James R Olson Injun Olson, James R ( Author ) May-17-2010 Paperback

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Injun Olson, James R ( Author ) May-17-2010 Paperback“ von James R Olson

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Injun Olson, James R ( Author ) May-17-2010 Paperback" von James R Olson

    Injun Olson, James R ( Author ) May-17-2010 Paperback

    Thunderdreamer

    15. December 2012 um 21:01

    In dieser Geschichte, die der Autor im Jahr 1912/13 angesiedelt hat, kehrt ein junger Apache, Matthew Binday nach viele Jahren, die er auf der Schule des Weißen Mannes verbracht hat, zu seinen Leuten zurück. Die Chiricahua-Apachen leben zu dieser Zeit noch in Fort Sill, Oklahoma, wo sie als Kriegsgefangene behandelt werden (nach nahezu 27 Jahren der Gefangenschaft). Matthew hingegen hat seine Jugend in der Carlisle Indian School verbracht, dort lesen und schreiben gelernt und eine Ausbildung zum Schmied gemacht. Er ist von der Überlegenheit der Weißen und ihrer Lebensart überzeugt und will jetzt, als erwachsener Mann , seinem Volk dabei helfen, sich ebenfalls anzupassen. Er ist der Meinung, dass es für alle besser ist, den Weg des Weißen Mannes zu beschreiten. Kaum in Oklahoma angekommen, muss er feststellen, dass die Dinge komplizierter sind, als angenommen. Er trifft auf Weiße, die ihn nur deshalb für minderwertig halten, weil er ein "Injun", ein Indianer ist. Aber auch viele Menschen seines eigenen Volkes hegen Misstrauen gegen ihn...er ist in ihren augen zum weißen geworden! Dennoch ist er bereit, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen, nimmt viele Widerstände in Kauf... Doch als er sein Ziel endlich in erreichbarer Nähe glaubt, wird alles durch zwei unverbesserliche Weiße jäh zerstört... James R. Olson hat hier eine spannende, historisch gut recherchierte Geschichte geschrieben, die mich wirklich bis zur letzten Seite gepackt hat...unglaublich aber wahr, ich habe die etwa 280 Seiten (bezieht sich auf das gedruckte Werk) in knapp zwei Tagen verschlungen. Die verscheidenen Charaktere sind sehr gut dargestellt, der Autor vermeidet eine Schwarz-Weiß-Malerei, die bei solch einem Thema leider viel zu oft zu finden ist. Statt dessen kann man die Argumente und Beweggründe seiner handelnden Personen nachvollziehen, es gibt auf beiden Seiten (Indianer und Weiße) "Gute" und "Böse"...und gerade durch die genaue Charakterisierung wird dann auch das Ende plausibel...Tolle Story, verlangt nach mehr, absolute Kaufempfehlung für alle, die sich mit dieser Thematik ein wenig befassen...natürlich auch für alle anderen, die spannende Geschichten lieben!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks