selber heraus finden indem ihr das Buch lest. Die Serie zu schauen wird hier nicht reichen. =)Der einzige Kritikpunkt ist die einfache Lösung für das Problem. Auch wenn es noch so simpel ist, es hat sich über Jahre entwickelt. Daher finde ich es etwas seltsam, dass es so schnell beseitigt werden kann. Gut rübergebracht finde ich das Verhalten der Menschen nach der Lösung der Katastrophe, weil es einfach so typisch Mensch ist und ganz sicher in der Realität auch so passieren würde. Was die Menschen letztendlich davon haben ist vorhersehbar, aber überzeugend. Der Schreibstil von James Patterson ist sehr flüssig und gut verständlich, dabei schafft er es eine tolle Spannungskurve aufzubauen und den Leser immer wieder mit Informationen zu „füttern“, aber nie genug um zu viel zu verraten. Bis zum Schluss lässt er den Leser zappeln. Dabei ist die Lösung wirklich simpel, aber genau DARAN denkt niemand, einfach weil es so alltäglich ist. Ob das Cover der Serie angepasst ist oder umgekehrt, das kann ich nicht genau sagen, ich würde es aber mal schätzen. Auf jeden Fall finde ich es toll gemacht, vor allem da es ein markantes Merkmal, welches sowohl im Buch, als auch in der Serie (hier aber viel mehr) eine Rolle spielt, darstellt. FazitEin erschreckend realistisches Buch, welches den Leser auch nach dem lesen nicht so einfach loslässt. Es zeigt deutlich wie extrem wir Menschen in den Lebensraum der Tiere eindringen und ihn zerstören. Für mich ist „Zoo“ ein Buch das Augen öffnen kann, denn alles was auf diesen Seiten geschieht, könnte durchaus in der Wirklichkeit so passieren. Allerdings muss ich gestehen, dass es auch an meinem Verhalten, bezüglich des Auslösers im Buch, nicht wirklich etwas verändert hat. EmpfehlungWer auf realistische Endzeitromane steht oder auch nur einfach mal ein realistisches Buch über „Was wäre wenn?“ lesen möchte, der ist hier genau richtig. Auch Fans der Serie, die sich von einem (mit Sicherheit) alternativen Verlauf nicht abschrecken lassen, sollten dieses Buch lesen. 

    Mehr
  • James Patterson - Zoo

    Zoo: Sie werden dich finden - Thriller
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    22. May 2016 um 12:29

    Inhalt:Jackson Oz, ein junger New Yorker Evolutionsbiologe, beobachtet seit einiger Zeit ein ungewöhnliches Verhalten bei Tieren: Überall auf der Welt fallen sie über Menschen her, und töten diese mit einer nie zuvor dagewesenen Brutalität. Oz fürchtet, dass sich das Problem zu einer massiven Bedrohung für die gesamte Menschheit ausweiten könnte. Zunächst nimmt ihn niemand mit dieser Theorie ernst, doch dann häufen sich die Vorfälle. Gemeinsam mit der Umweltforscherin Chloe setzt Oz alles daran, die Mächtigen dieser Erde zu überzeugen, dass sie handeln müssen. Doch die Tiere werden immer aggressiver ...Quelle: Bücher.deMeine Meinung:Auf dieses Buch bin ich durch die gleichnamige Serie gekommen. Ich finde es interessant mal zusehen bzw. zu lesen wie Tiere sich auch mal gegen einen wenden können. Die Serie finde ich mega spannend und irgendwann beim Bücher stöbern habe ich entdeckt das es dazu auch ein Buch gibt und natürlich musste ich dieses gleich haben  Das Buch ist sehr gut geschrieben, mit viel Spannung. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Es wird auch sehr vielen verschiedenen Sichten geschrieben aber am öftesten von Jackson Oz. Das fand ich toll das man mal das Buch aus der Sicht der Löwen und des Affen Attila lesen konnte sowie von anderen Menschen auf der Welt. Es gab sehr viele Stellen wo ich sagte: "Was machen die Tiere den jetzt?!". Es gab auch paar Stellen wo (ihr werdet mich für blöd halten) ich mit den Tieren getrauert habe als sie jemand erschossen hat. Ja wie ihr grad merkt steh ich auf der Seite der Tiere. Ich hab mir nicht wirklich viele Gedanken um die Menschen gemacht sondern mehr um die Tiere. Es gab aber eine Stelle da hatte ich totale Angst um einen Menschen das ein Kind war. Das ist das schlimme sowie beste an Büchern, man kann sich alle selbst vorstellen  War bei diesem Buch nicht gut für mich  Das ist wieder eines dieser Bücher wo ich nicht sagen was besser ist: Die Serie oder das Buch? Kann ich gar nicht sagen weil mir beides sehr gut gefallen hat. Das Ende des Buches hat mich soo sauer gemacht auf die Menschheit. Da findet Oz das Problem und sagt was zutun ist und eine Woche später hält sich keiner mehr daran  Bei sowas merk ich das die Menschen manchmal echt selber Schild an ihrem Elend sind. In diesem Punkt hat mir das Buch die Augen geöffnet.Fazit: Ein super tolles, spannendes Buch mit tollen Charakteren und einem super Schreibstil.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Tolle Grundidee, welche ein paar Probleme bei der Umsetzung hatte.

    Zoo: Sie werden dich finden - Thriller
    Vannii

    Vannii

    14. February 2016 um 10:52

    Klappentext: Seit Jahrhunderten herrschen die Menschen über die Tiere. Doch nun schlagen sie zurück ... Jackson Oz, ein junger New Yorker Evolutionsbiologe, beobachtet seit einiger Zeit ein ungewöhnliches Verhalten bei Tieren: Überall auf der Welt fallen sie über Menschen her, und töten diese mit einer nie zuvor dagewesenen Brutalität. Oz fürchtet, dass sich das Problem zu einer massiven Bedrohung für die gesamte Menschheit ausweiten könnte. Zunächst nimmt ihn niemand mit dieser Theorie ernst, doch dann häufen sich die Vorfälle. Gemeinsam mit der Umweltforscherin Chloe setzt Oz alles daran, die Mächtigen dieser Erde zu überzeugen, dass sie handeln müssen. Doch die Tiere werden immer aggressiver ... Meinung: Da sich der Klappentext sehr interessant angehört hatte und mir auch die gleichnamige Serie auf ProSieben sehr gut gefällt, hatte ich große Lust dieses Buch zu lesen. Gleich zu Anfang möchte ich allerdings erwähnen, dass das Buch kaum, also fast gar keine Gemeinsamkeit zu der Serie hat. Wie gesagt gefiel mir sofort die Grundidee von Tieren, die sich gegen die Menschheit auflehnen und 'zurückschlagen', da sich das einfach sehr realistisch anhört. Ich hoffe, dass ihr versteht, wie ich das mit dem 'realistisch' meine. :D James Patterson schreibt die Geschichte aus der Sicht von Jackson Oz, einen Evolutionsbiologe aus New York. Teilweise wird es auch aus der Sicht von anderen Personen und auch manchmal aus Sicht der Tiere geschrieben, was ich ziemlich interessant fand, da man so einen Einblick in ihre Gedanken bekam und das Thema des Buches irgendwie greifbarer wurde. Das Buch sorgt vor allem durch seine sehr (!) kurzen Kapitel, was ich definitiv nicht als negativ empfunden habe, für einen schnellen Lesefluss. Da natürlich auch nach dem Grund gesucht wird, wieso die Tiere plötzlich so aggressiv geworden sind, habe ich mich doch ein kleines bisschen gefreut, dass der Autor dabei mit logischen Ideen überzeugen kann und es durchaus gut verständlich ist. Obwohl auf dem Buch Thriller stand, hatte ich eher weniger das Gefühl einen Thriller zu lesen. Bei mir kam nicht die Spannung auf, die ich mir für das Buch gewünscht hätte, auch wenn die eine oder andere Passage mal etwas mehr Tempo und vielleicht auch mal Brutalität zu bieten hatte. Wenn ich das Buch Revue passieren lasse, muss ich allerdings sagen, dass die Charaktere nicht unbedingt einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben und dementsprechend doch zu 'blass' waren. Ich hatte keine Schwierigkeiten mit ihnen, allerdings ist einfach nicht viel hängen geblieben. Was mir aber noch gut gefallen hat, dass neben den schon erwähnten 'Tierkapiteln' man auch andere Menschen kurzzeitig verfolgt hat und durch sie die Tierangriffe live miterlebt hat. Das Ende des Buches war für mich irgendwie nicht sehr zufriedenstellend, da der Epilog dann doch noch einige Fragen offen gelassen hat und man einfach wie bestellt und nicht abgeholt mit dem Ende zurückgelassen wurde. Cover: Das Cover finde ich gar nicht mal so schrecklich, ach wenn ich mir vorstellen kann, dass es den meisten eher weniger gefallen wird. Irgendwie gefällt mir einfach dieser schlichte Schriftart und auch der rote Buchrücken - das passt einfach zusammen. Das Auge des Tieres finde ich eigentlich auch ganz passend, auch wenn darauf eher in der Serie mehr eingegangen wird. :D Fazit: Die Idee, dass sich die Tiere gegen die Menschheit auflehnen hat mir echt gut gefallen, auch wenn es mir teilweise an Spannung gefehlt hat. Durch die kurzen Kapitel und den angenehmen Schreibstil kommt man schnell beim lesen voran, auch wenn mir die Charaktere etwas zu 'blass' waren. Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen. Vielen Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. 

    Mehr
  • Tier gegen Mensch!

    Zoo: Sie werden dich finden - Thriller
    bieberbruda

    bieberbruda

    03. February 2016 um 20:38

    In "Zoo" schafft James Patterson eine gelungene Mischung aus Wissenschaftsthriller, Abenteuerroman, Dystopie und einem Hauch Grusel und Gesellschaftskritik. Die Story: Jackson Oz ist Evolutionsbiologe ohne Abschluss und wird von der ganzen Welt belächelt. Denn seine MTK-Theorie (Mensch-Tier-Konflikt) klingt absurd! Seiner Theorie nach häuft sich abnormales und vor allem aggressives Verhalten der Tierwelt gegen die Menschen. Leider stellt er sich auch bei der Vermarktung dieser Theorie nicht allzu geschickt an. Doch dann geschehen immer wieder merkwürdige Ereignisse und er wird in die Wildnis Botsuanas gerufen: Hier rotten sich die Tierwelt zusammen, um gemeinsam gegen Safaritouristen und Dorfbewohner vorzugehen. Und dieses Verhalten breitet sich rasend schnell auf der ganzen Welt aus. Weshalb greifen die Tiere uns Menschen an und wie kann man sie stoppen? Meine Meinung: Ich muss gestehen, dass ich erst durch die Werbung für die Serie auf Pro 7 auf das Buch aufmerksam wurde. Die Serie habe ich war nicht gesehen, aber die Idee der Story fand ich super spannend! James Patterson ist ja bekannt für seine fesselnden und kurzweiligen Thriller. Und genauso ist auch "Zoo" geworden! Die geschilderten Ereignisse sind erschreckend, blutig und teilweise sogar etwas gruselig. Neben der Hauptgeschichte rund um Oz bekommt man durch einen Menschenaffen auch einen direkten Einblick in die Gedankengänge der Tierwelt, was ich sehr interessant fand. Anzumerken ist auch der gesellschaftskritische Charakter des Buches, der insbesondere zum Ende des Buches überdeutlich wird (hier will ich nicht zu viel verraten)! Leider war mir das schnelle Tempo insgesamt etwas zu viel, denn es passiert wahnsinnig viel auf zu wenigen Seiten. Ich hätte mir ein bisschen mehr Tiefgang gewünscht, der aber ja vielleicht in der Serie gegeben ist? Ich werde sie mir bei Gelegenheit man ansehen. Fazit: Rasanter und sehr interessanter Thriller. Wie geht die Menschheit damit um, dass sich die gesamte Tierwelt gegen sie verschworen hat? Sehr lesenswert - auch wenn ich mir etwas weniger Tempo und mehr Tiefgang gewünscht hätte. Ich vergebe 4 Sterne!

    Mehr
  • Ein unheimlich spannender, brutaler und beklemmender Thriller mit einer interessanten Thematik

    Zoo: Sie werden dich finden - Thriller
    AnnaSalvatore

    AnnaSalvatore

    01. February 2016 um 12:43

    Ganze Rezension: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/02/who-run-world-beasts-zoo-sie-werden.html Leider, und das bereue ich wirklich, lag dieses Buch schon seit Oktober hier rum. Das zu Entschuldigene: Ich habe es vom Verlag geschickt bekommen! Die stark kritisierte TV-Serie, welche ich nicht gucke, hat mich auf Dauer echt abgeschreckt, sodass ich es immer aufgeschoben habe. Doch gestern habe ich es einfach mal angefangen - und noch gestern beendet. Cover/Gestaltung Ehrlich gesagt gibt es schönere. Was mich aber an dem Buch überzeugte war der Klappentext. Der Buchrücken ist im Gegensatz sehr schlicht gehalten, ein auffälliges Rot mit weißer Schrift. Meinung Wie bereits erwähnt habe ich das Buch VERSCHLUNGEN! Ich war gleich in der Geschichte drin, der Prolog ist sehr spannend. Man muss wirklich sagen, dass der Schreibstil göttlich ist. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, was ich persönlich richtig gerne habe, da man so regelrecht durch die Seiten fliegt. Es gibt Kapitel aus der Sicht des Protagonisten Oz, welche immer in der 1. Person geschrieben sind. Aber es gab auch immer zwischendurch Kapitel, welche aus der Sicht der Tiere oder von anderen Menschen auf der ganzen Welt sind. So wurde das Thriller-Gefühl noch verstärkt, da der Leser mitkriegt, wie es auch dem Rest der Welt geht. Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass das Buch so hammer spannend wird! Die Geschichte entwickelt sich recht schnell, trotzdem kam ich problemlos mit. Es gibt oft sehr Actionszenen, die auch nicht gerade zimperlich beschrieben sind.  Aber das hat mir gefallen, da es den Ernst der Geschichte hervorhebt und na ja, irgendwie auch fesselnd ist. Besonders die Tierszenen sind der hammer, ab und an habe ich auch beunruhigt zu meinen beiden Hunden geschielt. Die Geschichte hat mich meinen Chihuahuas echt Schlimmes zutrauen lassen! Die Logik der Geschichte finde ich sehr passend. Mir erschien alles sehr plausibel, was bei dem Thema wohl auch nicht einfach ist. In der Tat fand ich es erschreckend beängstigend. Die Charaktere, allen voran Oz, sind der hammer. Man merkt, er ist schlau und überzeugt von seiner Theorie, aber gleichzeitig ist er immer noch ein total normaler Mensch.  Auch Chloe und Abe haben mir sehr gut gefallen. Bei den Figuren kann man wirklich nicht meckern. Meine einzige Kritik umfasst den 5-Jahressprung mitten im Buch, der mich doch recht überrascht hat. Einerseits war es sehr wichtig für die Entwicklung, aber ich hätte auch gerne noch mehr aus dieser Zeit gelesen. Das Ende ist offen gehalten, aber meiner Meinung nach total gut. Ich finde es toll, dass der Autor nicht idealistich wird, indem er schreibt die Menschheit habe sich von einem Tag zum anderen komplett geändert und alles ist nun super. Nein, es bleibt sehr offen, beängstigend und beklemmend. Ich mag es so wie es ist. FAZIT Ein unheimlich spannender, brutaler und beklemmender Thriller mit einer interessanten Thematik. Die Charaktere sind super, die Logik schlüssig und der der Schreibstil bombastisch. Lesen! - 5 von 5 Feenfaltern -

    Mehr
  • Mensch gegen Tier

    Zoo: Sie werden dich finden - Thriller
    Betsy

    Betsy

    23. January 2016 um 21:54

    "Der Feind waren wir. Du und ich. Die Menschen." Mein erstes Buch von James Patterson und es konnte mich bis zur letzten Seite in seinen Bann ziehen. Der Evolutionsbiologe Jackson Oz beobachtet seit Jahren eine Veränderung im Verhalten der Tiere. Diese reagieren immer aggressiver auf Menschen, doch niemand nimmt ihn mit seiner Theorie vom MTK (Mensch-Tier-Konflikt) ernst und Oz wird als Witzfigur dargestellt. Als sich die Angriffe weltweit ausweiten und immer mehr Todesopfer zu beklagen sind, versucht er alles in seiner Macht stehende die Politiker davon zu überzeugen, dass dies eine ernste Bedrohung für die gesamte Menschheit ist. Eine spannende Handlung, die nicht nur durch die menschlichen Charaktere punktet, sondern auch durch die Tiere, in die uns der Autor hineinblicken lässt und somit noch mehr zu der teils wirklich beklemmenden Atmosphäre der Geschichte beitragen. Obwohl es eine ziemlich ernste Geschichte ist, in der es auch ganz schön blutrünstig zugeht, fließt hier auch ein wenig Humor und Sarkasmus hinein, welche besonders die Hauptfigur Oz ausmacht. Oz verkörpert hier jemanden, der für seine Arbeit lebt und entgegen der Meinung aller anderen an seiner Theorie festhält, was ihm jede Menge Hohn und Gespött einbringt. Er hält sich gerade so über Wasser und hofft darauf, dass die Regierung und alle anderen endlich die Augen aufmachen und sich der neuen Situation stellen. Die Frustration, dass alle anderen die Augen vor der Wahrheit verschließen und Oz gegen Windmühlen zu kämpfen scheint, hat Patterson sehr gut vermittelt und man würde als Leser liebend gerne den Mächtigen dieser Welt in den Arsch treten, weil diese agieren wie sie agieren. Das Buch ist auch die Vorlage zur gleichnamigen Serie "Zoo", welche allerdings, wie es oft der Fall ist, doch in einigen Dingen anders und man sollte beides eher unabhängig voneinander betrachten. Für mich hat hier (welch Überraschung) das Buch die Nase vorne, denn gerade die Gedankeneinblicke in die Tiere ziehen einen gekonnt in seinen Bann und dies wird eine Serie oder ein Film niemals so vermitteln können. Fazit: Nevenaufreibend, spannend und sehr anschaulich geschildert! Eine Story, die einen wirklich gefangen nimmt und besonders durch die Einblicke in die Tiere eine sehr spannende, bedrohliche und unheimliche Atmosphäre in der Handlung schafft. Eine Grundidee, die wirklich gut in diesem Buch verarbeitet wird und definitiv mit einem sehr realitätsnahen und überzeugenden Ende punkten kann. Am Ende bleibt man doch etwas beunruhigt zurück und sieht die sonst so lieben und harmlosen Tiere da draußen mit etwas anderen Augen, denn wer weiß schon was die Zukunft uns bringt?

    Mehr